Samstag, 16.02.2019
 
Seit 03:55 Uhr Kalenderblatt

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 12.02.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Dietmar Schmidt, Bochum
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Prozess gegen Separatisten, rechte Demos und Regierungskrise in Spanien: Interview mit Wilhelm Hofmeister, Konrad-Adenauer-Stiftung, Madrid

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

SPD-Sozialstaatskonzept: Interview mit Sigmar Gabriel, Ex-SPD-Chef

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Neue Harmonie bei CDU/CSU? Interview mit Joachim Herrmann, CSU, bayerischer Innenminister

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Philipp May

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 40 Jahren: In Genf beginnt die erste Weltklimakonferenz

09:10 Uhr

Europa heute

Geplatzte Träume - Prozessbeginn gegen katalanische Separatisten

Baustelle Bürgereinkommen - Welche Pläne hat die italienische Regierung?

Liberale Parteien in Europa (2/5) - In der ALDE gemeinsam entzweit

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Ewige Erblast
Seit der Napoleonischen Zeit werden die Kirchen vom Staat für die Verluste der Säkularisierung entschädigt. Schon vor 100 Jahren stand in der Verfassung, dass damit Schluss sein sollte. Das Grundgesetz übernahm diesen Artikel, doch geändert hat sich bis heute nicht. FPD und AfD wollen das Thema nun angehen.

Heilige Kühe, hungernde Kühe
Kühe sind die heiligen Wesen des Hinduismus, ein Symbol für Fruchtbarkeit, und erst recht unantastbar, seit Mahatma Ghandi den Bauern und Hirten zum Mythos des jungen indischen Nationalstaates erhob. Doch dieser Mythos bröckelt, denn Millionen Kühe durchstreifen verwahrlost Stadt und Land. Das hat Folgen für den Wahlkampf. 

Der Öko-Tod
Plastik vermeiden, Bioprodukte kaufen und häufiger das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen. In ihrem Alltag achten immer mehr Menschen darauf, ökologisch und nachhaltig zu leben. Doch was ist eigentlich mit meinem ökologischen Fußabdruck im Tod? Mit dieser Frage beschäftigen sich inzwischen einige Bestattungsunternehmen. Und auch die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover hat sich Gedanken gemacht, wie man der Friedhof in einen Ort voller Leben und Biodiversität verwandeln kann.

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Polyneuropathien: Kribbeln, Taubheit, brennender Schmerz
Gesprächsgast:
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Mark Stettner, Oberarzt und Leiter der Spezialambulanz für Polyneuropathien, Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Essen
Am Mikrofon: Christian Floto

Reportage: Gefühlsstörungen nach erfolgreicher Krebsbehandlung
Radiolexikon Gesundheit: Neurodermitis

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Extremsport:
Kalkablagerungen in den Herzkranzgefäßen erhöhen offenbar nicht das Sterberisiko

Interview mit Prof. Dr. med. Hans-Georg Predel, Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin, Deutsche Sporthochschule Köln

Kinderernährung:
Was Kinder brauchen, um fit zu bleiben

Bericht zur Eröffnung des Instituts für Kinderernährung am Max Rubner-Institut (MRI), Karlsruhe

Grippale Infekte:
Welche Mittel bringen Linderung?
Kollegengespräch

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Die Krankheit kann sich durch Kribbeln und Brennen bemerkbar machen, durch ein Taubheitsgefühl oder durch Schmerzen. Sehr oft betrifft eine Polyneuropathie die Füße oder die Beine. Begleitet werden können die Sensibilitätsstörungen auch von einer Schwäche der Muskulatur.
Eine Zuckerkrankheit kann eine Polyneuropathie verursachen. Aber auch von Alkohol und einer ganzen Reihe von Medikamenten weiß man, dass sie sich ungünstig auswirken können.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Eisbäreninvasion im Nordwesten Russlands

KlimaTeller-App: Klimabewusst Essen gehen. - Interview mit Doreen Havenstein, Nahhaft e.V.

Kreative Preismodelle - wie Schweizer Wintersportorte um Besucher werben

Kenias neuer Exportschlager: Avocados mit besserer Ökobilanz

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Imprägnieren - lästig, aber nützlich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Nach den Klausuren - Vor dem Koalitionsausschuss

Koalition gefährdet? - Interview mit Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke

Prozess gegen katalanische Politiker und Aktivisten beginnt

Großbrand in Hotel in Delhi mit zahlreichen Toten

Altmaier betont bei Energieversorgung Gemeinsamkeiten mit den USA

Warnstreiks öffentlicher Dienst - Unikliniken in NRW betroffen

Israel will Gelder an Palästinenser wegen "Terrorrenten" kürzen

Britische Premierministerin May vor Brexit-Erklärung

US-Präsident Trump wirbt in El Paso für Mauer - wenig Chancen auf Budgeteinigung

Venezuela - Leben in der Hyperinflation

Bertelsmann-Stiftung: Bis 2060 brauchen wir 260 000 Zuwanderer

Sport: Vor dem Champions-League-Spitzenspiel

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Schwacher Jahresstart für Thyssenkrupp

Börse: Thyssenkrupp - Neue Struktur, neue Mitarbeiterangebote - im Gespräch: Michael Ott, Commerzbank

Niedrigsteuerland Malta: Justizminister im Kreuzverhör der EU-Abgeordneten

EU-Finanzminister diskutieren Einstimmigkeit in Steuerfragen

Wirtschaftsnachrichten

Kredite für Trump: Deutsche Bank im Visier des US-Kongresses

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Portoerhöhung bei der Post

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

SPD und der Sozialstaat - Was sagt die Basis in NRW?

Ohne mein Kopftuch - Geflüchtete Frauen emanzipieren sich

Unversöhnlich in der Idylle - Der Holzkirchner Kuhglockenstreit

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Auf dem Prüfstand
Der Englisch-Unterricht schon in der Grundschule - ist unter Experten ein umstrittenes Thema. Telefoninterview mit Jörg Keßler, PH Ludwigsburg

Rubrik: „International“
Ein gutes Dutzend
Der Schulversuch an einigen Brennpunktschulen in Frankreich mit höchstens zwölf Schülern in einer Klasse bringt ein durchwachsenes Ergebnis

Brexit und dann?
Für viele Deutsche, die in Großbritannien leben und arbeiten, ist völlig unklar, wie ihr Leben nach dem Ausscheiden aus der EU weitergeht

Studieren nach dem Arbeitsleben
Die Möglichkeiten nach dem Einstieg in die Rente nochmal zu Studieren sind vielfältig

Am Mikrofon: Stephanie Gebert

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

TV-Kritik
Kunst kennt kein Geschlecht - ,Lotte am Bauhaus'

Soziologe Michael Schetsche im Corsogespräch mit Sören Brinkmann über Menschen und Aliens

Politische Kunst in der Wüste
Die Ausstellung ,Desert X'

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

BR-Rundfunkrat ohne Markwort - Medienmanager darf kein Kontrolleur sein
Kollegengespräch mit Michael Watzke, Landeskorrespondent Bayern

Journalisten gegen Journalistinnen - Jahrelanger Sexismus in Facebook-Gruppe

Mit Pappfernsehen im Bus unterwegs - Aktionen gegen Desinformation in Venezuela

Drei Fragen an Toya Diebel, Bloggerin

Nur wenige haben schon Einfluss - Studie zu Social Bots
Interview mit von Bjoern Ross, Social-Media-Experte, Uni Duisburg-Essen

Die Schlagzeile für morgen: Fuldaer Zeitung

Am Mikrofon: Bettina Köster

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

John Updike: „Über Kunst. Schriften 1979 - 2008“
Aus dem amerikanischen Englisch von Antje Korsmeier
(Piet Meyer Verlag, Wien)
Ein Beitrag von Paul Stoop

Jennifer Clement: „Gun Love“
Aus dem amerikanischen Englisch von Nicolai von Schweder-Schreiner
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Michael Watzka

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

NABU-Konferenz
Wie könnte Insektensterben politisch bekämpft werden?

Zeitbomben in Nord- und Ostsee
Folgen verrostender Weltkriegsmunition im Meer
Interview mit Matthias Brenner, Alfred Wegener Institut

Frühe Spur
Erste bewegliche Organismen 1,5 Milliarden Jahre älter als gedacht

Schweißsensor für Schwimmer
Wasserdichtes Hautpflaster für Schweißanalyse

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 12. Februar 2019
(Keine) Super-Erde bei Barnards Stern

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Kein Deal mit Amerika? Altmaier will Flüssiggas-Importe erleichtern

Brexit: Theresa May dringt im Unterhaus auf mehr Zeit

EU-Finanzminister: Kein Durchbruch bei Einstimmigkeit

IAB-Studie: Hunderttausende Einwanderer gebraucht, für Jahrzehnte

Kurznachrichten

Bericht: Seehofer will wegen Huawei Telekommunikationsgesetz ändern

TUI: Weltgrößter Reisekonzern stellt sich Aktionären

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Opern/OperettenCollage - Kristina Wuss bringt "Atlantis - Konferenz der Königinnen" in München auf die Bühne

Alles für die Stadt? Jury wirft Aachen Konfiszierung von Preisgeldern vor

Berlinale - Entdeckungen außerhalb des Wettbewerbs

Designklassiker im MoMA - Stil für die Massen

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Brexit: Theresa May bittet Parlament um mehr Zeit

Spanien Prozess Separatisten

Einigung im US-Haushaltsstreit?

Altmaier will energiepolitisch mit USA kooperieren

SPD und CDU nach der Neu-Justierung

Seehofer prüft Vereinbarkeit von Parteimitgliedschaft für Beamte

Frankreich: Antisemitische Angriffe stark gestiegen

Conte hält in Straßburg Europa-Rede vor dem Parlament

Am Mikrofon: Christine Heuer

18:40 Uhr

Hintergrund

Sammeln, sortieren, wiederverwerten: Was das neue Verpackungsgesetz bringt

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Brexit: May braucht noch mehr Zeit

Spanien kein "Francoland" - Prozess gegen Separatisten

Deutschland benötigt Hunderttausende Zuwanderer

19:15 Uhr

Das Feature

"Oleg Transport"
Der Fall Senzow und die Annexion der Krim
Von Inga Lizengevic
Regie: die Autorin
Produktion: Dlf/RBB 2019

Als Russland im Februar 2014 die Krim besetzt, sitzen Tausende ukrainische Soldaten fest. Der Regisseur Oleg Senzow hilft, sie zu versorgen und organisiert ihre Ausreise. Im Mai 2014 wird er nach Russland verschleppt, zum russischen Staatsbürger erklärt und zu 20 Jahren Lagerhaft verurteilt. Die russische Annexion der Krim wird in nicht einmal vier Wochen vollzogen. Die Aktion verläuft scheinbar unspektakulär, ohne größere Gewaltanwendung und scheinbar ohne nennenswerte Opfer. Quasi über Nacht werden rund zwei Millionen ukrainische Krimbewohner zu Russen. Nicht alle sind damit einverstanden. Der in Simferopol geborene ukrainische Filmregisseur Oleg Senzow ist der wohl bekannteste Gegner der Annexion. Im Mai 2018, kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland, tritt er in einen Hungerstreik. Er will vor den Augen der Weltöffentlichkeit für die Freilassung der ukrainischen politischen Gefangenen aus russischen Gefängnissen demonstrieren. Zunächst ohne Erfolg.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Ende des Spiels
Von Julio Cortázar
Aus dem Spanischen: Wolfgang Promies
Bearbeitung: Willi Sagert
Regie: Barbara Plensat
Komposition: Lutz Glandien
Mit Liselotte Rau, Katharina Walden, Bettina Engelhardt, Leila Abdullah u.a.
Produktion: Deutschlandsender Kultur 1992
Länge: 43’47

Eine alte Frau führt Nachtgespräche mit der Vergangenheit. Sie gerät weit zurück in ihre Mädchenzeit. Bilder und Erinnerungen leuchten auf, die Zeit fällt zusammen, und aus der alten Frau wird Simone, die mit ihren beiden Schwestern in der Mittagsglut zu den Gleisen der argentinischen Zentralbahn läuft. Dort verkleiden sie sich, verwandeln sich und warten auf den Ein-Uhr-Zug, mit den Reisenden hinter den Scheiben nur für den Bruchteil von Sekunden verbunden.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Dimitar Bodurov
Piano Solo
Aufnahme vom 23.11.2018 aus dem Kammermusiksaal im Beethovenhaus Bonn
Am Mikrofon: Karl Lippegaus

Zum Jazz kam der bulgarische Pianist Dimitar Bodurov durch seinen Vater, der in einer Hochzeitskapelle die Trompete blies. Sein kleiner Sohn hockte sich am liebsten hinter den Schlagzeuger und ließ sich verzaubern von der Schönheit und mitreißenden Kraft der Musik. Die typischen Verzierungen und wahnwitzigen Rhythmen der traditionellen Melodien prägen Bodurovs Stil noch heute. Das ,Köln Concert’ von Keith Jarrett, das in Bulgarien auf Raubkassetten kursierte, bevor das Land sich nach Westen hin öffnete, habe ihm eine nie gehörte musikalische Welt erschlossen, sagt Bodurov. Das sei etwas Neues gewesen, das es im Jazz für ihn vorher nicht gegeben habe. Wichtige Impulse kamen auch durch das - wenngleich kurze - Studium bei dem britischen Jazzpianisten John Taylor. Doch längst hat der heute in Amsterdem lebende Künstler seinen eigenen Stil gefunden. Mit eigenem Trio sowie als Solopianist ist der heute 39-jährige Dimitar Bodurov auf einem vielversprechenden Weg. In keiner Minute verlor seine Musik an Expressivität, als er sie im letzten November im Bonner Beethoven-Haus live präsentierte.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Inside-Klavier und Zauberstab
Entwicklungen im Instrumentenbau in der neuen Musik
Von Egbert Hiller

Das Spektrum der Klänge hat sich im Laufe der Musikgeschichte stetig verändert. Ungewöhnliche Spielweisen auf traditionellen Instrumenten bilden da aber nur einen Aspekt. Mindestens ebenso wichtig sind die Weiterentwicklung und Spezifizierung des Instrumentariums. Motivationen dafür sind nicht selten der Reiz des Experiments und das Verwirklichen eigensinniger Klangvorstellungen. Der Komponist Volker Staub etwa erweitert so das Schlaginstrumentarium. Annegret Mayer-Lindenberg spielt Bratschen mit besonderem Zubehör. Andrea Neumann bespannt einen Aluminiumrahmen mit Saiten und nennt diesen Inside-Klavier. Marco Blaauw fügt seiner Trompete einen zweiten Trichter hinzu, Alexander Schubert verwandelt den Geigenbogen in einen elektronischen Zauberstab, und Johannes B. Sistermanns macht den Raum selbst zum Instrument.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Zu Fachkräftemangel - Interview mit Eric Seils, Böckler-Stiftung

Am Mikrofon: Jürgen Zurheide

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine Mutter liest ihrer Tochter auf der Couch etwas vor (picture alliance/dpa/Christin Klose)
KindererziehungDer Kampf um die Kinderseele
Das Wochenendjournal 16.02.2019 | 09:10 Uhr

Schon immer hat es strenge und weniger strenge Eltern gegeben. Aber erst in jüngerer Vergangenheit haben die Fraktionen begonnen, einander öffentlich zu beharken. Dabei nehmen alle bei der Erziehung ein gemeinsames Motiv für sich in Anspruch: die Liebe zum Kind.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk