Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 09.11.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Daniel Bogner, Münster
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Verkehrswende verschlafen? Interview mit Andreas Knie, Leiter der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik am WZB

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Ferkelkastration im Bundestag - Interview mit Matthias Miersch, SPD-Fraktion

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Jüdisches Leben in Deutschland: Interview mit Deborah Feldman, Autorin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sarah Zerback

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der russische Schriftsteller Iwan Turgenjew geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Gedenken und Gegenwehr - Der französische Präsident und seine "europäische Armee"

Das Ende des Grauens 1918 (5/5) - Das Erbe der russischen Kriegsgefangenen

Zurück in die Heimat - Freiwillige kehren aus der Türkei zurück nach Syrien

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Die Deutschen sollten sich lebenden Juden zuwenden“
Ein Gespräch mit Gunda Trepp über ihr Buch ,Der letzte Rabbiner'. Darin erzählt sie die Lebensgeschichte ihres verstorbenen Mannes, des Rabbiners und Judaisten Leo Trepp. Und sie erklärt im Gespräch, warum es wichtig ist, etwas über das heutige Judentum zu wissen. Leo Trepp war 1938 Landesrabbiner in Oldenburg, überlebte das KZ Sachsenhausen und emigrierte 1940 in die USA. Als Gastprofessor für Judaistik kehrte er 1988 in seine Heimatstadt Mainz zurück

Am Mikrofon: Christiane Florin

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 19 Vers 20
Erläutert von Prof. Dr. Abdulaziz Sachedina, George Mason University, Fairfax, USA

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

100 Jahre Frauenwahlrecht
Welchen politischen Einfluss haben Frauen heute?

Gesprächspartnerinnen:
Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF Berlin)
Yvonne Magwas, MdB, Vorsitzende der „Gruppe der Frauen“ in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Prof. Bascha Mika, Chefredakteurin der „Frankfurter Rundschau“
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehemalige Bundesjustizministerin (FDP)
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Vor 100 Jahren herrschte Aufbruchstimmung: Am 12. November 1918 wurde in Deutschland das Wahlrecht für Frauen eingeführt. Bis in die 1980er-Jahre blieb der Anteil der weiblichen Abgeordneten auf dem Stand von damals, bei knapp 9%. Heute sitzen rund 30% Frauen im Bundestag - ein Rückschritt im Vergleich zur letzten Legislaturperiode. Doch woran liegt es, dass nicht mehr Frauen im deutschen Parlament vertreten sind? Welche strukturellen und persönlichen Gründe stecken dahinter? Und was muss passieren, damit sich mehr Frauen aufstellen lassen und so die Chance bekommen, Politik aktiv zu gestalten? Das fragen sich parteiübergreifend immer mehr Politikerinnen. Einige fordern - ähnlich wie bei den GRÜNEN - eine paritätische Besetzung der Mandate. Was meinen Sie? Und wo sehen oder vermissen Sie politischen Einfluss von Frauen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bessere Luft in Städten, Umgang mit dem Wolf: Umweltminister tagen in Bremen

CO2-Steuer auf Diesel, Strom, Benzin und Heizöl? - Interview mit Gregor Kolbe, vzbv

Warner vor Wüste und Unwetter: 30 Jahre Weltklimarat IPCC

Nur 1,2,4 ? Warum es so wenig Fleisch mit Tierschutzlabel 3 beim Discounter gibt

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Raus aus dem alten Job: Richtig Kündigen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Gedenkveranstaltung im Bundestag zum 9. November

Bundestag verabschiedet Pflegereform
Interview mit Pflegekritiker Claus Fussek

Haushaltsplanung 2019 abgeschlossen

Geigen aus dem KZ - "Zeitzeugen" des Holocaust

Sport: Bundestag debattiert über e-Sport

Bundestag ändert Tierschutzgesetz

Parteitag der Grünen beginnt

Hamas erhält Geldkoffer mit 15 Millionen US-Dollar

Superman aus dem Slum - Jugendliche in Kenia lernen von Comic-Helden

Moskau: Internationales Afghanistan-Treffen

Am Mikrofon: Christiane Kaess

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Bundeskartellamt gibt grünes Licht für Karstadt-Kaufhof Fusion

Erneute Gewinnwarnung - ThyssenKrupp kommt nicht zur Ruhe

Börsenbericht mit Blick auf Allianz vor Neustrukturierung. Im Gespräch:  Philipp Häßler, Equinet

Wirtschaftsmeldungen

Firmenportrait: Die Sinclair Group - die unterschätzte US-Medienmacht

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Renten

Diesel-Hardware-Nachrüstung

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Thüringen: Ehemaliger Grenzstreifen wird Naturmonument

Falsch gezählt? Debatte über die Zahl der Mauertoten

Novemberpogrome - Erinnerungen einer Jüdin aus Hamburg

Am Mikrofon Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Was ist uns wichtig?
Der Verband Bildung und Erziehung veröffentlicht eine Forsa-Umfrage unter Eltern und Lehrkräften zur Werteorientierung und Werteerziehung an Schulen

Respekt und soziale Kompetenzen
Straßenumfrage in Münster: Welche Werte sollten an Schulen vermittelt werden

Antisemitismus in der Schule
Lehrkräfte klagen über fehlendes Material zur aktuellen Judenfeindlichkeit

Ein kleines Licht mit großer Wirkung
Wie eine Solartaschenlampe den Schulalltag von Kindern an der Elfenbeinküste  verbessert

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Aus dem Hinterhalt: Wozzeck" -
Black Cracker trifft auf Alban Berg an der Deutschen Oper Berlin

„Es gibt leider nur wenige Karikaturisten, die von ihrer Arbeit wirklich gut leben können“  
Frank Hoppmann, Vorjahressieger des Deutschen Karikaturenpreises und diesjähriges Jurymitglied im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer

Is was?!  - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Welche Erinnerungen transportieren die Medien?

Am Mikrofon: Henning Hübert

Der 9. November ist ein bedeutsamer Schicksals- und Gedenktag in der deutschen Geschichte. Welche Erinnerungen transportieren die Medien? Finden Sie sich als Bürger in diesen Bildern wieder?
Der Beginn der Demokratie in Deutschland 1918, die Reichspogromnacht 1938 und der Fall der Mauer 1989 - eine Reihe von Ereignissen, die am 9. November stattfanden. Die persönlichen Erinnerungen an diesen Tag variieren je nach Alter sehr stark. Wie bewerten Sie als Zeitzeuge das mediale Andenken an historische Ereignisse? Es gibt Übertragungen von Gedenkveranstaltungen, viel Sachliches und Fachliches. Aber wo bleibt die erlebte Geschichte? Und: Reicht Ihnen das Gedenken, oder ist Ihnen das möglicherweise zu wenig? Und: Was könnte die Jüngeren an solchen Geschichtsthemen interessieren? Bundespräsident Steinmeier fordert mit Blick auf die deutsche Geschichte ein entschiedenes Eintreten gegen einen neuen aggressiven Nationalismus in Deutschland. Ist es vor diesem Hintergrund wichtig, dass die Medien einen Bildungsauftrag erfüllen? Beispielsweise 1989: Spiegelt das jetzige Bild des Mauerfalls in den Medien Ihre Erinnerungen an den historischen Tag?
Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 0221 - 345 3451 oder mailen Sie uns an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Köln und Thessaloniki wollen jüdische Geschichte aufarbeiten
Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Markus Fauser: „Rolf Dieter Brinkmanns Fifties“
(Aisthesis Verlag, Bielefeld)
Ein Beitrag von Gisa Funck

Juli Zeh: „Neujahr“
(Luchterhand Literaturverlag, München)
Ein Beitrag von Julia Schröder

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

30 Jahre Weltklimarat
So etwas gibt es nirgendwo sonst

Methanwind
Schmelzwasser am Grund eines Gletschers enthält Methan

Quo vadis Forschungsmuseen
Was bleibt vom Global Summit of Research Museums?

Eine Pumpe für Elektronen
Neues Verfahren misst hochpräzise Stromstärken

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 09. November 2018
Verfolgen, wie ein Stern verlischt

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Bundestag beschließt Pflegepaket - und Spahn hat schon neue Ideen

Von kleinen Königen und großen Summen: Bereinigungssitzung Haushaltsausschuss

Was die Umweltminister von Scheuers Diesel-Kompromiss halten

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft: Kartellamt gibt Karstadt-Kaufhof-Fusion frei

Wirtschaftsnachrichten

ThyssenKrupp schockt mit erneuter Gewinnwarnung

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Plattform für Freiheit, Demokratie und Vielfalt - Eine Berliner Ausstellung zur Novembergruppe

Machtmissbrauch eines Richters - Laura Linnenbaum inszeniert Kleists "Der zerbrochene Krug" in Düsseldorf

Die Kunst bleibt frei! Die Berliner Erklärung der Vielen- Die Schriftstellerin Kathrin Röggla im Gespräch

Sonderausstellung: 80 Jahre "Reichskristallnacht" in der Topographie des Terrorsin Berlin

Am Mikrofon: Kathrin Hondl

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Gedenkveranstaltung 9. November

Wer übernimmt den Parteivorsitz der CDU - Merz/Spahn/AKK

Parteitag der Grünen in Leipzig - Eine Partei in bester Stimmung

Causa Maaßen

Bundeshaushalt 2019

Neue Regelungen bei der Pflege

Fusion Karstadt/Kaufhof - Deutschland bekommt einen neuen Warenhausriesen

Afghanistan-Konferenz in Moskau

USA: Trump vs. CNN und Asylsuchende

Bundesverteidigungsministerium - Externe Berater in der Kritik

Am Mikrofon: Daniel Heinrich

18:40 Uhr

Hintergrund

Das Ende der Monarchie - Vor 100 Jahren: Die Ausrufung der deutschen Republik

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

049 Quidditch
Von Marius Elfering

Manchmal wird Fiktion zu Realität. So wie im Fall des Zaubersports Quidditch. Eine Sportart, die die Autorin J.K. Rowling für ihre ‚Harry-Potter‘-Reihe erfunden hat. Rasend schnell jagen die Zauberschülerinnen und -schüler auf ihren Besen dem goldenen Schnatz hinterher. Und auch im echten Leben brauchen die Quidditchspielerinnen und -spieler eine gute Kondition.
Fliegende Besen gibt es zwar noch nicht. Trotzdem hat sich aus der Fantasie-Sportart ein ganz reales Hobby entwickelt. Mit einem Stock zwischen den Beinen als Besenersatz treten zwei gemischtgeschlechtliche Teams gegeneinander an und spielen eine Mischung aus Handball, Rugby und Völkerball - das ist nichts für zart Besaitete. Aber worin besteht die Faszination einer Sportart, die von Außenstehenden oft nicht als solche ernst genommen wird? Müssen alle Spielerinnen und Spieler ‚Harry-Potter‘-Fans sein? Und wie professionell ist die noch junge Sportart inzwischen? Marius Elfering sucht Antworten beim Ligafinale in Karlsruhe. Neue Bücher und Filme rund um den Zauberschüler Harry Potter wird es wohl nicht mehr geben. Quidditch dagegen legt erst richtig los.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

„Herr Albert Speer, ich leugne nicht, dass es gut ist zu leben“
Roman Halters Weg, die Vergangenheit zu bewältigen
Von Mechthild Müser
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: Dlf 2010

Als der jüdische Architekt Roman Halter Mitte 50 war, übergab er seine Büros in London und Cambridge an seine Mitarbeiter und kündigte der Familie an, dass er von nun an sehr wenig Geld zur Verfügung haben werde. Halter hatte beschlossen, in das düsterste Kapitel seines Lebens einzutauchen: die Jahre im Ghetto in Lodz, die Zeit in den Konzentrationslagern Auschwitz und Stutthoff, die Zwangsarbeit in Dresden. Wie durch ein Wunder hatte er als Einziger seiner Familie überlebt. Nach Kriegsende kam er im Zuge eines jüdischen Hilfsprogramms nach Großbritannien. Halter ist ohne Hass, denn immer wieder gab es Menschen, die ihm geholfen haben. Gehörte auch Albert Speer zu seinen Rettern? Um diese Frage zu klären, beginnt er 1971 einen Briefwechsel mit Speer und bricht den Kontakt ab, als der ihn zum Diner einlädt. Brot brechen will er mit dem ehemals hochrangigen Nazi nicht. Halter veröffentlicht seine Autobiografie und verlegt sich aufs Malen. Wenn Albträume seinen Schlaf stören, steht er auf und wirft Skizzen aufs Papier.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Millionenhit ohne passende Schublade
Die britische Band Fink
Aufnahme vom 9.8.2018 beim Haldern Pop Festival
Am Mikrofon: Manuel Unger

Eigentlich ist Fink keine Band für Hits. Die Formation um Finian Paul Greenall aus Brighton veröffentlicht seit 2006 Songs, für die man mindestens drei Schubladen bräuchte, um sie einzusortieren: Folk, Indie, Rock. Mal melancholisch-ruhig mit Akustikgitarre, mal Fahrt aufnehmend. In den 1990er-Jahren war Greenall DJ und Produzent, er weiß, wie man Massen zum Tanzen bringt. Sein Hit ,Looking Too Closley’ wurde allein beim Musikstreamingdienst Spotify über 40 Millionen Mal gespielt, bei YouTube knapp zehn Millionen Mal angeklickt. Im August 2018 hat die Band zum dritten Mal beim Haldern Pop Festival am Niederrhein gespielt - auch den großen Hit, allerdings in einer abgewandelten Version, die alle drei genannten Schubladen bedient - genau das Richtige für Musikliebhaber, die man in Haldern auf und vor der Bühne findet.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Aktuelles aus Pop, Rock, Indie
Am Mikrofon: Thomas Elbern

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 11. Spieltag: Hannover 96 - VfL Wolfsburg
DFB - Joachim Löw nominiert Kader für die nächsten Länderspiele

FIFA - Chefermittler vorsorglich suspendiert
FootballLeaks: Handel mit Minderjährigen

Sportpolitik - Sportministerkonferenz im Saarland

Schach - Weltmeisterschaft beginnt in London

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Prof. Karsten Rudolph, SPD-NRW, MdL, ehem. SPD Historiker Kommission

Am Mikrofon: Rainer Brandes

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk