Programm: Vor- und RückschauMontag, 05.05.2014

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    02:30 Uhr  Zwischentöne

    Musik und Fragen zur Person
    (Wdh.)

    Nachrichten 3:00 Uhr

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    06:35 Uhr  Morgenandacht

    Pfarrer Thomas Dörken-Kucharz, Frankfurt am Main

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

  • 09:05 Uhr

    Vor 25 Jahren: Der Kabarettist und Schauspieler Wolfgang Neuss gestorben

  • 09:10 Uhr

    Psychologische Kriegsführung: Wie das russische Staatsfernsehen den Ukraine-Konflikt beeinflusst

    Die Justiz übernimmt: Das Verhör von Shin Fein-Chef Gerry Adams zeigt, dass politische Aufklärung des Nordirland Konflikts nicht stattgefunden hat

    Millionen gegen die EU: Der nordenglische Unternehmer Paul Sykes ist Hauptfinanzier der rechtspopulistischen britischen Unabhängigkeitspartei

    Wir sind 28! Stimmen zur Europawahl: Die 30-jährige Sozialpädagogin Daphne van Rooijen

    Am Mikrofon: Manfred Götzke

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft
    Bis dass der Tod euch scheidet?
    In der konservativ-religiös geprägten Türkei steigt die Zahl der gescheiterten Ehen rasant an

    Jüdische Gemeinden im Wandel
    Der "Bund traditioneller Juden" will die religiöse Basis vor allem kleinerer und mittelgroßer Gemeinden in Deutschland stärken

    Israel - ein jüdischer Staat
    Nach der Verfassungs-Initiative von Ministerpräsident Netanjahu fragen sich Muslime und Christen, welche Rolle sie in Israel künftig spielen

    Gefängnisvögel und Knastbrüder
    Rezension des Buches "Jailbirds. Blicke zum Himmel über dem Knast"

    Am Mikrofon: Andreas Main

  • 10:10 Uhr

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Edward Snowden unerwünscht - Kuscht Berlin vor den USA?

    Studiogäste:
    Patrick Sensburg, CDU, Vorsitzender des NSA-Untersuchungsausschusses
    Hans-Christian Ströbele, Bündnis 90/Die Grünen, stellv. Mitglied im NSA-Untersuchungsausschuss
    Andrew Denison, Politikwissenschaftler und Direktor des Forschungsverbunds "Transatlantic Networks"
    Am Mikrofon: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

  • 11:35 Uhr

    Wirtschaftsminister Gabriel wirbt für TTIP: Verbraucherschützer sorgen sich um Standards und Regelspielräume - Interview mit  Helga Springeneer, VZBV                                                        

    Kleines Ereignis, weltweite Wirkung: Forscher warnen vor kleinen Eisschmelzen in der Ostantarktis

    Erdwärmekraftwerk im Oberrheingraben vor dem Aus - Landau will Tiefengeothermie beenden

    Gegen Asthma und Abholzung: Saubere Kochstellen in Bolivien

    Am Mikrofon: Jule Reimer

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik
    Entwicklung in der Ukraine

    Kritik an der OSZE-Mission wächst
    Fragen an Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD

    Mißfelder weiter in der Kritik

    Weiter Streit um NSA-Untersuchungs-Ausschuss

    Wieder Fußball-Ausschreitungen in Italien

    Eindrücke aus Odessa

    EU entscheidet über nächstes Griechenlands-Hilfspaket

    Gegenwind für Irans Präsident Rohani

    Vor Edathy-Untersuchungsausschuss

    Diskussion um Freihandelsabkommen mit den USA

    Am Mikrofon: Dirk Müller

  • 13:35 Uhr

    Euro-Krise überstanden? - Konjunkturprognose der EU-Kommission vor dem Treffen der Euro-Finanzminister

    Börsengespräch: Ohne Netz und doppelten Boden - Portugal will sauberen Abschluss seines Hilfsprogramms

    Griechenland im Aufwind? - Auch wenn die Regierung das Ende der Krise verkündet, die Bevölkerung leidet weiter

    Gerichtswoche für Thomas Middelhoff - Ex-Arcandor-Chef heute als Zeuge im Sal. Oppenheim-Prozess

    Wirtschaftsnachrichten

  • 14:10 Uhr

    Von "Stuttgart 21" zu "Schwaben 21" - In Baden-Württemberg etabliert sich ein "permanentes Anwohner-Veto"

    Angst vor dem Denkmalschutz - Für 16 000 Immobilienbesitzer in Schleswig-Holstein kann es teuer werden

    Kinder als Lockvögel - Schlag gegen ein Pädophilen-Netzwerk in Aschersleben

    Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    Rolle rückwärts oder vorwärts?
    In Nordrhein-Westfalen lädt heute Schulministerin Sylvia Löhrmann zum Runden Tisch über G8/G9
    Telefoninterview mit Franz Roggemann, Geschäftsführer der IHK NRW

    "VerA" hat das Ziel verfehlt
    Erziehungsgewerkschaften GEW, VBE und Grundschulverband GSV kritisieren Schülervergleichsarbeiten (VerA) 10 Jahre nach ihrer bundesweiten Einführung

    Wählen als Schulaktion
    Bochumer Goethe-Gymnasium veranstaltete Übungstag, um Schülerinnen und Schüler für die anstehenden Kommunalwahlen zu interessieren

    Am Mikrofon: Jörg Biesler

  • 15:05 Uhr

    Uraufführung:
    "Tonight Fraktus" von Studio Braun - Im Hamburger Thalia Theater

    Ikonen des globalen Kunstprotests -
    Die Yes Men eröffnen morgen die re:publica
    (am 6.5. um 11:00h, STATION-Berlin )

    "Into the wild" :
    Andreas Gebhard, Mitbegründer der re:publica im Corso-Gespräch mit Adalbert Siniawski zum Start des aktuellen Blogger-Branchentreffens

    Marktnische für Klangkünstler -
    Sounddesign fürs Fahrrad

    Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben
    Das Kritikergespräch mit Pia Reinacher und Martin Ebel über

    Hermann Burger: Werke in acht Bänden
    Hrsg. Simon Zumsteg
    (Nagel & Kimche Verlag, Zürich)

    Am Mikrofon: Hajo Steinert

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik
    Fleckenhaft erwärmt
    Die Temperatur unterschiedlicher Kontinentalregionen steigt nicht uniform mit dem Klimawandel

    Mücken im Strafraum
    Im Zuge von WM und Olympia wollen Forscher das Dengue-Fieber in Rio de Janeiro eindämmen

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 05. Mai 2014
    Wolkiger Brauner Zwerg

    Am Mikrofon: Lennart Pyritz

  • 17:05 Uhr

    Wirtschaftsminister will Transparenz beim Freihandelsabkommen 
    EU und USA weisen Sorgen um geringere Verbraucher- Standards zurück

    Portugal  verlässt den Rettungsschirm, Griechenland bittet um Schuldenerleichterung  
    Die EURO Finanzminister beraten in Brüssel

    Auch wenn Frankreich die drei Prozent Latte reißt 
    Wirtschaft in den Euro Staaten nimmt Fahrt auf

    Rente mit 63 auch unter Ökonomen strittig
    Expertenanhörung befeuert Debatte neu

    Schwierige Tarifrunde
    Im Bauhauptgewerbe sind Gewerkschaften und Arbeitgeber noch weit voreinander entfernt

    Wirtschaftsnachrichten

    Wieder Umbau bei SAP?
    Weiterer Top Manager verlässt den Konzern

    Börsenbericht aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Ursula Mense

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen
    Frauen in der DDR - Zum Tod der ostdeutschen Autorin und Mathematikerin Helga Königsdorf

    "Stadt der Angst" - Drei Stücke zur Eröffnung einer neuen Theaterreihe in Dortmund

    Belastende Briefe - Beweise für die Beteiligung des Musikwissenschaftler Hans Heinrich Eggebrecht an Kriegsverbrechen

    "Group Show No Problem" - Die David Zwirner Gallery in New York untersucht den Kunstaustausch zwischen dort und Köln 1984-89

    Moderation: Dina Netz

  • 18:40 Uhr

    Ein Jahr NSU-Prozess - 110 Verhandlungstage und kein Ende in Sicht

  • 19:15 Uhr

    Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg.
    Übersetzung: Waltraud Hüsmert
    Suhrkamp Verlag

    Steffen Bruendel: 1914 - Zeitenwende. Künstler, Dichter und Denker im Ersten Weltkrieg
    Herbig Verlag

    Wilfried von Bredow: Grenzen. Eine Geschichte des Zusammenlebens vom Limes bis Schengen
    Konrad Theiss Verlag

    KURSIV International:
    Simona Poli, Massimo Vanni: "Il seduttore. Matteo Renzi e la sinistra rosè"
    Barbera Editore

    Landolf Scherzer: Stürzt die Götter vom Olymp. Das andere Griechenland
    Aufbau Verlag

    Maren Richter: Leben im Ausnahmezustand. Terrorismus und Personenschutz in der Bundesrepublik 1970-1993
    Campus Verlag

    Musik
    Helge Lien Trio: "Badgers And Other Beings"

    Am Mikrofon: Monika Dittrich

  • 20:10 Uhr

    Vorsicht: Zerbrechlich!
    Alte und Neue Musikinstrumente aus Glas
    Von Christoph Wagner

    Wenn Weingläser mit angefeuchteten Fingern gerieben werden, geben sie summende Töne von sich. Dieses Prinzip haben sich Musiker seit Jahrhunderten zunutze gemacht: Es entstanden Instrumente wie Glasharfe, Glasharmonika und Verrofon, die solch geisterhafte Töne von sich geben, dass man früher glaubte, sie würden die Zuhörer regelrecht in den Wahnsinn treiben. "Der Wolfgang hat auch schon darauf gespielt, wenn wir nur eine hätten", klagte Leopold Mozart 1773. Später schrieb sein Sohn Wolfgang eine Komposition für die Glasharmonika, die zu einem beliebten Musikinstrument des romantischen Zeitalters werden sollte. In der Gegenwart setzen sowohl Filmkomponisten wie Nino Rota als auch Varietékünstler das Instrument ein. Auf der Suche nach ausgefallenen Sounds haben experimentierfreudige Popmusiker wie Björk, Tom Waits oder Gorillaz die Glasharmonika ebenfalls entdeckt. Dazu kommen Erfinder, die auf der Suche nach einer Sphärenmusik an neuen Glasinstrumenten tüfteln.

  • 21:05 Uhr

    Forum neuer Musik 2014
    Mauricio Kagel (1931- 2008)
    Improvisation ajoutée
    Rrrrrrr…
    Phantasia obligati
    Dominik Susteck, Orgel
    Aufnahme vom 6.4.14 aus der Kunststation Sankt Peter in Köln

    Bei seinem Erscheinen Anfang der 60er-Jahre löste Mauricio Kagels Orgelwerk 'Improvisation ajoutée' einen Skandal aus. Gründe waren die Geräusche, die der Organist und seine zwei Assistenten produzierten: Sprechen, Husten, Lachen, Pfeifen, Klatschen, vor allem aber laute Schreie. Autor Ingo Dorfmüller deutet sie als Rückkehr des Kreatürlichen in die Sakralsphäre als einer Welt körperloser Reinheit. Auch die nur wenig später entstandene 'Phantasia obligati' birgt soziale Sprengkraft - hält sie der Bundesrepublik vor 1968 doch den Spiegel einer geschlechterpolitisch streng arbeitsteiligen Gesellschaft vor. Dominik Susteck vergegenwärtigt Mauricio Kagels drei Kompositionen für Orgel im Rahmen des Internationalen Werkstattfestivals Forum neuer Musik unter dem Motto '1914 -2014: Die wilden Jungen'.

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht