Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Montag, 20. Oktober 2014, 10:06 Uhr

Seit 10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Montag, 20. Oktober 2014

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Interview der Woche 

(Wdh.)

01:35  Hintergrund 

(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kulturfragen 

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30  Zwischentöne 

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt

06:50  Interview 

Wirtschaft, Finanzen und Konjunktur: Sind wir auf dem Weg in eine neue Krise? - Fragen an Prof. Aloys Prinz, Finanzwissenschaftler Uni Münster

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

Wie groß ist die Ebola-Gefahr für den Westen? - Fragen an Manfred Rink, Koordinator des zivilen Friedensdienst in Freetown, Sierra Leone und Fragen an Frank Ulrich Montgomery, Präsident Bundesärztekammer

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

Streikland Deutschland - wie die kleinen Gewerkschaften alles lahmlegen - Fragen an CDU-Vize Armin Laschet, NRW-CDU-Fraktionschef

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft 

08:47  Sport am Morgen 

08:50  Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Gerhart Hauptmanns Drama "Vor Sonnenaufgang" wird in Berlin uraufgeführt

09:10 Uhr

Europa heute

Kommissionskandidatin muss das EU-Parlament noch überzeugen

Schwierige Wahrheitssuche - Aufarbeitung von Kriegsverbrechen im Osten der Ukraine

Mühsame Wahrheitssuche in München - Kroatien und der Prozess gegen den früheren jugoslawischen Geheimdienstchef

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Sterbehilfegesetz auf dem Prüfstand
In den Niederlanden wächst die Kritik an der derzeitigen Regelung

Rückbesinnung auf eine alte asiatische Tradition
Warum die Politik in China eine Renaissance des Konfuzianismus fördert

Am Mikrofon: Christian Pietscher

10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

10:10 Uhr

Kontrovers aufnehmen

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
Bedrohung oder Chance? - Die Diskussion um das Freihandelsabkommen TTIP

Studiogäste:
Daniel Caspary, CDU, MdEP, Sprecher der EVP-Fraktion im Ausschuss für Internationalen Handel
Katharina Dröge, Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin für Wettbewerbspolitik
Hendrik Kafsack, FAZ, Wirtschaftsredakteur, Büro Brüssel
Am Mikrofon: Sandra Schulz

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30  Nachrichten  

11:00  Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher aufnehmen

Fortschritte beim Artenschutz auf der Weltnaturschutzkonferenz?
Interview mit NABU-Präsident Olaf Tschimpke

Verbraucher bestimmen mit - eine Molkereigenossenschaft in der Nähe von Hamburg

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55  Verbrauchertipp  

Billiges Baugeld: Kühlen Kopf bewahren trotz Niedrigzinsen

12:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30  Nachrichten  

12:50  Internationale Presseschau  

13:00  Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag aufnehmen

13:55  Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heute aufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

15:30  Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Farhad Showghi: In verbrachter Zeit
(Kookbooks Verlag)
Vorgestellt von Dorothea Dieckmann

Mo Yan: Wie das Blatt sich wendet
(Hanser Verlag)
Vorgestellt von Martin Zähringer

Gezi - eine literarische Anthologie
(Binooki Verlag)
Vorgestellt von Ralph Gerstenberg

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Klimatreiber Indik
Der Indische Ozean erwärmt sich nicht nur im Osten, sondern auch im Westen stärker als andere Meeresregionen

Ökosystem in Öl
Winzig kleine Wassertropfen in Erdöl können Bakterien und andere Einzeller beherbergen

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit - 20. Oktober
Wie einst bei den Dinosauriern

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur aufnehmen

Johann Legner: Joachim Gauck. Träume vom Paradies. Biografie
C. Bertelsmann Verlag

Joschka Fischer: Scheitert Europa?
Verlag Kiepenheuer & Witsch

KURSIV International:
William Deresiewicz:Excellent Sheep. The Miseducation of the American Elite and the Way to a Meaningful Life
Verlag Simon & Schuster

Sven Beckert:King Cotton. Eine Geschichte des globalen Kapitalismus
Übersetzung: Annabel Zettel, Martin Richter
C.H. Beck Verlag

Albert Hourani: Die Geschichte der arabischen Völker. Weitererzählt bis zum Arabischen Frühling von Malise Ruthven
Übersetzung: Manfred Ohl, Hans Sartorius, Michael Bischoff
S. Fischer Verlag

Musik:
Marcotulli & Biondini Duo Art: "La Strada Invisibile"

Am Mikrofon: Monika Dittrich

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Musikszene aufnehmen

Horn und Geige lernen Wienerisch
20 Jahre Internationales Orchesterinstitut Attergau
Von Hildburg Heider

Durch die Fenster der Musikschule im österreichischen Seewalchen dringt der Duft von Heu. Unten schimmert türkis der Attersee, gesäumt von bewaldeten Hügeln. Ein magischer Ort, 50 km von der Festspielstadt Salzburg entfernt. Die jungen Musiker, die hier auf der Suche nach dem Wiener Klang die Pauke schlagen oder ins Horn stoßen, haben jedoch kaum Muße, die Idylle zu betrachten. Sie sitzen mit dem Rücken zum Fenster und folgen den Winken ihres Dirigenten. Sie proben Werke der Wiener Klassik. Das Besondere dieses einwöchigen Orchesterinstituts: Die 58 Teilnehmer aus 15 Nationen werden hier mit der speziellen Musiziergesinnung und dem unverwechselbaren Wiener Klang vertraut gemacht. Seit nunmehr 20 Jahren stehen Mitglieder der Wiener Philharmoniker den Nachwuchsinstrumentalisten dabei zur Seite.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Musik-Panorama aufnehmen

Grundton D 2014 - Konzert und Denkmalschutz (5)

"Still in silence" - Reiner Stimmklang trifft expressives Trompetenspiel

Improvisationen und Vokalwerke u.a. von:
Francis Poulenc
Bjørn Skjelbred
Arvo Pärt

Nils Petter Molvær, Trompete
Nordic Voices

Aufnahme vom 6.7.14 aus der ehemaligen Klosterkirche in Pfaffen-Schwabenheim/Rheinland-Pfalz

Er ist einer der prominentesten und gleichzeitig kreativsten norwegischen Jazzmusiker und sie gehören zur absoluten Spitzenklasse der skandinavischen Vokalensembles: der Trompeter Nils Petter Molvær und die sechs Nordic Voices. Im Rahmen der Deutschlandfunk Benefiz-Reihe ‚Grundton D - Konzert und Denkmalschutz‘ präsentierten sich die Musiker aus Norwegen mit ihrem ersten gemeinsamen Projekt ‚Still in silence‘. Bei der Deutschlandpremiere am 6. Juli in der ehemaligen Klosterkirche im rheinland-pfälzischen Pfaffen-Schwabenheim standen dabei Vokalwerke u.a. von Francis Poulenc und Arvo Pärt auf dem Programm, die Nils Petter Molvær mit seinem facettenreichen Trompetenspiel improvisatorisch aufnahm, kommentierte und weiterführte. Befreit von klar definierten Genregrenzen entstand dabei ein meditatives Gesamtkunstwerk.

22:00  Nachrichten  

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Nachrichten

nächste Sendung 10:10 Uhr Kontrovers

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Kontrovers | 20.10.2014 10:10 Uhr Die Diskussion um das Freihandelsabkommen

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA – kurz TTIP – sorgt seit Monaten für Streit. Die einen befürchten den Untergang des Abendlandes, sollte es kommen. Die anderen halten das Projekt für eine große Chance. Mehr

 

Musikszene | 20.10.2014 20:10 Uhr Horn und Geige lernen Wienerisch

Durch die Fenster der Musikschule im österreichischen Seewalchen dringt der Duft von Heu. Unten schimmert türkis der Attersee, gesäumt von bewaldeten Hügeln. Ein magischer Ort, 50 km von der Festspielstadt Salzburg entfernt, der zu einem entspannenden Urlaub geradezu einlädt. Mehr

 

Das Feature | 21.10.2014 19:15 Uhr "Ich will ein Geständnis"

Zufällig finden sich in verschiedenen Vormundschaftsakten Patientenprotokolle der psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Kanton Thurgau. Ehemalige Zöglinge aus Kinderheimen und Pflegefamilien müssen nun feststellen, dass in den 60er- und 70er-Jahren an ihnen Tabletten getestet wurden – Psychopharmaka. Mehr

 

Hörspiel | 21.10.2014 20:10 Uhr Häuser

Das Hörspiel "Häuser" hat Hörspielgeschichte geschrieben. Es ist einer der wichtigsten Texte des Neuen Hörspiels. Und es hat im Gegensatz zu vielen anderen Stücken keine Patina angesetzt. Mehr

 

Jazz | 21.10.2014 21:05 Uhr Oliver Lutz Quartett

Der Kölner Kontrabassist Kollege Oliver Lutz profiliert sich über seine Eigenschaft als beachtlicher Instrumentalist hinaus auch als Gestalter kurzweiliger Kompositionen und Arrangements. Mehr

 

Querköpfe | 22.10.2014 21:05 Uhr Der Jude aus dem Emsland

Oliver Polak, Jahrgang 1976, ist ein Kabarettist aus Norddeutschland – und Jude. Und sein Judentum thematisierte er bereits 2012 in seiner ersten großen Bühnenshow "Ich darf das, ich bin Jude". "Wir verzeihen Euch den Holocaust, wenn ihr uns Michel Friedmann verzeiht" – so ein typischer Polak-Brachialscherz. Mehr

 
 

Politik

Proteste in HongkongDie Unbeugsamen

Anhänger der Demokratiebewegung in Hongkong stellen sich der Polizei entgegen.

Der harte Kern der Hongkonger Protestierenden besetzt weiterhin die Straßen. Immer häufiger kommt es jedoch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Eine realistische Chance auf Erfolg hat die Bewegung nicht. Dennoch gelten die Proteste als "politisches Erwachen" der Bevölkerung.

 

Wirtschaft

Konjunkturaussichten"Die Investitionen sind zu niedrig"

Ein Straßenbauer in orange-farbener Arbeitskleidung bringt eine neue Asphaltdecke auf einer Straße in Freiburg auf.

Der Finanzwissenschaftler Aloys Prinz nimmt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gegen Kritik an dessen Sparkurs in Schutz. Die Finanzen der europäischen Länder müssten in Ordnung gebracht werden, sagte Prinz im Deutschlandfunk. Doch auch im deutschen Haushalt sieht er Probleme.

 

Wissen

MedizinhistorikerEbola und die Geschichte der Seuchen

Ein Schild in Liberia warnt vor Ebola. In Westafrika sind bislang rund 3.000 Menschen an dem Virus gestorben.

Ebola ist eine Erkrankung, die bislang nicht medizinisch behandelbar war, und damit vergleichbar den großen Seuchen vergangener Jahrhunderte wie Pest oder Cholera. Deshalb ist der Blick eines Medizinhistorikers hilfreich: Robert Jütte, Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart, zu den gesellschaftlichen Folgen.

 

Kultur

Billy Idol"Drogen können ein Riesenspaß sein"

Der britische Rockmusiker Billy Idol singt in Hamburg bei einem Konzert.

"Wenn man eine Autobiografie schreibt, erkennt man plötzlich all die Fallen und Tücken des Lebens", sagte der Rockmusiker Billy Idol im Deutschlandfunk. Er habe zwar einen Riesenspaß mit Drogen gehabt. Letztlich sorgten sie aber dafür, dass man durchdrehe oder sterbe.

 

Musik

Kammer- und KlaviermusikErinnerungen an den Osten

Eine junge Frau spielt am 12.12.2013 im Ausstellungsraum der Klaviermanufaktur Steingraeber und Söhne in Bayreuth (Bayern) auf einem schwarzen Flügel.

Pianist Steffen Schleiermacher hat auf seiner neuen CD die verschiedengestaltige Klavier-Avantgarde Ostdeutschlands zusammengestellt. Fünf junge Kammermusiker um die Geigerin Nurit Stark haben zudem Werke des russischen Komponisten Victor Suslin eindrucksvoll eingespielt.

 

Gesellschaft

NiederlandeSterbehilfegesetz auf dem Prüfstand

Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt.

Die Niederlande haben das liberalste Sterbehilfegesetz der Welt. Seit zwölf Jahren ist das Töten auf Verlangen unter bestimmten Voraussetzungen straffrei. Doch die Kritik an der Regelung wächst, da immer öfter auch psychisch Kranke oder Demenzkranke die Sterbehilfe in Anspruch nehmen.

 

Sport

Doping in der DDRDopingmittel sogar in der Schokolade

Pillen

Der Ruderin Cornelia Reichhelm wurde in der DDR bereits mit 13 Jahren Testosteron verabreicht. Heute leidet sie schwer unter den gesundheitlichen Folgen des Staatsdopings, sie ist voll erwerbsunfähig. Die Auswirkungen auf ihr Leben erläutert Reichhelm im Deutschlandfunk.