Programm: Vor- und RückschauFreitag, 26.09.2014

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    06:35 Uhr  Morgenandacht

    Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt
    Gedanken zur Woche

    08:10 Uhr  Interview

    Friedensgipfel oder Abrechnung mit der Revolution? Vor 200 Jahren tagte der Wiener Kongress - Interview mit Prof. Thierry Lentz, Direktor Fondation Napoléon, Autor von "1815 - Der Wiener Kongress und die Neugründung Europas"

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

  • 09:05 Uhr

    Vor 100 Jahren: Der Schriftsteller Hermann Löns gestorben

  • 09:10 Uhr

    Go for it? Cameron sucht für die Luftangriffe gegen IS die Zustimmung des Parlaments in London

    Heizperiode ohne russisches Gas? Die Ukraine sucht wegen des Gasstreits nach Alternativen

    Gestürztes Idol - der ehemalige katalanische Ministerpräsident Pujol muss vor Gericht
      
    Am Mikrofon: Britta Fecke

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft
    Schwieriges Verhältnis
    Neu-Positionierung: Die Grünen nehmen die Rolle der Religionsgemeinschaften in der säkularen Gesellschaft unter die Lupe

    200 Jahre Wiener Kongress
    Ein Anliegen der katholischen Kirche war es, ihre Pfründe beim Kongress zu sichern. Das gelang ihr in Form der Wiederherstellung des Kirchenstaates

    Unter dem Diktat der Mafia
    In Italien werden illegale Migranten als Erntehelfer ausgebeutet. Die Caritas versucht ihr Leid zu lindern - und unterstützt die, die ihre Peiniger anzeigen

    Notizen aus Religion und Gesellschaft

    Am Mikrofon: Christian Pietscher

  • 10:10 Uhr

    Nach dem Tod der Eltern
    Die schmerzvolle Aufgabe der Wohnungsauflösung

    Gesprächsteilnehmer:
    Christina Erdkönig, Journalistin und Autorin von "Loslassen und Leben aufräumen. Was mit uns geschieht, wenn wir die Wohnung unserer Eltern auflösen"
    Maria Pirch, Gemeindereferentin, Notfallseelsorgerin und Trauerbegleiterin
    Karin Jensen-Keck, hat sich nach Tod der Eltern vom Elternhaus getrennt
    Am Mikrofon: Michael Roehl

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    lebenszeit@deutschlandfunk.de

  • 11:35 Uhr

    Konsequenzen bei Stiftung Warentest nach Rechtsstreit mit Ritter Sport? - Interview mit Stiftungsvorstand Hubertus Primus

    Was bedeutet der Freihandel mit Kanada für Umwelt und Verbraucher?

    Laubbläser schädigen die Tierwelt - Umweltschützer raten zur Harke

    Superunkräuter trotzen Agrargiften - was heißt das für die Landwirtschaft?

    Am Mikrofon: Georg Ehring

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik
    Kampf gegen IS: Die aktuelle Lage in Syrien und dem Irak

    Die amerikanische Debatte über den Einsatz von Bodentruppen gegen IS

    Bundesaußenminister Steinmeier lobt Rolle des Iran im Kampf gegen IS, Fortschritte im Atomstreit - Interview mit Katajun Amirpur, Islamwissenschaftlerin

    Blaupause für TTIP? Freihandelsabkommen CETA Thema bei Gauck-Reise

    UN-Vollversammlung: Ebola als Herausforderung für die Weltgemeinschaft

    Das Elterngeld plus im Bundestag

    Kostendebatte um Sicherheitseinsätze im Fußball geht weiter

    Britisches Unterhaus stimmt über Luftschläge gegen IS ab

    Grünen-Europapolitikerin Rebecca Harms an der russischen Grenze abgewiesen

    Empörung über Missachtung der „parlamentarischen Würde“ im Bundestag

    Verfassungsklage der Opposition mit dem Ziel, Edward Snowden in Deutschland zu vernehmen

    Abschluss der Herbst-Vollversammlung der deutschen Bischofskonferenz

    Am Mikrofon: Friedbert Meurer

  • 13:35 Uhr

    Börsenbericht: Verunsicherung lässt die Ausgabenfreude schrumpfen - Intview mit Johannes Müller, Volkswirt bei der DWS zur GfK Konsumklimastudie

    Einbrüche beim Bruttoinlandsprodukt und steigendes Haushaltsdefizit - die wirtschaftlichen Folgen aus den Kämpfen in der Ost-Ukraine

    Firmenporträt: Zu Gast beim Katamaran-Bauer Allen Marine in Alaska - nach dem Terrortag 9-11 verbuchte der Bootsbauer eine wahre Auftragsflut

    Wirtschaftsnachrichten

    Apple-Betriebssystem

    Streiks bei Air France, Bahn und Lufthansa

    Am Mikrofon: Ursula Mense

  • 14:10 Uhr

    Zum Tag des Flüchtlings - Profil eines jungen Syrers

    Inklusionsprojekt Altersheim  - Eine Behindertenwerkstatt geht neue Wege

    Das Geschäft mit der Mauer - Ein Berliner Händler provoziert neuen Streit

    Am Mikrofon: Jenny Genzmer

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    Welche Bedeutung haben wir?
    In Ulm treffen sich die Kanzlerinnen und Kanzler der Universitäten Deutschlands zu Jahrestagung und Kursbestimmung
    Telefoninterview mit Prof. Albert Berger, Bundessprecher Universitätskanzlervereinigung

    Düstere Perspektiven für den Nachwuchs?
    Nachfrage auf dem Dt. Historikertag in Göttingen zu Beschäftigungschancen und Forschungsmöglichkeiten von Geschichtswissenschaftlern

    Zwischen Missbrauch und Misstrauen
    Eine Fachtagung an der Uni Münster (25.+ 26.09.14) beschäftigt sich mit der Frage, was Schulen, Kitas und Heime tun müssten, um Übergriffe zu verhindern

    Am Mikrofon: Kate Maleike

  • 15:05 Uhr

    Männer in Garagen -
    Ein Theaterfestival in Berlin über das vielleicht letzte Refugium der Männlichkeit

    Böse Clowns -
    Im Hartware MedienKunstVerein Dortmund sind Spaßmacher zu sehen, denen wir im normalen Leben lieber nicht begegnen wollen. Eine kulturgeschichtliche Betrachtung.

    Is was?!
    Wochenendsatire

    "Rakkaus!" - die etwas andere Landeskunde
    Buchautor Christian Gasser im Corso-Gespräch mit Sigrid Fischer über Finnland, das Gastland der Buchmesse, und das Land der vielen Klischees

    Am Mikrofon: Sigrid Fischer

  • 15:50 Uhr

    Jüdisches Leben heute
    Musik und Gebete zum jüdischen Neujahrsfest

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben
    Ein Kritikergespräch mit Hubert Spiegel und Rainer Moritz über

    Lutz Seidler: Kruso
    (Suhrkamp Verlag)

    Kristof Magnusson: Arztroman
    (Verlag Antje Kunstmann)

    Am Mikrofon: Denis Scheck

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik
    Eisfrei per Lotos-Effekt
    Mit Nano-Oberflächen sollen Flugzeuge energiesparender und effizienter enteist werden können

    Steine zu Werkzeugen
    Wann und wo haben sich die Fähigkeiten zur Herstellung von Werkzeugen entwickelt

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 26. September - Vergessene Stars
    Franz Gruithuisen

    Am Mikrofon: Uli Blumenthal

  • 17:05 Uhr

    CETA-Abkommen vorgestellt I - Gauck und Wirtschaftstross müssen deutsche Bedenken erklären

    CETA-Abkommen vorgestellt II - was steht tatsächlich im Freihandelsabkommen mit Kanada?

    Russische Gaslieferungen I - Berliner Vermittlungsgespräche im Gasstreit Ukraine-Russland

    Russische Gaslieferungen II - warum Bulgarien am Bau der Gas-Pipeline South Stream unbedingt festhalten will

    Wirtschaftsnachrichten

    Offshore als Chance für den Norden? Fazit Windenergiemesse?!

    Börsenbericht aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Andreas Kolbe

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen
    Baskisches Kinoevent - Eine Bilanz der Filmfestspiele von San Sebastian

    "Der schwarze Hecht" - Herbert Fritsch inszeniert das Mundart-Musikstück aus den 50er Jahren in Zürich

    "Gefühl und Sinnlichkeit" - Peter Paul Rubens und sein Erbe in einer Ausstellung in Brüssel

    "Schön, dass ihr da seid" - Die neue Publikation des Rats für kulturelle Bildung fordert Teilhabe und Zugangsmöglichkeiten für alle

    Am Mikrofon: Dina Netz

  • 18:40 Uhr

    Von Sackgärten und Hochhausfarmen - Wie sich die Städte der Zukunft ernähren könnten

  • 19:15 Uhr

    "Frisierte Fakten und Skandalspiralen: Medien in der Glaubwürdigkeitskrise"

    Im Medienquartett live aus Berlin diskutieren:
    Dr. Frauke Gerlach, Direktorin Grimme Institut
    Hans Janke, ehemaliger stellvertretender ZDF-Programmdirektor
    Dr. Claudia Nothelle, rbb Programmdirektorin
    Dr. Hajo Schumacher, Journalist
    Am Mikrofon: Christian Floto, Deutschlandfunk

    "Deutschlands Beste", "21 Dinge, die man in Berlin erlebt haben muss" und "Hessens spannendste Brücken": Shows wie diese haben in den letzten Wochen dafür gesorgt, dass sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen zu Manipulationen bekennen musste. Da wurden eigene Moderatoren auf vordere Plätze gehievt, Abstimmungsergebnisse für unglaubwürdig erklärt oder aus "sendungsdramaturgischen" oder "redaktionellen" Gründen ad acta gelegt. Und diesmal konnten sich die betroffenen Sender nicht hinter Produktionsfirmen verstecken, sämtliche Shows waren Eigenformate. Seitdem müssen sich die Sender rechtfertigen, haben personelle Konsequenzen gezogen und Besserung gelobt.
    Inwiefern haben Sender durch derartige Manipulationen sogar Schaden genommen? Wie ist es um die Glaubwürdigkeit öffentlich-rechtlicher Sender bestellt? Wobei interessanterweise niemand fragt, wie bei den privaten Versionen der Rankingshows eigentlich gearbeitet wird. Eines scheint klar: Die Wirkung solcher Manipulationen geht auch an der Reputation journalistischer Formate nicht vorbei.

  • 20:10 Uhr

    "Ich habe immer Recht"
    Der niederländische Schriftsteller Willem Frederik Hermans
    Von Roland Koch
    Regie: Claudia Kattanek
    Produktion: DLF 2014

    In den Niederlanden sind die Romane Willem Frederik Hermans’(1921 - 1995) Klassiker der Nachkriegsliteratur und Schullektüre. Er war ein streitbarer, querulantischer "Misslingenskünstler", immer im Krieg mit seinem Heimatland. Sein faszinierend-rätselhafter Roman "Die Dunkelkammer des Damokles" von 1958 und zuletzt die Novelle "Das heile Haus" sind auch ins Deutsche übersetzt. Dennoch ist Hermans für die deutschen Leser immer noch zu entdecken. Der Schriftsteller Roland Koch möchte seine Begeisterung für Hermans teilen und macht sich auf, die Widersprüche und die Anziehungskraft im Leben und Schreiben dieses düsteren Autors zu erkunden. Er hat mit dem Biografen Willem Otterspeer ebenso wie mit dem Freund und Kollegen Cees Nooteboom über Hermans und seine Bücher gesprochen.

  • 21:05 Uhr

    June Tabor & Oysterband
    Aufnahme vom 6.7.14 beim TFF Rudolstadt

    June Tabor und die Oysterband: jede für sich eine Institution der englischen Folkmusik. Tabor, Ende letzten Jahres 66 Jahre alt geworden, ist seit den späten 60er-Jahren eine der prägenden Singstimmen auf der Insel - wobei es sicherlich zu kurz greift, sie nur im traditionellen englischen Folk zu verorten. Sie hat im Lauf Ihrer Karriere ebenso Jazz oder Rock gesungen. Die Oysterband begann vor vielen Jahren mit Lautstärke, Energie und einer raubeinigen Punk-Attitüde den Staub von der englischen Folklore zu blasen. Heute sind die Herren etwas ruhiger geworden, bevorzugen auch mal akustische Instrumente. Während die Oysters schon mehrmals in Rudolstadt aufgetreten sind, kam June Tabor zu ersten Mal. Sie und die Band kennen sich seit Langem von diversen gemeinsamen Projekten. Das Konzert beim TFF war allerdings das einzige, das sie 2014 zusammen bestritten haben.

  • 22:05 Uhr

    Kissinger Sommer 2014
    Chopin Late Night
    Karol Kozlowski (Tenor)
    Olivia Vermeulen (Mezzosopran)
    Anna Lucia Richter (Sopran)
    Andreas Schmidt (Bariton)
    Wolfgang Brunner (Hammerflügel)

    Aufnahme vom 3.7.14 aus Bad Kissingen

  • 22:50 Uhr
  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht