Donnerstag, 02.04.2020
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Coronavirus

Aktuelles

weitere Beiträge
Abonnieren Sie unseren Coronavirus-Newsletter (Deutschlandradio)
Visualisierungen des Coronavirus (dpa/Maximilian Schönherr)

Wissen

COVID-19Warum das Immunsystem gefährlich werden kann

Das Immunsystem schützt unseren Organismus vor unbekannten Erregern. Es kann sich aber auch gegen unseren eigenen Körper richten und bei schwerkranken COVID-19-Patienten die Lunge schädigen - mit lebensbedrohlichen Folgen.

Gesellschaft

Corona und TelemedizinVideo-Chat für Menschen mit Depressionen

Eine Depression bedeutet: Angstzustände, Schlafprobleme und Antriebslosigkeit. Diese Symptome sind schon schlimm genug, wenn nicht gerade eine Pandemie ins Haus steht. Doch zuzeiten von Corona können sie sich noch verstärken. Und viele Hilfsangebote fallen weg. Die Telemedizin könnte hier weiterhelfen.

Alltag mit dem CoronavirusStrategien gegen Angst und Einsamkeit

Homeoffice, Ausgangsbeschränkungen, weniger Kontakt etwa zu den Großeltern: Das Coronavirus fordert in Deutschland auch eine Abkehr von bisher ganz selbstverständlichen Dingen des gemeinsamen Lebens – mit Folgen für die Psyche. Tipps gegen die Angst und die Einsamkeit.

Save the Children"Für manche Kinder ist Schule der einzige sichere Ort"

Für viele Jugendliche und Kinder sei ihr Zuhause auch vor der Coronakrise kein sicherer Ort gewesen, sagte Susanna Krüger, Geschäftsführerin der Organisation "Save the Children", im Dlf. Die momentane Situation verschlimmere das. Jetzt könne etwa Gewalt noch mehr im Verborgenen stattfinden.

weitere Beiträge

Wirtschaft

CoronabondsEuroland muss zusammenstehen

Damit die wirtschaftlich schwächeren Länder der Eurozone ihre Wirtschaft durch die Coronakrise retten können, braucht es Eurobonds, kommentiert Peter Kapern. Dann sei Deutschland zwar für Kredite anderer Länder haftbar, den Binnenmarkt zu retten, sei aber auch im deutschen Interesse.

weitere Beiträge

Gesundheitssystem

KrankenhausDer Alltag einer Hygienefachkraft

Ein Corona-Tagebuch führen und eine Liste über mit gefährlichen Keimen infizierte Patienten – das und mehr gehört zu Schutzanforderungen im Krankenhaus. Dass die eingehalten werden, darüber wachen spezialisierte Mitarbeiter: Hygienefachkräfte.

Häusliche PflegeWegfall ausländischer Pflegekräfte befürchtet

Immer mehr ausländische Pflegekräfte reisen wegen der Coronakrise vorzeitig ab, warnt Frederic Seebohm vom Verband für häusliche Betreuung und Pflege. Wenn sich dies fortsetze, könnten nach Ostern bis zu 200.000 Familien alte und kranke Menschen zu Hause nicht mehr versorgt sein.

Blick ins Ausland

GroßbritannienDie Pandemie als Übung - schon in 2016

Per Twitter verkündete der britische Abgeordnete Phillip Lee, dass Großbritannien im Oktober 2016 einen Pandemie-Ernstfall in einer Simulation geübt hatte. Damals sei klar geworden, dass das Gesundheitssystem den Patienten-Ansturm nicht überstehen würde. Die Regierung zog keine Konsequenzen.

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk