Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 27.05.2015
Seit 07:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten

05:35 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten

06:30 Nachrichten

06:35 Morgenandacht

Uta Raabe, Berlin

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:05 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview

07:30 Nachrichten

07:35 Börse

07:56 Sport am Morgen

08:00 Nachrichten

08:10 Interview

08:30 Nachrichten

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen

08:50 Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 175 Jahren: Der italienische Geiger Niccolò Paganini gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

The Queen's Speech - Das Programm der britischen Regierung wird vorgestellt

Gegenbesuch in Tirana - Warum das albanisch-serbische Verhältnis schwierig ist

Späte Gerechtigkeit? Europäische Initiative will Grenzverbrechen ahnden

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Auf dem Weg in die automobile Zukunft
Die Autobahn wird zur Teststrecke für selbststeuernde Fahrzeuge

Gesprächsgäste:
Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden- Württemberg
Dr. Miklos Kiss, Leiter Vorentwicklung Fahrerassistenz, Audi Ingolstadt
Prof. Dr. Raul Rojas, Freie Universität Berlin, Fachbereich Mathematik und Informatik, AG Intelligente Systeme und Robotik
Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Inneren, für Bau und Verkehr
Dr. Bernhard Gause, Mitglied der Hauptgeschäftsführung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Autos, die selbständige Entscheidungen treffen, die selbsttätig den Blinker setzen, die Spur wechseln und einen Überholvorgang starten, die abbremsen und wieder beschleunigen, solche Autos wird es bald auf unseren Straßen geben. Oder besser gesagt: es gibt sie bereits. Alle großen deutschen und internationalen Automobilhersteller arbeiten mit Hochdruck an ihrer Entwicklung. Selbst Fahrzeuge, die völlig alleine, ohne kontrollierenden Fahrer, ihren Weg durch den Straßenverkehr finden, sind kein Szenario aus der irrealen Science-Fiction- Welt mehr.
Noch vor den Sommerferien will Bundesverkehrsminister Dobrindt die Bundesautobahn A9 auf ihrem bayrischen Streckenabschnitt zur offiziellen Teststrecke für autonomes Fahren erklären. Auch andere Bundesländer haben sich um die Einrichtung von Teststrecken beworben.
Doch bevor die PKWs und LKWs der Zukunft für den allgemeinen Gebrauch zugelassen werden, müssen Entscheidungen fallen. Was sollen die Fahrzeuge können dürfen? Was darf der Fahrer in seiner ungewohnten "Freizeit" tun, wenn die Hände nicht mehr am Lenkrad und die Augen nicht mehr notwendigerweise auf die Verkehrslage gerichtet sind? Wer haftet, wenn es zu einem Unfall kommt?

10:30 Nachrichten

11:00 Nachrichten

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

Greenpeace: Gesundheitsrisiken durch Quecksilber aus Kohlekraftwerken

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp

Digitalradio: Bessere Empfangsqualität mit DAB+

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten

12:50 Internationale Presseschau

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3aufnehmen

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben
David Foster Wallace: Der Planet Trillaphon im Verhältnis zur Üblen Sache
(Kiepenheuer & Witsch)
Vorgestellt von Hubert Winkels

Joshua Cohen: Vier neue Nachrichten
(Schöffling & Co.)
Vorgestellt von Brigitte Neumann

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Bessere Versorgung?
Vitamin A aus Mais wird tatsächlich vom Körper aufgenommen

Schwerpunkt "50 Jahre Jugend forscht":
Es ist doch nur ein Fahrrad
Porträt Marec Hase

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 27. Mai 2015
Der nach den Außerirdischen sucht

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Mönche, Macht und Militär - Der Orden der Tempelritter und der Krieg im Namen Gottes
Von Hartmut Kriege

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Ralf Bönt liest aus "Das kurze Leben des Ray Müller" (2/2)

Marko Kindler wartet auf sein Verhör, nur Stunden sind seit dem Unglück vergangen - wie konnte alles bloß so außer Kontrolle geraten? Ist er Opfer oder Täter?
Marko ist ein moderner Mann, der vielen Rollen gerecht werden will. Das Leben mit seiner Jugendliebe und den gemeinsamen beiden Kindern gerät unter den vielen Erwartungen an ihn in die Krise. Schließlich wagt er einen Neuanfang mit der ausgeglichenen Lycile. Als ihr Sohn Ray zur Welt kommt, muss Marko erkennen, dass seine Ideale von Vaterschaft wieder nicht zu erfüllen sind. Mit dem plötzlichen Tod einer befreundeten New Yorker Künstlerin brechen lang verdrängte Fragen mit unerwarteter Macht über ihn herein. Hat er das Glück und die Freiheit gefunden, nach denen er sich immer sehnte? Er entschließt sich zu einem Schritt, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, und der führt in eine tragische Situation klassischen Zuschnitts. So geht es zu in Ralf Bönts "Das kurze Leben des Ray Müller".
Urula März sagte im DLF zu Bönts Roman: "Der Begriff Geschlechterkampf trifft auf die Romangeschichte nicht ganz zu, denn dieser Begriff assoziiert das Bild zweier Parteien, die sich in den Kampf begeben. Der Mann aber, von dem Ralf Bönt erzählt, befindet sich in einer so eindeutig unterlegenen Position, dass seine Geschichte eher einem aussichtslosen Rückzugsgefecht ähnelt."

Ralf Bönt, 1963 in Lich geboren, wuchs in Bielefeld auf. Nach einer Handwerkerlehre studierte er Physik. Forschungsaufenthalte brachten ihn unter anderem
ans Genfer CERN. Er veröffentlichte Erzählungen, Romane, Hörspiele und Essays, zuletzt das vieldiskutierte Buch "Das entehrte Geschlecht. Ein notwendiges Manifest für den Mann" (2012). Für sein literarisches Werk wurde Ralf Bönt mehrfach ausgezeichnet: u.a. mit dem German Book Office Grant New York (2000) sowie beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb mit dem 3sat-Preis (1998) und dem Kelag-Preis (2009) für einen Auszug aus seinem Roman "Die Entdeckung des Lichts" über den Physiker Michael Faraday. Der Autor lebt heute in Berlin. Er liest einen zweiten Teil aus seinem neuen Roman "Das kurze Leben des Ray Müller" vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Kabarettpreis - Salzburger Stier 2015
Die Eröffnungsgala mit Andreas Vitásek
Aufnahme vom 8.5.15 im Stadttheater Gmunden

Der Kabarettpreis Salzburger Stier zeichnet jedes Jahr hoffnungsvolle Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Aber es werden auch Künstler gewürdigt, die sich längst in der Szene etabliert haben. Den Eröffnungsabend des Radio-Kleinkunstfestivals bestreitet in diesem Jahr Andreas Vitásek mit seinem Solostück 'Sekundenschlaf', das mit dem Österreichischen Kabarettpreis prämiert wurde. Durch den Abend führt Alfred Dorfer, Stierpreisträger des Jahres 1990 mit der Formation Schlabarett.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikforumaufnehmen

Kühner kleiner Mann
Carl Nielsen zum 150. Geburtstag (1/2)
Von Johannes Jansen
(Teil 2 am 12.6.15)

Einen Komponisten "mit Dreck an den Stiefeln" hat man ihn genannt. Aber er hat die Dänen stolz gemacht: Carl Nielsen. Geboren am 9. Juni 1865 auf der Insel Fünen als Sohn eines armen Dorfmusikanten, schaffte er es als Militärhornist auf das Konservatorium in Kopenhagen. Dort wurde er ein guter Geiger und ein noch besserer Komponist. Neben vielen Gelegenheitsstücken entstanden ein Quartett und eine Streicher-Suite, die er selbst als seine ersten vollgültigen Werke betrachtete. Aber auch nach der erfolgreichen Uraufführung seiner ersten Sinfonie - mit ihm selbst bei den zweiten Geigen - blieb er im Orchesterdienst. Die Musikwelt brauchte eine Weile, um zu begreifen, dass dieser kleine Mann mit dem Lausbubengesicht und der Bürstenfrisur längst ein ganz Großer war, der es verdient, in einem Atemzug mit Mahler und Sibelius genannt zu werden. Insgesamt sechs Sinfonien, aber auch Bühnenwerke und ein Klarinettenkonzert, das als das zugleich schwierigste und schönste nach demjenigen von Mozart gilt, unterstreichen seine Bedeutung als Spätromantiker, der die Tür zur Moderne weit aufgestoßen hat.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Programmarchiv

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

(Deutschlandfunk)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Politik

Der neue polnische Präsident Andrzej Duda steigt in ein Auto. (imago/Eastnews)

Polens neuer PräsidentRätselraten um Dudas Kurs

Polens neues Staatsoberhaupt Andrzej Duda fühlt sich der ganzen Nation verpflichtet. Das betont der Nationalkonservative gerne. Doch schon im Herbst stehen Parlamentswahlen an. Die Frage wird sein: Greift Duda in den Wahlkampf ein?

Wirtschaft

Ein Stapel Orangen (picture-alliance / dpa / Mika Schmidt)

StudieOrangesaft gesünder als ganze Frucht

Der Orangensaft ist in den vergangenen Jahren stark in Verruf geraten. Schuld daran ist sein hoher Zuckergehalt. Forscher der Uni Stuttgart-Hohenheim haben nun jedoch festgestellt, dass Menschen die gesunden Inhaltsstoffe der Orange als Saft viel besser aufnehmen als durch den Verzehr der ganzen Frucht.

Wissen

Eine Ladestation zum drahtlosen Aufladen eines Telefons derMarke LG (Deutschlandradio / M. Waldhauser)

Tolle Idee! Was wurde daraus?Laden ohne Kabel

Wenn man Handys und Laptops drahtlos laden könnte, wäre das nervige Verkabeln überflüssig. Die Umsetzung dieser Idee ging ein Physiker des MIT in Boston im Jahr 2006 an. Anders als die heute erhältlichen Ladematten auf Basis von Magnetfeldern kann das Bostoner System auch größere Entfernungen zwischen Ladestation und Gerät überwinden.

Kultur

Musik

Gesellschaft

Ein Mainzelmännchen (Soeren Stache dpa/lbn    (c)

Nachrichtensendung "heute+"Wie weit kann man gehen mit dem "Jung-Sein"?

Mit "heute+" startete in dieser Woche ein neues Nachrichtenformat, das vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen soll. Dabei wirken die Macher in der Ansprache des Publikums äußerst unentschlossen - mal wird geduzt, dann gesiezt - und ebenso in Sachen Wortwahl. Eines hat die neue Show aber unanfechtbar für sich.

Sport

Der Präsident des Weltfußballverbandes FIFA, Sepp Blatter, schaut nachdenklich. (Soeren Stache, dpa/picture-alliance)

FIFAStrategie der Geld-Gießkanne

Der Kongress des Weltverbands FIFA kommt in Zürich zusammen, um über die Zukunft des Milliardengeschäfts zu beraten. Im Blickpunkt: Die Wahl des Präsidenten am kommenden Freitag. Amtsinhaber Sepp Blatter geht trotz Krisen als haushoher Favorit in die Abstimmung.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk