Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 10:10 Uhr Marktplatz

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 09.10.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Andreas Britz, Bellheim
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 30 Jahren: Die erste Alpenkonferenz beginnt

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Zu viel Trockenheit
Wird Wasser zur knappen Ressource?
Am Mikrofon: Michael Roehl
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Erkenne Dich selbst:
Die Freimaurer und ihre Bausteine für eine bessere Welt
Von Wolfgang Meyer

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

David Wagner liest aus seiner Erzählung ,Der vergessliche Riese' (2/2)

Der Vater, für das Kind ein Riese, nun ist er alt und dement. Die Familie erlebt einen Rollentausch: Der Vater, zweifach verwitwet, ist wieder Kind geworden. Er braucht Betreuung und wird sein Haus verlassen müssen, denn er vergisst, was gerade eben noch gewesen ist. Immer wieder erzählt er seine Liebesgeschichten, und manchmal fantasiert er.
Nach dem Bestseller ,Leben', ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, schafft David Wagner mit seinem autobiografisch geprägten neuen Buch ,Der vergessliche Riese' etwas Besonderes: Er zeigt einen Menschen, der - obwohl er nur noch in der Gegenwart lebt und allmählich verschwindet - unverwechselbar bleibt mit all seinen Eigenheiten und den Erinnerungen, die er noch hat. Die Zärtlichkeit, die der Erzähler ihm bei seinen Vater-Besuchen im Rheinland und auf zahlreichen Autofahrten zu Orten der Vergangenheit entgegenbringt - „hier haben wir gewohnt, Papa, hier hast du gearbeitet, hier bist du aufgewachsen" -, berührt, auch die Geduld, der Humor, das Ausbleiben von Hadern und Wut. Fast unmerklich, schreitet die Demenz voran, doch sie verläuft hier ohne Schrecken. David Wagner liest aus seinem Buch ,Der vergessliche Riese' einen zweiten und letzten Teil vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Dennis Kaupp & Jesko Friedrichs
Bush-Piloten und erdowahnsinnige Sketche
Von Achim Hahn

Sie nennen sich selbst ‚Sketchköppe‘ und arbeiten seit über 15 Jahren als Comedy-Duo zusammen für diverse NDR-Satireformate: Dennis Kaupp und Jesko Friedrich. Vor allem ihre Satiren für ‚extra 3‘ haben sie auch überregional bekannt gemacht. Für ihre Kunst- und Kultfigur Johannes Schlüter, über dessen verrückte Berufe sie weit über 100 Filme gedreht haben, bekamen sie 2009 als ersten Fernsehpreis den Adolf-Grimme-Preis. Aber auch ihre visuell-politischen Musikparodien bekannter Pophits und Schlager hatten schon durchschlagenden Erfolg: Das Lied ,Erdowie, Erdowo, Erdogan’ über den türkischen Präsidenten z.B. wurde zum YouTube-Welterfolg und zog die sogenannte Böhmermann-Affäre nach sich. „Wir gelten rechtlich als Gesamtkunstwerk”, sagen sie von sich. Als solches sind sie Garanten für originelle und schräge, lustige und auch politisch ambitionierte Fernseh- und Internetunterhaltung.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Wortspiel - Das Musik-Gespräch
Der Sänger Äneas Humm und die Pianistin Renate Rohlfing stellen Edvard Griegs ,Sechs Lieder' op. 48 vor
Aufnahme vom 28.9.2019 aus dem Großen Saal der Handelskammer Bremerhaven beim Musikfest Bremen
Am Mikrofon: Christoph Schmitz

Der norwegische Komponist Edvard Grieg verehrte die deutsche Kultur, nicht nur die Musik der Klassik und Romantik, sondern auch die deutsche Lyrik. Walther von der Vogelweide, Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Ludwig Uhland und Emanuel Geibel waren ihm wohlbekannt. Grieg hatte in Leipzig studiert und war des Deutschen mächtig. Schon als junger Mann vertonte er deutschsprachige Poesie und nahm sie sich auch noch einmal in einer späteren Schaffensphase vor - in den Jahren zwischen 1884 und 1889. Sechs Lieder sind es insgesamt, die Grieg in seinem Opus 48 zusammenstellte. Romantisch strömen die Melodien, schlicht ist oft der Gesang, mitunter halb gesprochen, Kirchentonarten fließen ein, und manches erinnert an Klänge Robert Schumanns. Im Gespräch und mit vielen Musikbeispielen erkunden Äneas Humm und Renate Rohlfing die Atmosphären der Lieder und ihre kompositorische Gestalt. In der zweiten Sendungshälfte erklingen die sechs Lieder am Stück.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die albanisch-schweizerische Jazzsängerin Elina Duni bei einem Auftritt (imago stock&people)
Sängerin Elina DuniLeise Abschiede
JazzFacts 19.09.2019 | 21:05 Uhr

Sie wurde in Albaniens Hauptstadt Tirana geboren und lebte bis vor Kurzem in Zürich. Derzeit ist London ihre Wahlheimat. Elina Duni singt mit dunkler, warmer Stimme melancholische Lieder über Trennung und Abschiednehmen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk