Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Sonntag, 29. März 2015, 03:11 Uhr

Seit 03:05 Uhr

Schlüsselwerke aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Sonntag, 29. März 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Dunkle Lichtgestalt
Eine Lange Nacht über Rudolf Steiner
Von Manuel Gogos
Regie: Jochen Rack
(Wdh. v. 03./04.09.2011)

Rudolf Steiner (1861 - 1925), der Mann im schwarzen Kaiserrock, der Mann hinter dem Spiegel. Jedem scheint er etwas anderes gewesen zu sein. Seine Anhänger riefen ihn als Lichtgestalt aus, Künstler wie Wassily Kandinsky oder Franz Kafka umschwirrten ihn wie die Motten das Licht. Oder war sein Charisma nichts anderes als das hohle Pathos eines Hochstaplers, wie Erich Mühsam meinte? An die 5000 Vorträge hat der manische Redner gehalten, überall in Europa. Vor Bauern, die ihn fragten warum die Kartoffeln nicht mehr schmeckten; vor Pädagogen, die die Macht der Erziehung fürchteten; vor Ärzten, die wieder richtige Heiler sein wollten. Während Steiners Anthroposophie auch über 150 Jahre nach seiner Geburt weiterhin des Okkultismus verdächtigt wird, werden die Früchte ihrer praktischen Anwendung immer mehr in unseren Alltag aufgenommen: in der Bewegung der Waldorfschulen, in deren Refugien immer mehr Eltern ihre Kinder in Sicherheit zu bringen suchen; im Biokult, der uns ein Stück 'heile Welt' zurückgibt; oder in der Hinwendung zu alternativen Heilverfahren, um den Tatorten der Schulmedizin zu entkommen. Steiner bleibt zukunftsträchtig. Woher hatte er diese Weitsicht? War er tatsächlich ein Hellseher? Und kann, wie Steiner behauptete, jeder zum Hellseher werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die 'Lange Nacht' als kritische Annäherung an Rudolf Steiner und sein Lebens- und Menschenbild.

01:00  Nachrichten 

02:00 Uhr

Umstellung MESZ

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht aufnehmen

03:05  Schlüsselwerke  

Franz Schubert
Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass A-Dur, D 667
'Forellenquintett'

Martin Helmchen, Klavier
Christian Tetzlaff, Violine
Antoine Tamestit, Viola
Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Alois Posch, Kontrabass

03:55  Kalenderblatt  

04:00  Nachrichten  

04:05  Die neue Platte XL  

Alte Musik

05:00  Nachrichten  

05:05  Auftakt  

06:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

06:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

Christian Rath, taz:
Zweifel oder Zuversicht: Die Aussichten beim NPD-Verbotsverfahren

06:10 Uhr

Geistliche Musik aufnehmen

Unbekannt
'Hosanna filio David'. Antiphon zum Palmsonntag
Chanticleer

Johann Sebastian Bach
'Himmelskönig, sei willkommen'. Kantate am Palmsonntag für Countertenor, Tenor, Bass und Orchester, BWV 182
Katharine Fuge, Sopran
Carlos Mena, Countertenor
Hans Jörg Mammel, Tenor
Stephan MacLeod, Bass
Ricercar Consort
Leitung: Philippe Pierlot

Georg Friedrich Händel
Konzert für Orgel und Orchester g-Moll, HWV 289
La Divina Armonia
Lorenzo Ghielmi, Orgel und Leitung

07:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

07:05 Uhr

Information und Musik aufnehmen

Aktuelles aus Kultur und Zeitgeschehen
Erinnerungsanstrengungen in Oberschlesien - Der Kampf in der polnischen Stadt Gliwice für ein Museum zur Geschichte deutscher Juden

Stellvertreterkrieg?
Zur Lage im Jemen ein Interview mit dem Wirtschaftsgeographen Günter Meyer

Ein Preuße und sein Jahrhundert
Zu Bismarcks 200. Geburtstag ein Interview mit dem Historiker Christoph Nonn

07:30  Nachrichten  

07:50  Kulturpresseschau  

Auszüge aus den Feuilletons der Woche

Angst vorm Fliegen
Ein Interview mit dem Angstforscher Borwin Bandelow

Denk ich an Deutschland: die Schriftstellerin Dagmar Leupold

Am Mikrofon: Wolfgang Koczian

08:00  Nachrichten  

08:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

08:35 Uhr

Am Sonntagmorgen aufnehmen

Religiöses Wort
Die evangelischen Räte - Anspruch, Provokation und Realität: 3. Gehorsam
Von Andreas Brauns
Katholische Kirche

08:50 Uhr

Presseschau aufnehmen

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblatt aufnehmen

Vor 50 Jahren: Der Bildhauer Ewald Mataré gestorben

09:10 Uhr

Die neue Platte aufnehmen

Kammermusik

09:30 Uhr

Essay und Diskurs aufnehmen

"Ein Jude ist der Fremde an sich"
Eva Illouz im Gespräch mit Torsten Teichmann

Eva Illouz, geboren 1961 in Marokko und ab dem 10. Lebensjahr aufgewachsen in Frankreich, ist Professorin für Soziologie an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Soziologie der Emotionen, der Konsumgesellschaft und der Medienkultur. Im Suhrkamp Verlag erschien 2011 ihr vieldiskutiertes Buch "Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung".
Im Gespräch mit dem ARD-Korrespondenten Torsten Teichmann erläutert sie, wie Georg Simmels Sicht auf Soziologen als Fremde ("Exkurs über den Fremden") sie in ihrem Werdegang beeinflusst habe. Sie glaubt, dass es kein Zufall sei, dass so viele Soziologen Juden sind, denn: Die Soziologie sei die Profession des Fremden an sich. Eva Illouz schreibt regelmäßig für die israelische Tageszeitung Haaretz. DIE ZEIT zählt sie zu den zwölf Intellektuellen weltweit, die das Denken der Zukunft verändern könnten.

10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

10:05 Uhr

Gottesdienst aufnehmen

Übertragung aus der Friedenskirche in Essen
Predigt: Pfarrerin Hanna Mausehund
Evangelische Kirche

11:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

11:05 Uhr

Interview der Woche aufnehmen

Heinz Buschkowsky, SPD, scheidender Bürgemeister von Berlin-Neukölln

11:30 Uhr

Sonntagsspaziergang aufnehmen

Reisenotizen aus Deutschland und der Welt
Unterwegs durch Deutschland
Wanderung aus dem Orketal bei Winterberg nach Kassel

Vor 60 Jahren
Historische Reportage des ersten Flugs der neuen Deutschen Lufthansa am 1. April 1955

Die Krähenprinzessin
Besuch bei der Verhaltensforscherin Auguste von Bayern am Starnberger See

Ziegen, Küken, Lockenwickler
Busfahren in Mauritius

Am Mikrofon: Andreas Stopp

12:00  Nachrichten  

13:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:05 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

13:30 Uhr

Zwischentöne aufnehmen

Musik und Fragen zur Person
Der Jazzschlagzeuger Oliver Strauch im Gespräch mit Michael Langer
(Wdh. vom 17.10.2010)

Oliver Strauch ist einer der interessantesten und auch international anerkannten Jazzmusiker und Komponisten. Seit 2009 ist er Professor an der Musikhochschule Saar. Er spielte und spielt mit Musikern wie Lee Konitz, Philipp Catherine, Birelli Lagrene oder Randy Brecker. 2007 begründete Strauch das Künstlerensemble "Die Redner", eine Gruppe, die politisch-visionäre Rhetorik in Musik und Bild überführt.

14:00  Nachrichten  

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Rock et cetera aufnehmen

Hispano Americana - die spanische Sängerin Amparo Sanchez
Von Jan Tengeler

Amparo Sánchez gehört zu den großen Stimmen der spanischen Populärmusik - gemeinsam mit Manu Chao machte sie in den 90er-Jahren den Mestizo-Stil weltbekannt, eine Mischung aus lateinamerikanischen Rhythmen, Flamenco, Rock, Punk und elektronischen Einflüssen. Damals stand sie dem Musikerkollektiv Amparanoia vor, die Musik war rhythmusbetont und partytauglich, die Texte politisch und rebellisch. Seit 2006 arbeitet Sánchez zunehmend als Solistin. Dass sie auch das ruhige Fach beherrscht, hat sie eher durch Zufall entdeckt, als sie bei einem Auftritt in Montreal fast allein auf der Bühne stand, der Rest der Band hatte das Flugzeug verpasst. Mittlerweile konzentriert sich Sánchez mehr und mehr auf ihre dunkle, rauchige, ausdruckstarke Stimme. Ihre kritischen Texte sind geblieben. Ihr jüngstes Album 'Espiritu del Sol' hat sie zusammen mit den Produzenten von Calexico im Süden der USA aufgenommen.

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Das Buch der Woche
Klaus Theweleit: Das Lachen der Täter: Breivik u.a.
Psychogramm der Tötungslust
(Residenz Verlag)
Ein Beitrag von Frank Hertweck

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Wissenschaft im Brennpunkt
Bäumchen, wechsle dich!
Die Zukunft deutscher Wälder
Von Volker Mrasek

Die Feldulme? Praktisch schon verschwunden, ausgerottet durch den Befall mit einem Schadpilz. Die Esche? Von einem neuartigen "Triebsterben" betroffen, gleichfalls pilzbedingt. Die Eiche? Immer öfter heimgesucht von einer ganzen "Fraßgemeinschaft" aus diversen Schmetterlingsraupen. Globaler Handel und Klimaerwärmung setzen unseren Wäldern zu, konfrontieren Laub- und Nadelhölzer mit eingeschleppten Schädlingen und veränderten Umweltbedingungen. Welche Baumarten kommen mit dem Stress klar, von welchen müssen wir uns vielleicht verabschieden? Lässt sich das Eschen- und Eichensterben noch aufhalten? Die Forstwissenschaft steht vor einer großen Herausforderung. Schon heute muss sie den Wald von morgen planen. Und der könnte ganz anders aussehen.

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Kulturfragen aufnehmen

Debatten und Dokumente
Die gesellschaftlichen und historischen Bedingungen der Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria - Der Afrika-Experte und Publizist Marc Engelhardt im Gespräch mit Kersten Knipp

17:30 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Weihfestspiel für Berlin - Daniel Barenboim und Dmitri Tcherniakov deuten "Parsifal" von Richard Wagner im Schiller Theater

"Die Schutzbefohlenen" - Michael Thalheimer inszeniert das Flüchtlingsdrama von Elfriede Jelinek am Burgtheater in Wien

"Bild und Botschaft" - Die Lucas-Cranach-Ausstellung in Gotha

Erinnerungsanstrengungen in Oberschlesien - Der Kampf in der polnischen Stadt Gliwice für ein Museum zur Geschichte deutscher Juden

"Nicht einknicken! 12 Wochen nach Charlie Hebdo" - Eine Diskussion der Akademie der Künste in Berlin

Am Mikrofon: Doris Schäfer-Noske

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

Parteinah und bürgerfern? Mangelnde Transparenz bei den politischen Stiftungen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:10 Uhr

Sport am Sonntag aufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:05 Uhr

Freistil aufnehmen

Auf Seumes Fersen
Von der Bewegung des Denkens im Gehen
Von David von Westphalen
Regie: Dieter Heß
Produktion: BR 2013

Johann Gottfried Seume gilt mit seinem Buch 'Spaziergang nach Syrakus' von 1802 als der berühmteste Wanderer der deutschen Literaturgeschichte. Diese Sendung erforscht den Wert der Bewegung für das Schreiben und Denken. Durch Berge mit Brigitte Kronauer, übers Land mit Robert Walser, durch den Kopf mit Janet Cardiff und durch die Wüste mit Gert Heidenreich. Passionierte Fußgänger aus der Vergangenheit und Nachdenker aus der Jetztzeit berichten von ihren privaten Bewegungsabläufen. Zu Wort kommen Dauerläufer, Flaneure und Sitzenbleiber, einsame und gemeinsame Geher aus Literatur, Philosophie, Kunst und Werbeindustrie. Alle sollen Antworten liefern auf essenzielle Fragen der Schreib- und Denkprozesse: Was genau heißt es, einen klaren Kopf zu bekommen? Wie kann man im Gehen schreiben? Woher weiß man, dass man am Ziel ist? Und wie heißt dieses Ziel, wenn nicht Syrakus? David von Westphalen protokolliert in dieser Sendung Schrittfolgen und Denkmuster aus unseren Tagen.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Konzertdokument der Woche aufnehmen

Klavierfestival Ruhr 2014

Johann Sebastian Bach
Partita Nr. 1 B-Dur, BWV 825

Robert Schumann
Symphonische Etüden, op. 13

Leopold Godowsky
Elegie für die linke Hand

Nikolai Kapustin
Polyphonic Pieces for the left Hand, op. 87

Sergej Prokofjew
Sonate Nr. 6 A-Dur, op. 82

Beatrice Rana, Klavier

Aufnahme vom 24.5.14 aus dem Haus Opherdicke, Holzwickede

Die aus Apulien stammende junge Pianistin Beatrice Rana hat in den letzten Jahren die internationalen Podien der klassischen Musik im Sturm erobert und sich dabei in vielen Ländern die Bewunderung von Presse und Publikum gesichert. Sie studierte im italienischen Monopoli sowie an der Musikhochschule in Hannover und nahm an Meisterkursen bei namhaften Pianisten teil. 2013 gewann die 20-jährige Pianistin beim renommierten Van Cliburn in den USA neben der Silbermedaille auch den Publikumspreis. Im vergangenen Jahr gab Beatrice Rana ihr Debüt beim Klavierfestival Ruhr.

22:00  Nachrichten  

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:05 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

23:30 Uhr

Sportgespräch aufnehmen

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 03:05 Uhr Schlüsselwerke

nächste Sendung 03:55 Uhr Kalenderblatt

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorekorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Essay und Diskurs | 29.03.2015 09:30 Uhr "Menschen wie Waren auf einem Tisch ausgelegt"

Die israelische Soziologin Eva Illouz ist Professorin für Soziologie an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Im Deutschlandfunk erläutert sie warum die Soziologie die Profession des Fremden an sich sei - und warum Gefühle in die Geschäftswelt und Maximierung in die Liebe Einzug halten. Mehr

 

Zwischentöne | 29.03.2015 13:30 Uhr Der Jazzschlagzeuger Oliver Strauch

Oliver Strauch ist einer der interessantesten und auch international anerkannten Jazzmusiker und Komponisten. Seit 2009 ist er Professor an der Musikhochschule Saar. Mehr

 

Wissenschaft im Brennpunkt | 29.03.2015 16:30 Uhr Bäumchen, wechsle dich!

Globaler Handel und Klimaerwärmung setzen den Wäldern zu, konfrontieren Laub- und Nadelhölzer mit eingeschleppten Schädlingen und veränderten Umweltbedingungen. Die Forstwissenschaft steht vor einer großen Herausforderung. Schon heute muss sie den Wald von morgen planen - und der könnte anders aussehen als gewohnt. Mehr

 

Freistil | 29.03.2015 20:05 Uhr Auf Seumes Fersen - Von der Bewegung des Denkens im Gehen

Johann Gottfried Seume gilt mit seinem Buch "Spaziergang nach Syrakus" von 1802 als der berühmteste Wanderer der deutschen Literaturgeschichte. Diese Sendung erforscht den Wert der Bewegung für das Schreiben und Denken. Mehr

 

Musikszene | 30.03.2015 20:10 Uhr Klassik und Klub im Bunker

Musik aus dem 17. Jahrhundert trifft auf rockige E-Gitarren-Klänge. Musiker plaudern locker und leicht über klassische Musik. Ein DJ legt in der Konzertpause auf. Eine Bar ist Teil des Konzertsaals. Lichtanimationen sorgen in schillernden Farben für Club-Stimmung. Mehr

 

Sprechstunde | 31.03.2015 10:10 Uhr Ursachen und Behandlung von Gefäßleiden

Durch die Arterien fließt das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Vorausgesetzt, es gibt keine Engstellen. Genau die liegen vor bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), einer Durchblutungsstörung der Beine und in seltenen Fällen der Arme. Mehr

 
 

Politik

Pressezensur in Mexiko Der Fall Aristegui

Die mexikanische Journalistin Carmen Aristegui bei einer Pressekonferenz in Mexiko-Stadt am 09.01.2011. (picture alliance / dpa / Sashenka Gutierrez)

Mexiko gehört zu den Ländern, in denen Journalisten bei ihrer Arbeit besonders gefährdet sind. Der neueste Fall gehört in den Bereich direkter Zensur und hat hohe Wellen geschlagen: Carmen Aristegui, eine der engagiertesten Rundfunkjournalistinnen, wurde von ihrem Sender aus politischen Gründen entlassen.

 

Wirtschaft

Paywall bei Sueddeutsche.de Die Mauer muss her

Auf dem Monitor eines Laptops ist der Online-Auftritt der Süddeutschen Zeitung mit dem Logo der SZ zu sehen. (picture alliance / dpa / Tobias Hase)

Die Bezahlschranke im Internet hat auch deutsche Medien erreicht. Über verschiedene Modelle versuchen unter anderem "Bild" und "taz" ihre Nutzer zum Zahlen zu bewegen. Nun reiht sich auch die "Süddeutsche Zeitung" in die Welt des kostenpflichtigen Onlinejournalismus ein.

 

Wissen

ZoologieDie Verkehrsregel der Fledermäuse

Eine Fledermaus im Flug  (imago / imagebroker )

Dass Fledermäuse in der Luft allenfalls sehr selten zusammenstoßen, ist ihrem akustischen Radarsystem zu verdanken, dem Biosonar. Wie die Tiere allerdings entscheiden, wer wem den Vorflug lässt, war bisher noch ungeklärt. Britische Biologen haben nun herausgefunden: Hier greift eine einzige einfache Regel.

 

Kultur

LiteraturnobelpreisträgerTomas Tranströmer ist tot

Der schwedische Lyriker und Nobelpreisträger Tomas Gösta Tranströmer (Horst Galuschka, dpa picture-alliance)

Der schwedische Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Tranströmer war 2011 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden. Er war einer der populärsten Dichter seines Landes.

 

Musik

Erfinder des "Musikantenstadl"Karl Moik ist gestorben

Karl Moik auf einem Bild vom Juni 2013 (dpa / picture alliance / Bodo Schackow)

Der Erfinder und langjährige Moderator des "Musikantenstadl", Karl Moik, ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 76 Jahren, wie ein Sprecher des Österreichischen Rundfunks (ORF) bestätigte. Ende April war der Österreicher nach einer schweren Erkrankung in einer Reha-Klinik behandelt worden.

 

Gesellschaft

Das Millionengeschäft AsylGewinn machen mit der Ware Mensch

Eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge steht am 07.10.2014 auf der kleinen Insel Dänholm, einem Stadtteil von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). Das Asylbewerberheim in Container-Bauweise, ausgestattet mit Bädern und Küchen, ist seit 1996 geöffnet. (picture alliance / dpa / Stefan Sauer)

Die steigende Zahl von Flüchtlingen stellt viele Gemeinden in Deutschland vor große Probleme bei der Unterbringung. Oft helfen private Firmen und Investoren. Bei den Aufträgen für neue Flüchtlingsheime geht es um Millionen. Viele Bürger vermuten, dass einige Betreiber nur das schnelle Geld machen wollen.

 

Sport

FIFA-Präsidentenwahl "Es wären vier verlorene Jahre"

Ex-Fußballer Luis Figo auf dem UEFA-Kongress in Wien. (picture-alliance / dpa / Antonio Sánchez Solís)

FIFA-Präsidentschaftskandidat Luis Figo hat sich im Interview mit dem Deutschlandfunk deutlich für Veränderungen im umstrittenen Fußball-Weltverband ausgesprochen. Auch zu einem möglichen Zusammenschluss der drei Kandidaten gegen Sepp Blatter äußerte sich der Portugiese.