• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 07:05 Uhr Presseschau

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 28.09.2016
Seit 07:05 Uhr

Presseschauaufnehmen

Aus deutschen Zeitungen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastoralreferent Dietmar Rebmann, München

06:50 Interview 

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 50 Jahren: Der französische Schriftsteller André Breton gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Vor der Veröffentlichung der MH-17-Ermittlungen

Spanien/Katalonien: Koalition mit Separatisten vor dem Bruch?

Südtirol: Historische Relikte - Berghütten und der Faschismus

Am Mikrofon: Paul Vorreiter

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Sollen Moscheen unter Polizeischutz stehen?
Interview mit der Islamwissenschaftlerin Susanne Schröter

Zank ums Testament
Die Slenczka-Debatte und was daraus wurde

Ein Abt traut dem Frieden in Kolumbien nicht
Gespräch mit dem Benediktiner-Abt von Medellin Guillermo Arboledo

Am Mikrofon: Gerald Beyrodt

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Übermüdet, unkonzentriert und unter Druck
Wie lassen sich schwere LKW-Unfälle verhindern?

Gesprächsgäste:
Christian Freidl, Autobahnpolizei NRW, Bereich  Schwerlastverkehr
Mathias Krage, Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverband DSLV
Prof. Michael Schreckenberg, Verkehrsforscher, Universität Duisburg-Essen
Dr. Gerhard Gumpoltsberger, Leiter Innovationsmanagement beim Technologiekonzern ZF Friedrichshafen
Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Niedersachsen
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Fast täglich kracht ein LKW irgendwo in Deutschland in ein Stauende. Auch in den vergangenen Tagen gab es dabei wieder Tote und Schwerverletzte auf der A2. Wenn nichts geschieht, dann werden diese tragischen Unfälle in den kommenden Jahren weiter zunehmen, denn bis 2030 - so die Verkehrsprognosen - fahren 40% mehr LKW auf den Straßen.
Wo liegen die Ursachen für die steigenden Unfallzahlen? Was können Politik und Polizei tun? Welche Verantwortung haben die Spediteure und wie hilfreich sind technologische Neuerungen?

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

Windenergiebranche: Kampf gegen die Umweltbelastungen durch Windräder

Verbraucherschützer kämpfen für längere Gewährleistung. Ein Interview mit  Klaus Müller

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp  

Fleischersatz-Produkte: Nicht immer gesund und appetitlich (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3aufnehmen

15:30 Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben

William Shakespeare: Die Fremden
Herausgegeben und aus dem Englischen übersetzt von Frank Günther
(dtv Verlag, München)
Ein Gespräch mit dem Übersetzer Frank Günther

Jonathan Galassi: Die Muse
Aus dem Amerikanischen von Uljana Wolf
(S. Fischer Verlag, Frankfurt)
Ein Beitrag von Simone Hamm

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik

Der Traum einer Mars-Kolonie
SpaceX will das Sonnensystem besiedeln

Was Testosteron mit Männern macht
Es fördert Aggression und Großzügigkeit

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 28. September 2016
Rosetta strandet auf Tschuri

Am Mikrofon:Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Splittergruppe oder muslimische Elite? Die Ahmadiyya in Deutschland
Von Burkhard Schäfers

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Kathrin Schmidt liest aus ihrem Roman "Kapoks Schwestern" (2/2)

Kathrin Schmidt schreibt Gedichte, Erzählungen und in entsprechend größeren Abständen Romane. Nach dem erfolgreichen Roman "Du stirbst nicht" von 2009 ist nun ein neuer erschienen: "Kapoks Schwestern". Kathrin Schmidt greift darin weit aus: Entlang der spannungsreichen Beziehungen der Familien Kapok und Schaechter erzählt sie von Krieg, Flucht, Teilung, Bespitzelung und neuer Freiheit - und von Liebe, Freundschaft, Schuld und Glück. Die Siedlung Eintracht, einst direkt an der Berliner Mauer gelegen, hat ihre Abgeschiedenheit bewahrt. Jahrzehntelang hat Werner Kapok sein Elternhaus, in das seine Schwester Renate gezogen ist, gemieden. Stattdessen gründete er eine eigene Familie und verließ sie schnell wieder. Später gab er seine Professur auf und verschwand. Nun kehrt er zurück, und die Familiengeschichte holt ihn ein. Denn im Haus gegenüber wohnen immer noch die Schaechter-Schwestern Barbara und Claudia, mit denen er groß geworden ist und seine Sehnsüchte teilte. Dass sie ihn, jede für sich, in die Liebe einführten, haben sie einander bis heute verschwiegen. Als dann auch noch Werners verlorener Sohn auftaucht, kann nichts bleiben, wie es war.
Kathrin Schmidt erzählt eine große Geschichte aus kleinen Verhältnissen, führt ihre Leser in abgelegene Gegenden, vergangene Zeiten und in die deutsche und europäische Gegenwart. Kunstvoll, mit Gespür fürs Detail, große Gefühle und niedere Instinkte.

Kathrin Schmidt, geboren 1958 in Gotha, lebt seit langem in Berlin. Sie erhielt für ihre literarischen Arbeiten zahlreiche Preise, darunter den Leonce-und-Lena-Preis 1993. Ihr 1998 erschienener Roman "Die Gunnar-Lennefsen-Expedition" wurde mit dem Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 1998 ausgezeichnet. Für ihren Roman "Du stirbst nicht" erhielt sie 2009 den Preis der SWR-Bestenliste und den Deutschen Buchpreis. 2010 erschien "Blinde Bienen. Gedichte", 2011 der Erzählungsband "Finito. Schwamm drüber". Kathrin Schmidt liest ihren zweiten Teil aus "Kapoks Schwestern" vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Liebeslieder-Reim-dich-oder-ich-fress-dich-Herz-Schmerz-Intoleranz
Das Trio Ida, Ernst & Heinz entdeckt die Chancen des Chansons
Von Stephan Göritz

Wie schreibt man ein Liebeslied für eine Frau, die eine Liebeslieder-Intoleranz hat? Was macht man mit Gästen, die immer zu früh kommen und unbedingt noch in der Küche helfen wollen? Und was verbindet den englischen Barockkomponisten Henry Purcell mit dem bundesdeutschen Autorenfilmer Rainer Werner Fassbinder? Diesen und anderen Fragen des Alltags widmen sich Katherina Sattler, Maike Elena Schmidt und Benjamin Vinnen. Sie lernten sich kennen, als sie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin studierten und sich auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb Gesang im Fach Chanson vorbereiteten. Alle drei gewannen 2015 dort Preise und begeisterten bei der Abschlussgala im Berliner Friedrichstadtpalast das Publikum. Inzwischen sind sie auch als Trio aufgetreten und haben ein gemeinsames Album produziert. In dieser Sendung sprechen sie über die Chancen des Chansons und über die Schwierigkeiten, für dieses Genre Auftrittsorte zu finden. Und vielleicht verraten sie auch, warum sie sich auf der Bühne Ida, Ernst & Heinz nennen, obwohl sie doch ganz anders heißen und auch nicht eine Frau und zwei Männer, sondern zwei Frauen und ein Mann sind.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikforumaufnehmen

Taktstocktiger mit Samtpfoten
Der Dirigent Manfred Honeck
Von Hildburg Heider

Welch ein Kontrast! Der bedächtige, freundliche Gesprächspartner verwandelt sich auf dem Podium in einen Taktstocktiger, furios bis in die Fingerspitzen. Der Saal beginnt zu glühen, wenn der Österreicher Manfred Honeck am Pult steht. Seine Musikerlaufbahn begann er als Bratscher bei den Wiener Philharmonikern. Dann hat er sich seinen Kindheitstraum erfüllt, selbst die Klangmassen eines Sinfonieorchesters zu entfesseln. Nach ersten Dirigierstationen in Zürich, Leipzig und Stockholm war Honeck von 2007 bis 2011 Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart. Seit 2008 leitet er das Pittsburgh Symphony Orchestra, mit dem er von Beethoven bis Bruckner bereits etliche Meisterwerke des sinfonischen Repertoires auf CD eingespielt hat.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Stau auf der A81 in Baden-Württemberg (Imago)
Lkw-UnfälleÜbermüdet, unkonzentriert und unter Druck
Länderzeit 28.09.2016 | 10:10 Uhr

Fast täglich gibt es Unfälle mit Lkw-Beteiligung. Sollte sich nichts ändern, dann werden diese tragischen Unfälle laut Verkehrsprognosen in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Wo liegen die Ursachen für die steigenden Unfallzahlen? Was können Politik und Polizei tun?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk