Freitag, 13.12.2019
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 22.11.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pater Eberhard von Gemmingen, München

06:50 Interview 

Interview mit Jörg Meuthen, Bundessprecher AfD, zur aktuellen politischen Lage

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Hermann-Otto Solms, FDP, zur weiteren Strategie seiner Partei

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Jens Rohde, dänischer Europaabgeordneter, zu Minderheitsregierungen

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Die Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft wird in Frankfurt am Main gegründet

09:10 Uhr

Europa heute

Gespaltenes Land - Serbien vor dem Urteil gegen Ratko Mladic

Zwischen Beirut, Brüssel und Berlin - Die Außenpolitik des französischen Präsidenten

Malmö (3/5): Viele offene Flanken - Polizei und Politik (Gesichter Europas)

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Hätten Sie gern die Barbie mit Hijab erfunden, Frau Doukali?
Interview mit der Kinderbuchautorin und Erfinderin Nadia Doukali, die unter anderem den Iftarlender entwickelt hat. Gerald Beyrodt spricht mit ihr über Islam als Teil der Popkultur

Machtwort, ade?
Eine Tagung in Jena befasst sich mit der Autorität einstiger und neuer moralischer Instanzen

Lachen, Papst und Teufel
Der französische Soziologe Dominique Wolton - ein Agnostiker - hat Franziskus interviewt und darüber ein Buch geschrieben. Der Papst sei "besessen"  vom Thema Krieg und Frieden, sagt er.

Am Mikrofon: Gerald Beyrodt

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Aufnahmestopp in Seniorenheimen
In Deutschland fehlen immer mehr Pflegekräfte

Gesprächsgäste:
Sabine Nowak, Referat Ältere Menschen, Senat für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Bremen
Prof. Hermann Brandenburg, Dekan Pflegewissenschaftliche Fakultät, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar
Christina Kaleve, Bundesvorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Altenpfleger
Werner Schell, Selbsthilfenetzwerk Pro Pflege, Neuss
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Ob in Bremen, Kiel, München oder Hannover - überall in der Republik bleiben Pflegeheimplätze unbesetzt. Wo die Quote von 50% Fachkräften unterschritten wird, müssen die Heimbetreiber Betten stilllegen. Dabei ist die Nachfrage groß, steigt die Zahl der Pflegebedürftigen deutlich schneller als die der Pflegefachkräfte. Mindestens 40000 fehlen derzeit in der Altenpflege, so die Gewerkschaft ver.di, daran haben auch die gestiegenen Ausbildungsplätze wenig geändert. Denn der Job ist anstrengend, Arbeitsdruck und Krankenstand haben zugenommen, die Zeit für die Pflegebedürftigen wird immer weniger, viele steigen ganz aus.
Warum hat sich die Situation derart verschärft, obwohl die Problematik seit langem bekannt ist? Wie hat sich der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff mit der Einführung von fünf Pflegegraden auf die Situation ausgewirkt? Wie lässt sich mehr Personal für die Altenpflege gewinnen und wie hoch sollte der Fachkräfteanteil sein?  Was können die Bundesländer, was die Heimleitungen tun, um die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter zu verbessern und eine menschenwürdige Pflege zu garantieren?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Strengere Regeln für Bio-Produkte: Neue EU-Öko-Verordnung in trocken Tüchern?

Polen stellt umstrittene Baumfällungen ein: Rettung für Europas letzten Urwald?

Klimaflucht: Historische Klimaschwankungen führten zu Auswanderungswellen

Rückkehr der Wölfe: Bundesamt für Naturschutz zieht Bilanz

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Schaumweine im Test: Guter Sekt muss nicht teuer sein (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

SPD denkt nun doch über große Koalition nach

Soll die SPD doch regieren? - Interview mit Johannes Kahrs, SPD

Niedersachsen: Weil zum Ministerpräsidenten gewählt

UN-Tribunal spricht Urteil gegen Ratko Mladic

Gerechte Strafe für Mladic? - Interview mit Florian Bieber, Südosteuropa-Experte

Kunstaktion vor Höcke-Wohnhaus in Bornhagen

Uber hat Datendiebstahl verschwiegen - 57 Millionen Kundendaten geklaut

Syrien-Gespräche in Sotschi

Machtkampf zwischen ostukrainischen Separatisten

Den Haag - Urteil gegen Ratko Mladic

Libanon - Hariri zurück, Tage der Entscheidung

Sport: Championsleague - Dortmund in der Krise

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Vertuschungsmanöver? - Uber verheimlicht Datenklau

Börsenbericht aus Frankfurt: US-Geldpolitik. Gespräch mit Ulrich Kater, Deka-Bank

EU-Kommission sorgt sich um Haushaltslage in Italien

Kurznachrichten

Rente steigt, Beitrag sinkt - Bundesregierung rechnet 2018 mit Zwischenhoch

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

25 Jahre nach dem Brandanschlag von Mölln - Was haben Stadt und Land gelernt?

Mehr als nur eine Personalie - Gerangel um Aufsichtsratsvorsitz des Köln/Bonner Flughafens

Entwicklung des ländlichen Raums - Emsländer Dorf wird mit Zukunftspreis geehrt

Am Mikrofon: Petra Ensminger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

„Digitalisierung ist das große Ding“
Auf dem deutschen Ausbildungsleiterkongress in Düsseldorf geht es um wichtige Weichenstellung für die Zukunft

Erstmals seit 20 Jahren ein Rückgang
Nach einer aktuellen Analyse des Stifterverbandes investieren Unternehmen weniger in Forschung und Lehre an deutschen Hochschulen. Telefoninterview mit Mathias Winde, Leiter Programmbereich „Hochschulpolitik und Organisation“ beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Wo steht man in der deutschen Bildungslandschaft?
Jahrespressekonferenz des Verbandes Deutscher Privatschulverbände in Hannover

Hilfe im Info-Dschungel
Ein Besuch auf dem ersten Lehrermedientag in Bayern

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme:
„Manifesto“
„Battle of the Sexes“
„Überleben in Neukölln“

„Aus dem Nichts“ -
Regisseur Fatih Akin im Corsogespräch mit Hartwig Tegeler über Rache, Genre und Opferperspektive

„Godless" - 
Das Revival der Western-Serie?

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Debatte um den Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
Interview mit Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik von Bündnis90/Die Grünen

Keine Druckerei und viele Gefahren - die Zeitung "Le Souverain" in der DR Kongo

3 Fragen an Lorenz Maroldt, Chefredakteur "Der Tagesspiegel"

Nicht nur was für Nerds - Was kann Datenjournalismus leisten?
Kollegengespräch mit Peter Welchering, Datenjournalist

Die Schlagzeile von morgen

Am Mikrofon: Michael Borgers

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

25 Jahre Männerschwarm-Verlag
Ein Beitrag von Christoph Schröder

Flake: Heute hat die Welt Geburtstag
(S. Fischer Verlag, Frankfurt/M.)
Ein Beitrag von Maik Brüggemeyer

Ein Kollegengespräch mit Hubert Winkels über zwei Texte aus „Heinz Strunk trifft Wilhelm Raabe“
(Wallstein Verlag)

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Inventur der Insekten
Bundesamt für Naturschutz plant Insekten-Monitoring

Schweizer Ebenholz
Empa-Forscherteam entwickelt alternative Hölzer für Instrumentenbau

Automone Erkundungstour
DFKI-Roboter kartieren Lavahöhlen auf Teneriffa
Interview mit Steffen Planthaber, Dt. Forschungszentrum für künstliche Intelligenz

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 22. November 2017
Russische Triebwerke für amerikanische Raketen

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Banken erwarten hohe Straf- oder Steuerzahlungen wegen Cum-Cum-Steuertricks

Kabinett: Rentenversicherungsbericht und Beitragssätze für 2018

GB - Schatzkanzler legt Brexit-Haushalt vor

Acrylamid - Brüssel beschließt strengere Vorgaben

Gezielte Vertuschung - Uber hat Datendiebstahl verschwiegen

Wirtschaftsnachrichten

PayPal - kein Käuferschutz vor Klagen

Börse

Am Mikrofon: Ursula Mense

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Wie unabhängig müssen Jurys sein? Zum Streit um den Schweizer Buchpreis

Das Humboldt-Labor - Die Berliner Humboldt-Uni stellt ihre Pläne für das Humboldt-Forum vor

Björn Höckes "Denkmal der Schande" - Das "Zentrum für politische Schönheit" stellt Stelen vor dem Haus des AfD-Politikers auf

Umstrittener Quotenindianer - Jimmie Durham-Retrospektive im New Yorker Whitney Museum

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Lebenslange Haft wegen Kriegsverbrechen gegen Ex-General Mladic

Reaktionen aus Serbien und Bosnien auf das Urteil

Druck auf SPD wächst - Auch Kritik aus eigenen Reihen an Absage an Große Koalition

Nach Jamaika-Aus: Steinmeier trifft Seehofer, weiter Debatte um Neuwahlen

Große Koalition in Niedersachsen wählt SPD-Mann Weil zum Ministerpräsidenten

Wegen Untreue-Verdachts: Bundestag hebt Immunität des CDU-Politikers Bleser auf

Keine Haftbefehle gegen Terrorverdächtige

Syrien-Gespräche: Präsidenten aus Russland, Türke und Iran beraten

Erleichterung im Libanon - Hariri bleibt vorerst im Amt

Mnangagwa soll in Simbabwe auf Mugabe folgen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

18:40 Uhr

Hintergrund

Honduras - Die Neuerfindung der Bananenrepublik

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Ex-General Mladic zu lebenslanger Haft verurteilt

Sondierungen - Gretchenfrage für die SPD

Niedersachsen - Weil bleibt Ministerpräsident

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Minderheitsregierung, Neuwahlen oder doch GroKo? - Auf der Suche nach einer neuen Regierung

Diskussionsleitung:
Klaus Remme, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Günter Bannas, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Stefan Braun, Süddeutsche Zeitung
Christiane Hoffmann, Der Spiegel
Elisabeth Niejahr, WirtschaftsWoche

Live im Deutschlandradio-Hauptstadtstudio Berlin

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

„Entlang einer bodenlosen Tiefe" - Edvard Munchs ,Der Schrei' und die Angst in der Moderne
Von Astrid Nettling

20:30 Uhr

Lesezeit

Zwei Texte aus dem Band ,Heinz Strunk trifft Wilhelm Raabe' (2/2)
Göttinger Wallstein Verlag

Heute wird die ‚Lesezeit’ ausnahmsweise zwei literarische Texte vorstellen. Sie stammen aus dem jüngst erschienenen Buch ,Heinz Strunk trifft Wilhelm Raabe’. Darin sind Texte rund um die Verleihung des Raabe-Preises an den Autor Heinz Strunk und seinen Roman ,Der goldene Handschuh’ im Herbst 2016.

Es hat schon Tradition, dass nach der Wahl des Raabe-Preisträgers die Juroren zusammen beim Abendessen sitzen, und man spricht über die Verbindungen des geschätzten Buches zu Raabes Büchern, zu Büchern anderer zeitgenössischer Autoren oder zu historischen und aktuellen Schreibweisen überhaupt. Aber im vergangenen Jahr, nach der Wahl von Heinz Strunk zum Preisträger, war alles anders. Nicht nur war allen Beteiligten klar, dass der Roman über einen Hamburger Frauenmörder, den Serientäter Fritz Honka, mit dem Titel ,Der goldene Handschuh’ aus der Reihe fiel, weil er ein sozial unerhörtes Thema hatte, in ein abgründiges Milieu führte und sich von den erzählten Schrecklichkeiten literarisch keineswegs distanzierte.

Was an unserer Strunk-Runde am meisten überraschte, war eher das freigesetzte Interesse an Mord und Totschlag, an grausamen Tätern, am Unheimlichen und an kolportierten Ungeheuerlichkeiten. Neben Honka, immer wieder Fiete Honka, waren das Der Zingerle, Jürgen Bartsch und Erwin Hagedorn; der Krankenpfleger Niels H. (Högel); der Vampir von Düsseldorf, Peter Kürten; Theo Berger, der Al Capone aus dem Donaumoos; der im Schwarzwald wesende Heinrich Pommerenke: der Frauenmörder Horst David …, um nur die unvermittelt in die Kindheit oder die Ahnungslosigkeit einbrechenden Namen zu nennen, von den mythischen Randfiguren der Kolportage, des Films oder der Literatur ganz zu schweigen, wie Fritz Haarmann mit dem kleinen Hackebeilchen, genannt der Totmacher, Christian Moosbrugger bei Musil, Mädchenmörder Hans Beckert mit dem ‚M’ auf seinem Mantel bei Fritz Lang … und es nahm kein Ende, man würde sagen wollen: das Schwelgen, wenn nicht immer mal wieder ein Gesprächsteilnehmer innegehalten hätte, um sich kurz die Dimension des Schreckens in ihrer unvermittelten Wirkung zu vergegenwärtigen. So entstand die Idee, statt Aufsätzen zu literarischen Werken - von Heinz Strunk und Wilhelm Raabe - Geschichten über Mörder zusammenzutragen. Jeder Erzähler auf seine Weise erinnernd und zugreifend, und dann zu sehen, zu hören, wie es zusammenklänge. Ob sich etwa eine dunkle Alternativgeschichte Deutschlands destillieren ließe, wie Philipp Felsch und Frank Witzel es versucht hatten in ihrer kleinen kulturgeschichtlichen Bestandsaufnahme ,BRD Noir’ , in der sie die kriminellen Grausamkeiten auf die verdrängten Untaten der Nazi-Zeit zurückführten. Oder ob sich so etwas wie eine memoriale Entgrenzung zeigte, wie eben in dieser Situation, beim Erzählen mit Rotweinanimation …

Und tatsächlich haben alle geschrieben und noch einige befreundete Autoren mehr. Und in der heutigen ‚Lesezeit’ werden wir zwei weitere davon hören. Wir beginnen mit Anja Hesses Text ,Der Mappenmann’, gefolgt von Matthias Sträßners ,Die Chronik der Löwengasse. Der Mordfall Joachim Göhner im Jahr 1958’.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Schlachtplatte - Die Endabrechnung
Das Beste aus 10 Jahren
Ein Mittschnitt aus der Volksbühne Köln

Der kabarettistische Jahresrückblick - ab Ende November ist er fester Bestandteil in den Programmen der Kleinkunstbühnen. Maßgeblich geprägt wird dieses Genre seit inzwischen zehn Jahren von der sogenannten Schlachtplatte. Ein Kabarett-Ensemble um den Kölner Polit-Satiriker Robert Griess. Jährlich stellt er eine neue Gruppe von Kabarettisten zusammen, die gemeinsam ein aktuelles Programm erarbeiten und damit nicht nur in Deutschland gastieren, sondern auch mit Sondervorstellungen in Brüssel und Paris. In diesem Jahr feierte die Schlachtplatte ihr zehnjähriges Bestehen, mit einer großen Jubiläumsshow in der Kölner Volksbühne. Mit dabei waren Ensemblemitglieder der letzten zehn Jahre, die erstmals alle zusammen auf der Bühne standen. Darunter Fatih Cevikkollu, Jens Neutag, Onkel Fisch, Ape & Feuerstein, Matthias Reuter, Maria Grund-Scholer und natürlich Robert Griess. Sie hören die Highlights aus dem Jubiläumsabend.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Richard Strauss
Vier letzte Lieder (Ausschnitt)

César Franck
Sinfonie d-Moll, FWV 48 (Ausschnitt)

Ann Petersen, Sopran
Orchestre National de France
Leitung: Emmanuel Krivine

Aufnahme vom 7.9.2017 aus dem Maison de la Radio, Paris
Am Mikrofon: Philipp Quiring

Erstmals stand zu Beginn der aktuellen Spielzeit Emmanuel Krivine in seiner Funktion als Musikdirektor vor dem Orchestre National de France. Im Spätherbst seiner Karriere reiht sich der 70-Jährige damit in die Riege der Grandseigneurs ein, wie Sergiu Celibidache, Lorin Maazel oder Kurt Masur, die dem Orchester in der über 80-jährigen Geschichte vorstanden. Krivine ist zudem, nach Jean Martinon, der erste französische Leiter nach mehr als 40 Jahren. Für sein Debüt hat sich Krivine die dänische Sopranistin Ann Petersen eingeladen. Mit dem Zyklus ,Vier letzte Lieder’ von Richard Strauss wendet sie sich dem Höhepunkt im Spätwerk des Komponisten zu. Das Kernstück des Konzertes ist die monumentale, rund 40-minütige ‚d-Moll-Sinfonie‘ von César Franck, die einzige ihrer Art in seinem Werk. Die Sinfonie, die in den Jahren 1886 - 1888 entstand, wurde zum orchestralen Prunkstück der französischen Schule im ausgehenden 19. Jahrhundert.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Champions League, Gruppenphase, Rückspiel: RSC Anderlecht - FC Bayern München
Fußball - DFB-Workshop zum Videobeweis
Tennis - Boris Becker wird 50
Biathlon: die neue Saison beginnt am Sonntag

Am Mikrofon: Jonas Reese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Mann in der Zelle einer Justizvollzugsanstalt (JVA) (dpa/Bernd Thissen)
Theatergruppe im GefängnisFlucht in eine andere Rolle
Mikrokosmos - Die Kulturreportage 13.12.2019 | 19:15 Uhr

"Der Gefangene", so heißt das Stück, das Häftlinge und eine Frau aus der Zivilgesellschaft in der JVA Schwerte aufführen. Das Gefängnis rückt für die Insassen für kurze Zeit in den Hintergrund. Die Resozialisierung funktioniert dadurch in den meisten Fällen aber nicht reibungslos.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk