Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 28.05.2015
Seit 16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten

05:35 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten

06:30 Nachrichten

06:35 Morgenandacht

Uta Raabe, Berlin

06:50 Interview

Interview Guido Tognoni, Ex-Mediendirektor der FIFA:FIFA vor der Wiederwahl Blatters im Zwielicht

07:00 Nachrichten

07:05 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview

Interview mit Alexander Graf Lambsdorff, EP- Vizepräsident, FDP: EU-Kommission will Flüchtlingen in Europa gerechter verteilen

07:30 Nachrichten

07:35 Börse

07:56 Sport am Morgen

08:00 Nachrichten

08:10 Interview

Interview mit EU-Kommissar Günter Oettinger: Verhilft David Cameron der EU zu notwendigen Reformen?

08:30 Nachrichten

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen

08:50 Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der Designer Wilhelm Wagenfeld gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Wohin steuert Finnland? Neue Regierung stellt Programm vor

Die Furcht der Nachbarn - Irland und ein möglicher "Brexit"

Im Namen des Volkes - EU-Bürgerbeauftragte stellt Jahresbericht vor

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Handlungsempfehlungen für die Politik
Möglichkeiten der rechtlichen Anerkennung des Islam in Deutschland

Verhandlungen der berüchtigten Colonia Dignidad?
Das Gelände der ehemals christlichen Sekte deutscher Auswanderer in Chile wurde zu einem bayrischen Dorf und Touristenzentrum

Sabbatfeier hinter verschlossenen Türen
Das versteckte Judentum in Portugal

Am Mikrofon: Gerald Beyrodt

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Nicht nur Pizzabote - Ferienjobs für Schüler und Studenten im In- und Ausland
Am Mikrofon: Ursula Mense
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Endlich Ferien! Nicht für alle Schüler und Studentinnen heißt das automatisch: ausspannen und abschalten. Viele wollen Geld verdienen und suchen lukrative Ferienjobs. Ob als Kellner oder Küchenhilfe, bei der Gästebetreuung auf Campingplätzen, der Weinernte oder als Werbe-Plaudertasche für Umweltschutz und Hilfsorganisationen. Die Auswahl an Ferienjobs ist groß, denn viele Unternehmen und Organisationen sind an Aushilfskräften interessiert. Auch wer Fernweh hat und nach Angeboten im Ausland sucht, kann fündig werden. Nur: Wo gibt es die begehrten Ferienjobs? Wie bewirbt man sich und wie viel darf man verdienen, ohne das Kindergeld zu riskieren? Wie lukrativ sind die Jobs wirklich und was erlaubt das Jugendschutzgesetz den unter 18-Jährigen? Diese und andere Fragen diskutiert Ursula Mense mit ihren Experten im 'Marktplatz'.

10:30 Nachrichten

11:00 Nachrichten

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

TTIP-Klagen vorn: EU-Bürgerbeauftragte Emily O'Reilly legt Jahresbericht vor

EP-Handelsausschuss stellt Weichen für TTIP, wohin?
Interview mit Helga Springeneer, VZBV, Berlin

Weltverkehrsforum in Leipzig - Was tragen Autos zum Klimaschutz bei?

Ein Killer namens Xylella - Bakterium bedroht die Olivenbäume Apuliens

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp

Standfestigkeit von Grabsteinen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Entwicklung bei der FIFA - Sponsoren gehen auf Distanz

Großbritannien fordert Joseph Blatters Rücktritt

Putin unterstützt Blatter - Kritik an US-Behörden

Wer zieht Konsequenzen aus dem FIFA-Skandal? - Interview mit Viola von Cramon, ehemaliges Mitglied im Sportausschuss

Werben für Veränderung - David Cameron auf Europatour

GB und das EU-Referendum - Text wird jetzt veröffentlicht

G7 Finanzminister beraten in Dresden

Nach dem Kabinettsbeschluss - Wieder Debatte über Vorratsdatenspeicherung

Russland verstärkt Truppen an ukrainischer Grenze

EU verklagt Deutschland wegen mangelnder Flughafenkontrollen

Der schwierige Kampf gegen Ebola in Sierra Leone

Bestürzung in Südafrika über FIFA-Enthüllungen

Aktuelle Entwicklung bei der FIFA vor dem Kongress

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

12:30 Nachrichten

12:50 Internationale Presseschau

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

IWF-Chefin Lagarde zu Griechenland

Börsenbericht: Griechenland-Rettung in der Endphase? Im Gespräch: Martin Lück, Chefvolkswirt UBS Deutschland

Entwicklerkonferenz bei Google - Digitalisierung fordert Industrie und Anleger heraus

Die schwierige Suche nach den Besten - BMW will 5.000 Mitarbeiter in Deutschland einstellen

Verantwortung der FIFA? - IG BAU fordert Schutz der Bauarbeiter in Katar

Wirtschaftsnachrichten

13:56 Wirtschaftspresseschau

EVG

Post

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Quo vadis Open Access?
Berlin-brandenburgische Akademie der Wissenschaften spricht Empfehlungen zur Zukunft der wissenschaftlichen Publikation aus - Telefoninterview mit Peter Weingart, Sprecher der Arbeitsgruppe bei der BBAW

Hartnäckige Schulmythen
Warum finden Erkenntnisse aus der pädagogischen Wissenschaft nur selten den Weg in die Klassenzimmer?

Neue PISA-Erhebungen
Dieses Jahr wird es zwar keine neue PISA-Studie geben, aber die Daten für die kommende Erhebung werden derzeit gesammelt - in 70 Ländern

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme:
"Giraffada" von Rani Massahlha
"Lost River" von Ryan Gosling
"Kiss the cook" von Jon Favreau

Gegen Walt Disneys Diktatur des Zuckerglücks -
Die Künstlergruppe bösediva spielte eine Installative Performance in der Leichenhalle

Hörerrätsel

Supernerds - Überwachung ist alles
Ein transmediales Event - zeitgleich in Theater, Fernsehen, Radio und Internet. Regisseurin Angela Richter im Corso-Gespräch mit Susanne Luerweg

Internetpremiere -
Die Trashfantasien des Kurzfilms "Kung Fury"

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Zum Tod von Hans Bender
Ein Gespräch mit Hajo Steinert

Volker Kutscher: Märzgefallene
(Kiepenheuer & Witsch, Köln)
Eine Besprechung von Anahita Babakhani

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Pfeifen-Physik
Wie Orgelbauer von der Chaos-Theorie profitieren

Die Vielfalt unserer Vorfahren
3,4 Millionen Jahre alte Fossilien eines Frühmenschen

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 28. Mai 2015
Friedensstiftende Finsternis vor fast 2.600 Jahren

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

Korruptionsskandal bei der FIFA - wie reagieren die Sponsoren?

Brexit vor Augen - die Sorgen der britischen Wirtschaft

Der französische Weg - nicht weniger, sondern mehr EU

G7-Finanzminister zu Griechenland

EU-Handelsausschuss zu TTIP

Wirtschaftsmeldungen

DIW-Mahnung an die AKW-Betreiber - Rückstellungen reichen nicht

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen
"Die 120 Tage von Sodom" - der neue Abend von Johann Kresnik an der Berliner Volksbühne

Zehelein geht - eine Bilanz seiner Arbeit für den Deutschen Bühnenverein auf dessen Jahrestagung in Potsdam

Unterm Hotelbett - Ingo Haebs Film "Das Zimmermädchen Lynn" nach Markus Orths' gleichnamigem Roman

Literarischer Wegweiser - zum Tod des Schriftstellers und Herausgebers Hans Bender

Am Mikrofon: Mascha Drost

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Die FIFA im Sumpf: Wie es mit Blatter & Co weitergeht

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

DLF - Zeitzeugen im Gesprächaufnehmen

Stephan Detjen im Gespräch mit Wibke Bruhns

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Rückkehr der Götter
Studie der Universität Münster zur Rolle der Religion in der Moderne

Alltag Einheit
Ausstellungseröffnung am Deutschen Historischen Museum über die gesellschaftlichen Aspekte der Wiedervereinigung

Die Philosophen zurück auf den Marktplatz bringen
Interview mit Jürgen Wiebicke, Mit-Organisator der Phil.Cologne

„Guten Abend, Großmutter“
Wer höflich ist, hat Erfolg. Das gilt auch für Märchenfiguren. Studie der Universität Jena

Schwerpunktthema:
Zerstörung von Kulturgütern
Katastrophe für die Menschheit - Desaster für die Wissenschaft

Am Mikrofon: Jennifer Rieger

Zerstörungen in den assyrischen Städten Hatra und Nimrud, im Antikenmuseum von Mossul und der Bibliothek der Stadt, die Bedrohung der Oasenstadt Palmyra -  der Vandalismus des IS macht deutlich, dass Krieg nicht nur mit menschlichem Leid verbunden ist, sondern auch mit mutwilliger Zerstörung des kulturellen Erbes.
Es sind die Orte der Wiege der Zivilisation: hier entstand die Schrift, wurden die ersten Gesetze erlassen, komplexe Staatengebilde gegründet.
Was lässt sich dem entgegensetzen? Wie können Wissenschaftler reagieren, damit dieses kulturelle Erbe der Menschheit nicht verlorengeht? Und welche Strategien kann es geben, auch für nachfolgende Generationen dieses Erbe zu retten?
Barbara Weber traf Wissenschaftler, die sich mit diesen Fragen in international zusammengesetzten Teams beschäftigen und versuchen, zu retten was zu retten ist.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Neues von der Improvisierten Musik
Jazz am Bauernhof: 30. Inntöne-Festival in Oberösterreich

Jazz am Niederrhein: 44. Moers Festival

Kreative Brüderschaft: Dietmar und Wolfgang Fuhr

Jugend-Jazzt-Nachwuchs macht Furore: Quartett "Klonk"

Free, Rock, Blues, Jazz und mehr: Posaunist Samuel Blaser

Am Mikrofon: Harald Rehmann

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Im Mozartglück
Der Geiger Wolfgang Schneiderhan (1915 - 2002)
Von Norbert Hornig

Wie viele Geiger stand er schon als Wunderkind auf der Bühne, liebevoll nannte man ihn damals Wolfi. Doch Wolfgang Schneiderhans musikalische Laufbahn mündete nicht direkt in die solistische Karriere. Zunächst sammelte er Erfahrungen als Konzertmeister der Wiener Symphoniker und der Wiener Philharmoniker und gründete ein eigenes Streichquartett. Schon früh begann Schneiderhan auch zu unterrichten. Seit den 50er-Jahren eilte er dann als Solist durch die Konzertsäle der Welt und bildete mit dem Pianisten Carl Seemann ein kongeniales Duo. Schneiderhan setzte seine Repertoireschwerpunkte eindeutig in der Klassik und Romantik, später fand er auch den Zugang zur neueren Musik. Besonders sein Mozartspiel, das umfangreich auf Schallplatte dokumentiert ist, gilt als stilbildend. Heute, am 28. Mai, wäre Wolfgang Schneiderhan 100 Jahre alt geworden.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Programmarchiv

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

(Deutschlandfunk)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Terrormiliz Islamischer Staat zerstört bedeutende antike Bildwerke in Mossul (picture alliance / dpa / Foto: Islamic State / Handout)
Zerstörung von KulturgüternKatastrophe für Menschheit und Wissenschaft
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften 28.05.2015 | 20:10 Uhr

Zerstörungen in den assyrischen Städten Hatra und Nimrud, im Antikenmuseum von Mossul und der Bibliothek der Stadt, die Bedrohung der Oasenstadt Palmyra - der Vandalismus des IS macht deutlich, dass Krieg nicht nur mit menschlichem Leid verbunden ist, sondern auch mit mutwilliger Zerstörung des kulturellen Erbes.

Politik

Afrikanische Flüchtlinge sitzen in Tripolis nach ihrer Verhaftung auf dem Boden. (picture-alliance/dpa/EPA/Str)

EU-Flüchtlingspolitik"Zutiefst unsolidarische Regelung"

Der Europareferent der Flüchtlingsorganisation Pro Asyl, Karl Kopp, hat die Pläne der EU-Kommission zur Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU kritisiert. Die Menschen könnten nicht zwangsverteilt werden, sagte Kopp im DLF. Er forderte ein neues europäisches System der Flüchtlingsaufnahme.

Wirtschaft

Die Kombo zeigt die Firmenlogos an Standorten der Mobilfunkanbieter Telefonica in Düsseldorf (l-r), Vodafone in Düsseldorf und der Deutschen Telekom in Bonn.  (picture alliance / dpa)

Frequenz-Auktion startet in MainzSchmierstoff fürs mobile Internet

1,5 Milliarden Euro, so viel soll die Versteigerung neuer Mobilfunkfrequenzen in Mainz einbringen. Geld für den Breitbandausbau in Deutschland. Drei Netzbetreiber bieten mit: Sie brauchen dringend neue Frequenzen für den immer größer werdenden Datenstrom in ihren Netzen.

Wissen

Kultur

Musik

Gesellschaft

Zwei Polizisten stehen am 26.05.2015 in Elmau (Bayern) vor dem Schloss Elmau, wo vom 07. bis 08.06.2015 der G7-Gipfel stattfindet. In dem Fünf-Sterne-Hotel sind die letzten Urlaubsgäste abgereist, jetzt wird der Veranstaltungsort für das Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrienationen vorbereitet. (Picture Alliance / dpa / Angelika Warmuth)

Vor Gipfel in ElmauG7-Gegner wollen Camp-Verbot trotzen

Das Bündnis "Stop G7 Elmau" will sich sein Protestcamp bei Garmisch-Partenkirchen nicht verbieten lassen. Die Gemeinde hatte das Zeltlager untersagt. Begründung: Hochwassergefahr. Sollte es beim Verbot bleiben, wäre dies für die Atmosphäre der Proteste wenig "hilfreich" sagen die Veranstalter. Eine Drohung?

Sport

Schild zum 65. Fifa-Kongress (dpa/picture-alliance)

BestechungsskandalUEFA will FIFA-Kongress nicht boykottieren

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) will den FIFA-Kongress jetzt doch nicht boykottieren. Mehrere Mitglieder kündigten jedoch an, dass bei der Präsidentschaftswahl morgen größtenteils für Prinz Ali bin al-Hussein gestimmt werden soll – und nicht für Sepp Blatter.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk