Donnerstag, 13.12.2018
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 04.12.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Christoph Seidl, Regensburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Dieselgipfel beschließt eine Milliarde Euro mehr für saubere Luft - Ausreichende Maßnahme oder Symbolpolitik? - Interview mit Oliver Luksic, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zustimmung des Bundesrates für Grundgesetzänderung fraglich - Wackelt der Digitalpakt für Schulen? - Interview mit Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Digital-Gipfel 2018 in Nürnberg - Wie sehr brauchen wir „Künstliche Intelligenz“? - Interview mit Christiane Woopen, Co-Sprecherin der Datenethikkommission der Bundesregierung

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der amerikanische Rockmusiker Frank Zappa gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Lässt sich der Brexit widerrufen? Schotten vor dem EUGH

Beziehungskrise: Italien und die EU

Russlanddeutsche in Omsk (2/5) - Der "Deutsche Nationalrajon Asowo"

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Hier sind wir auch nicht sicher“
In Myanmar werden Rohingya verfolgt, die meisten Angehörige dieser Minderheit sind Muslime. Rund 40 000 von ihnen flohen nach Indien. Dort hetzen nationalistische Hindus gegen muslimische Flüchtlinge. Kürzlich schob die Regierung sieben Rohingya nach Myanmar ab - als Zeichen der Abschreckung.

Naturrecht statt Menschenrechte
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wird in diesen Tagen 70 Jahre alt. Der Vatikan feiert nicht mit.

Davids Harfe, Saabas Königin
Seit diesem ersten Advent hat die evangelische Kirche eine neue Lese- und Predigtordnung. Das Alte Testament bekommt mehr Raum, biblische Frauengestalten werden wichtiger.

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

HNO-Medizin
Gutartige und bösartige Kopf-Hals-Tumore
Studiogast:
Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum Köln
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Reportage: Operation eines Kopf-Hals-Tumors

Radiolexikon: Halluzinationen

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Alzheimer:
Medizinische und ethische Grenzen der Alzheimervorhersage

Bericht vom Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, 28. Nov. - 1. Dez. 2018, Berlin

Endoprothetik:
Schneller wieder auf den Beinen nach der Operation

Vorabbericht: Kongress der deutschen Gesellschaft für Endoprothetik,
7.- 8.Dezember 2018, Düsseldorf

Genmanipulierte Babys:
Die Selbstkontrolle der Wissenschaft hat versagt. Wie geht es jetzt weiter?

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Wunde Stellen im Mund, die nicht gut abheilen. Leichte Halsschmerzen, Schluckbeschwerden oder Heiserkeit. Es sind Beschwerden, die oft auf die leichte Schulter genommen werden. Dabei können sie Vorwarnzeichen sein für gutartige aber auch bösartige Tumore im Mund oder im Hals. Je früher sie erkannt werden, umso besser sind oft die Heilungschancen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Klima-Risikoindex von Germanwatch

Notruf aus den Bergen - was die Alpen bedroht

Saubere Alternative oder Klimakiller? Gas aus der russischen Polarregion

Fahrgastrechte verbessern! Bahntest vom  ökologischen Verkehrsclub VCD

Am Mikrofon: Britta Fecke

11:55 Verbrauchertipp 

Haushaltsgeräte: Den Kauf von teuren Staubfängern vermeiden

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Euro-Staaten einigen sich auf Reform der Währungsunion

Dazu: Interview mit Sven Giegold, Sprecher der Grünen im EU-Parlament

Macron knickt ein - Erhöhung der Ökosteuer wird verschoben

Deutsche Autobosse in Washington

NATO erhöht Druck auf Moskau wegen INF

Klimakonferenz in Kattowitz nimmt Arbeit auf

Unterhaus beginnt Brexit-Debatte

Italien will neuen Haushalt vorlegen

Israel zerstört Hisbollah-Tunnel

LKW-Fahrer dürfen nicht ausschließlich im Truck übernachten

Weiter Streit um Digitalpakt

Sport: Ines Geipel zieht sich aus Spitze des Doping-Opfer-Hilfevereins zurück

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Premiere Deutsche Familienversicherung - wer oder was steckt dahinter?
Im Börsengespräch Stefan Riße, Acatis

Verhandlungserfolg: Reform der Währungsunion steht

Berlin und Paris setzen sich für Digitalsteuer ein

Kein Bett mehr im LKW? Was die Speditionsbranche denkt
Interview mit Stefan Huster, Hauptgeschäftsführer Deutscher Speditions- und Logistikverband

Wirtschaftsnachrichten

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Birgid Becker

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

"Migrantenschreck"-Prozess - Aussagen des Angeklagten zum illegalen Waffenhandel

Als der Osten dem Westen davonflog - Erinnerungen an den Jungfernflug der 152

Brandenburger "Bombodrom" - Räumungsarbeiten unter Hochdruck

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Sendereihe „20 Themen - 20 Köpfe“ :
Gastmoderatorin Veyeh Tatah, Journalistin aus Kamerun und Herausgeberin der Zeitschrift „Africa positive“

Wenn es um Afrika und die Bildungschancen in den dortigen Ländern geht, ist das Bild in den Köpfen häufig eher negativ geprägt, von Armut, Korruption und Kriegen. Veyeh Tatah möchte das ändern, Klischees abbauen und über die positiven Entwicklungen und Stärken informieren, die es auf dem Kontinent auch gibt.

Gesprächsgäste:  
Kizito Odhiambo, kenianischer Jungunternehmer und Bildungsreferent bei “Gemeinsam für Afrika“
Stefan Bienefeld, Bereichsleiter Entwicklungszusammenarbeit und überregionale Programme beim Dt. Akademischen Austauschdienst (DAAD)


Beiträge:
Nicht jede Schule steht im Slum
Schulalltag in der südafrikanischen Metropole Johannesburg.
                                                          
Was denken Sie über Schulen in Afrika?
Umfrage

Perspektivwechsel am Mikrophon - anlässlich des 20. Sendungsjubiläums von Campus & Karriere werden in diesem Jahr wichtige Themen quasi zu Moderatorinnen und Moderatoren. Mindestens 1x im Monat schlüpfen VertreterInnen aus verschiedenen Bereichen der Bildungs- und Arbeitswelt in die Rolle des Radiomachers und schaffen so andere Zugänge und Zusammenhänge zu aktuellen Kernthemen.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Tod unter Lametta -
Der Hörspiel-Adventskalender als Bühnenstück

Humour belongs in music -
Ingo Meyer im Corsogespräch mit Ulrich Biermann zu Frank Zappas 25. Todestag

Film der Woche: 
Tödliche Witwen - Steve McQueen entdeckt das Thrillerfach für sich

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Gespaltener Boulevard: Die Rolle der Medien in der Brexit-Debatte 
Kollegengespräch mit Friedbert Meurer, Korrespondent in London

Von links bis rechts: Wie Medien in Europa dem Populismus begegnen

Lange Haftstrafe für Journalistin im Iran: Wer ist Hengameh Schahidi?
Interview mit Shabnam von Hein, Iran-Expertin und Journalistin der Deutschen Welle

Highway oder Sackgasse: Wie weit darf Online-Regulierung gehen?

Die Schlagzeile von morgen: Sauerlandkurier

Am Mikrofon: Mirjam Kid

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Zum Tod von Andrej Bitow
Ein Gespräch mit Natia Mikeladse-Bachsoliani

Neues Hanser-Imprint „Hanser Blau“
Ein Beitrag von Heidi Schumacher

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Tomaten für Mond und Mars
Satellit mit Minigewächshaus EuCropis gestartet

Spukhafter Touchscreen
Feuchtigkeitssensor ermöglicht kontaktlose Bedienung

Süßwasservorräte unter dem Meer
Malta sucht in seinen Gewässern nach Grundwasser

Spezialisten im Meer
Forschende entdecken Zuckmückenart, die im Salzwasser lebt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 04. Dezember 2018
Briefmarken mit Mikroskop und simuliertem Weltall

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Finanzministertreffen: Teileinigung bei Euro-Reform, Vorschlag für Digitalsteuer

Italien signalisiert Entgegenkommen im Haushaltsstreit mit EU-Kommission

Proteste in Frankreich: Welche Sozialpolitik kann das Land befrieden?

Digitalgipfel: Debatte um ethische Grenzen für KI

Wirtschaftsnachrichten

Deals statt Diplomatie: Was die Autobosse im Weißen Haus erreichen können

Börse

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Rote Farbe auf Grab: Künstler Wolfram Kastner verliert gegen Jodl-Nachfahren

"Salome" - Benny Claessens spielt Oscar Wilde am Maxim Gorki Theater Berlin

Wohin gehören die Benin-Bronzen? Standpuntke aus Kenia in der Debatte um die Rückgabe kolonialer Objekte

Forderung nach Förderung -Eine Berliner Veranstaltung über russlanddeutsche Literatur

Am Mikrofon: Henning Hübert

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Pariser Regierung reagiert auf Protest der "Gelbwesten"

Informelles Treffen der Nato-Außenminister

EU: Reform Währungunion

EU/Italien: Rom schlägt Kompromiss im Haushaltsstreit vor

Debatte Unterhaus UK

Schlag gegen die italienische Mafia

Mehrere Bundesländer wollen Digital-Pakt blockieren

Kieler AfD-Fraktion schließt Landesparteichefin Sayn-Wittgenstein aus

Digital-Gipfel in Nürnberg

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

18:40 Uhr

Hintergrund

Fehlende Visionen - Israelis, Palästinenser und Donald Trump

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Taktiker Macron: Gelbwesten bleiben wütend

Kompromiss gegen die Krise: Reform der Währungsunion

Streit über Digitalpakt

19:15 Uhr

Das Feature

Gefälschte Stahlwerke und Bahnhöfe
Die vergessene Geschichte der Scheinanlagen
Von Rebekka Endler
Regie: Susanne Krings
Produktion: Dlf 2018

Velbert bei Essen im Jahr 1940: Nachts leuchtet es hier hell und bunt, eine Eisenbahn dreht ihre Runden um dutzende Industrie-Sheddächer, oder etwas, das von oben wie Sheddächer aussieht. In Wirklichkeit ist alles eine elaborierte Attrappe. Die Kruppsche Nachtscheinanlage ist nur eine von vielen, größtenteils vergessenen, streng geheimen Scheinanlagen im Zweiten Weltkrieg. Mitten im Nichts, auf dem Rottberg, inszenieren die Nazis unter größter Geheimhaltung eine falsche Fabrik, mit nur einem Ziel: Die Aufmerksamkeit der britischen Bomber abzulenken. Sie sollen auf keinen Fall die zehn Kilometer entfernten Essener Kruppwerke, die sogenannte Waffenschmiede des Deutschen Reiches, treffen. Drei Jahre wird die aufwendige Anlage erfolgreich betrieben, die echten Kruppwerke bleiben vor Angriffen verschont. Erst das mobile Aufklärungsradar enttarnt die Attrappe 1943 und macht sie wertlos. Als die deutsche Luftwaffe die Anlage aufgibt, verschwindet alles so schnell und unauffällig, wie es entstanden ist. Die Scheinanlage gerät Jahrzehntelang in Vergessenheit, bis sich ein paar Hobby-Historiker 2012 auf Spurensuche begeben und ein Stück Geschichte bergen. .

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Nie mehr warten
Ein Sprech-, Sing- und Musikdrama
Zur Russischen Revolution 1917
Von Dietmar Dath und Thomas Weber
Komposition: Thomas Weber
Regie: Iris Drögekamp und Thomas Weber
Mit Effie Rabsilber, Christian Redl, Susanne-Marie Wrage, Martin Rentzsch
Musik: Kammerflimmer Kollektief
Produktion SWR 2017
Länge: 49'00

A, B und C - eine Stimme für den Umsturz, eine dagegen und eine, die sich nicht entscheiden will: Das Stück bildet den Moment ab, in dem Lenin aus dem Exil zurückkehrt und deutlich macht, dass die Revolution, die das Regime des Zaren gestürzt hat, ihm nicht genügt. Der Umsturz, der nach seinem alten russischen Kalenderzeitraum ,Februarrevolution’ heißt, war für ihn nur das Vorspiel einer Umwälzung hin zum Sozialismus. Das Szenario ist ein dreiseitiger Konflikt: Ja, nein, vielleicht.

Alle drei Standpunkte, die während des Dramas in Bewegung geraten, sind in einer Krise und wissen das: Stimme A will nie mehr warten, bis die Gelegenheit zum Versuch da ist, eine völlig neue Gesellschaftsgeschichte zu beginnen, Stimme B will nie mehr warten, bis endlich das friedliche und gesetzmäßige, ruhige und freie Leben beginnt, also die Zeit von Krieg und Aufstand vorbei ist, und Stimme C will nie mehr auf den Moment warten, an dem sich zeigt, welche der beiden anderen Haltungen die unbezweifelbar richtige ist. Alle drei erleben die historische Situation zwischen Februar und Oktober 1917 als eine ungeheure Anstrengung, in der zwar alles auf eine Entscheidung hindrängt, die aber eben noch nicht gefallen ist. So wird die Gegenwart ständig von Rückblicken und Visionen heimgesucht. Eine besondere, geheimnisvolle Rolle spielen Briefe Lenins an seine Geliebte Inessa Armand, deren verborgener zweiter Text zwischen den Zeilen sich im Drama ,Nie mehr warten’ als eine Art Song herausstellt.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Olivia Trummer & Jean-Lou Treboux

Olivia Trummer, Piano, Gesang
Jean-Lou Treboux, Vibrafon

Aufnahme vom 24.5.2017 beim Jazzfest Bonn aus dem Beethovenhaus/Kammermusiksaal

Am Mikrofon: Anja Buchmann
 

Piano trifft auf Vibrafon, Klassik auf Jazz, ausnotierte Themen auf Improvisation: Die in Jazz und Klassik ausgebildete deutsche Pianistin Olivia Trummer entwickelt gemeinsam mit dem Schweizer Vibrafonisten Jean-Lou Treboux elegant-verspielte und melodiöse musikalische Klanglandschaften. Kompositionen von Bach, Scarlatti und Mozart bilden die Grundlage für improvisatorische Exkursionen, in denen klassische Motive rhythmisch und harmonisch variiert werden. Vibrafon und Klavier wechseln immer wieder die Rollen als Begleit- und Soloinstrument, tanzen gleichsam miteinander und glänzen durch virtuose Unisono-Passagen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Fehler - los!
Vom Richtigen im Falschen
Von Uta Sailer

Keiner mag ihn, doch er ist Teil von uns: der Fehler - auch in der Welt der klassischen Musik, die sich gerne perfekt und vollkommen gibt. Gleichzeitig ist diese Welt geprägt von Feindlichkeit und Wegschauen, wenn es um Fehler geht. Was aber ist genau ein Fehler? Warum macht er uns Angst? Wie gehen wir - Musiker, Dirigenten, Sänger, Publikum - mit ihm um? Wozu brauchen wir ihn? Und macht eine Wende von der Fehlerfeindlichkeit hin zur Fehlerfreundlichkeit, wie sie in Teilen der Gesellschaft angestrebt und teilweise bereits umgesetzt wird, auch in der Musikwelt Sinn? Dem Fehler auf der Spur …

22:50 Uhr

Sport aktuell

Eishockey - Champions League Viertelfinal-Hinspiel:
Red Bull München - Malmö Redhawks (19:30h)
Demonstrationen - Frankreich sagt Fußballspiele ab
2. Bundesliga - Montagsspiele ab 2021 unerwünscht
Leichtathletik - Russland bleibt nach IAAF-Council-Entscheidung weiter gesperrt
Ist diese Entscheidung der IAAF nachvollziehbar?
DDR-Dopingopfer - Ines Geipel zieht sich aus dem Hilfeverein zurück
Boxen - Ex-Box-Weltmeister Markus Beyer gestorben

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Wut der Gelbwesten eingedämmt? - Interview mit Stefan Seidendorf, dt-frz. Inst.

Am Mikrofon. Mario Dobovisek

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk