Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Dienstag, 3. März 2015, 05:43 Uhr

Seit 05:05 Uhr

Informationen am Morgen aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Dienstag, 3. März 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:17  Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen aufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten  

06:30  Nachrichten  

06:35  Morgenandacht  

Andreas Brauns, Schellerten

06:50  Interview  

07:00  Nachrichten  

07:05  Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview  

07:30  Nachrichten  

07:35  Börse  

07:56  Sport am Morgen  

08:00  Nachrichten  

08:10  Interview  

08:30  Nachrichten  

08:35  Wirtschaft  

08:47  Sport am Morgen  

08:50  Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblatt aufnehmen

Vor 30 Jahren: Der Streik der britischen Bergarbeiter wird nach einjähriger Dauer abgebrochen

09:10 Uhr

Europa heute aufnehmen

Korruption in Rumänien - Präsident Klaus Johannis will endlich reinen Tisch machen.

Einfallstor für Flüchtlinge? Arme Tschechen verkaufen Pässe an Schleuserbanden.

Naturschutz oder Wintertourismus? - Eine geplante Seilbahn sorgt für Streit in Tirol

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tag aufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft
IS-Islamisten kommen als Flüchtlinge getarnt auf Booten aus Libyen nach Italien
Die Gemeinschaft der islamischen Organisationen in Italien fordern ihre Mitglieder zur Wachsamkeit auf

Vor 900 Jahren wurde das bedeutende Zisterzienserkloster Clairvaux gegründet
Bernd von Clairvaux - ein Erneuerer der christlichen Religiosität

Ein Oscar für Buddha
Viele Hollywood-Stars sind bekennende Buddhisten

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

10:10 Uhr

Sprechstunde aufnehmen

Zahnerhaltung - aber richtig
Studiogast: Prof. Dr. Gabriel Krastl, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie Universitätsklinikum Würzburg

Reportage:
Zahnwurzelkanalbehandlung

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Sparen mit tödlichen Folgen
Ein riskanter Trend: Patienten werden nach einer Hüft-OP immer früher aus dem Krankenhaus entlassen

Urin ist gar nicht steril
Auch in einer gesunden Blase siedeln Bakterien. Aber unklar ist, welche wirklich dorthin gehören

Pocken, Masern, Polio
Aus medizinischer Sicht gibt es Argumente für und gegen einen Impfzwang

Radiolexikon Gesundheit:
Histaminunverträglichkeit

Am Mikrofon: Christian Floto
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Einen kranken Zahn zu ziehen - das kann nur die zweitbeste Lösung sein. Erst einmal gilt es, die natürlichen Zähne zu retten: Kariöse Stellen mit Füllungen zu versorgen und entzündete Wurzeln zu sanieren. Wer möglichst lange seine Zähne behalten will, sollte vor allem aber auf Vorbeugung setzen. Dabei kommt es auf richtiges Zähneputzen und eine gute Mundhygiene an.

10:30  Nachrichten  

11:00  Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher aufnehmen

11:55  Verbrauchertipp  

Kostenfalle Abhebung in Euro - Geldautomaten im Ausland

12:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30  Nachrichten  

12:50  Internationale Presseschau  

13:00  Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag aufnehmen

13:56  Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heute aufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

15:30  Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Hélène Grémillon: In Zeiten von Liebe und Lüge
(Hoffmann und Campe)
Von Christoph Vormweg

Denis Scheck kommentiert die Spiegel-Bestsellerliste "Sachbuch"

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Serie "Tolle Idee" - Folge 8: Intelligente Uniformen
Eingenähte Minicomputer und Sensoren

Bericht Jahrestagung kontinentales und marines Tiefbohrprogramm

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 3. März 2015
Lauer Sturm auf Titan

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Das Feature aufnehmen

Das Plenum von Tuzla
Ein 'Bosnischer Frühling'
Von Zoran Solomun
Produktion: DLF 2015

Im Februar 2014 gingen in Bosnien und Herzegowina Arbeiter, Rentner und Arbeitslose auf die Straße, um gegen Armut und Korruption zu protestieren. Der 'Bosnische Frühling' begann in der ostbosnischen Stadt Tuzla und griff schnell auf das ganze Land über. Tagelang demonstrierten tausende verbitterter Menschen. Regierungsgebäude wurden in Brand gesetzt, mehrere hundert Demonstranten und Polizisten verletzt. Von den politischen Führern der Serben wurden die Proteste als eine muslimische Verschwörung hingestellt, von den muslimischen Politikern als ein Komplott der Serben und von den kroatischen als eine koordinierte serbisch-muslimische Aktion zur Vernichtung des kroatischen Volkes. Doch diesmal funktionierte das bewährte Rezept nicht. In Tuzla und in anderen Städten bildeten sich Plenen - öffentliche Versammlungen, an denen sich hunderte Bürgerinnen und Bürger beteiligen und nach Lösungen für die dramatischen Probleme suchen. Basisdemokratie findet dort statt, wo es niemand vermutet hätte: an der längst vergessenen Peripherie Europas. Aus dem Plenum in Tuzla ist inzwischen die unabhängige Gewerkschaft Solidarnost entstanden, und als die unfähigen und desinteressierten Politiker während des Hochwassers im Sommer 2014 die Hände untätig in den Schoß legten, organisierten und koordinierten die Plenen Hilfe. Zum ersten Mal seit dem Krieg in Bosnien kamen Serben Muslimen zu Hilfe und umgekehrt.

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Hörspiel aufnehmen

Zwei oder drei Porträts
Von Helmut Heißenbüttel
In Zusammenarbeit mit Hansjörg Schmitthenner/Heinz Hostnig
Komposition: Amon Düül
Regie: Heinz Hostnig
Mit: Hanne Wieder, Christoph Quest, Rüdiger Bahr, Paul Hoffmann, Heinz Baumann, Heinz Musäus u.a.
Produktion: BR/NDR/SR 1970
Länge: 37’50 Min.

Woraus setzt sich das Bild eines Menschen zusammen? Man kennzeichnet eine Person, indem man Eigenschaften benennt. Porträts entstehen dadurch, dass man solche Sätze summiert. Diese Summierung kann gleichzeitig als das Gerede aufgefasst werden, das über eine Person in Umlauf ist. Solche Einkreisungen werden nun so durchgeführt, dass aus dem Gerede eine Vorstellung sich ablöst, diese Vorstellung jedoch nicht zur Eindeutigkeit gelangt. Die Person wird nicht 'geschaffen', sie bleibt offen. Die Probe aufs Exempel bildet die Auflösung der Sätze zweier Porträts und ihre Zusammensetzung zu einem dritten. Wie in einem Reißverschlussverfahren werden Charakterisierungen, die bereits fixiert scheinen, zu einem Komplex zusammengefügt.

Das Hörspiel 'Zwei oder drei Porträts' erhielt den Hörspielpreis der Kriegsblinden 1971.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Live aufnehmen

Kuára
Trygve Seim, Tenor- und Altsaxophon
Samuli Mikkonen, Piano
Markku Ounaskari, Schlagzeug
Aufnahme vom 29.6.14 bei Jazzbaltica in Niendorf
Von Harald Rehmann

Die Begegnungen von archaischer Folklore und Jazz sind vielfältig, aber selten bringen sie eine solch eindringliche Musik hervor wie bei Kuára. Das finnisch-norwegische Trio lässt sich von der traditionellen Gesangskultur Kareliens zu Klängen zwischen raumvoller Weite und rauer Wildheit inspirieren. Die Melancholie der ursprünglichen Liedthemen und -motive aus jener Region im russisch-finnischen Grenzgebiet ist auch in der Improvisationskunst von Kuára spürbar, wird hier aber bereichert durch ein Zusammenspiel von hoher Instrumentalkunst und intensiven Tonbildern, die unter die Haut gehen. Das Trio von Saxofonist Trygve Seim, Pianist Samuli Mikkonen und Schlagzeuger Markku Ounaskari beweist, dass auch eine solch unkonventionelle, basslose Besetzung musikalische Tiefen trefflich ausloten und erfahrbar machen kann.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikjournal aufnehmen

Berichte - Informationen - Kommentare

Die Premiere von 'The Fairy Queen' von Henry Purcell am Theater Lübeck.

Die Wiederaufführung der Oper Romeo undJulia von Boris Blacher an der Oper in Lyon.

Der Studiengang Musiktheatervermittlung, eine Kooperation zwischen Berlin und Salzburg.

Das italienische Opern-Education-Projekt OPERADOMANI mit einer neuen Kinder- und Jugendoper zur Mailänder Expo.

Neue Produktionsmöglichkeiten für Rundfunkorchester. Das RSO Wien spielt die komponierten Jingles für den Eurovision Song Contest 2015 ein.

Am Mikrofon: Christiane Lehnigk

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

nächste Sendung 06:00 Uhr Nachrichten

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Sprechstunde | 03.03.2015 10:10 Uhr Zahnerhaltung - aber richtig

Einen kranken Zahn zu ziehen - das kann nur die zweitbeste Lösung sein. Erst einmal gilt es, die natürlichen Zähne zu retten: Kariöse Stellen mit Füllungen zu versorgen und entzündete Wurzeln zu sanieren. Mehr

 

Das Feature | 03.03.2015 19:15 Uhr Das Plenum von Tuzla

Im Februar 2014 gingen in Bosnien und Herzegowina Arbeiter, Rentner und Arbeitslose auf die Straße, um gegen Armut und Korruption zu protestieren. Der bosnische Frühling begann in der ostbosnischen Stadt Tuzla und griff schnell auf das ganze Land über. Tagelang demonstrierten Tausende verbitterter Menschen. Mehr

 

Hörspiel | 03.03.2015 20:10 Uhr Zwei oder drei Porträts

Woraus setzt sich das Bild eines Menschen zusammen? Man kennzeichnet eine Person, indem man Eigenschaften benennt. Porträts entstehen dadurch, dass man solche Sätze summiert. Diese Summierung kann gleichzeitig als das Gerede aufgefasst werden, das über eine Person in Umlauf ist. Mehr

 

Jazz | 03.03.2015 21:05 Uhr Kuára

Die Begegnungen von archaischer Folklore und Jazz sind vielfältig, aber selten bringen sie eine solch eindringliche Musik hervor wie bei Kuára. Das finnisch-norwegische Trio lässt sich von der traditionellen Gesangskultur Kareliens zu Klängen zwischen raumvoller Weite und rauer Wildheit inspirieren. Mehr

 

Länderzeit | 04.03.2015 10:10 Uhr Konzepte, die helfen

Auf dem Arbeitsmarkt sieht es gut aus, die Zahlen der Erwerbstätigen steigen - doch die Gruppe der Langzeitarbeitslosen profitiert nicht von dem positiven Trend. Nicht einmal jeder fünfte Langzeitarbeitslose hat in den vergangenen Jahren dauerhaft eine neue Stelle gefunden. Mehr

 

Querköpfe | 04.03.2015 21:05 Uhr "Singen können sie alle" - Der Comedian Marius Jung

Er ist der Soulman unter den Comedians. Gesegnet mit einer großen Stimme und einem sehr eigenen Humor. Mehr

 
 

Politik

ArgentinienMysteriöser Tod des Sonderermittlers

Demonstranten in Buenos Aires fordern die Aufklärung des Todes von Staatsanwalt Alberto Nisman. (AFP / Alejandro Pagni)

Alberto Nisman war Sonderermittler zur Aufklärung des Terroranschlags auf den jüdischen Wohlfahrtsverband AMIA 1994. In der Woche vor seinem Tod verkündete er, Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner und ihr Außenminister hätten in diesem Zusammenhang den Iran ungeschoren davonkommen lassen wollen. Viele Argentinier glauben, dass er ermordet wurde.

 

Wirtschaft

Schüler-Forschergarten Unerkanntes Essen

Eine gelbe Zucchini-Blüte mit grünen Blättern. (Deutschlandradio / Constanze Lehmann)

Schüler wissen heute oft wenig über die Herkunft unserer Lebensmittel. Im Forschergarten der Mainzer Grünen Schule, mitten im Botanischen Garten der Universität, können Schüler jetzt praktische Erfahrungen sammeln und gemeinsam gärtnern, experimentieren und das Gemüse beim Wachsen beobachten.

 

Wissen

Künstliche Gelenke Das Problem mit der Abstoßung

Ein künstliches Kniegelenk (Imago / Imagebroker)

Deutschland ist Weltmeister beim Einsetzen künstlicher Gelenke - und deshalb leider auch Weltmeister bei Infektionen dieser. Gerade in den ersten Jahren sind Infekte ein häufiger Grund für Abstoßungsprobleme mit Prothesen. Kein Wunder, dass auf der Tagung "Endophrothetik" in Berlin nicht nur Chirurgen, sondern auch Hygienespezialisten das Wort ergriffen.

 

Kultur

Nationaltheater Mannheim Poetisierung einer Krankheit

Eine Ärztin hält einen Beutel mit Erythrozyten-Konzentrat - im Volksmund "Blutkonserve" genannt - in einem Operationssaal des Universitätsklinikums Münster. (dpa / Friso Gentsch)

Ist es möglich, Krankheit auf der Bühne glaubhaft darzustellen? Der Regisseur Tarik Goetzke hat am Nationaltheater Mannheim das Experiment gewagt und inszeniert mit Akin Sipals "Santa Monica" Blutkrebs mit medizinischer Sachkenntnis, aber in poetisch-lakonischer Sprache.

 

Musik

Lydia Daher Spiel mit dem akustischen Augenblick

Lydia Daher, deutsche Dichterin und Saengerin, aufgenommen in Mainz am 14.10.2012. (dpa - picture alliance / Erwin Elsner)

"Picture.This.Sound" ist ein ungewöhnliches Experiment von der Lyrikerin Lydia Daher: Zusammen mit der Klangkunstgruppe SCHNITT mischt sie Töne, Harmonien und Geräusche sowie Texte ihres aktuellen Buchs live zu einer Sound-Performance.

 

Gesellschaft

Streitschrift "Anti-Pegida""Alle vernünftigen Leute haben sich von Pegida distanziert"

Sie wollen "das Volk" sein: Pegida-Demonstranten am 22. Dezember 2014 in Dresden (dpa / picture alliance / Kay Nietfeld)

Pegida zieht noch immer fast 5.000 Anhänger in Dresden auf die Straße. Er glaube zwar, dass die Bewegung eingehe, sagte Stefan Weidner im Deutschlandfunk. Mit seiner Streitschrift möchte er aber dennoch zu einem differenzierten Blick auf den Islam einladen, denn mit Pegida verschwinde nicht das Gedankengut.

 

Sport

FIFA-WM 2022"Man könnte die Wahrheit jetzt erzwingen"

Ein Stadion in dem arabischen Emirat Katar. Da findet 2022 die Fußball-Weltmeisterschaft statt (picture alliance / dpa / Qatar 2022 World Cup Bid)

Die europäischen Profiligen müssen der Verlegung der WM 2022 in den Winter nicht tatenlos zusehen: "Sie haben ein enormes Machtpotential" und könnten die FIFA zur Offenlegung der Hintergründe zur WM-Vergabe 2022 bewegen, sagte Thomas Kistner von der "Süddeutschen Zeitung" im DLF.