Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 21:05 Uhr Jazz Live

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 27.01.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Jost Mazuch, Köln
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Gegen Zölibat - Interview mit Wolfgang Bretschneider, Pfarrer

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Holocaust-Gedenktag - Interview mit Georg Stefan Troller, Schriftsteller

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Eine Woche Trump - Interview mit Gregor Gysi, Präsident Europäische Linke

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen
Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der Vertrag über die friedliche Erforschung und Nutzung des Weltraums wird unterzeichnet

09:10 Uhr

Europa heute

Auf großer Bühne - Von Gerüchten, Affären und Vorentscheiden im französischen Wahlkampf

Hinter dem Erdwall - Wie Donald Trump sein Golfresort in Schottland abschottet

Unter der Erde - Die Geschichte der Katakomben von Odessa

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Die Geheimnisse der Papstwahl
Hubert Wolf, Professor für Kirchengeschichte an der Uni Münster, über sein Buch "Konklave", das am 27. Januar erscheint

Am Mikrofon: Andreas Main

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 48, Vers 29
Erläuterungen von Dr. Munir ul-Ikhwan, Staatliche Islamische Universität Sunan Kalijaga in Yogyakarta, Indonesien

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Komplizierte Welt
Wie groß ist der Wunsch nach einfachen Antworten?

Gesprächsgäste:
Daniela Kolbe, Mitglied im Deutschen Bundestag, SPD, Leipzig
Hans Leyendecker, Journalist
Prof. Dr. Andreas Rödder, Historiker an der Universität Mainz
Dr. Karl Hepfer, Philosoph, Privatdozent an der Universität Erfurt
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die globalisierte Welt erscheint uns unüberschaubar und die weltweite Informationsflut kann mitunter in Überforderung, Ratlosigkeit oder auch Empörung umschlagen. Aber ist es ein tatsächlich neues Phänomen, dass als Reaktion daraus eine Sehnsucht nach einfachen Antworten erwächst?

Stimmt es, dass Politiker, Journalisten, Wissenschaftler auf der einen und Bürger auf der anderen Seite sich gegenseitig nicht mehr richtig zuhören? Ist Faktenwissen tatsächlich weniger wichtig als die persönlich gefühlte Wahrheit? Falschnachrichten, „Alternative Fakten“ oder gar Verschwörungstheorien werden gezielt verbreitet und verändern unsere Gesellschaft, warnen die einen. Gebt uns einfache Antworten und redet nicht über unsere Köpfe hinweg, fordern andere. Von Entfremdung zwischen Bürgern und Politikern ist neuerdings viel die Rede. Und davon, dass der Wunsch nach einfachen Antworten letztlich den sozialen Frieden und den Bestand unserer Demokratie gefährden könnte. Was ist Ihre Meinung: Stimmen Sie diesen Einschätzungen zu?
Wie groß ist der Wunsch nach eindeutigen Antworten zu politischen, sozialen, ökonomischen Fragen? Ist es möglich, komplizierte Zusammenhänge in einfache Formeln zu fassen? Fehlt es in unserer Gesellschaft an der Bereitschaft anzuerkennen, dass es in vielen Fragen weder ein richtig noch ein falsch gibt, sondern die Wahrheit oftmals in der Differenzierung liegt?

Oder sind wir heute tatsächlich weniger in der Lage oder daran  interessiert, die großen Zusammenhänge zu erfassen, so dass wir uns stattdessen in simplen Erklärungen flüchten?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Feinstaub und Smog: Polnische Politiker entdecken die Luft als Thema

Helsinki, Annastr. 18 - Wo sich die Zukunft von Glyphosat entscheidet

Gnadenhof: Zu Besuch im Kuh-Altersheim im Bergischen Land

Neue Regeln für Bodenverkauf: Werden US-Naturschutzgebiete bald versteigert?

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Rauchmelder: Piepsende Lebensretter

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Bilanz erste Arbeitswoche: Trump macht Ernst mit Abschottungspolitik

Erster Europäischer Staatsgast im Weißen Haus - Theresa May trifft Donald Trump

Wirtschaftliche Höhen in GB und USA - Interview mit Clemens Fuest, Präsident Ifo-Institut

Holocaust-Gedenken im Bundestag

Gedenken in Thüringen - Streit um AfD-Mann Höcke

"Erinnerungskultur in Deutschland ist ein bewunderungswürdiges Werk" - Interview mit Georg Stefan Troller

Stühlerücken im Kabinett

Schäubles Zahlen zu Flüchtlingskosten

Holocaust-Überlebende fordern Neuregelung der sogenannten Ghettorenten

Russland legt Verfassungsentwurf für Syrien vor

Halbfinale der Australian Open

Am Mikrofon: Christiane Kaess

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Betrugsverdacht - Staatsanwaltschaft ermittelt nun auch gegen Winterkorn

Wie weiter mit dem Stahlgeschäft? - ThyssenKrupp lädt zur Hauptversammlung

Börsenbericht aus Frankfurt: Börsengespräch mit Ascan Iredi zu Trump und zur Stahlbranche

Kurznachrichten

Firmenportrait: Die Car-Crasher - Messring. Zerstörung als Geschäftsmodell

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Gegen das Vergessen: Essener Bürger polieren vor Holocaust-Gedenktag verwitterte Stolpersteine 

Stalking: „Ich mach dir das Leben zur Hölle“

Holocaust-Gedenkveranstaltung: KZ-Gedenkstätte Buchenwald untersagt AfD-Landesvorsitzendem Björn Höcke Teilnahme

Am Mikrofon: Mathias von Lieben

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Sendereihe: „Wissenschaftliches Publizieren“
Die Hochschulen versuchen derzeit, wissenschaftliche Fachzeitschriften günstiger zu bekommen. Telefoninterview mit Hannfried von Hindenburg von der Verlagsgruppe Elsevier

Geschichtsprojekt zum Holocaust
350 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt haben Gedenkstätten besucht

Universität Zürich sorgt für Transparenz
Seit Anfang des Jahres müssen alle Professuren Verbindungen zu Vereinen und Unternehmen offenlegen

Am Mikrofon: Jörg Biesler

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Newschool Radio -
RBB startet neuen True-Crime-Podcast „Bilals Weg ins Verbrechen". Gespräch mit dem Autor Philip Meinhold

Oldschool Radio -
Die BBC-Sendung „Desert Island Discs“, Mutter aller Talkformate im Radio, feiert 75-jähriges Jubiläum

Is was?!
Der satirische Wochenrückblick

Musik-Avantgarde versus Medienkunst:
Das CTM-Festival in Berlin stellt die Transmediale in den Schatten - warum eigentlich? Popjournalist Jens Balzer im Corsogespräch mit Christoph Reimann

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
Kichererbsenblog - Das Elternheim der Vereinigung der Israelis mitteleuropäischer Herkunft

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Jan Kjaerstad: König von Europa
(Septime Verlag)
Ein Beitrag von Guido Graf

William H. Gass: Mittellage
(Rowohlt Verlag)
Tanya Lieske und Jan Drees im Gespräch

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Pilgernde Leprakranke
Pilger brachten im 11. Jahrhundert die Krankheit von Asien aus nach England

Strom aus der Hölle
Island bohrt das tiefste Loch in einem aktiven Vulkangebiet

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 27. Januar 2017
Das Jahr des Hahns

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Dieselgate: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Winterkorn wegen Betrugsverdachts

Theresa May is first - Britische Regierungschefin in Washington

Brigitte Zypries - Was man von der neuen Wirtschaftsministerin erwarten kann

Wirtschaftsmeldungen

Palast ohne Fenster: Der Samsung-Konzern

Stahl bei Thyssenkrupp auf Prüfstand - Stimmung auf der Hauptversammlung

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Pferdchen, lauf Galopp! - Mozarts „Requiem“ in einer Pferdechoreographie bei der Mozartwoche in Salzburg

"Cosí fan tutte" in Bewegung - Anne Teresa de Keersmaeker macht Oper in Paris

"Lesbos - Blackbox Europa" - Ein dokumentarisches Projekt am Deutschen Theater Berlin

Das Holocaust-Mahnmal und die Erinnerungskultur in Deutschland - Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann im Gespräch

Am Mikrofon: Henning Hübert

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Welche Rente ist gerecht? Der Streit um die Höhe der Altersgelder

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Kulturgespräch - "Das Medienquartett"

Medien und Medienpolitik zur Diskussion

Mehr Phantasie, mehr Risiko
Wo liegt die Zukunft der Fernsehunterhaltung?

Gesprächsgäste:
Wolf Bauer, Geschäftsführer Ufa
Helmut Lehnert, ehemaliger Unterhaltungschef des RBB
Thomas Lückerath, Chefredakteur Fachdienst DWDL
Christian Schnalke, Drehbuchautor
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Obwohl das Fernsehen immer wieder totgesagt wird, bleibt es das elektronische Lagerfeuer der Nation. 223 Minuten täglich verbringt der Deutsche statistisch gesehen vor der Flimmerkiste. Doch den Programmverantwortlichen wird von Medienbeobachtern mehr und mehr Fantasie- und Mutlosigkeit attestiert. Investiert werde in die immer gleichen Quizshows und Krimiformate. Aber wo bleiben die neuen Unterhaltungsformate? Warum sind Mord und Totschlag die beliebteste Abendbeschäftigung deutscher Fernsehprotagonisten? Haben sich die großen Shows überlebt? Kurz: wie müsste intelligente Fernsehunterhaltung aussehen, die den Sehgewohnheiten und der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts gerecht wird?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Schöner neuer Wahn
Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau
Von Christian Schiffer und Christian Alt
Produktion: BR/DLF 2016

Verschwörungstheorien boomen. Seit einiger Zeit sickern abstruse Theorien, die früher kaum jemand ernst genommen hat, in den Mainstream ein: Deutschland ist kein souveräner Staat, der 11. September war ein 'Inside Job' und die Kondensstreifen am Himmel, das sind natürlich keine Kondensstreifen, sondern sogenannte Chemtrails, absichtlich versprühte Giftwolken, die die Zeugungsfähigkeit der Bevölkerung herabsetzen sollen. Im Netz gibt es unzählige Blogs, Seiten und Foren, in denen Verschwörungstheorien diskutiert werden, auf Facebook organisieren sich mittlerweile Gruppen, die glauben, Echsenmenschen hätten die Regierungen unterwandert oder die Erde sei eine Scheibe. Aber wie funktionieren Verschwörungstheorien? Um diese Frage zu beantworten, haben die Autoren schon vor Monaten ihre eigene Verschwörungstheorie lanciert.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Henrik Freischlader Trio unplugged (1/2)
Aufnahme vom 4.12.16 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal
Am Mikrofon: Tim Schauen
(Teil 2 am 3.2.17)

Henrik Freischlader (geb. 1982 in Köln) durfte in der Wohnung seiner Eltern nicht länger Schlagzeug spielen und wechselte - den Nachbarn zuliebe - schon als Kind zur Gitarre. 2006 erschien sein Debüt, zehn Jahre später sind sieben weitere Studioproduktionen plus Livealben dazugekommen. Freischlader singt, er spielt Blues und Rock und zählt längst zu den besten deutschen Gitarristen. 2015 machte er ein Jahr Pause, bevor der 34-Jährige sich im April 2016 mit neuer Band (Bass Alex Grube, Schlagzeug Carl-Michael Grabinger) und neuem Album 'Openness' zurückmeldete: Im Sound noch druckvoller, im Zusammenspiel noch kleinteiliger, im Programm gewohnt stilsicher zwischen Blues und Rock. Im Deutschlandfunk Kammermusiksaal spielte das Trio zum Abschluss seiner Tournee ein akustisches Konzert.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Bluestime - Neues aus der Szene zwischen Americana, Roots und Blues
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 18. Spieltag:
FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt

Fußball - 2. Liga, 18. Spieltag:
1. FC Union Berlin - VfL Bochum
Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen
TSV 1860 München - SPVgg Greuther Fürth

Tennis - Australian Open in Melbourne
Handball - WM-Halbfinale: Kroatien-Norwegen
Ski alpin - Weltcup der Männer (Abfahrt): Ersatzrennen von Wengen
Ski nordisch - Nordische Kombination: Weltcup in Seefeld/Nordic Triple
Weltcup-Skispringen auf der Mühlenkopfschanze in Willingen
Rodeln - WM in Innsbruck: Sprint
Eischnelllaufen - Weltcup in Berlin

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Konzerthaus Sage in Gateshead  (Deutschlandradio / Jochen Hubmacher)
Das Konzerthaus Sage in GatesheadRaumschiff, Muschel, Klanggewölbe
Musikszene 22.10.2019 | 22:05 Uhr

Ein Ort, an dem Familien ihre Sonntage verbringen, Senioren E-Gitarre lernen und Freunde sich zum Tee treffen, um später am Abend ins klassische Konzert zu gehen: das ist das Sage in Gateshead. Im Nordosten Englands gelegen, hat dieser Veranstaltungsort ein europaweit einzigartiges Profil.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk