• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 19.01.2017
Seit 07:35 Uhr

Börseaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Claudia Nieser, Paderborn

06:50 Interview 

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christiane Kaess

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 75 Jahren: Der Künstler Walter Spies ertrinkt nach der Bombardierung der "Van Imhoff" im Indischen Ozean

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Maus statt Papier: Steuererklärung auf elektronisch
Am Mikrofon: Constanze Elter
Hörertelefon: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Einloggen, Daten eingeben, fertig - ohne Belege, ohne Problem? Die elektronische Steuererklärung ist auf dem Vormarsch, das früher mal proklamierte Ziel "Alles soll auf einen Bierdeckel passen" hat sich überholt. Ab 2017 soll die elektronisch, automatisch bearbeitete Steuererklärung Steuerzahlern und Finanzamt die Arbeit erleichtern. Welche technischen Varianten gibt es? Was bedeutet das für den Verbraucher praktisch? Birgt eine ausschließlich automationsgestützte Bearbeitung der Steuererklärung Risiken? Wie können Manipulationen ausgeschlossen werden? Was wird aus den Belegen?
Steuererklärung auf elektronisch - wer kann, wer darf und wer muss? Und wie funktioniert's? Wie Sie Schritt für Schritt zur digitalen Steuererklärung kommen, das erklärt gemeinsam mit ihren Studiogästen Constanze Elter und sie beantworten Ihre und unsere Fragen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Spezialversicherung oder Hausrat: Fahrräder gegen Diebstahl versichern

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3aufnehmen

15:30 Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben

Max Goldt:Lippen abwischen und lächeln.
Die prachtvollsten Texte 2003 bis 2014
(Rowohlt)
Ein Beitrag von Thorsten Krämer

Helmut Peitsch und Helen Thein (Hg): Lieben, was es nicht gibt.
Literatur, Pop und Politik bei Ronald M. Schernikau
(Verbrecher Verlag)
Ein Beitrag von Joachim Geil

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik

Das Rätsel der Feenkreise
Neue Theorie vereint widerstreitende Hypothesen

Cooler Magnetspeicher
Nanoforscher entwickeln optomagnetische Festplatte

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 19. Januar 2017
Sirius bleibt Sirius

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

DLF-Magazinaufnehmen

Sensible Tage
Thüringen will Daten vor Nazis schützen

Rechte Reden
Die Medienpolitik der AfD

Banges Warten
Türken fürchten Erdogans langen Arm

Falsche Pässe
Behörden verordnen Identität

Frohe Kühe
Milchbauern in kippliger Lage

Geteiltes Gut
Genossenschaften vorm Jubeljahr

Am Mikrofon: Ulrike Winkelmann

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Kieler Landtag arbeitet NS-Vergangenheit auf
Neue Studie: Jeder zweite Parlamentarier der Nachkriegszeit war NSDAP-Mitglied

Verfolgte Minderheiten in der islamischen Welt
Tagung an der Universität Mainz, 13. Januar 2017

Die Ächtung der Ungläubigen
Tagung über die gesellschaftliche Verfolgung von Nichtreligiösen, Universität Heidelberg, 13.-14. Januar 2017

Islamistischer Fundamentalismus
Aktuelle sozialwissenschaftliche Forschungen zur Radikalisierung, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, 17. Januar 2017

Schwerpunktthema
Wer hat Donald Trump gewählt?
Aktuelle Untersuchungen zu Amerikas schweigender Mehrheit

Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Seinen überraschenden Wahlsieg verdankt Donald Trump nicht zuletzt der weißen Arbeiterschaft im Nordosten der USA, die traditionell für die Demokraten votiert, sich von dieser Partei aber schon lange im Stich gelassen fühlt. Millionen Industriebeschäftigte verloren in den vergangenen Jahrzehnten ihre gut bezahlten Jobs. Ihre Nachbarschaften verödeten, Familien zerbrachen, Drogen-Epidemien breiteten sich aus. Dieser Niedergang wurde nicht nur von der Politik, sondern auch der Wissenschaft lange übersehen. Inzwischen beschäftigen sich zahlreiche Untersuchungen mit der Lage der weißen Arbeiter. Anlass zur Hoffnung geben sie kaum.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Wo der Klang zum Gespräch wird
Die Kompositorik des Pianisten Benjamin Schaefer
Von Jana Heinlein

Die Verbindung von komponierten Werken und strukturierter Improvisation gestalten den Rahmen für Benjamin Schaefers musikalisches Gespräch: Mit seinem Quintett Quiet Fire hat er im Studio des Deutschlandfunks eine gleichnamige CD produziert. Ihm gelingt in diesem Ensemble eine lyrische Gruppenkonversation voll überraschender Momente und erzählerischer Intimität. Mit Harfenistin Kathrin Pechlof, Saxofonist James Wylie, Kontrabassist Igor Spallati und Schlagzeuger Max Andrzejewski hat er sich vier herausragende Persönlichkeiten des europäischen Jazz an die Seite geholt. Benjamin Schaefer gehört längst zu denjenigen Stimmen des europäischen Jazz, denen es gelingt, eine eigene musikalische Identität zu entwickeln. Mit seinen eindringlichen, poetischen und zugleich unangepassten Kompositionen schafft er eine ganz eigene Klangfarbe für das Jazzpiano. Quiet Fire wandelt auf Pfaden durch musikstilistische Mischvegetationen, wo es viel zu entdecken gibt - zwischen romantischer Poesie und abstraktem Experiment, zwischen Gespräch und Gesang, Musik und Erzählung, Kompositionskunst und feinsinniger Spontaneität.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Musik als Hoffnungszeichen
Die Cembalistin Zuzana Růžičková (*1927)
Am Mikrofon: Bernd Heyder

Die Musik Bachs habe sie am Leben gehalten, sagt Zuzana Růžičková, die als Kind einer jüdischen Familie aus dem tschechischen Pilsen durch die Hölle der NS-Konzentrationslager Theresienstadt, Auschwitz, Hamburg-Neuengamme und Bergen-Belsen gehen musste. Der Traum von einem Studium in Frankreich, der sich vor dem Krieg mit der Cembalo-Koryphäe Wanda Landowska verbunden hatte, ging für die inzwischen arrivierte Tastenvirtuosin erst 1956 in Erfüllung. Da führte sie ein Stipendium nach Paris zu Marguerite Roesgen-Champion und das ermöglichte ihr letztlich eine internationale Karriere auch zu Zeiten des Eisernen Vorhangs. Legendär wurde ihre Gesamteinspielung der Cembalomusik von Johann Sebastian Bach für das französische Label Erato, die zwischen 1965 und 1973 in Paris und Prag entstand. Aufnahmen mit altenglischer und spanischer Tastenmusik komplettieren das diskografische Porträt anlässlich des 90. Geburtstages von Zuzana Růžičková ebenso wie frühe Produktionen mit Werken für Cembalo und Klavier, die ihr Ehemann Viktor Kalabis für sie schrieb.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine Einkommenssteuererklärung und eine CD. (imago stock&people)
Maus statt PapierSteuererklärung auf Elektronisch
Marktplatz 19.01.2017 | 10:10 Uhr

Die elektronische Steuererklärung ist auf dem Vormarsch, das früher mal proklamierte Ziel "Alles soll auf einen Bierdeckel passen" hat sich überholt. Einloggen, Daten eingeben, fertig – ohne Belege, ohne Probleme?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk