Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 01.07.2015
Seit 23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten

01:05 Kalenderblatt

01:10 Hintergrund

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten

02:05 Kommentare mit Themen der Woche

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft

02:30 Lesezeit

02:57 Sternzeit

03:00 Nachrichten

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt

04:00 Nachrichten

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten

05:35 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten

06:30 Nachrichten

06:35 Morgenandacht

Ulrike Greim, Erfurt

06:50 Interview

Klimaabgabe - Interview mit Hubertus Heil, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender

07:00 Nachrichten

07:05 Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview

Bundestag debattiert über Griechenland - Interview mit Anton Hofreiter, Co-Fraktionschef B90/Die Grünen

07:30 Nachrichten

07:35 Börse

07:56 Sport am Morgen

08:00 Nachrichten

08:10 Interview

Abschied von der europäischen Idee? - Die EU und die Krise - Interview mit Herfried Münkler

08:30 Nachrichten

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen

08:50 Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der amerikanische Bluesmusiker Willie Dixon geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Italiens Arbeitsmarkt - Renzis Reform zeigt erste Erfolge

Tauziehen um griechisches Schwarzgeld - 80 Mrd. auf Schweizer Konten?

Keine Anwesenheitspflicht - In den Niederlanden gilt das Recht auf Heimarbeit

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Der Völkermord an den aramäisch-sprachigen Christen und das Gedenken
Eine internationale Konferenz in Berlin beschäftigt sich mit der Anerkennung eines Genozids, der als einer der am wenigsten bekannten Genozide der modernen Geschichte gilt

Meldungen aus Religion und Gesellschaft:
Proteste gegen den Dalai Lama in England

Don Bosco und seine Salesianer
Ein Porträt des italienischen Heiligen und Ordensgründers, der am 16. August 100 Jahre alt würde

Ramadan ohne "Made in China"
Handelsminister verbietet Import von traditionellen Laternen, um die lokale Wirtschaft zu stärken

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Investitionsstau im Straßenbau
Können Privatinvestoren Deutschlands Infrastruktur retten?

Gesprächsgäste:
Prof. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, DIW Berlin
Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte und Gemeindebundes
Wolfgang Raufelder, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion im Landtag Baden-Württemberg
Daniela Behrens, SPD, Staatssekretärin im niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Ob Schulgebäude, Sportanlage, Autobahnen oder Bundesstraßen, wenn es um Investitionen in die öffentliche Infrastruktur geht, dann sind private Investoren längst eingeladen, beim Bau zu unterstützen. Öffentliche Private Partnerschaften, kurz ÖPP, sind so gelobt wie umstritten. Bundesverkehrsminister Dobrindt setzt große Hoffnung in solche Projekte, und Wirtschaftsminister Gabriel will den "Lebensversicherungskonzernen attraktive Angebote machen, sich an der Finanzierung der öffentlichen Infrastruktur zu beteiligen", wie er sagt. Opposition und Bundesrechnungshof dagegen warnen davor: am Ende zahle der Steuerzahler drauf. Droht der Ausverkauf unserer Infrastruktur? Wer trägt welchen Nutzen, wie sehen Länder und Kommunen die Privatinvestitionen in der Infrastruktur?

10:30 Nachrichten

11:00 Nachrichten

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

EuGH verkündet Urteil zur Weservertiefung - Erwartungen in Bremen

Die Auswirkung der Weservertiefungauf den Elbausbau

Koalitionsgipfel zur Klima-Abgabe - Sachsen-Anhalt hält dagegen

In Deutschland eröffnet die erste "Islam-Bank"

Am Mikrofon: Britta Fecke

11:55 Verbrauchertipp

Elterngeld: Jetzt auch bei Teilzeit-Arbeit möglich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Athen pleite - Alarmstimmung in Griechenland

Griechenland - die Berliner Debatte

Wann geht Griechenland pleite? Lösung noch möglich? Interview mit Alexander Kritikos, Forschungsdirektor; Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW

Russland stoppt ab sofort Gaslieferung an Ukraine

Schäuble legt Haushaltsentwurf für 2016 vor

Erfolgreiche Schlichtung - Bahn und GdL einigen sich

Anschlag auf dem Sinai - Viele ägyptische Soldaten getötet

Frauen-Fußball-WM - Deutschland im Halbfinale ausgeschieden

Eurogruppe berät über Griechenland

Edathy-U-Ausschuss befragt noch einmal Thomas Oppermann

Kurt Graulich wird NSA-Sonderbeauftragter

Koalition berät Energiewende

Griechenland-Debatte im Bundestag

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten

12:50 Internationale Presseschau

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Eurogruppe verschoben - lenkt Tsipras ein?

Börsenbericht aus Frankfurt: EZB entscheidet über ELA-Nothilfen. Im Börsengespräch Christoph Schalast, Frankfurt School of Finance

Tarifkonflikt zwischen Bahn und GDL beendet

Europas größter Flughafen soll noch größer werden: Dritte Landebahn für Heathrow?

Kurznachrichten

John Cryan tritt als Deutsche Bank-Chef an

13:56 Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Silke Hahne

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Interview mit Blanka Sander, freiberufliche Hebamme, zu steigenden Versicherungsprämien

Ausgebeutet trotz Mindestlohn: Ein rumänischer Arbeiter aus dem Ruhrgebiet erzählt

Warten auf die Bagger: Kuckum wird umgesiedelt, trotz ungewisser Kohle-Zukunft

Am Mikrofon: Sarah Zerback

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Erfahrungen mit Inklusion sind positiver als gedacht
Das zeigt eine aktuelle Eltern-Umfrage zur Bewertung inklusiver Schulen in Deutschland, die die Bertelsmann Stiftung heute vorlegt. Telefoninterview mit Ulrich Kober, Bertelsmann Stiftung

Dauerstress bleibt Dauerthema
Techniker Krankenkasse veröffentlicht neueStudie zur studentischen Gesundheit

Helfer für den Übergang von Schule zu Beruf
Besuch in einem Training für Berufseinstiegsbegleiter in Hamburg

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Apples Beats1 als Gefahr für die Internetradios?
Ulrich Biermann im Interview mit Ruben Jonas Schnell, Gründer des Indie-Internetradios ByteFM

Neue Filme -
"Ich seh, ich seh" von Veronika Franz und Severin Fiala
"Men & Chicken" von Anders Thomas Jensen
"Liebe auf den ersten Schlag" von Thomas Cailley

Ein Central Park für die Provinz -
Die niederländische Künstlergruppe Observatorium gestaltet auf einem Acker in Dorsten den "Lippe Polder Park"

Nachwuchshoffnung des deutschen Kinos -
Corso-Gespräch mit dem 18-jährigen Schauspieler Louis Hofmann über seine Rolle im Drama "Freistatt", zu viel Hype in jungen Jahren und sein großes Vorbild Tom Schilling

Das Atomic-Girl wird 70 -
Debbie Harry, Frontfrau der US-Post-Punk-Band Blondie, feiert heute Geburtstag

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Das Kritikergespräch mit Eberhard Falcke und Meike Fessmann zu

Charles Haldemann: Der Sonnenwächter
(Metrolit Verlag)

J.D. Salinger: Die jungen Leute. Drei Stories
(Piper Verlag)

Am Mikrofon: Hajo Steinert

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Von Köln nach Paris
Interview mit Jan Wörner, dem neuen Generaldirektor der ESA

Außer Spesen nichts gewesen?
Das Translationszentrum für regenerative Medizin der Uni Leipzig steht nach acht Jahren vor dem Aus

Unkluger Ausstieg
Das Riesenteleskop SKA wird ohne deutsche Beteiligung gebaut

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 01. Juli 2015
Venus trifft Jupiter

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Aufatmen - Tarifstreit bei der Bahn beigelegt

Ausblick - Telefonrunde der Euro-Finanzminister

Chaos - Banken in Griechenland haben für Rentner geöffnet

Etat ohne neue Schulden - Bundeskabinett zum Haushalt 2016

Wirtschaftsnachrichten

25 Jahre Währungsunion

Börsenbericht

Am Mikrofon: Günter Hetzke

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Filigraner Schrott - Der mutmaßliche Giacometti-Fälscher steht in Stuttgart vor Gericht

War Kafka Israeli? Der Streit um den Nachlass von Max Brod geht auch nach dem jüngsten Tel Aviver Gerichtsbeschluss weiter

Analogue - eine Ausstellung der Fotografin Zoe Leonhard im MoMA in New York

Lyrik, zum Laufen geeignet - Pep Guardioloa liest Gedichte seines Landsmanns Miquel Martí i Pol im Literaturhaus München

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Selbstbestimmt aus dem Leben scheiden - Der Bundestag debattiert über Sterbehilfe

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Weichenstellung per Referendum: Das Drama um Griechenland

Diskussionsleitung:
Stephan Detjen, Deutschlandradio

Es diskutieren:
Gemma Casadevall, Agencia EFE
Klaus Hillenbrand, taz.die tageszeitung
Eckart Lohse, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Donata Riedel, Handelsblatt

Live aus dem DLR-Hauptstadtstudio, Berlin

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Prophetische Solidarität mit dem Anderen - Emmanuel Lévinas und seine rabbinisch inspirierte Ethik
Von Klaus Englert

20:30 Uhr

Lesezeit

Michael Krüger liest die unveröffentlichte Geschichte "In den Bergen" (1/1)

Jahrzehnte hat er den Hanser Verlag in München geleitet. Und er hat Literatur geschrieben, Gedichte erst, Erzählungen und Romane. Jetzt erscheint Michael Krügers erstes Buch nach der Verlegerära, ein Erzählungsband mit dem Titel "Der Gott hinter dem Fenster".
In den Geschichten von Michael Krüger geht es nicht ganz geheuer zu: Ein Mann hinter dem Fenster bildet sich ein, alle Menschen seines Viertels am Gang und an ihren Gesten zu erkennen - bis auf einen, der regelmäßig im Zwielicht kommt und sich beharrlich den gierigen Blicken des Beobachters entzieht. Dem Wanderer in den Schweizer Bergen ergeht es nicht besser - nicht genug, dass er auf Spuren von Wölfen stößt, hat er bald einen Weggenossen, der aus dem Nichts auftaucht und versucht, den einsamen Spaziergänger in seine Gewalt zu bringen. Und auch das Mädchen auf der Haustreppe erscheint ohne Vorwarnung und zieht in das Leben des perplexen Bewohners ein, in dem kein Stein auf dem anderen bleibt.
So frohgemut und selbstsicher die Figuren in Michael Krügers Erzählungen auftreten, scheitern sie letztlich an ihrem Glauben, die Welt sei eine geordnete. Sie alle finden sich früher oder später an dem Punkt wieder, an dem die Wirklichkeit den Blick freigibt auf ihre Bodenlosigkeit. Was dann zum Vorschein kommt, bringt Krüger atmosphärisch dicht zur Sprache. So auch in der Geschichte "In den Bergen", die er eigens für die 'Lesezeit' neu eingerichtet hat und natürlich selber liest.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Leinen los zum Ablachen
Wenn Kabarettisten auf Kreuzfahrt gehen
Von Rainer Link
DLF 2015

Immer mehr Deutsche unternehmen Kreuzfahrten. Sie genießen die Weite des Meeres, gehen dreimal täglich fürstlich essen und werden rund um die Uhr unterhalten. Ein ganzes Heer von Sängern, Tänzern, Artisten und Zauberkünstlern buhlt um die Gunst der Passagiere. Auch immer mehr Kabarettisten entscheiden sich für den kulturellen Dienst am Kreuzfahrer. Die noblen Honorare der Reedereien dürften dabei ein wichtiges Motiv sein. Kabarett an Bord stellt eine echte Herausforderung dar. Der Kabarettist muss sich auf Menschen einstellen, die möglicherweise noch nie eine Kabarettbühne besucht haben. Und auf kreuzfahrende Touristen wirkt manch steile Pointe mehr als Affront denn als leichtgängige Unterhaltung.
Die 'Querköpfe' begleiten Kabarettisten, Comedians, Satiriker und Literaten auf ihrem maritimen Einsatz. Und wir beantworten die Frage: Was ist der Kreuzfahrturlauber eigentlich für ein Mensch?

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

Schwetzinger Festspiele 2015

Musik in apokalyptischen Zeiten (1000 - 1400)

Geistliche Chorwerke aus anonymen Quellen und von Guillaume de Machaut, Matheus de Sancto Johanne und Niccolò da Perugia
Huelgas Ensemble
Leitung: Paul van Nevel

Aufnahme vom 7. Mai aus der Pfarrkirche St. Joseph in Speyer

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Schüler lernen in einem Klassenzimmer an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland). (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)
GastelternAustauschschüler - Die Welt nach Hause holen
Marktplatz 02.07.2015 | 10:10 Uhr

Indonesien, Mexiko, Polen - Schüler aus aller Welt würden gern für ein paar Monate oder ein ganzes Jahr in Deutschland leben und hier zur Schule gehen. Aber es mangelt an Gastfamilien. Aufgeschlossen sind oft Eltern, deren Tochter oder Sohn schon einmal als Schüler im Ausland waren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk