Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Freitag, 6. März 2015, 18:35 Uhr

Seit 18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Freitag, 6. März 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:14  DLF-Magazin 

(Wdh.)

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Andreas Brauns, Schellerten

06:50  Interview 

US-Arbeitsmarkzahlen mit Spannung erwartet - Interview mit Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

Soli-Pläne der Union - Interview mit Michael Fuchs, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

Entspannung in der Ukraine-Krise - Interview mit Anthony Blinken, stellvertretender US-Außenminister

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft 

08:47  Sport am Morgen 

08:50  Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Diplomat und Widerstandskämpfer Albrecht Graf von Bernstorff geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Angefeindet und angeklagt - Frankreich streitet über die Rolle des Islam

Abgeschoben, pleite, hoffnungslos - Die Situation der Rückkehrer im Kosovo

Verfolgt, verhaftet und verdrängt - Die Häftlinge der ETA in Spanien

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Eine Idee aus der Zionismus-Bewegung
In diesem Jahr finden die jüdischen Makkabi-Spiele erstmals in Berlin statt

Rein oder unrein
Religiöse Regeln für Essen und Fasten im Hinduismus

Gespräch mit dem Intendanten des Deutschlandradios Willi Steul über die neue Sendereihe "Koran erklärt" im Deutschlandfunk

Am Mikrofon: Susanne Fritz

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 4, Vers 163
Erläutert von Professor Ömer Özsoy, Goethe-Universtät in Frankfurt am Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Der Wunsch nach Sicherheit - Fühlen wir uns zu Recht bedroht?

Gesprächsteilnehmer:
Prof. Juliane Degner, Sozialpsychologin, Universität Hamburg
Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei
Prof. Hans Vorländer, Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Technische Universität Dresden
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Terrorwarnungen häufen sich: Erst die Absage einer Pegida-Demonstration in Dresden, dann der ausgefallene Karnevalsumzug in Braunschweig und schließlich am vergangenen Wochenende Bremen unter Polizeischutz. Nach den Anschlägen in Kopenhagen, Brüssel und Paris sind auch die deutschen Sicherheitsbehörden im Alarmzustand. Doch ob ihr Zugreifen in den zurückliegenden Fällen tatsächlich eine Bluttat verhindert hat - das wissen vermutlich nicht mal die Fahnder mit Gewissheit. Die Bedrohung rückt näher, das jedenfalls empfinden viele so: Einer aktuellen repräsentativen Umfrage zufolge haben 79 Prozent der Befragten Angst, Opfer eines Terroranschlags zu werden, 63 Prozent fürchten sich vor einem Gewaltverbrechen. Aber - ist diese Angst berechtigt? Ist es nicht so, dass wir eher bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen können, als bei einem Terroranschlag? Was bedroht uns tatsächlich und was empfinden wir als Bedrohung? Hat sich da angesichts der Entwicklungen weltweit in den zurückliegenden Jahren etwas verändert? Darüber wollen wir in der 'Lebenszeit' sprechen.

10:30  Nachrichten 

11:00  Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Einseitige Ernährung und die Folgen - Mangelernährung in Deutschland

Wenig Bestäuber, schlechte Honigernte - ungewöhnlich viele Bienen haben den Winter nicht überlebt

Hormonell wirksame Chemikalien - Schweden klagt vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die EU-Kommission

Verantwortliche gesucht - wer trägt die Schuld an der Stilllegung des AKW Biblis

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55  Verbrauchertipp 

Mikro-Photovoltaikanlage - sicherer Einbau wichtig

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Bundestag beschließt Frauenquote

Frauenquote - Interview mit Julia Dettmer, Die Jungen Unternehmer

Griechenland in Geldnot - Hilferuf an Juncker?

Ukraine: EU-Außenminister in Riga

Ukraine: Stellvertretender US-Außenminister schließt weitere Sanktionen nicht aus

Willkommenskultur: Interview mit Ulrich Kober, Bertelsmann-Stiftung

Bundesrat debattiert über Flüchtlingspolitik

IS vernichtet Kulturschätze im Irak

Jerusalem: Attentat auf Grenzpolizisten und Passanten

Sport: Davis-Cup

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30  Nachrichten 

12:50  Internationale Presseschau 

13:00  Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Dicke Kapitalpolster - Alle US-Banken bestehen Stress-Test

Börsenbericht aus Frankfurt: Interview zum internationalen Währungswettlauf

2.000 Stellen auf dem Prüfstand - SAP baut weiter um

Kurznachrichten

Firmenporträt: Lichtblicke in Afrika - "Organic Africa" trotzt den Schwierigkeiten in Simbabwe

13:56  Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Eva Bahner

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Sparen, wo es keiner merkt - Krankenhäuser rationalisieren Nachtschichten auf Kosten der Sicherheit

Ferien in der Ukraine? - Tourismusmesse Berlin lockt mit Urlaubszielen für Risiko-Touristen

Das Dorf des Vergessens - Die Siedlung der Demezkranken in Hameln

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Strukturell benachteiligte Männer?
Das heute verabschiedete Quotengesetz sieht auch eine "Männerquote" vor. Interview mit Paul Lehrieder (CSU), Vorsitzender des Familienausschusses im Bundestag

Bildungschance Knast ?
Ein bundesweit einmaliges Modellprojekt der JVA Wriezen hilft jungen Straftätern bei der schulischen Resozialisierung

Zwischen Lehrerstreik und Bildungsplan
Wenn Baden-Württembergs Bildungsminister heute die Lehrer zum Personalgespräch trifft, ist Ärger vorprogrammiert

Am Mikrofon: Manfred Götzke

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Björk Ausstellung im MoMA
Retrospektive im New Yorker Museum of Modern Art widmet sich ab Sonntag der isländischen Musikerin Björk, als Gesamtkunstwerk

Aloah Input
Die Indieband gehört zur New Weird Bavaria-Szene und vereinen Pop, Hip Hop und Krautrock auf ihrem neuen Album "Mars etc."

Is Was? Der satirische Wochenrückblick

"SchlafOUT und gewinne Zeit"
Die Regisseurin, Elisabeth Pleß im Corsogespräch mit Sigrid Fischer über ein interdisziplinäres Theaterstück, über Schlafentzug, Erschöpfungsdepression und warum viele für Facebook auf Schlaf verzichten

Am Mikrofon: Sigrid Fischer

15:30  Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Gila Lustiger: Die Schuld der Anderen
(Berlin Verlag)
Ein Beitrag von Christoph Vormweg

Claude Simon: Der Fisch als Kathedrale
(Berenberg Verlag)
Ein Beitrag von Wolfram Schütte

George Perec: Denken/Ordnen
(Diaphanes)
Ein Beitrag von Sabine Peters

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Nie mehr putzen - Neues Material ist zugleich selbstreinigend und kratzfest

Die Falten-Formel: Wie verformen sich Kugeln, wenn sie schrumpfen?

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 6. März
Jupiter mit nur einem Mond

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Historischer Schritt zur Gleichberechtigung - Bundestag beschließt Frauenquote

Beginn eines Kulturwandels? - Interview zur Frauenquote mit Elke Holst, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Opfer der Energiewende? - Gaskraftwerk Irsching vor der Schließung

Wer hat Schuld am Biblis-Chaos? - Röttgen und Pofalla vor U-Ausschuss

Wirtschaftsmeldungen

Mobilfunk-Frequenzen unterm Hammer - Bewerbungsfrist endet am Nachmittag

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Andreas Kolbe

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Akt der Barberei - Expertendiskussion über die Kulturzerstörung in Mossul und Nimrud an der FU Berlin

Doch ganz anders? - Der Wiener Kunstrückgabe-Beirat empfiehlt keine Rückgabe von Klimts Beethoven-Fries

"Unerträglich lange Umarmung" - Andrea Moses inszeniert die Uraufführung von Iwan Wyrypajew an den Kammerspielen des Deutschen Theaters in Berlin

Männer in der Krise? - Abgesang beim Eurovision Song Contest

Moderation: Christoph Schmitz

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

Das Ende der Konfrontation - Das Baskenland auf der Suche nach Frieden

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Dossier aufnehmen

A lo Cubano
Wenn Journalisten nach Kuba reisen
Von Jenny Marrenbach
Produktion: DLF 2015

"Berichten Sie objektiv - aber mit kubanischer Objektivität, nicht mit der deutschen!" Begleitet von diesen Worten werden Stempel in die Pässe von elf Journalisten gedrückt. Es ist das erste Mal seit Jahren, dass einer internationalen Gruppe aus Radio-, Online- und Printjournalisten Pressevisa für einen Besuch auf Kuba gewährt werden. Der Preis ist ein Programm, wie es sich die kubanische Botschaft wünscht. Auf der Insel finden sich die Journalisten in einer Aneinanderreihung von Terminen wieder, die scheinbar alle gleich enden: eine kleine musikalische Vorführung, Mojitos, Häppchen. Unterdessen sitzt im Zentrum von Havanna ein 80-jähriger Mann in seiner Wohnung und trinkt Tee. Professor Gabriel Callafora - ehemaliger Diplomat, Wissenschaftler, Oppositioneller - erinnert sich an die Revolution und ihre Folgen. Er wirft einen ungeschönten Blick auf das Kuba von gestern und heute - und erzählt, warum er trotzdem niemals auswandern würde. Auf der Suche nach authentischen Themen und verfolgt von dem Druck, Geschichten zu liefern, treffen die Journalisten an einem Montagabend Callafora in seinem legendären Debattierclub. Zwei kubanische Realitäten treffen aufeinander - wie passen sie zusammen?

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Das Feature aufnehmen

Das Kultur-Business. Blicke hinter den Heiligenschein
Von Tina Klopp und Rainer Link
Produktion: DLF 2015

Kunstwerke, Bücher und andere Artefakte zählen normalerweise zu den Werten, die es um jeden Preis zu fördern und zu verteidigen gilt. Entsprechend verehrt werden Verleger, Mäzene und Kunstsammler, die sich mit viel Idealismus, Verve - und nicht zuletzt mit ihrem eigenen Geld - für die schönen Künste in die Bresche werfen. Doch ihr Einsatz ist manchmal nicht ganz so uneigennützig, wie es scheint. Oft genug wird das gutwillige Publikum an der Nase herumgeführt, unterscheiden sich die Umtriebe der Kultureliten nur wenig von Mauscheleien und Vetternwirtschaft, wie sie aus der restlichen Unternehmens- und Finanzwelt vertraut sind. Zieht man den Heiligenschein erst einmal zur Seite, lassen sich hier ganz ähnliche Geschichten erzählen, von Eitelkeit und Vorteilsnahme auf der einen, Opportunismus, Karrierismus und Speichelleckertum auf der anderen. Wie immer geht es ums Kapital, sei es nun sozialer oder rein pekuniärer Natur.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

On Stage aufnehmen

Norwegisch-afrikanische Allianz - das Duo Nico & Vinz
Aufnahme vom 12.9.14 beim New Pop Festival in Baden Baden

Zu den Höhepunkten des New Pop Festivals 2014 in Baden-Baden gehörte das Konzert des norwegischen Duos Nico & Vinz. Vincent Derys Eltern stammen aus Ghana, Nico Serebas Vater kommt von der Elfenbeinküste, seine Mutter ist Norwegerin. Die beiden wuchsen in Skandinavien auf, sind aber aus Karrieregründen nach Los Angeles gezogen. Denn mit ihrer Mischung aus Pop, Funk, Soul, Disco und afrikanischen Elementen sind sie mittlerweile auch international sehr erfolgreich. In den Songs ihres Debütalbums 'Black Star Elephant' erzählen sie zu eher optimistisch klingender Musik von sozialen Missständen und persönlichen Krisen.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikforum aufnehmen

Beethovenfest Bonn 2014

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 7, op. 10 Nr. 3

Sergej Prokofjew
Sonate Nr. 2, op. 14

Paul Hindemith
‚In einer Nacht - Träume und Erlebnisse‘, op. 15

Robert Schumann
‚Faschingsschwank aus Wien‘, op. 26

Elisabeth Brauss, Klavier

Aufnahme vom 28.9.14 im Schumannhaus Bonn

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

nächste Sendung 18:40 Uhr Hintergrund

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Dossier | 06.03.2015 19:15 Uhr A lo Cubano

"Berichten Sie objektiv - aber mit kubanischer Objektivität, nicht mit der deutschen!" Begleitet von diesen Worten werden Stempel in die Pässe von elf Journalisten gedrückt. Es ist das erste Mal seit Jahren, dass einer internationalen Gruppe aus Radio-, Online- und Printjournalisten Pressevisa für einen Besuch auf Kuba gewährt werden. Mehr

 

Das Feature | 06.03.2015 20:10 Uhr Das Kultur-Business

Kunstwerke, Bücher und andere Artefakte zählen normalerweise zu den Werten, die es um jeden Preis zu fördern und zu verteidigen gilt. Entsprechend verehrt werden Verleger, Mäzene und Kunstsammler, die sich mit viel Idealismus, Verve - und nicht zuletzt mit ihrem eigenen Geld - für die schönen Künste in die Bresche werfen. Mehr

 

On Stage | 06.03.2015 21:05 Uhr Das Duo Nico & Vinz

Zu den Höhepunkten des New Pop Festivals 2014 in Baden-Baden gehörte das Konzert des norwegischen Duos Nico & Vinz. Vincent Derys Eltern stammen aus Ghana, Nico Serebas Vater kommt von der Elfenbeinküste, seine Mutter ist Norwegerin. Mehr

 

Hörspiel | 07.03.2015 00:05 Uhr Das Milliardengrab

Tom Felski sitzt auf einem Milliardenberg. Er sitzt fest, tief unter der Erde, und es scheint keinen Ausweg zu geben. Zwei spektakuläre Fälle hatten ihm das Vertrauen der Mächtigen eingebracht. Sein neuer Auftraggeber ist die Bundesregierung. Mehr

 

Das Wochenendjournal | 07.03.2015 09:10 Uhr Deutschlands erstes Demenzdorf in Hameln

Im Supermarkt einkaufen gehen, noch schnell zum Frisör und danach ein kleiner Spaziergang über den Dorfplatz – für die Bewohner des ersten Demenzdorfs Deutschlands ist das ein Stückchen Alltag, das schon verloren geglaubt schien. 42 Menschen leben in Tönebön am See im niedersächsischen Hameln in einem geschützten Raum, der ihnen die größtmögliche Freiheit bietet. Mehr

 

Klassik-Pop-et cetera | 07.03.2015 10:05 Uhr Der Ensembleleiter und Oudspieler Mehmet Yeşilçay

Mehmet Yeşilçay lebt seit seiner Kindheit in München und spielt die Oud, ein orientalisches Saiteninstrument, das der Laute ähnelt. Yeşilçay ist Leiter des Pera-Ensembles, das nach einem Viertel seiner Geburtsstadt Istanbul benannt ist. Mehr

 
 

Politik

FrauenquoteKein Grund zum Jubeln

Die Bundesministerin für Familie, Frauen, Jugend und Senioren, Manuela Schwesig, und Bundesjustizminister Heiko Maas (beide SPD) begrüßen sich am 06.03.2015 in Berlin vor der Sitzung des Bundestages. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Die Frauenquote hat es durch den Bundestag geschafft. Mann wie Frau können froh sein, dass dieses unwürdige Spektakel nun nach langem Ringen ein vorläufiges Ende findet, kommentiert Falk Steiner. Denn es gibt keinen Grund zur Freude, wenn eine Selbstverständlichkeit per staatlichem Eingriff verordnet werden muss.

 

Wirtschaft

Lichtblicke in Afrika "Organic Africa" auf Erfolgskurs in Simbabwe

(picture alliance / dpa)

Das Krisenland Simbabwe ist gezeichnet durch die jahrzehntelange Herrschaft des Diktators Robert Mugabe, der im vergangenen Monat seinen 91. Geburtstag gefeiert hat. Misswirtschaft, Armut, die Enteignung der weißen Farmer. Aber es gibt Ausnahmen: Der deutsche Biobauer Dominikus Collenberg betreibt allen Schwierigkeiten zum Trotz das florierende Unternehmen "Organic Africa".

 

Wissen

Orcas Das lange Leben der Schwertwal-Damen

Ein Schwertwal (Orca) springt aus dem Wasser.  (imago / Anka Agency International)

Vor der Pazifikküste Nordamerikas lebt eine aus etwa 90 Tieren bestehende Schwertwal-Gruppe. Ein Team aus britischen und amerikanischen Forschern hat nun untersucht, warum die Weibchen so ungewöhnlich alt werden. Die Wissenschaftler haben auch herausgefunden, welche Rolle den altersweisen Damen in der Wal-Gemeinschaft zufällt.

 

Kultur

Fiktive Biografie Björk-Ausstellung im MoMA

Die Ausstellung "Björk" im Museum of Modern Art in New York am 3.3.2015. (picture-alliance / dpa / Justin Lane)

"Eine Naturgewalt" - so bezeichnet Klaus Biesenbach die isländische Musikerin Björk. Er ist Kurator einer Retrospektive des musikalischen Lebens der Künstlerin im New Yorker Museum of Modern Art. Zusammen mit MoMA-Chef Glenn Lowry will Biesenbach durch die Ausstellung das Museum verändern und Grenzen verwischen.

 

Musik

Aloa InputVielfalt statt Mundart

Die Band Aloa Input (Morr Music)

Sie sagen über sich selbst: Wir klingen wie eine Elektroband, die gerne Hip-Hop hört und Effektgeräte sammelt. Aloa Input aus München setzt lieber auf Experimentelles, statt auf Mainstream oder Mundart und das ziemlich erfolgreich. So erfolgreich, dass sie 2015 sogar mit einem ihrer musikalischen vorbilder, The Notwist, auf Europatour gehen.

 

Gesellschaft

Islam in Frankreich"Klima der gegenseitigen Verdächtigungen"

Ein französischer Soldat patroulliert (picture alliance / dpa / Joel Le Gall)

Seit den Anschlägen auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" in Paris werden in Frankreich öfter als je zuvor anti-muslimische und antisemitische Übergriffe verübt. Die Regierung sucht nun nach einem neuen Umgang mit dem Islam in Frankreich - will aber am Laizitäts-Gesetz festhalten.

 

Sport

DopingAnpfiff für Aufklärung im Profifußball

Eine Trillerpfeife liegt auf mehreren 500-Euro-Scheinen. (picture alliance / dpa / Stephan Persch)

Die Evaluierungskommission Sportmedizin Freiburg hat mit ihren Dopingvorwürfen für Aufsehen gesorgt. Durch die Untersuchung soll erstmals systematisches Anabolikadoping im deutschen Profifußball belegt sein.