Dienstag, 07. Dezember 2021

Programm: Vor- und RückschauDienstag, 21.01.2014

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    08:10 Uhr  Interview

    Beginn der EU-Beitrittsverhandlungen mit Serbien - Interview mit Erhard Busek, ehem. EU-Sonderkoordinator des Stabilitätspakts für Südosteuropa

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

  • 09:05 Uhr

    Vor 60 Jahren: Das erste atomgetriebene U-Boot, die Nautilus, läuft in den USA vom Stapel

  • 09:10 Uhr

    Serbien beginnt Beitrittsverhandlungen mit der EU: Kosovo, mangelnde Rechtsstaatlichkeit und andere Hürden

    EU verlangt Aufklärung: Erdogan und die Justiz in der Türkei

    Auch ohne Berlusconi läuft es nicht besser - Regierungschaos in Italien

    Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft
    Die kirchliche und politische Neuordnung Europas und ein Scheiterhaufen für den Kirchenreformer Jan Hus
    Vor 600 Jahren wurde das Konzil von Konstanz eröffnet

    Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern
    Nelson Mandelas letztes Geschenk für sein Heimatdorf

    Frühchristliche Wandmalereien mit Lasertechnologie restauriert
    Die Katakombe Priscilla in Rom ist einer der größten christlichen Bestattungsanlagen der Spätantike

    Wettrennen in den heiligen Hallen
    Pilgerfahrten im Januar zum Shinto-Tempel im japanischen Nishinomiya

    Am Mikrofon: Christian Pietscher

  • 10:10 Uhr

    Lungenkrebs
    Studiogast: Prof. Dr. med. Jürgen Wolf, Ärztlicher Leiter des Centrums für Integrierte Onkologie, CIO, Universitätsklinikum Köln
    Am Mikrofon: Martin Winkelheide

    Aktuelle Informationen aus der Medizin
    Jeder zweite versteht seinen Arzt nicht - Die Patientenuniversität Hannover will das ändern

    Gehirnerschütterung oder nicht?
    Nach Sportunfällen könnte ein neuer Bluttest rasch für Gewissheit sorgen

    Kollegengespräch:
    Kann rohes Rindfleisch wirklich Darmkrebs begünstigen?
    Eine aktuelle Forschungs-Hypothese auf dem Prüfstand

    Radiolexikon Gesundheit:
    Verschlucken

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    sprechstunde@deutschlandfunk.de

  • 11:35 Uhr

    Welche Alternativen haben Autofahrer zum ADAC?

    Streit um Kältemittel für Auto-Klimaanlagen

    Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrografie zu Offshore Windkraft

    Wie giftig ist das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat?

    Tierärzte gegen Verteufelung von Antibiotika in der Tierhaltung

    Am Mikrofon: Stefan Römermann

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Vermögenswirksame Leistungen (Stiftung Warentest)

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik
    Guardian: Belege für syrische Kriegsverbrechen

    Reaktionen in Teheran zur Ausladung Irans bei der Syrien-Friedenskonferenz
    Interview mit Grünen-Politiker Omid Nouripur, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages

    Diskussion um Afrika-Einsätze der Bundeswehr
    Interview mit Harald Kujat, General a.D., ehemals Generalinspekteur der Bundeswehr und EX-Vorsitzender des Militärausschusses der NATO

    Bombenanschlag in Beirut

    Krankenhausreport 2014 der AOK zu Patientenrisiken durch Behandlungsfehler im Krankenhaus

    Russland kritisiert Iran-Entscheidung zur Syrien-Konferenz

    Radikale Nationalisten oder Provokateure? - die gewaltbereiten Demonstranten in der Ukraine

    Vor Kabinettsklausur in Meseberg: Diskussion um Gabriels Energiepläne

    ADAC-Ermittlungen

    Türkischer Regierungschef Erdogan in Brüssel

    Serbien beginnt EU-Beitrittsgespräche

    Am Mikrofon: Gerd Breker

  • 13:35 Uhr

    Cloud bremst SAP - Softwarekonzern mit zurückhaltendem Ausblick
     
    Börsenbericht: SAP unter Druck - Ulrich Trabert vom Bankhaus Metzler im Gespräch
     
    Reformstau und russische Freunde - Serbiens Wirtschaft zum Start der EU-Beitrittsverhandlungen
     
    Wirtschaftsnachrichten
     
    „Wirtschaft nicht überfordern“ - Gabriel verteidigt Pläne zur Reform der Ökostromförderung

  • 14:10 Uhr

    Außen Schloss, innen moderner Bürobau - der neue brandenburgische Landtag wird feierlich eingeweiht

    Bus und Bahn statt Autofahren - Warum in Berlin nur jeder Vierte ein Auto hat

    Die schwierige Suche nach dem Schuldigen -
    Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen 89 Personen wegen des Archivhaus-Einsturzes

    Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    Zu Besuch beim Doktorvater
    Die Uni Prag prüft die Doktorarbeit des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer

    Dr. h.c. Snowden?
    Die Universität Rostock will Whistleblower Edward Snowden die Ehrendoktorwürde verleihen

    Klassenfahrt-Protest
    Weil Niedersachsens Lehrer mehr unterrichten sollen, sagen immer mehr Schulen aus Protest Klassenfahrten ab

    Schulschließungen?
    Evangelische Kirche im Rheinland muss bei der Bildung sparen

    Am Mikrofon: Manfred Götzke

  • 15:05 Uhr

    Was tun, wenn das Web, das allen Menschen einen gleichberechtigten Zugang zu Kultur und Wissen ermöglichen könnte, zur Manipulation und Bespitzelung genutzt wird?

    „Licht und Schatten - am Filmset der Weimarer Republik“ -
    Eine Fotoausstellung im Filmhaus Berlin

    „Die Bedeutung des Musikhörens im Erwachsenenalter“ -
    Der Psychologe Bernhard Leipold von der Universität Hildesheim im Corso-Gespräch mit Anja Reinhardt

    Mein Klassiker:
    Gayle Tufts über den Song „Take me to the river“ von Al Green

    Am Mikrofon: Anja Reinhardt

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben
    Michael Stavarič: Königreich der Schatten
    Ein Beitrag Lerke von Saalfeld

    Frank Bill: Der Geschmack der Gewalt
    Ein Beitrag von Peggy Neidel

    Am Mikrofon: Denis Scheck

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik
    Glyphosat-haltige Pflanzenschutzmittel
    Symposium zu gesundheitlicher Bewertung am Bundesamt für Risikobewertung

    Neue Energiequelle für Schrittmacher
    Stromerzeugung im eigenen Körper mit Nanobändern

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 21. Januar
    Himmlische Blume für Gaia

    Am Mikrofon: Lennart Pyritz

  • 17:05 Uhr

    E-Mails geknackt: Kriminelle stehlen Passwörter von 16 Millionen Benutzerkonten

    Freihandel vertagt: Im Streit um Investitionsschutz setzt EU setzt Gespräche mit den USA teilweise aus

    Image verloren: Autohersteller wenden sich vom ADAC ab

    Kein Wirtschaftswachstum, Abhängigkeit von Russland und andere Probleme: Serbiens zu Beginn der EU-Beitrittsgespräche

    Wirtschaft nicht überfordern: Gabriel verteidigt Pläne zur Reform der Ökostromförderung

    Cloud bremst SAP: Softwarekonzern mit zurückhaltendem Ausblick

    Wirtschaftsmeldungen

    Börsenbericht aus Frankfurt am Main

    Am Mikrofon: Sarah Zerback

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen
    "Die letzten Tage der Menschheit" - Wolfgang Engel inszeniert nach Karl Kraus am Staatstheater Dresden

    Eine Kooperation von Oper und Theater in Mannheim - Calixto Bieito inszeniert Shakespeares "Der Sturm" mit Musik von Henry Purcell

    Zu viel Wechsel ist nicht genug - Videoarbeiten von Stefan Panhans im Haus am Waldsee in Berlin

    Demokratie als Farce - Wahlfälschung beim ADAC

    Am Mikrofon: Karin Fischer

  • 18:40 Uhr

    Vom Schlachtfeld an den Verhandlungstisch: Vor der Syrien-Konferenz in Genf

  • 19:15 Uhr

    Hate Radio
    "Radio-Télévision Libre des Mille Collines" und der Genozid in Ruanda
    Von Milo Rau
    Regie: Hermann Theißen
    Produktion: DLF/WDR 2012

    Die Hilfmittel, mit denen im Frühjahr 1994 in Ruanda mehr als 800 000 Angehörige der Tutsi-Minderheit ermordet wurden, waren denkbar einfach - Macheten, Knüppel, einige wenige Gewehre. Doch das wohl wichtigste Instrument des Genozids war das 'Radio-Télévision Libre des Mille Collines' (RTLM). Dort verkündete ein Moderator: "Alle, die ihr uns zuhört, erhebt euch, so dass wir alle für unser Ruanda kämpfen können. Wir müssen den Tutsi ein Ende bereiten, sie auslöschen, aus dem Land herausfegen." RTLM produzierte in seinen Programmen eine Atmosphäre aus ruhiger Autorität, hysterischer Mordlust und entspanntem Entertainement. Die Grooves der neuesten kongolesischen Bands und aggressive Rassenideologie befeuerten die Mordlust der Täter, die Moderatoren koordinierten mit Befehlen und Empfehlungen den Fortgang der Massaker.

  • 20:10 Uhr

    Zum 70. Geburtstag des Autors
    Judith
    Von Lothar Trolle
    Komposition: Pierre Oser
    Regie: Walter Adler
    Mit: Corinna Harfouch, Sylvester Groth, Ernst August Schepmann, Peter Matic, Max Volkert Martens, Andreas Grothgar, Hans Peter Hallwachs, u.a.
    Produktion: DLF/HR 2013
    Länge: ca. 49
    (Ursendung)

    Judith, das ist die Geschichte einer Frau - und sie wird nicht neu erzählt, an sie wird im Hörspiel nur erinnert, ("… aber wenn ich von der Vergangenheit erzähle, von was anderem erzähle ich da, als von dem, was bald passieren wird." Marguerite Duras) — die allein in der Hingabe an ihren eigenen, ganz persönlichen Gott, ihrem Shorty würden andere sagen, die Kraft findet, sich zu der Tat zu entschließen, vor der andere, die an einen ganz anderen Gott glauben, zurückschrecken. Sie tötet Holofernes und rettet ihre Stadt. - Die Überlieferung ist eine der vielen jüdischen Helden- bzw. Wundergeschichten, in denen immer davon die Rede ist, dass, lässt man es nur darauf ankommen, das Unmögliche durchaus möglich werden kann ...

    Lothar Trolle, geboren 1944, Schriftsteller, schreibt neben Theaterstücken, Prosa und Lyrik, Hörspiele.

  • 21:05 Uhr

    Augur Ensemble
    Fabian M. Müller, Piano, Melodica
    Eirik Dørsdal, Trompete
    Anni Elif Egecioglu, Violoncello, Gesang
    Kaspar von Grünigen, Kontrabass
    Øyvind Hegg-Lunde, Schlagzeug
    Aufnahme vom 7.11.2013 aus dem Loft in Köln
    Vorgestellt von Odilo Clausnitzer

    Auguren hießen im alten Rom die Weisen, die glaubten, die Zukunft aus dem Flug der Vögel voraussagen zu können. Nach ihnen hat sich ein Quintett um
    die Schweizer Fabian Müller (Klavier) und Kaspar van Grüningen (Bass) benannt. Es bewegt sich mit Vorliebe an der Schnittstelle, an der Festgefügtes ins
    Offene, vielfältig Deutbare und Wandelbare übergeht. So werden hier komplex ausgestaltete, kammermusikalische Ensemblepassagen immer wieder in freie Gruppenimprovisation überführt. Besondere Farben tragen der sehr soundbewusste norwegische Trompeter Eirik Dørsdal und die schwedische Cellistin und Vokalistin Anni Elif Egecioglu zum Gruppenklang bei. Aus Einflüssen von Neuer Musik, Minimal Music und Jazz webt das schweizerisch-skandinavisch besetzte Ensemble eine faszinierende, oft atmosphärische Musik mit großen Bögen und vielfältig abgestuften Dichtegraden.

  • 22:05 Uhr

    Berichte - Informationen - Kommentare

    'Große Worte habe ich nicht gern'
    Zum Tod des Dirigenten Claudio Abbado
    Olaf Maninger, Solo-Cellist der Berliner Philharmoniker im Gespräch

    Venedig zu Gast im Ruhrgebiet
    Das Dortmunder Konzerthaus widmet dem venezianischen Spätbarock-Komponisten Antonio Caldara ein Zeitinsel-Festival

    'Querköpfe'
    Das Programm von 'Resonanzen' 2014, Wiens Festival für Alte Musik, bestimmen verschrobene Komponisten und unkonventionelle Interpreten

    Klein, aber oho
    Am Theater Trier findet die Deutsche Erstaufführung von 'The Fly/Die Fliege' statt, einer Oper des Filmmusikkomponisten Howard Shore

    Musik für Augen und Ohren
    Das multimediale Festival „klub katarakt“ in Hamburger präsentiert Komponisten und Bands, Videokünstler, Literaten und Theaterleute

  • 22:50 Uhr

    Australian Open: Tennis Grand Slam-Turnier in Melbourne

    DFL Neujahrsempfang in Frankfurt

    Doping/Symposium: Verleihung Heidi-Krieger-Medaille an Heidelberger Zellbiologe und Krebsforscher Werner Franke

    Planspiele für das größte Stadion der Welt, das Prager Strahov-Stadion

    Jamaika feiert seine Bobfahrer für Olympiateilnahme

    Moderation: Marina Schweizer

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht