Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 20:05 Uhr Freistil

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 27.05.2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:17 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Christoph Seidl, Regensburg

06:50 Interview 

Nach den jüngsten Lawrow-Äußerungen - neue diplomatische Chancen zur Lösung des Konflikts - Interview mit Elmar Brok (CDU), Vorsitzender im Auswärtigen Ausschusses des Europaparlaments

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs - wer wird Kommissions-Präsident? - Interview mit Hannes Swoboda, Fraktionschef der Sozialdemokraten im Europaparlament

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Europawahl-Schlappe der CSU: Falsche Strategie und Parolen? - Seehofer als Parteichef und Koalitionspartner in Berlin nachhaltig beschädigt? - Interview mit Thomas Goppel, CSU-Vorstandsmitglied und Ex-Generalsekretär

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der erste Ministerpräsident Indiens, Jawaharlal Nehru, gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Juncker soll EU-Kommissionspräsident werden: zumindest das Votum der Luxemburger ist eindeutig

Tusk oder Sikorski nach Brüssel? Polnische Kandidaten für das EU-Personalpaket

Gegen den Trend: warum der Rechtspopulist Wilders in den Niederlanden an Unterstützung verloren hat

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Du sollst Dir kein Bildnis machen
Der Umgang mit dem Bilderverbot im Judentum und Islam

Pfadfinder in den Banlieues
Die katholischen "Scouts et Guides de France" engagieren sich gezielt in
muslimisch geprägten Migrantenghettos französischer Vorstädte

Premysl Pitter - europäischer Humanist
In Berlin erinnert eine Ausstellung an den tschechischen Pädagogen und Theologen

Am Mikrofon: Matthias Gierth

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Sport im Alter
Studiogäste: Prof. Martin Halle, Ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin, Klinikum rechts der Isar, TU München
und Prof. Dieter Leyk, Leiter der Forschungsgruppe Leistungsepidemiologie, Deutsche Sporthochschule Köln
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Aktuelle Informationen aus der Medizin
Gefahr durch das MERS-Virus
Reisemediziner tagen im auswärtigen Amt
Interview mit Prof. Thomas Löscher, Tropeninstitut der Uniklinik München

Katastrophe Verkehrsunfall
Wie können Unfallopfer optimal versorgt werden?
Bericht vom Weltkongress Unfallchirurgie, Frankfurt

Vorsorgeuntersuchungen auf dem Prüfstand
Wie sinnvoll sind Check-ups und Vorsorgetests wirklich?
Interview mit Prof. Ferdinand Gerlach, Universität Frankfurt

Radiolexikon Gesundheit:
Zahnspange

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Altern ist im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit ein Verlustgeschäft: Zwischen dem 20. und 70. Lebensjahr verliert der Mensch rund ein Drittel seiner Muskelmasse. Die Ausdauerleistung nimmt nach dem 30. Lebensjahr um bis zu 15 Prozent pro Jahrzehnt ab. Durch körperliches Training können ältere Menschen den Abbau jedoch stark verzögern. Und sie tun dabei gleichzeitig etwas für die Gesundheit, vor allem die Gelenke und das Herz profitieren. Doch wie viel Sport ist gesund, wenn man ein Späteinsteiger ist? Ist Sport vielleicht sogar ein Risiko, wenn bereits eine oder mehrere Erkrankungen vorliegen? Und welche Sportarten sind im Alter besonders zu empfehlen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Ein Jahr danach - BUND mit Bilanz der Hochwasserkatastrophe 2013 in
Sachsen-Anhalt

Sauberes Baden überall in Europa?  EU-Umwelt-Agentur legt Badewasserreport 2013 vor

Fair-Trade spezial - Neues Label für Schoko-Produkte

Verbraucherinsolvenzen - Bundesverband der Inkasso-Unternehmen über neue Regeln

Am Mikrofon: Ursula Mense

11:55 Verbrauchertipp 

Cholesterin senkende Margarine nicht immer nützlich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
EU sucht neuen Kommissionspräsidenten
Interview mit Michael Kaeding, Professor für Europäische Integration und Europapolitik, Uni Duisburg-Essen

Chef der französischen Konservativen tritt nach Finanzskandal zurück

Ägypten wählt - Tag 2 der Abstimmung
Interview mit Sonja Hegasy, Vizedirektorin Zentrum Moderner Orient, Berlin

Entführung durch Boko Haram: Militär will Schülerinnen geortet haben

Tote und Verletzte bei Gefechten in der Ost-Ukraine

Suche nach neuem Kommissions-Präsidenten - Große Koalition belastet?

Koalitionsspitzen einig bei Bildungsmilliarden

Thailand - Weiterhin Proteste gegen den Militärputsch

Polen lehnt Olympische Spiele 2022 ab

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Auf Erfolgskurs? Deutsche Post lädt zur Hauptversammlung

Börsengespräch: Das Geschäft im Netz

Russisches Erdgas - Forscher sehen keine Gefahr einer Gasknappheit

Wirtschaftsmeldungen

Schmiergeldzahlung? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Chef von Kraus-Maffei-Wegmann

13:55 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Benjamin Hammer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Monheims Schülerpartei räumt ab und holt 94,6 Prozent - Interview mit Daniel Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Zweckentfremdung von Wohnraum - Streit um Berliner Ferienwohnungen

Forstbildung für Forstwirte im Hunsrück - In 640 Stunden zum Nationalpark-Ranger

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
GroKo-Bildungsmilliarden verteilt?
Reaktionsstück

Wird der Streit um die Lehrerausbildung zur
Krise für Bildungsministerin Waltraud Wende?
Sondersitzung im Bildungsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtags

Nur ein Gütesiegel?
Tagung "Familie in der Hochschule" in Hannover

Am Mikroofn: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Kunst und Kartoffelsuppe - Rumford-Labor
Zum 200. Todestag ehrt München Sir Benjamin Thompson, "Graf Rumford"

"Tour de Faso"
Der Filmemacherr Wilm Huygen im Gespräch mit Susanne Luerweg über seine Dokumentation des "härtesten Radrennens der Welt"

"Ohne staatliche Förderung würde unsere Kultur nicht existieren"
Singer-Songwriter JF Robitaille, der derzeit in Deutschland auf Tournee ist, im Corso-Gespräch mit Knut Benzner über Kulturförderung in Kanada

Mein Klassiker:
Kabarettist und Autor Torsten Sträter über Frank Sinatra

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Abert Londres: Ein Reporter und nichts als das
Von Martin Ebel

Fritz J. Raddatz: Tagebücher 2002-2012
Von Gregor Dotzauer

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Impfschutz für die Verwandtschaft
Forscher entwickeln Ebola-Impfstoff für freilebende Gorillas und Schimpansen in Afrika

Per Kopter auf Unkrautjagd
Hexakopter spürt Unkraut-Nester auf - und soll so den Herbizid-Einsatz minimieren

Stapelgabeln ohne Gabelstapler
Wie automatische Paletten-Lader die Lagerhaltung revolutionieren

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 27. Mai
Nächtliches Perlmutt

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

1,5 Milliarden Tagelöhner: Internationale Arbeitsorganisation fordert bessere Arbeitsbedingungen

Zwangsbalkonien: Jeder fünfte Deutsche kann sich eine Woche Urlaub nicht leisten

Nur noch 1,25 Prozent: Garantiezins für Lebensversicherungen soll gesenkt werden

Wirtschaftsnachrichten

Krankenhausfinanzierung & Landärztemangel: Ärztetag diskutiert in Düsseldorf

Serie "Ein Ball, viele Milliarden - das Geschäft mit der FIFA Fußball-WM"
Von Stadien bis Strandresorts - wo engagiert sich die deutsche Wirtschaft bei der WM?

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
In Stahlgewittern? Die Ausstellung des Deutschen Historischen Museum in Berlin zum Ersten Weltkrieg

Die Stadt und die Kunst - Heute beginnt die 8. Berlin-Biennale

Vielfalt fremder theatraler Stimmen - Das Festival "Theater der Welt" zu Gast in Mannheim

Schockstarre - Wie Frankreichs Intellektuelle auf das Europawahldesaster reagieren

Am Mikrofon: Christoph Schmitz

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Ausgezeichnet oder ausbaufähig - Wie sich die Qualität an deutschen Krankenhäusern verbessern lässt

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

"Ich weiß, wie Opa ums Leben kam"
Der Neofaschismus in Griechenland
Von Marianthi Milona
Produktion: DLF 2014

Neofaschistische Parolen, Jagd auf Ausländer, antisemitische Hetze: Nach dem Ende der Herrschaft der Militärjunta 1974 war rechtsradikales Denken in der griechischen Bevölkerung nicht populär. Zumal auch die Erinnerungen an das nationalsozialistische deutsche Besatzungsregime im Zweiten Weltkrieg mit seinen Gräueln gegen die Zivilbevölkerung und die Partisanenbewegung noch lebendig geblieben waren. Umso überraschender war dann das Wahlergebnis von 2011. Die rechtsradikale Partei "Chrissi Avgi" (Goldene Morgenröte) erhielt nun 15 Prozent der Wählerstimmen und zog damit zum ersten Mal ins Parlament ein. Wer sind diese neuen Rechtsradikalen, woher kommen sie und wer unterstützt sie? Griechenland leidet unter Korruption und Vetternwirtschaft, weite Teile der Bevölkerung sind im Zuge der Finanzkrise verarmt und müssen mit weiteren Härten rechnen. Welchen Einfluss haben diese sozialen Verwerfungen auf das Aufkommen des Neofaschismus in Griechenland?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Buus Halt Waterloo
Von Judith Stadlin und Michael van Orsouw
Regie: Regine Ahrem und Judith Stadlin
Mit: Katharina Stemberger, Carmen-Maja Antoni, Felicitas Madl, Lisa Hrdina, Carl Heinz Choynski, Hüseyin Ekici, Lars Rudolph, Urs Fabian Winiger u.a.
Produktion: RBB 2012
Länge: ca. 49'

Erzählt wird die Geschichte einer Busfahrt. Das Unerhörte: Jedes einzelne Wort dieser Geschichte ist ein deutscher, österreichischer oder Schweizer Ortsname. In einen neuen Sinnzusammenhang gestellt, ergibt sich daraus ein Text, der skurril und hochkomisch und dabei voller Poesie ist. Neun Haltestellen lang fährt der schwarzhäutige Busfahrer seine Fahrgäste durch die Gegend: Arme und Reiche, Alte und Junge, Habenichtse und Störenfriede, Angepasste und Rebellen. Ein Panoptikum der menschlichen Spezies. "Buus Halt Waterloo" ist ein Hörspiel über Fremdenfeindlichkeit und darüber, wie man ihr auf amüsante Weise begegnen kann. Und es ist auch ein Hörspiel über die Liebe.

Judith Stadlin, geboren und wohnhaft in Zug, verheiratet mit Michael van Orsouw. Tanz- und Theaterproduktionen, Textarbeiten für Theaterstücke.

Michael van Orsouw, seit 1974 unzählige Arbeiten als Journalist, Autor, Redakteur und Ausstellungsmacher.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Scott Colley Quintet
Scott Colley, Kontrabass
Ralph Alessi, Trompete
Adam Rogers, Gitarre
Kevin Hays, Piano, E-Piano, Elektronik
Antonio Sanchez, Schlagzeug
Aufnahme vom 23.8.13 beim Jazzfestival Saalfelden in Österreich
Am Mikrofon: Harald Rehmann

Er stellt sich als Bandleader ungern ins Zentrum des Geschehens; Mittelpunkt zu sein, ist ihm nicht wichtig - auf die Mitte der Musik legt er indessen größten Wert. So sieht Scott Colley seine Rolle als Bassist denn auch darin, eine solide Basis zu schaffen, ein Zentrum, das seinen Mitmusikern große Freiheiten bereitet, sich solistisch wie klanglich zu artikulieren. Intellekt und Erdung, Traditionsbewusstsein und Experiment sind für Colley dabei keine Gegensätze, sondern bedingen sich gegenseitig. Deshalb geraten die Projekte des 50-Jährigen New Yorkers zuweilen auch zu stilistisch vielfarbigen Expeditionen durch Welten aus Akustik und Elektronik, Rock und Jazz, strukturierte Harmonik und freie Improvisation. Beim letztjährigen Jazzfestival in Saalfelden bot sich dem Publikum eine solche faszinierende Reise voller Überraschungen und Klangerlebnisse für Kopf und Bauch.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikjournal

Berichte - Informationen - Kommentare

Die letzte Münchner Biennale für neues Musiktheater unter Peter Ruzicka

Adriana Hölszkys Tanztheater "Deep Field" in Düsseldorf uraufgeführt

Haas' "Bluthaus" und Verdi/Cassol's "Macbeth" im Rahmen der Wiener Festwochen

Restaurierung der Steinmeyer Orgel in Trondheim

Die 63. Internationale Orgelwoche Nürnbergzum Thema "Rausch"

Am Mikrofon: Frank Kämpfer

22:50 Uhr

Sport aktuell

FIFA - Präsident Sepp Blatter will Sanktionen gegen Israel vermeiden

Fußball - DFB-Trainingslager in Südtirol

Tennis - French Open in Paris

Sportpolitik - Tagung des DOSB-Präsidiumssitzung

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk