Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Dienstag, 27. Januar 2015, 04:28 Uhr

Seit 04:05 Uhr

Radionacht Informationaufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Dienstag, 27. Januar 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht aufnehmen

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:17  Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information  

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgen aufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten  

05:35  Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten  

06:30  Nachrichten  

06:35  Morgenandacht  

Pfarrer Thomas Dörken-Kucharz, Frankfurt am Main

06:50  Interview  

07:00  Nachrichten  

07:05  Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview  

07:30  Nachrichten  

07:35  Börse  

07:56  Sport am Morgen  

08:00  Nachrichten  

08:10  Interview  

08:30  Nachrichten  

08:35  Wirtschaft  

08:47  Sport am Morgen  

08:50  Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Friedbert Meurer

09:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblatt aufnehmen

Vor 75 Jahren: Der russische Schriftsteller Isaak Babel wird hingerichtet

09:10 Uhr

Europa heute aufnehmen

We want our money back! Syriza fordert von Deutschland Reparationszahlungen und Altschulden aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs zurück

Lackmustest für den Reformwillen - Das französische Parlament debattiert über die "Loi Macron"

Mühsame Arbeit - Konservatoren arbeiten an der Erhaltung des Konzentrationslagers Auschwitz

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tag aufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft
Mit dem Schatten leben
Die Enkel von Holocaust-Überlebenden

Signalwirkung über die Landesgrenzen hinaus
Im brandenburgischen Cottbus wird eine evangelische Kirche zur Synagoge

Selektion von lebenswertem und nicht lebenswertem Leben?
Reaktionen auf das neue Fortpflanzungsmedizingesetz in Österreich

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

10:10 Uhr

Sprechstunde aufnehmen

Wenn die Welt sich dreht - Ursachen und Behandlung von Schwindel und Gangstörungen
Studiogast: PD Dr. med. Christoph Maurer, Leiter der Schwindelambulanz,
Klinik für Neurologie und Neurophysiologie am Universitätsklinikum Freiburg
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz
"Dialog- und Transferzentrum Demenz"“ der Universität Witten/Herdecke, 25.01.2015

Psychische Folgen von Verkehrsunfällen
Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach

Gefährlicher Keim im Uni-Klinikum Kiel
Infektionsspezialisten aus Frankfurt/Main beteiligen sich am Kampf gegen multiresistente Bakterien  

Radiolexikon Gesundheit:
Nahrungsergänzungsmittel

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Schwindel und Gangstörungen können viele Ursachen haben. Zunächst muss geklärt werden, ob ein gerichteter Schwindel, ein ungerichteter Schwindel oder eine reine Gangstörung vorliegt. Beim gerichteten Schwindel ist das Gleichgewichtssystem gestört. Dazu zählt das Gleichgewichtsorgan in unmittelbarer Nachbarschaft des Ohres, der Gleichgewichtsnerv und die zugehörigen Zentren in Hirnstamm und Kleinhirn. Der ungerichtete Schwindel dagegen hat ganz andere Ursachen. Kreislaufstörungen können ihm zugrunde liegen, Herzerkrankungen, Störungen des Stoffwechsels bis hin zu psychische Problemen, etwa Ängsten vor großen Plätzen. Gangstörungen wiederum beobachten Ärzte häufig bei Morbus Parkinson, Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks sowie Erkrankungen der peripheren Nerven.

10:30  Nachrichten  

11:00  Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher aufnehmen

Betrunken am Lenker - Ist ein neuer Alkohol-Grenzwert für Radfahrer nötig?

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55  Verbrauchertipp  

Für frischen Atem: Mundgeruch wirksam bekämpfen

12:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30  Nachrichten  

12:50  Internationale Presseschau  

13:00  Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag aufnehmen

13:55  Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heute aufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

15:30  Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Hanjo Kesting: Augenblicke mit Jean Améry
(Wallstein Verlag)

Marcus Stiglegger: Auschwitz-TV
(Springer VS)

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Sendereihe: "Tolle Idee! Was wurde daraus?"
Folge 3 - Lichtblitze gegen Migräne
Eine Spezialbrille lindert Kopfschmerzen

Gentelligente Produktion
Industrie 4.0 will Maschinen und Bauteilen cleverer machen

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit - 27. Januar
Galaxie da, Gas weg

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Das Feature aufnehmen

Die ungewollte Nation
In Israel und Palästina ist etwas zusammengewachsen, was nicht zusammen gehören will
Von Daniel Cil Brecher
Produktion: DLF 2015

Nach dem Gaza-Krieg sind der gegenseitige Hass und das Misstrauen größer denn je. Seit 48 Jahren hält Israel die palästinensischen Gebiete besetzt, seit 23 Jahren wird über Lösungen verhandelt. Auf beiden Seiten wollen Mehrheiten eine Teilung des Gebiets in zwei Staaten. Doch ist das noch realistisch? Die ungebremste Ausbreitung der Siedlungen hat dieses Lösungsmodell infrage gestellt. Seit Kurzem wird nun von israelischen Regierungsparteien erwogen, den in der Westbank wohnenden Arabern Bürgerrechte zu gewähren. Die Vorteile liegen für Hardliner auf der Hand - die Westbank würde Teil Israels werden, die Siedlungen könnten bleiben, Jerusalem müsste nicht geteilt werden. Auch unter Arabern gewinnt die Idee vom gleichberechtigten Zusammenleben in einem Staat an Terrain. Trotz des jüngsten Blutvergießens propagieren jüdische Siedler und arabische Bewohner der Westbank diese Lösung jetzt mit wachsender Dringlichkeit. Sie sehen keine Alternative mehr.

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Hörspiel aufnehmen

Sie müssen jetzt gehen, Frau Mühsam
Von Irina Liebmann
Regie: Barbara Plensat
Komposition: Rolf Zimmermann
Mit: Katja Paryla, Franziska Troegner, Gabriele Zion, Thomas Kästner
Produktion: DDR 1982
Länge: 41'

Berlin 1934. Die Frau des Dichters Erich Mühsam betritt das Café Adler am Wittenbergplatz. Sie ist im Begriff, Deutschland zu verlassen, nachdem die Nazis wenige Tage zuvor ihren Mann im KZ Oranienburg ermordet haben. In dieser Abschiedsstunde kommt sie mit der jungen Kellnerin ins Gespräch, die Erich Mühsam gut kannte. Zwei unterschiedliche Lebens- und Verhaltensweisen treffen aufeinander: die Kellnerin, die sich mit den Verhältnissen abgefunden hat, weil man ja doch nichts machen kann, und Kreszentia Mühsam, die trotz ihres schweren persönlichen Schicksals weiterhin Widerstand leisten wird, nun allerdings vom Ausland aus.

Irina Liebermann, geb. 1943 in Moskau, arbeitet seit 1975 als freie Autorin in Berlin. Schreibt Hörspiele, Dokumentationen, Prosa und Theaterstücke.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Live aufnehmen

In The Country
Morten Qvenild, Piano, Elektronik
Roger Arntzen, Kontrabass
Pål Hausken, Schlagzeug
Aufnahme vom 19.11.14 aus der 'Unterfahrt' in München
Mit Harald Rehmann

'Sunset Sunrise', so überschreibt das norwegische Trio In The Country sein jüngstes Album - und wie ein Naturereignis voller Romantik und Monumentalität kommt dessen Musik auch über den Zuhörer. Pianist Morten Qvenild, Bassist Roger Arntzen und Schlagzeuger Pål Hausken demonstrieren, wie sich eingängige, fast schon hypnotisch eindringliche Melodiestrukturen mit avanciertem, pulsierendem Piano-Jazz und der pathosgeladenen Rockdynamik nach Art des legendären Esbjörn Svensson Trios zu einer ganz eigenen Klanglandschaft gestalten lassen. Dabei kommen auch eine ganze Reihe elektronischer Gerätschaften zum Einsatz, die den Natursound von Konzertflügel, Kontrabass und Perkussionsinstrumentarium verändern, erweitern, mystifizieren ... Ein Konzert mit In The Country ist daher nicht allein ein musikalischer Genuss, sondern auch ein geradezu rituelles Klangereignis.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikjournal aufnehmen

Berichte - Informationen - Kommentare


Premiere am Staatstheater Osnabrück: „Der Idiot“ von Mieczysław Weinberg

Anton Lubchenkos musikalisches Drama „Doktor Chiwago“ am Theater Regensburg uraufgeführt

Buchrezension: M.Pasdzierny, "Wiederaufnahme? Rückkehr aus dem Exil nach 1945“ (edition text + kritik)

10 Jahre Club Katarakt - Hamburgs Podium für intermediale Experimentalkultur

Das Symposium „Orchestermusiker der Zukunft“ an der Kölner Musikhochschule


Am Mikrofon: Frank Kämpfer

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 04:05 Uhr Radionacht Information

nächste Sendung 05:00 Uhr Nachrichten

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Sprechstunde | 27.01.2015 10:10 Uhr Wenn die Welt sich dreht

Schwindel und Gangstörungen können viele Ursachen haben. Zunächst muss geklärt werden, ob ein gerichteter Schwindel, ein ungerichteter Schwindel oder eine reine Gangstörung vorliegt. Beim gerichteten Schwindel ist das Gleichgewichtssystem gestört. Mehr

 

Das Feature | 27.01.2015 19:15 Uhr Die ungewollte Nation

Nach dem Gaza-Krieg sind der gegenseitige Hass und das Misstrauen größer denn je. Seit 48 Jahren hält Israel die palästinensischen Gebiete besetzt, seit 23 Jahren wird über Lösungen verhandelt. Auf beiden Seiten wollen Mehrheiten eine Teilung des Gebiets in zwei Staaten. Doch ist das noch realistisch? Mehr

 

Hörspiel | 27.01.2015 20:10 Uhr Sie müssen jetzt gehen, Frau Mühsam

Berlin 1934. Die Frau des Dichters Erich Mühsam betritt das Café Adler am Wittenbergplatz. Sie ist im Begriff, Deutschland zu verlassen, nachdem die Nazis wenige Tage zuvor ihren Mann im KZ Oranienburg ermordet haben. In dieser Abschiedsstunde kommt sie mit der jungen Kellnerin ins Gespräch, die Erich Mühsam gut kannte. Mehr

 

Jazz | 27.01.2015 21:05 Uhr In The Country

"Sunset Sunrise", so überschreibt das norwegische Trio In The Country sein jüngstes Album – und wie ein Naturereignis voller Romantik und Monumentalität kommt dessen Musik auch über den Zuhörer. Mehr

 

Querköpfe | 28.01.2015 21:05 Uhr Schlafen Sie gut, Herr Tucholsky! Erinnerungen an einen Hellsichtigen des Kabaretts

Im Ersten Weltkrieg war er Redakteur einer Soldatenzeitschrift und warb dort für Kriegsanleihen. Doch die persönliche Erfahrung des großen Schlachtens ließ in Kurt Tucholsky schnell eine antimilitaristische Gesinnung wachsen, die er nicht mehr aufgab. Mehr

 

Marktplatz | 29.01.2015 10:10 Uhr Mit Kleidern, Geld oder ein bisschen Zeit unterstützen

Sie kommen aus Syrien, Irak, aus dem Sudan oder der Zentralafrikanischen Republik – meist nur mit einem Koffer oder der Kleidung, die sie am Leib tragen. Flüchtlingen fehlt es an allem. Und so steigt mit der Zahl der Menschen, die in Deutschland ankommen, in der Bevölkerung die Bereitschaft zu helfen. Mehr

 
 

Politik

Deutsche Reaktionen auf Griechenland-WahlGroße Koalition pocht auf Verträge

Syriza-Anhänger halten ein Schild hoch mit der Aufschrift "Das ist eine wirklich GUTE NACHT Frau Merkel".

Der Wahlsieg von Syriza in Griechenland hat in Deutschland unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Vertreter von CDU/CSU und SPD fordern von der künftigen Regierung, die Vereinbarungen mit den internationalen Geldgebern einzuhalten. Die Opposition ruft dagegen dazu auf, den Reformkurs sozialverträglicher zu gestalten.

 

Wirtschaft

Erdwärme in Deutschland Erdbebengefahr behindert den Ausbau

Ein Mitarbeiter steht in Insheim (Rheinland-Pfalz) in einem Geothermiekraftwerk neben einem großen Ventilator.

Zu den vergleichsweise sauberen Energiequellen gehört auch die Erdwärme, die jedoch im Strommix bis heute kaum eine Rolle spielt. Offenbar ist die Energie aus rund fünf Kilometern Tiefe nur schwer zu heben. Zudem hat sie den Ruf, Erdbeben auszulösen.

 

Wissen

NachbarschaftsmütterAlltagshilfe für Migranten

Eine Frau mit dunklen Locken sitzt einem Arzt gegenüber an einem Schreibtisch.

Sprachbarrieren können Behördengänge oder Arztbesuche für Migranten zum Problem machen. Ein Projekt in Hamburg will hier Abhilfe leisten: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bildet hier sogenannte Nachbarschaftsmütter aus, die Migranten begleiten und beraten.

 

Kultur

ZeitgeschichteDer Einfluss der Popkultur auf die Politik

Schreiende, weibliche Beatles-Fans im April 1964 in London.

Was hat die Wahl John F. Kennedys mit Popkultur zu tun? Und lassen sich die modernen Massendemokratien überhaupt noch ohne Pop beschreiben? Der Journalist und Historiker Bodo Mrozek erklärt im Corsogespräch, warum die Popkultur ein entscheidender Faktor für politische Prozesse sein kann.

 

Musik

Freistaat SachsenMusikalische Leuchttürme im Einsparungssturm

Verschiedene Blechblasinstrumente

Gleich zwei Produktionen aus dem Freistaat Sachsen stehen für ausgezeichnete regionale Orchester, die bisher wie kleine, robuste Leuchttürme jeden Einsparungs-Sturm der Kulturpolitik überstanden haben. Die sächsische Bläserphilharmonie aus Bad Lausick und die Elbland Philharmonie Sachsen.

 

Gesellschaft

KindesmissbrauchLangsame Schritte zum Schutz der Kinder

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig (CDU), aufgenommen am Freitag (27.01.2012) während einer Pressekonferenz in Berlin. Der Politiker beantwortet nach dem 1. Jour Fixe mit Vertretern der Betroffenen-Iinitiativen Journalistenfragen.

Sexueller Missbrauch und körperliche Misshandlungen von Kindern in Bildungseinrichtungen haben seit Bekanntwerden der ersten Fälle vor fünf Jahren viele Gesichter und Tatorte. Heute hat der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung seinen Bericht vorgelegt - und er ist nicht zufrieden.

 

Sport

Handball "Handball ist eine unheimlich telegene Sportart"

Eingang zum Firmensitz der Sky Deutschland AG in Unterföhring bei München.

Dem Pay-TV-Sender Sky ist mit dem Zuschlag für die Übertragungsrechte der Handball-WM ein echter Coup gelungen. Die Zuschauerzahlen seien hoch, die Spiele spannend, sagt Sky-Sportvorstand Carsten Schmidt. Man überlege in Zukunft mehr Handball zu zeigen.