• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 02.12.2016
Seit 19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 DLF-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Ulrike Greim, Erfurt
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Ende der Senatsblockaden oder von Renzi? - Interview mit Gianni Pittella, PSDI, MdE

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Nächste Ausfahrt EuGH? - Interview mit Christoph Heinzl, SPÖ, Verkehrspolitoscher Sprecher

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

08:10 Interview 

Überfällige Bundestagsreform nun am Start? - Interview mit Christine Lambrecht, SPD

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der Maler Otto Dix geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Ungelöste Nachfolge von Martin Schulz - Machtpoker im EU-Parlament

Abstimmung über Verfassung - Über die Rolle der Auslandsitaliener

Bundespräsidentenwahl in Österreich: Auf der Suche nach Hofer- und Van der Bellen-Fans

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

"Der Draht ins Jenseits"
Wie sich Schamanen in Korea in die innenpolitische Debatte rund um Südkoreas Präsidentin Park einmischen

Trump, Le Pen & Co
Wie jüdische Gemeinden auf Proteststimmungen reagieren - dazu der Publizist Günther Bernd Ginzel im Gespräch

Am Mikrofon: Monika Dittrich

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 2, Vers 1
Erläuterungen von Prof. em. Stefan Wild, Universität Bonn

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Stellenabbau trotz Wirtschaftswachstum
Wenn Menschen arbeitslos werden

Gesprächsgäste:
Dr. Frederike Esche, Soziologin an der Universität Hamburg
Jennifer Kraus, Teamleiterin Berufsberatung Arbeitsagentur Köln
Henriette Meier, Textil-Diplom-Ingenieurin, arbeitslos seit Juli 2016
Karl Sasserath, Leiter des Arbeitslosenzentrums Mönchengladbach
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Der Arbeitsmarkt boomt, die Arbeitslosenzahlen sind niedrig, in Teilen des Landes herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Doch hinter den Statistiken verbirgt sich auch eine drastische Verschiebung in den Beschäftigungsverhältnissen: Schlecht bezahlte Jobs, Zeitverträge statt Festanstellung. Durch unsichere Arbeitsverhältnisse sind viele ständig vom Jobverlust bedroht. Und auch wer einen festen Arbeitsvertrag hat, darf sich nicht wirklich sicher fühlen. Globalisierung, Digitalisierung, Rationalisierung, für die Betroffenen ist es gleich, welche Gründe dann hinter dem Jobverlust stecken, sie sind erst einmal verzweifelt, bricht ihnen doch nicht nur die finanzielle Grundlage weg, sondern auch ein großer Teil ihrer Identität. Dazu kommt die Sorge vor der Zukunft, finde ich einen neuen Arbeitsplatz, droht mit der Arbeitslosigkeit auch eine schmalere Rente? Was also tun, wenn die Arbeitslosigkeit droht, was, wenn der Job dann tatsächlich weg ist? Wie es Menschen geht, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, wie Arbeitslosigkeit Betroffene und ihr Leben verändert, das erfahren Sie in der 'Lebenszeit'.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Einigung bei der Maut - wer muss künftig wie viel bezahlen

Widerstand gegen Ölförderung in Ecuador

Dakota-Pipeline mit Finanzierung aus Deutschland

Musterklagen für Verbraucherrechte geplant

Umweltminister suchen nach Lösung im Streit um Styroporentsorgung

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Schufa: Was negative Einträge bedeuten - und wie man sie wieder los wird

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht mit Blick auf Italien. Im Gespräch: Martin Lück, Blackrock

VDA-Bilanz - Jahrespressekonferenz der Automobilindustrie

Wirtschaftsnachrichten

Firmenporträt: Wo die Weihnachtssterne wachsen

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Ölpreis

Oetker

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Gleiches Schicksal, unterschiedliche Asylbescheide bei syrischen Flüchtlingen in Bayern

Kreuzberger Restaurant verbietet AFD-Mitgliedern den Zutritt

Pflanzenzüchterin aus Hamburg kämpft mit eigenem Saatgut gegen Monsanto an

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Aufwertung der Realschule
Baden-Württemberg will Realschulen mehr Gewicht und Entscheidungsfreiheit geben

Erdogans Hochschultruppe
Einschüchterung bis nach Deutschland? An der HU Berlin treffen türkischer Hochschulrat und Erdogan-Kritikerin aufeinander

Ein Musterschüler enttäuscht
Warum beim PISA-Vorbild der Lack ab ist

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

„2019 Kilometer Luftlinie bis Istanbul"-
Festival „Gezi Soul" in Köln

Mexiko -
Der Trump-Effekt auf die Kunst

Is was?! -
Der satirische Wochenrückblick

Radikalität und/im Pop -
Philosophin Prof. Mirjam Schaub im Corso-Gespräch mit Christoph Reimann

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Nachrichten 

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute
Portrait Ulrike Offenberg - neue Rabbinerin in Hameln

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Rainer Kloubert: Peking. Verlorene Stadt
(Elfenbein Verlag)
Vorgestellt von Uli Hufen

Michail Ossorgin: Eine Straße in Moskau
(Die Andere Bibliothek)
Vorgestellt von Brigitte van Kann

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Geld für Raumfahrtträume?
Der ESA-Ministerrat tagt in Luzern

Zuerst kalt, dann mild
Lässt sich das Winterwetter langfristig vorhersagen?

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 02. Dezember 2016
Durch den Gully zum Kraterboden

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Couragierte Muddi - Nachruf auf die Brecht-Interpretin und Schauspielerin Gisela May

Erinnerungen an die ewige May

Auftakt zum Umzug ins Berliner Schloss -  zur Zukunft der Dahlemer Sammlungen

Museumsreif? Gregor Schneider arrangiert eigene Werke für die Bonner Bundeskunsthalle

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Renzis Kampf um die Reformen - Italien vor dem Verfassungsreferendum

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dossieraufnehmen

„Schrumpfende Räume“
NGOs weltweit unter Druck
Von Dominik Müller
Produktion: DLF 2016

'Shrinking Spaces - Schrumpfende Räume' ist ein Fachbegriff, der während der vergangenen Jahre in der Welt der Nichtregierungsorganisationen (NGO) die Runde machte. Er beschreibt die zunehmende Repression, der sich NGO überall auf der Welt ausgesetzt sehen. Organisationen, die sich für soziale Rechte und für den Umweltschutz engagieren, waren schon oft Zielscheiben: Gewalt bis hin zum Mord gab es schon im vergangenen Jahrhundert. Neu ist jedoch die systematische Diskriminierung. In mehr als 50 Ländern gibt es heute sogenannte Anti-NGO-Gesetze oder sie sind geplant. Die Repressionen reichen von eingefrorenen Konten bis hin zur Inhaftierung der Mitarbeiter. Nicht nur China und Russland, auch Regierungen angeblich demokratischer Staaten wollen sich auf diesem Wege kritischer Stimmen entledigen.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Featureaufnehmen

Hulda und die Hafenarbeiter von Reykjavik
Gentrifizierung auf Isländisch
Von Wiebke Keuneke
Regie: Matthias Kapohl
Produktion: DLF 2016

Island. Auf einer Fläche so groß wie ganz Ostdeutschland leben hier weniger Menschen als in Berlin-Mitte. Gerade einmal 330.000. Die Finanzkrise stürzte das Land in die Pleite. Doch Island erfand sich neu, setzte auf Tourismus und gilt derzeit als so hip wie nie zuvor. Nirgends lässt sich dieser Wandel besser erzählen als im Hafen von Reykjavik; seit jeher bietet er Schutz und steht zugleich für Aufbruch. Hier hieven bis heute Männer im Akkord Fischkisten aus eisigen Schiffsbäuchen. Väter vererben die begehrten Jobs an ihre Söhne - das alte Island. Gleich nebenan das neue: Wo gerade noch Fischmehl gelagert wurde, sind jetzt viele junge Start-ups beheimatet. Und zwischen alldem: Hulda Rós Gudnadóttir. Die Künstlerin stammt aus einer Fischerfamilie und beobachtet den Wandel ihrer Heimat. Aus ihrer Sicht wird ein Tag am Hafen von Reykjavik erzählt.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Neuanfang in Memphis
Die Jeff Jensen Band
Aufnahme vom 14.5.16 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

2011 startete Jeff Jensen sein zweites Leben, denn "ich musste mich selbst neu erfinden", sagt er - sein bisheriger Weg hatte sich als Sackgasse erwiesen. Ohne jeglichen Plan, ohne Geld und Wohnung fuhr der Gitarrist und Sänger nach Memphis - und war 30 Stunden später in der Band des Mundharmonika-Spielers Brandon Santini und wurde dessen musikalischer Direktor. Drei Jahre und knapp 500 Shows später gründete er die Jeff Jensen Band, das Trio spielt seitdem einen mitreißenden Mix aus Soul, Rock und Americana auf breitem Bluesboden.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)aufnehmen

Musikszene Kolumbien
Mit Rap, Swing und Cumbia gegen die Gewalt
Von Camilla Hildebrandt

Kolumbien ist im Aufbruch. Im Zuge des Friedensvertrages zwischen Regierung und Rebellen formulieren Künstler und Musiker die Sehnsucht nach einem Land, das jenseits von Drogenhandel und blinder Gewalt lebt. In Medellin plädieren verschiedene Rappergruppen für eine Revolution ohne Tote, die Band Monsieur Periné - Gewinner des Latin Grammy Award 2015 - sucht in der Symbiose von Swing, Pop und Jazz ein Pendant zum neuen kolumbianischen Lebensgefühl, und an der Karibikküste klingen die traditionellen Rhythmen Cumbia und Vallenato.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Nahaufnahme der Tür des Amnesty-International Büros in Moskau, die mit einem amtlichen Zettel in kyrillischer Schrift zugeklebt ist. (picture alliance / dpa / Yuri Kochetkov)
Schrumpfende RäumeNGOs weltweit unter Druck
Dossier 02.12.2016 | 19:15 Uhr

"Shrinking Spaces – Schrumpfende Räume" ist ein Fachbegriff, der während der vergangenen Jahre in der Welt der Nichtregierungsorganisationen (NGO) die Runde machte. Er beschreibt die zunehmende Repression, der sich NGOs überall auf der Welt ausgesetzt sehen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk