Sonntag, 21.10.2018
 
Seit 20:05 Uhr Freistil

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 11.10.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pater Heribert Arens, Bad Staffelstein
Katholische Kirche

06:50 Interview 

IWF warnt vor Turbulenzen, besonders Banken - Interview mit Clemens Fuest, ifo-Chef

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview Peter Altmaier (CDU), Bundeswirtschaftsminister - zum CO2-Kompromiss

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Falk Garbsch, Sprecher des Chaos Computer Club - Informationstechnik

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 90 Jahren: Das Luftschiff "Graf Zeppelin" startet zu seinem ersten Transatlantikflug

09:10 Uhr

Europa heute

Betroffen vom Brexit -  Die Normandie-Häfen machen mobil

Katalonien - Unabhängigkeit oder Finanzspritzen

Gespaltenes Österreich (4/5) - Mehr Sicherheit statt mehr Therapie

Am Mikrofon: Ramona Westhof

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Gott sells?
Religionsthemen sind bestsellertauglich. Ab und an.

„Wo steht geschrieben, dass Attentate gerechtfertigt sind?“
Georgien ist das Gastland der Buchmesse. Rund 10.000 tschetschenische Flüchtlinge leben in Georgien, die meisten sind Muslime. Islamisten werben hier um Kämpfer. Die georgische Schriftstellerin Naira Gelaschwili setzt auf religiöse Bildung, um zu zeigen: Mit dem Koran lässt sich Terrorismus nicht rechtfertigen.

Tebartz‘ später Erfolg
Am Sonntag wird die Katharina Kasper heiliggesprochen, die Ordensfrau aus dem Westerwald setzte sich für Arme ein. Für die Ehrung hatten sich der frühere Limburger Bischof und sein Generalvikar stark gemacht, unter anderem mit Besuchen bei Kaspers Nachfolgerinnen in Indien.

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Günstig, praktisch, schädlich: Plastik im Alltag (vermeiden)
Am Mikrofon: Britta Mersch
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Das Gemüse im Supermarkt ist in Plastik eingepackt. Den Käse nehmen wir eingeschweißt aus dem Kühlregal. Und auch im Alltag sind wir von zahlreichen Kunststoffen umgeben. Das Küchensieb aus Kunststoff lässt sich gut reinigen. Rucksäcke aus synthetischen Materialien sind stabil. Kugelschreiber, Saft- und Wasserflaschen, Spielzeug: alles ist aus Plastik.
Kunststoffe wiegen weniger als Holz, Glas oder Metall, sie sind praktisch, preiswert und langlebig. Und das ist das Problem. Denn was unser Leben leichter macht, ist für andere schädlich. Plastik zersetzt sich in der Natur nur extrem langsam. Mit dramatischen Folgen für die Umwelt. Schätzungen zufolge sterben jedes Jahr eine Million Seevögel, weil sie Plastikreste mit Nahrung verwechseln. Zahlreiche Tierarten gelten als bedroht. Und auch für den Menschen bestehen Risiken, wenn er gesundheitskritische Weichmacher, die in manchen Kunststoffen enthalten sind, auf dem einen oder anderen Weg zu sich nimmt.
Viele Gründe, den Kunststoffverbrauch zu reduzieren. Doch wie soll das gehen? Obst und Gemüse nur noch lose auf dem Wochenmarkt kaufen? Putzmittel oder Kosmetikprodukte selbst herstellen? Zurück zu Holz, Metall, Glas, Leder und Kunststoffe radikal aus unserem Leben verbannen? Unsere und Ihre Fragen zu Plastik im Alltag diskutiert Britta Mersch mit Expertinnen und Experten.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Geht zumindest in Leipzig: Zu Fuß unterwegs

Wolfsangriff auf Schafsherde. Interview mit  Annett Hertweck, Naturschutzstation Östliche Lausitz

Bären in Rumänien werden zur Geldquelle im Tourismus

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Bargeld an der Supermarkt-Kasse: Immer mehr Läden werden zum Bankschalter

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Auftakt IWF-Jahrestagung auf Bali

Interview mit Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel zur IWF-Jahrestagung

Ärger über Innenministerium vor Sitzung des Amri-Ausschusses im Bundestag

Prozess gegen Braunschweiger wegen Beleidigung Erdogans

Mindestens 22.000 Juden ermordet - Gedenken an Massaker in Odessa

Bayernwahl: Die Grünen - auf dem Weg zur Oppositionspartei Nummer 1

Auch zwei Deutsche nach Unwetter auf Mallorca vermisst

Wie steht es um Cyber-Sicherheit in Deutschland? - Lagebericht des Bundesamts

Herbstgutachten der Bundesregierung

Bundespräsident Steinmeier besucht in Griechenland

Sport: Skandal im belgischen Fussball

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

GDL-Chef Weselsky zu Auswirkungen auf Bahnreisende

Börse: Ausverkauf? Im Gespräch: Stefan Schneider, Deutsche Bank

RAG-Stiftung - Höhere Kosten für Bergbaufolgen

Streiks bei der Bahn? - GDL-Chef Weselsky im Interview

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Jan Timke: Ein Bremer "Bürger in Wut" und der Haftbefehl von Chemnitz

Berliner Senat will gegen "Horrorhäuser" vorgehen

Bundeswehr-Sprengtests an der Ostsee sorgen für Zoff

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Erst Lehrer, jetzt Hochschullehrer
AfD nimmt in Sachsen-Anhalt Rechtsextremismus-Forscher ins Visier

Bildungswahlkampf in Bayern
Was die Parteien wollen

Das Gute weitergeben
Ein ehemaliger DDR-Flüchtling schult Flüchtlinge

Bastel dir die ideale Schule
An der Bavarian International School erfinden Schüler mithilfe einer Kreativitätstechnik die Schule der Zukunft

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Pimp my Cinema -
Das ZKM in Karlsruhe zeigt Kino im Format ,tx-Reverse 360 Grad'

„Ist das weg? Oder kann das Musik?“
Ausstellungskurator Achim Zepezauer im Corsogespräch mit Thekla Jahn über die Schnittstellen zwischen Musik  und Kunst im Künstlerhaus Dortmund

In Kanada gereift -
Das Debüt der deutschen Band Sea Moya

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Das Ende der Bieterschlacht um Sky und die Folgen für die Beteiligten

Was ist dran an der Kritik der CSU an den Medien in Bayern?
Kollegengespräch mit Michael Watzke, Landeskorrespondent in Bayern

Kolumne: Sigmar Gabriel - auf einmal bestbezahlter freier Journalist
Von Silke Burmester

TV-Doku: Die "Mission Wahrheit" der New York Times seit Donald Trump

Vorschau auf @mediasres im Dialog

Die Schlagzeile von morgen

Am Mikrofon: Antje Allroggen

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Live von der Frankfurter Buchmesse

Georgien aus weiblicher Sicht - gestern und heute
Ein Gespräch mit den georgischen Schriftstellerinnen Nana Ekvtimishvil ("Das Birnenfeld", Suhrkamp Verlag, Berlin) und Angela Steidele ("Zeitreisen. Vier Frauen, zwei Jahrhunderte, ein Weg", Matthes & Seitz Verlag, Berlin)

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Notlandung von Sojus MS-10
Sojus"-Kapsel nach Unfall bei Start notgelandet

Zivilisationskrankheiten bei alten Gorillas?
Auch bei Menschenaffen hängen Adipositas und Herzerkrankungen zusammen

Glutenfrei,aber schädlich
Schwermetallbelastung bei Klebereiweiß aus Reiskörnern

Anonyme Information
"Picasso-isierung" ersetzt Verpixelung von Gesichtern

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 11. Oktober 2018
Der Arzt mit den zwei Asteroiden

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Konjunktur global: Start der Jahrestagung von IWF und Weltbank

Konjunktur national: Altmaiers Prognose

Auf der Schattenseite des Arbeitsmarktes: Gesetz für Langzeitarbeitslose

Familienentlastungsgesetz im Bundestag

Heute EVG, morgen GdL - Start der Tarifrunde bei der Bahn

Kurznachrichten

Nach den Kursverlusten an der Wall Street: Trump beschuldigt die FED

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Großer Verlust - Brand im Depot des Deutschen Museums Ingolstadt

Nach der Finanzkrise 2008 - Die Kunsthalle in Mannheim beleuchtet den Einfluss der Ökonomie auf die Kunst

Porträt einer Ikone - Ein Dokumentarfilm über den kurdischen Regisseur Yilmaz Güney

Very german? Das Haus der Geschichte in Bonn beschäftigt sich mit der Angst der Deutschen

Michael Köhler, Moderation

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

O-ton: russische Nachrichtensprecherin 'Russija 24' zu Sojus-Notlandung

Polizei bestätigt: zwei Deutsche unter den Unwetter-Toten auf Mallorca

IWF-Chefin Lagarde mahnt die USA zur Deeskalation im Handel

Trübe Aussichten: Bundesregierung senkt Wachstumsprognose

Vorstellung BSI-Lagebericht zur Netz-Sicherheit - immer mehr Cyber-Crime

Causa Anis Amri: U-Ausschussmitglieder voller Misstrauen gegen Innenministerium

Athen: Steinmeier bittet um Verzeihung für NS-Verbrechen in Griechenland

Türkisches Gericht läßt Braunschweiger Hüseyin M. frei

USA: Bilanz Hurrikan 'Michael' über Florida

Notlandung Sojus-Kapsel - Raumfahrer unverletzt

Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

Klima, Kohle, Kapital: Wer in der Kohlekommission den Ton angibt

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Weltwirtschaft - stehen die Zeichen auf Sturm?

Steinmeier in Athen - Griechenland debattiert wieder über Reparationsforderungen

Netz-Sicherheit: Die wachsende Gefahr durch Cyber-Attacken

19:15 Uhr

Dlf-Magazin

Bunt in Bayern: Wofür Politiker mit Migrationshintergrund kämpfen

Meer in Sicht: Warum eine Langeooger Familie die EU verklagt

Kohle im Kopf: Warum sich Gewerkschafter mit dem Klimaschutz schwertun

Geschichte in der Gegenwart: Wie an die Euthanasie-Morde der Nazis erinnert wird

Schnittmengen? - Rechte Thesen links gespiegelt

Am Mikrofon: Ulrike Winkelmann

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Geheimdienste
Inlandsspionage des BND von 1946-1953
Buchveröffentlichung der Historikerkommission des Bundesnachrichtendienstes

Politische Kommunikation
Dschihadismus im Internet
Nachwuchsforscher trafen sich zu einer internationalen Konferenz an der Universität Mainz

Ethik der Medizin
Geschichte der Nervenheilkunde
Jahrestagung an der Uniklinik Hamburg-Eppendorf, 4.10.-6.10.2018

Gesellschaft im Umbruch
Soziale Demokratie und neue Klassenspaltung
Symposium der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 8.10.2018

Schwerpunktthema:
Alltagskultur des Balkans
Das Erbe des Osmanischen Reiches
Gemeinsame Traditionen in Südosteuropa

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Nirgendwo sonst in Europa leben Menschen verschiedener Ethnien und Religionen so eng zusammen wie auf dem Balkan. Trotz aller Konflikte und über alle Unterschiede hinweg gibt es eine gemeinsame Alltagskultur. Das Osmanische Reich, das in der Folge des Ersten Weltkriegs zerfiel, hat auf dem Balkan ein Erbe hinterlassen, das bis heute nachwirkt.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Schlagabtausch
Die Pianistin Julia Kadel
Am Mikrofon: Karl Lippegaus

Der klassische Klavierunterricht brachte Julia Kadel zu der Einsicht, dass sie sich mit dem Jazz eine eigene innere Welt schaffen konnte. Nach einem Psychologiestudium spürte sie zudem, dass sie die Kunst der Wissenschaft vorziehen und ihr das freie Improvisieren neue Horizonte eröffnen würde. Als Julia Kadel schon etliche Förderpreise gewonnen hatte, beschlich die 1986 in Berlin-Kreuzberg geborene Künstlerin das Gefühl, dass sie mit ihrem Piano-Trio gerade erst begonnen hatte, ihre Vorstellungen vom Klavierspiel auf die Gruppe mit Karl-Erik Enkelmann (Bass) und Steffen Roth (Drums) zu übertragen. Oft kommen sie ohne große Absprachen auf die Bühne und das intuitive Interagieren klappt hervorragend. Mit einem Mal ging alles ganz schnell: 2014 erschien das Album ,Im Vertrauen' sowie zwei Jahre später ,Über und unter', beide beim renommierten Blue Note-Label. Das hatte nach Jutta Hipp in 60 Jahren noch keine deutsche Jazzmusikerin geschafft. Kraftvoll, aber nie polternd, facettenreich und nie ausufernd, unprätentiös und direkt gestaltet Julia Kadel ihren Jazz. Karge Überschriften haben ihre Stücke - ,Im Vertrauen', ,Nicht Bleiben', ,Alles Wollen' oder ,Schlagabtausch' - dahinter jedoch verbergen sich mal tänzerische und mal elegische Kompositionen, deren Modernität einem intuitiv erfassten Charakteristikum dieser Musik geschuldet ist, dem letztlich alles entscheidenden Feeling.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Tröstende Stimme in Kriegs- und Nachkriegszeiten
Die Altistin Kathleen Ferrier (1912 - 1953)
Von Helga Heyder-Späth

Sie habe eine Stimme von seltener Schönheit, natürlicher Tongebung und echter Wärme des Ausdrucks. So charakterisierte der Dirigent Bruno Walter die Sängerin Kathleen Ferrier, mit der ihn eine langjährige Künstlerfreundschaft verband. Mit ihrer tiefen, warmen Altstimme zog Kathleen Ferrier das Publikum schon zu Beginn des Zweiten Weltkrieges bei ihren zahlreichen Konzerten in Großbritannien in den Bann. Ihre Kunst und ihre empathische Persönlichkeit wurden bewundert und als tröstlich empfunden. In den 1940er-Jahren begeisterte sie dann auch auf internationalen Podien.
Eigentlich hatte Kathleen Ferrier eine erfolgversprechende Laufbahn als Konzertpianistin angestrebt, musste aber ab ihrem 14. Lebensjahr aus finanziellen Gründen als Telefonistin arbeiten. Nebenbei sang sie in Chören, tourte als Begleiterin, absolvierte mehrere Wettbewerbe und legte ihr Klavierexamen an der Royal Academy of Music ab. Dann gelang ihr 1937, mit 25 Jahren, überraschend der Durchbruch als Sängerin. Ihr Repertoire reichte von schlichten Volksliedern, über Opern- und Oratorienpartien bis zu ihrem Bravourstück, Mahlers ,Lied von der Erde'. In der Sendung werden einige Stationen ihrer beeindruckenden, aber kurzen Karriere vorgestellt. Kathleen Ferrier starb auf dem Höhepunkt ihres Erfolges mit nur 41 Jahren am 8. Oktober 1953.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Neues aus dem Fußballsumpf - Belgische Staatsanwaltschaft informiert über ihre Ermittlungen
Russland - Mutko soll wieder Fußballchef werden
Handball - Bundesliga: THW Kiel - HSG Wetzlar
Handball - Bundesliga: SG Flensburg-Handewitt - TBV Stuttgart
Olympisches Flüchtlingsteam soll bei Integration helfen
DFL - Statement C. Seifert zu neuem, wirtschaftlichen DFL-Engagement

Am Mikrofon: Klaas Reese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Cyber-Gefahr wächst? Interview mit Manuel Höferlin, dgitalpol. Sprecher der FDP

Am Mikrofon: Philipp May

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

(Christian Herzberger)
Das Wave Quartet bei „Grundton D“Marimba hoch vier
Konzertdokument der Woche 21.10.2018 | 21:05 Uhr

Von Bach über Tango bis Pop spielen die Musiker vom Wave Quartet alles, was Ihnen unter die Schlägel kommt. Im Rahmen der Dlf-Benefizkonzertreihe „Grundton D“ haben sie ihre vier Marimbas in einer ehemaligen Miederwarenfabrik aufgebaut. Was folgte war musikalische Maßarbeit mit hohem Unterhaltungswert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk