Freitag, 21.02.2020
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 05.04.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Superintendent Jan von Lingen, Northeim
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

25 Jahre nach Gemetzel in Ruanda - Interview mit Hermann Schulz, Salesianer-Pater

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Volksbegehren gegen Wohnungs-Unternehmen gewinnt Unterstützung - Mit sozialistischer Faust enteignen? - Interview mit Bernd Riexinger, Die Linke

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Dreimal Nein bei der Wahl zum Bundestags-Vize- "Kriegserklärung"? - Interview mit Hansjörg Müller, AfD, MdB

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 225 Jahren: Der französische Revolutionär Georges Jacques Danton wird hingerichtet

09:10 Uhr

Europa heute

Erste Parlamentssitzung in Estland: Was vom Regierungsauftrag übrig blieb
Empörung über Mexiko - Spanien will sich nicht für Eroberung entschuldigen
Pferderennsport in Frankreich (5/5) - Wirtschaftszweig mit Tradition

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Schon seit 100 Jahren gibt es ein Verfassungsgebot, die finanziellen Staatsleistungen an die Kirchen zu beenden. Ein Bündnis von Atheisten, Juristen und Politikern will jetzt Druck machen.

Im April startet das TV-Epos „Game of Thrones“ in die finale Staffel. Noch immer rätselt die Fangemeinde, wer von den vielen Heldinnen und Helden das Zeug hat, die Welt vor dem eisigen Nachtkönig zu retten. Bei der Suche danach helfen auch religiöse Prophezeiungen.

Wer fastet, unterbricht gewohnte Routinen. Das kann helfen beim Innehalten. Teil 5 der Reihe über die Bedeutung der Pause in Religion und Philosophie.

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Lust auf Verzicht
Was das Fasten attraktiv macht

Gäste:
Elisabeth Muschiol, Studentin der Lebensmittelchemie, fastet Plastik, Münster
Dr. Philipp Hübl, Philosoph und Autor des Buches ,Die aufgeregte Gesellschaft', Berlin
Arnd Brummer, Geschäftsführer der evangelischen Fastenaktion „7 Wochen ohne  Lügen“, Mainz
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Sieben Wochen ohne - an der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und der Osternacht beteiligen sich längst nicht mehr nur gläubige Christen. Ob Smartphone - oder Plastik-Fasten, Verzicht ist angesagt und das nicht nur in der Fastenzeit. Doch woher kommt die Bereitschaft zur Abstinenz? Auch die evangelische Kirche folgt dem Trend des Fastens über Nahrungsmittel hinaus und setzt in diesem Jahr auf „Sieben Wochen ohne Lügen“. Auf was können Sie verzichten? Und was halten Sie von Konsumfasten und Co.? Raus aus dem Überfluss, ist Fasten womöglich eine Ersatzreligion für Übersättigte?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Streit um Gülle: Regierung noch uneins über strenge Düngeregeln

Glyphosat als Risikofaktor für Krebs anerkannt: Luxemburg will den Ausstieg

Der Preis machts: Londons Citymaut wird für abgasintensive Autos verschärft

Britische Familien fragen sich, ob Ostern im Ausland eine gute Idee ist

Verbrauchertipp: Untervermietung - wann Mieter Anspruch darauf haben

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Untervermietung - wann Mieter Anspruch darauf haben

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Vormarsch von Haftar-Truppen in Libyen

Bafög-Novelle im Bundestag

dazu: Interview mit Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär Studentenwerk

G7 Außenministertreffen in Saint Malo

Machtkampf Venezuela

Spaniens Watergate": Ex-Regierung ging mit Schmutzkampagne gegen Opposition vor

Brexit-Streit: May will Verschiebung bis 30. Juni erbitten

30. Juni als Brexit-Deadline - Akzeptabel für Brüssel?

Drei Wochen nach Zyklon in Mosambik

Vor Treffen mit Merkel - Obama füllt Kölner Lanxess-Arena

SPORT: Vor dem deutschen "Classico" Bayern-Dortmund

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

EU-Kartellermittlungen - illegale Absprachen von VW, BMW und Daimler

Börsenbericht aus Frankfurt mit Börsengespräch zur Brexit-Debatte. Im Gespräch Holger Bahr, DekaBank

"Verstörende" Entwicklung - Herstellerverband zur britischen Autoindustrie

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait: Clavichord-Bauer Martin Kather

Wirtschaftspresseschau, darin Frühjahrsgutachten und Hacker-Angriff auf Bayer

Am Mikrofon: Günter Hetzke

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Studie demokratieferne Einstellungen: Lehren aus Berlin-Hellersdorf

Vor dem SPD-Ostkonvent: Was erwartet die Parteibasis in Sachsen?

Treffen im Saarland: Verkehrsminister testen Elektro-Tretroller

Am Mikrofon: Alexander Moritz

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

1. Lesung für mehr Geld
Der Deutsche Bundestag debattiert heute über die Reform des BAföGs und die Zukunft der Pakte für Hochschulen und Forschung.

Frist ist Frust!
In Berlin demonstriert ein Bündnis aus Gewerkschaft und akademischen Mittelbau-Vertretern für mehr Dauerstellen und weniger Zeitverträge.

Premiere nach 164 Jahren
Die ETH Zürich will eine Professorin entlassen, der Mobbing und Schikane vorgeworfen werden.

Zwischenbericht zu einem schwierigen „Deal“
Wo stehen die Verhandlungen zwischen großen Wissenschaftsverlagen und deutschen Hochschulen, Bibliotheken und Forschungseinrichtungen zur künftigen Nutzung von Veröffentlichungen?

Am Mikrofon: Kate Maleike 

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Folgen einer Tragödie -
Die neue Serie „Quicksand" zum Thema Schulamoklauf

Dokumentarfilmerin Jasmin Herold im Corsogespräch mit Susanne Luerweg über „Dark Eden"

Is was?! - Der Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog
Gewalt in sozialen Netzwerken - Sollen Manager stärker in die Verantwortung gezogen werden?

Der live im Internet bei Facebook übertragene Anschlag von Christchurch in Neuseeland hat die Kritik an gewaltverherrlichenden Inhalten in den sozialen Netzwerken neu angekurbelt. Schon kurz nach der Tat und in den Tagen danach waren Mitarbeiter von Facebook bemüht, die Bilder wieder aus dem Netz zu bekommen. Alleine in den ersten 24 Stunden hat Facebook nach eigenen Angaben 1,5 Millionen Videos gelöscht. Doch auch bei Youtube und anderen Plattformen wurde der Film millionenfach geteilt und weitergeleitet.

Am Mikrofon: Bettina Köster

Marc Zuckerberg, Gründer und Chef von Facebook, forderte inzwischen selber ein Eingreifen der Politik, um seine Macht und die anderer Internetgiganten wie Google und Co. zu beschränken. Ein solcher politischer Vorstoß kommt nun aus Australien. Das Land will künftig mit einem neuen Gesetz scharf gegen Darstellungen übertriebener Gewalt vorgehen. Dort sollen die Manager der Plattformen mit Haft und hohen Geldstrafen in die Verantwortung gezogen werden, wenn sie Gewaltdarstellungen, wie beispielsweise nach dem Anschlag in Christchurch, nicht unverzüglich von der Plattform nehmen.

Was halten Sie von einem so strengen Gesetz, wie es in Australien geplant ist? Sind Sie dafür oder dagegen? Rufen Sie uns an unter 0221-3453451 oder mailen Sie an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Ehrung für Verdienste um Thessalonikis jüdische Geschichte

Von Marianthi Milona

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Sara Gran: „Das Ende der Lügen“
Aus dem Amerikanischen von Eva Bonné
(Heyne Verlag, München)
Ein Beitrag von Kirsten Reimers

Rainer Just: „Der Tod. Die Liebe. Das Wort“
Zum literarischen Komplex der Psychoanalyse
(Klever Verlag, Wien)
Ein Beitrag von Peter Henning

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Algorithmen im Alltag
Der Routenplaner (2/12)

Vierbeiniger Wal
Fossil gibt Einblicke in Frühzeit der großen Meeressäuger

Dem Gehirn beim Lernen zusehen
Forschende stellen neue Mikroskopie-Techniken vor

Der Screen toucht zurück
Forscherteam präsentiert haptisches Display

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 05. April 2019
Judith Resnik und das Ende der Challenger

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag
Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell

Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

EU wirft Autokonzernen illegale Absprachen vor

IG Metall schlägt neues Kurzarbeitergeld für Autoindustrie im Umbruch vor

Spannungsreiches deutsch-türkisches Verhältnis - was machen Unternehmer daraus?

Der Wohnungsmarkt vor der Berliner Enteignungsabstimmung

Hannover Messe - der lange Weg seit 1947

Wirtschaftsnachrichten

Börsenbericht

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Finally ... zur Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums

Nicht unumstritten - zum Standort des neuen Bauhaus-Museums

Mythos Bauhaus - Form follows fairytales?

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Brexit-Streit: May erbittet Verlängerung bis 30. Juni

Brexit-Streit: neue Verschiebung - Reaktionen aus Brüssel

EU-Kommission: Autokartell von BMW, Daimler und VW

Abschluss der Verkehrsministerkonferenz

Bafög-Novelle im Bundestag

Boeing räumt neue Software-Probleme ein und übernimmt Verantwortung

G7-Außenministertreffen in Saint Malo - Kampf gegen Hacker

Libyen - Guterres bemüht sich um Deeskalation

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

18:40 Uhr

Hintergrund

Geschichte aktuell: Vor 25 Jahren - Beginn des Völkermords in RuandaGeschichte aktuell: Vor 25 Jahren - Beginn des Völkermords in Ruanda

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Brexit-Poker: Nächste Runde

Streit um Bafög-Reform: Mehr Geld für Studierende

Bürgerkrieg in Libyen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Amateure am Braukessel
Von Marius Elfering

Deutschland ist eine Biernation, in der gebraut und getrunken wird, was das Zeug hält. Klar, dass Craft Beer auch hierzulande voll im Trend ist. Unabhängige Brauereien und Privatleute experimentieren mit neuen Geschmacksrichtungen und Rezepten. Und sie tauschen sich aus - auf der ersten ,HeimBrau Convention’.
Über 300 Profis und Hobbybrauer treffen sich, um über Hopfenmengen, Schankanlagen und die Hefeernte zu fachsimpeln. Hier stehen nicht der Profit, sondern das Handwerk, die Experimentierfreude und die Liebe zum Bier im Vordergrund. Bierbrauen erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Knapp 1.500 Brauereien gab es 2018 in Deutschland. In den vergangenen Jahren ist die Zahl stetig gestiegen. Besonders in den deutschen Großstädten werden viele kleine Brauereien gegründet. Unter dem Schlagwort Craft Beer brauen oft junge, hippe Menschen Bier, das es bei keiner der großen Brauereien zu kaufen gibt. Zum Beispiel ,Elvis Juice’, ein India Pale Ale mit Grapefruitgeschmack, oder ,Brutal Alkoholfrei’ mit Bio-Hopfen. Ist das die moderne Weiterführung alter Bierbrautradition oder der Untergang der Bierkultur? Denn nicht nur Profis stehen an den Braukesseln, auch in den deutschen Eigenheimen gärt es.
Marius Elfering begleitet Hobbybrauer bei ihrem Szenetreffen: Beim Fehlaromen-Seminar erfahren sie, wie ungeliebte Aromen im Bier verhindert werden können und beim ,Beer Judge Certification Program’ können die Teilnehmenden ihre Urteilskraft in puncto Gerstensaft testen. Und natürlich wird auch jede Menge Bier verkostet - Prost!

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Coaching für U-Bahn-Bettler
Es darf ein bisschen mehr sein!
Von Fritz Tietz
Regie: Hüseyin Michael Cirpici
Produktion: Dlf 2017

„Entschuldigung, wenn ich störe. Mein Name ist Thomas, ich bin leider mittel- und obdachlos und würde mich über eine Spende sehr freuen …”
Wer in deutschen Großstädten die U- und S-Bahnen nutzt, trifft sie immer wieder, die sogenannten Ansprachebettler. Der Autor hat einige von ihnen in Hamburg begleitet und sie mit Vertriebs- und Marketingexperten zusammengebracht. Das Ziel: Optimierung ihrer Erträge. Ein Experiment, das den Autor zudem bewog, sich selbst als S-Bahn-Bettler zu versuchen. Und das ist keineswegs als zynischer Spaß misszuverstehen. Aufgrund seiner nur mäßigen Rentenerwartung befürchtet Tietz selbst, schon in ein paar Jahren zu solchen Überlebensstrategien greifen zu müssen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Metamorphosen der Schwestern
Die US-Band Larkin Poe
Aufnahme vom 14.5.2016 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

Als Kinder machten die Lovell-Schwestern Jessica, Rebecca und Megan in den USA und Kanada erfolgreiche Countrymusik, die vor allem durch engstens verzahnten Harmoniegesang bestach. Nach dem Ausstieg von Jessica wurde Larkin Poe, wie sich die Band nun in Erinnerung an ihren Ahnen Edgar Allan Poe nennt, von Elvis Costello unterstützt, der Sound veränderte sich hin zu Americana und Folk. Wieder einige Jahre später ist Larkin Poe aus Atlanta mittlerweile stadion- und festivaltauglich, spielte u.a. im Vorprogramm von Queen und bei großen Festivals.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)

Schnörkellos ehrlich
Der Liedermacher Josef Hien
Von Michael Frank

Es braucht schon einigen Mut, nicht nur hinter vorgehaltener Hand, sondern offen Missstände anzuprangern. Josef Hien hatte ihn. Bei einem Betriebsfest griff er zur Gitarre und kritisierte das Management mit einem eigens getexteten Lied. Der gut dotierte Job war weg, doch der Whistleblower hatte sich ein neues Feld erobert. Im Februar 2019 hat der Liedermacher nun sein Debütalbum auf dem Label von Konstantin Wecker herausgebracht. ,Mit Dir‘ ist ein vielfarbiges Album, auf dem Josef Hien stimmlich an Reinhard Mey erinnert, aber einen eigenständigen Stil entwickelt hat. Mal konzentriert er sich nur auf seine weich tönende Stimme und sein Gitarrenspiel, mal lässt er kammermusikalische Arrangements mit Streich- und Blasinstrumenten erklingen. In seinen Liedern nimmt der Münchner alltägliche Missgeschicke, aber auch politische Ungerechtigkeiten und Extremismus aufs Korn.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball-Bundesliga, 28. Spieltag:
1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg
2. Fußball-Bundesliga, 28. Spieltag:
Arminia Bielefeld - Erzgebirge Aue; Jahn Regensburg - VfL Bochum

DFB - Wer nicht Präsident werden will

Eishockey - Play-Offs, 2. Halbfinalspiel:
Kölner Haie - Adler Mannheim; Augsburger Panther - RB München

Statement von René Spieß - Bundestrainer Bob

Nachwuchs-Motorsportler Mick Schumacher

Am Mikrofon: Ralf Henscheidt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Brexit: May will Aufschub bis zum 30. Juni: Interview mit Nicolai von Ondarza, Stiftung Wissenschaft und Politik

Am Mikrofon: Jürgen Zurheide

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Szenenausschnitt aus der Produktion "Hereroland" des Hamburger Thalia in der Gaußstraße im Rahmen der Lessingtage, im HIntergrund ein Vorhang mit einer Aufnahme von Kolonialsoldaten, daneben ein Stück namibische Landschaft. Ein Scharzer Schauspieler blickt mit gefalteteten Händen durch einen Spalt im Vorhang, im Vordergrund der verschwommene Kopf eines weißen Schauspielers mit Hut. (Armin Smailovic)
Kultur postkolonial (3/3)Neue Perspektiven vor, auf und hinter der Bühne
Mikrokosmos - Die Kulturreportage 21.02.2020 | 19:15 Uhr

Auch das Theater ist nicht frei von rassistischen und postkolonialen Strukturen. Warum gibt es kaum dunkelhäutige Schauspieler in deutschen Ensembles? An wen richten sich die Inszenierungen an unseren Stadt- und Staatstheatern? Eine Erkundung am Thalia Theater in Hamburg.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk