Freitag, 06.12.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 05.01.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Rainer Dvorak, Würzburg

06:50 Interview 

Pillendreh - Neues nur teurer statt besser? - Interview mit Jürgen Windeler, IQWiG

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Sicherheitspläne - Warum sind die Grünen immer dagegen? Interview mit Cem Özdemir

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Nahles' Teilzeit-Vorstoß - Interview mit Claudia Sturm, Junge Unternehmer R-P

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Regisseur Wieland Wagner geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Warschau und Washington: Einst enge Verbündete - und jetzt?

Schwieriger Zeitpunkt: Holocaust Gedenken in der Slowakei

Zu viel versprochen? Die deutsch-französische Ausbildung im Praxistest

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Die Satzung des Islamverbands DITIB
Türkische Funktionäre habe das Sagen in deutschem Verein

Jüdische Gemeinde in Rom
Die schwierige Suche nach 20.000 wertvollen Büchern, die von den Nationalsozialisten geraubt wurden

Protestantismus in Argentinien
Die älteren evangelischen Kirchen haben Probleme - auch wegen neuer evangelikaler Konkurrenz

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Luft zu trocken, Schrift zu klein - Gesundheitsrsiken im Büro vermeiden
Am Mikrofon: Britta Fecke
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Brennende Augen, Rückenschmerzen oder verspannte Schultern: Die Nebenwirkungen eines langen Bürotages sind vielfältig. Viele Büroarbeitsplätze könnten aber schon mit wenigen Mitteln verbessert, die Körperhaltung mit einfachen Übungen entspannt werden. Wie kann der Büroalltag so gestaltet werden, dass der Stress nicht die Oberhand gewinnt? Wie muss der Arbeitsplatz aussehen, damit Augen, Gelenke und Kreislauf geschont werden bzw. gesund bleiben? Worauf sollte jeder Schreibtischtäter bei Beleuchtung und Belüftung achten? Wie können Lärm und Geruchbelästigung verringert werden? Und welches Anrecht haben Arbeitnehmer auf solche Verbesserungen? Antworten geben Britta Fecke und ihre geladenen Experten und Expertinnen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Klimaschutz per Mehrwertsteuer: Höhere Steuersätze auf Milch und Fleisch?

Neue Klimastudie: Meere erwärmen sich schneller als gedacht

Wie lässt sich Geld inflationssicher anlegen? Interview H. Tenhagen, Finanztip

Probleme beim Parken: Autos werden immer breiter

Minister Dobrindt will Autobahnbau beschleunigen

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Wohngemeinschaften: Haftung und Pflichten vorher klären

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Was wusste der Bekannte von Anis Amri - Ermittlungsstand

Fall Amri: Interview mit Joachim Stamp, FDP oder Marc Lürbke, FDP

Sicherheitsdebatte in Deutschland

Sturmhochwasser an der deutschen Ostseeküste

Sturmhochwasser an der deutschen Ostseeküste

Russischer Einfluss auf US-Wahl? Trump glaubt eher Assange als Geheimdiensten

Umweltbundesamt will höhere Mehrwertsteuer auf Milch und Fleisch

Apple nimmt NYT-App in China aus dem Angebot

Neuer britischer EU-Botschafter Tim Barrow

NRW-Innenausschuss debattiert mögliche Fehler im Fall Amri

CSU-Klausur im Kloster Seeon

Sturmhochwasser an der deutschen Ostseeküste

Sport: FC Bayern im Trainingslager in Katar

Am Mikrofon: Rainer Brandes

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Autonom und komplett vernetzt - Autobauer auf der Elektronikmesse CES

Börsengespräch mit Jürgen Pieper: VW-Anlegerklagen weiteres Damoklesschwert?

Anbiederung oder Diplomatie? - Warum der Siemens-Chef als Trump-Fan auftritt

Wirtschaftsnachrichten

Chance für Start-ups? Was Berliner Firmengründer vom neuen Börsensegment halten

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Nach der Sturmflug in Schleswig-Holstein: Aufräumen und Schadensermittlung  

Was heißt schon vermögend?
Im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW wächst die Kluft zwischen Arm und Reich rasant an 

Der letzte Schliff - Reportage aus Deutschlands einziger Butlerschule in Stade

Am Mikrofon:Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Wo sich Studenten das Leben nehmen
In Indien haben es nicht-hinduistische Studierende am Campus extrem schwer und müssen unter Benachteiligung und Gewalt leiden.

Indien braucht Akademiker
Der Boom Indiens hat zu einem enormen Qualifikationsdruck unter den Studierenden geführt, doch gut ausgebildeter Nachwuchs bleibt aus

So jung wie nie zuvor
Die deutschen Hochschulen verzeichnen einen Rekord an Studierenden, die noch unter 18 sind

Volkbegehren gegen G8
Nach langem Vorlauf beginnt heute die Stimmensammlung zum Volksbegehren gegen das sogenannte "Turbo-Abitur“ in Nordrhein-Westfalen

Am Mikrofon: Markus Dichmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Hamburgs Elb-Traum vor der Eröffnung -
Buchautor Joachim Mischke im Gespräch mit Christoph Reimann

„American Crime Story“ -
Krimiserie über den O.J. Simpson-Prozess

Hörerrätsel

Sehnsucht nach 1989 -
Musiker Tobias Siebert im Corso-Gespräch mit Christoph Reimann über Biographie-Pop

Google und ich -
Wie die Suchmaschine unseren Alltag durchdringt

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Ja, Panik: Futur II
(Verbrecher Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Maik Brüggemeyer

Vladimir Nabokov: Vorlesungen über Don Quichote
(Rowohlt, Reinbek)
Ein Beitrag von Antje Strubel Rávic

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Rätselhaftes Erdbeben
Bricht im indischen Ozean eine Erdplatte entzwei?

Kosmische Radioblitze
Astronomen lokalisieren ihren Ursprung

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 05. Januar 2017
Der Mond-Abgeordnete

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Aus der französischen Kleinstadt in die ganze Welt - Zum Tod des großen Dirigenten Georges Prêtre

"Die Taschendiebin" - Der Südkoreaner Park Chan-Wook erzählt in seinem neuen Film vom Korea der 1930er

Kopf oder Bauch? Die Filmemacherin Corinna Belz über das Zusammenspiel von Gefühl und Ratio in der Kunst

Am Mikrofon: Beatrix Novy

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Abschied oder Neuauflage? - Zur Zukunft des Verbrennungsmotors

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

DLF-Magazin

Kleine Bundestagswahl
Wie die NRW-Wahl in den Bund strahlt

Starke Spannung
Die Angst vor Russlands Wahl-Hackern

Große Worte
Rot-Rot-Grün will nicht abschieben

Sturer Patriarch
Die Saar-Grünen als eine Art Fürstentum

Rasender Stillstand
Schleswig-Holstein kämpft mit dem Verkehr

Leuchtende Sterne
Wahrsagerei in postfaktischen Zeiten

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Schwerpunktthema:
Kinder der Revolution
Die Geburt des Kommunistischen Russland vor 100 Jahren

Social Bots
Die Invasion der Meinungs-Roboter

Auf der Suche nach vergangenen Mundarten
Die Banater Schwaben

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Sie gilt bis heute als Prototyp eines kommunistischen Umsturzes: die Oktoberrevolution des Jahres 1917. Dabei handelt es sich letztendlich um einen Putsch der Bolschewiki, des radikalen Flügels der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, die sich an die Spitze unzufriedener Bevölkerungsgruppen gesetzt hatte.
Die Vorgeschichte zu den Ereignissen im Oktober beginnt bereits im Februar:
Während der Erste Weltkrieg tobt, gärt es in dem Riesenreich. Hunger und Armut führen immer wieder zu Aufständen und zum Sturz des Zaren. Die provisorische Regierung erweist sich als schwach und scheitert, zu der für den Herbst geplanten Wahl einer verfassunggebenden Versammlung, die über die künftige Staatsform Russlands entscheiden soll, kommt es nicht mehr.
Unter der Führung von Wladimir Iljitsch Lenin gelingt der Staatsstreich, der die sozialistische Sowjetunion begründet. Gleichzeitig entsteht ein Mythos, der mit der Realität der Ereignisse nur wenig zu tun hat, gilt es doch die vermeintlichen Heldentaten der Akteure von 1917 zu feiern. Auf diese Weise entstanden Revolutionslegenden, die bis in die Gegenwart Bestand haben.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Am Puls des Jazz
Porträt des Schlagzeugers Jochen Rückert
Von Thomas Loewner

Jochen Rückert hatte schon früh klare Vorstellungen von seiner musikalischen Karriere. Bereits 1995 - er war noch nicht einmal 20 Jahre alt - stand für den aus Köln stammenden Schlagzeuger fest, dass Deutschland in musikalischer Hinsicht nicht der richtige Ort für ihn sei - und das, obwohl es gerade anfing, gut für ihn zu laufen. So begann damals etwa seine bis heute andauernde Zusammenarbeit mit dem Posaunisten Nils Wogram. Trotzdem zog es Rückert nach New York. Die ersten zwei Jahre pendelte er noch zwischen den USA und Deutschland hin und her. Als aber alle Visafragen geklärt waren und er regelmäßig Jobs im Big Apple angeboten bekam, ließ er sich dort endgültig nieder. Inzwischen hat Jochen Rückert die amerikanische Staatsbürgerschaft und ist bestens vernetzt in der New Yorker Szene. Namhafte Kollegen wie Marc Copland, Kurt Rosenwinkel oder Mark Turner schätzen Rückerts präzises und zugleich variantenreiches Spiel. Seit einigen Jahren leitet er auch sein eigenes Quartett, für das er sämtliche Kompositionen schreibt. Den Kontakt in die alte Heimat hat er übrigens nie abreißen lassen: Regelmäßig kehrt Jochen Rückert für Konzerte und Aufnahmesessions nach Deutschland zurück.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Feuriger Grand'uomo
Der Pianist Maurizio Pollini (*1942)
Am Mikrofon: Christoph Vratz

Es ist ein legendärer Satz: „Dieser Knabe spielt besser als jeder von uns!“, ausgesprochen vom großen Pianisten Artur Rubinstein, der 1960 in der Jury des Chopin-Wettbewerbes saß und gerade den 18-jährigen Maurizio Pollini erlebt hatte. Pollini gewinnt am Ende als erster Italiener diesen bedeutenden Wettbewerb. Die Sensation machte schnell die Runde und Pollini durfte nur wenige Zeit später in London seine ersten Aufnahmen machen, unter anderem mit den Etüden von Frédéric Chopin. Seither zählt er als Interpret zur Weltspitze, auch weil er sich immer wieder für zeitgenössische Musik, vor allem für Nono und Boulez, eingesetzt hat. „Im Grunde genommen ist das Klavier ein recht neutrales Instrument“, gesteht Pollini, dieser italienische Gentleman, der an seinem Instrument so feurig klingen kann, „aber es hat ein nahezu unerschöpfliches Potenzial an Klangmöglichkeiten.“ Diese Gestaltungsspielräume hat Pollini bei einem breiten Repertoire, das inzwischen von Bach bis zur Musik der Moderne reicht, weidlich ausgeschöpft. Sein Name steht längst nicht nur für technische Brillanz, sondern auch für Ernsthaftigkeit, Schnörkellosigkeit und Transparenz. Heute ist sein 75. Geburtstag.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Direkt vor dem Eingang des kroatischen Rundfunks HRT in Zagreb stehen einige Satellitenschüsseln. (Deutschlandradio / Grit Eggerichs)
Rundfunk auf KroatischHrvatska Radiotelevizija
Das Feature 06.12.2019 | 20:10 Uhr

Der kroatische Rundfunk ist ein abschreckendes Beispiel dafür, was aus einem öffentlich-rechtlichen Sender werden kann. - Ein Lehrstück über staatliche Medienpolitik und ihre Fallstricke.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk