• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 25.08.2016
Seit 05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pastor Frank Mühring, Bremen

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 50 Jahren: Der Theaterregisseur Wolfgang Langhoff gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Skeptisch - Merkel trifft in Tschechien auf Gegner ihrer "Willkommenskultur

Schlusslicht - Spanien hat bislang sehr wenig Flüchtlinge aufgenommen

Stolperstein - Die EU könnte die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Essen in Indien
Die Zahl hinduistischer Vegetarier geht zurück

Versteckt und unbekannt
Die "Päpstliche Akademie der schönen Künste" in Rom

Protestantisches Pilgern
Weg von Luther oder weg von Luther?

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Blauer oder grüner Zaun? Mit der Baugemeinschaft zum Eigenheim
Am Mikrofon: Jan Tengeler
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Sie heißen Bauherrengemeinschaft, Baugemeinschaft oder Baugruppe: Mehrere Privatpersonen schließen sich zusammen, um gemeinsam ein großes Grundstück zu erwerben und darauf - gemeinsam, aber in selbstständigen Einheiten - Eigentumswohnungen oder Einfamilienhäuser zu bauen. Seit Beginn der 90er-Jahre wird diese Form des Immobilienerwerbs immer beliebter. Vorteil ist, dass durch gemeinsames Handeln Kosten gespart werden können und trotzdem individuelle Wünsche in die Planung einfließen. Allerdings gilt es, viele gemeinsame Entscheidungen zu treffen, es wird über hohe Summen verhandelt, die Verantwortung ist groß. Baugruppen können also Träume erfüllen, Neues anstoßen und die Stadtentwicklung beeinflussen - siehe Mehr-Generationen-Haus und autofreie Siedlung. Sie können die Beteiligten aber auch zur Verzweiflung treiben. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich auf ein solches Projekt einlassen, diskutiert Jan Tengeler mit Expertinnen und Experten.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

Bilanz beim "Marktwächter": Frühwarnsystem für Finanzmarkt und Digitale Welt

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp  

Nicht ganz dicht: Viele Funktionsjacken schützen nicht lange vor Regen (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3aufnehmen

15:30 Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben

Inge Jens: Langsames Entschwinden
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Interview mit der Autorin von Shirin Sojitrawalla

Anthony Doerr: Memory Wall
Aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence
(C.H.Beck Verlag, München)
Vorgestellt von Martin Grzimek

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik

Robotervorbild Tintenfisch
Weicharmiger Octobot soll spezielle Aufgaben bewältigen

Vegemite-Bier
Forscher testen, ob der australische Hefeextrakt-Aufstrich auch zum Brauen taugt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 25. August 2016
Kometen-Wolken bei anderen Sternen

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

DLF - Zeitzeugen im Gesprächaufnehmen

Birgit Wentzien im Gespräch mit Uwe-Karsten Heye

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Mäzene, Macht, Millionen - Bleibt die Forschung auf der Strecke?
Das Museum Ludwig feiert seinen Namensgeber

In der Bundesliga integriert - auf der Tribüne nicht
Nur wenige Jugendliche mit Migrationshintergrund sehen im Kölner Stadion Fußballspiele
(Forschungsprojekt „Diversität unter Fußballfans“, Universität Siegen)

„Die neuen Deutschen“
Herfried und Marina Münkler hinterfragen in einer aktuellen Veröffentlichung, wie wir in Zukunft leben wollen

Schwerpunkt:
Afrika in Oberfranken
Der Forschungsschwerpunkt Afrikastudien an der Universität Bayreuth

Am Mikrofon: Barbara Weber

Sie ist inzwischen eine der bedeutendsten Anlaufstellen für Afrikastudien in Europa: die Universität in Bayreuth. In enger Kooperation mit afrikanischen Universitäten bündeln Wissenschaftler zwölf verschiedener Fächergruppen ihr Wissen und suchen Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: Wie lebt die neu entstehende Mittelschicht in Afrika? Wird sie endlich der Garant für Stabilität und Demokratie? Wo verortet sich Afrikas Jugend? Sind die Angehörigen der neuen Generation nicht längst Weltbürger des Internet-Zeitalters wie alle anderen Jugendlichen auch? 
Es geht um nicht weniger als Afrikas Zukunft wie in dem interdisziplinären Forschungsprojekt „Bayreuth Academy of Advanced African Studies“, das dabei auch die - oft nicht realisierten - Zukunftsideen vergangener Generationen im Blick hat.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Verwischte Spuren
ONJ - Das französische Orchestre National de Jazz
Von Karl Lippegaus
 

Ein Gremium wählt alle Jahre wieder einen Bandleader, der sich sein Wunschorchester zusammenstellt. Die Idee des auf Initiative vom früheren französischen Kulturminister Jack Lang gegründeten Orchestre National de Jazz erweist sich seit nunmehr 20 Jahren als Bereicherung für den Jazz in Europa. Irritierend war und ist eigentlich immer nur der Name. Ein nationales Jazz-Orchester? Wenn es eine Musik gibt, die vor nationalen Grenzen nicht haltmacht, ist es gerade der Jazz und seine Tugend, der ständigen Erneuerung. Der Name ist zwar geblieben, steht aber häufig in Klammern und hinter dem von den Künstlern bevorzugten Kurztitel ONJ. Dessen aktuelle Version leitet der Gitarrist Olivier Benoit, dessen Nominierung in Frankreich nicht nur auf Beifall stieß: Benoits schillernder Background in Avantgarde-Rock, Noise und Neuer Musik rief erstmal die Puristen auf den Plan; einige befürchteten, das ONJ werde den geraden Pfad der Jazztugenden verlassen. Dass solche Ängste unbegründet waren, beweisen die ersten beiden Alben, die das Orchestre National mit Olivier Benoit veröffentlicht hat. Die zehn Musiker um Olivier Benoit zeigen, dass es ihnen primär darum geht, ins Innere ihres Großensembles zu lauschen und eine eigene Sprache zu entwickeln. Dass kreative Unruhe in der Musik eine starke positive Kollektivkraft aus einem einzigen Ton entwickeln kann, gehört zu den stärksten Höreindrücken.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Kino als Passion
Hans Werner Henze und seine Musik zum Film
Von Sven Ahnert
 

Als Hans Werner Henze in Neapel lebte, war er ein passionierter Kinobesucher. So oft es ging, saß der Anfang der 50er-Jahre nach Italien ausgewanderte und lebenshungrige Komponist in einem Filmtheater. Die Filme von Vittorio de Sica, Luchino Visconti, Pier Paolo Pasolini haben Henze lebenslang elektrisiert. 1963 bat ihn der französische Filmregisseur Alain Resnais um eine Musik für seinen Film 'Muriel'. Später folgten Arbeiten für Volker Schlöndorff, darunter die Musik zum Film 'Die verlorene Ehre der Katharina Blum'. Auch wenn Henze immer dem klassischen Konzertbetrieb und der Oper treu blieb, war sein Flirt mit der Filmkunst ein anregender Ausflug in eine Parallelwelt subtiler Klangarbeit.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Altstadt von Tübingen am Neckar in Baden-Württemberg am Neckar, links der Hölderlinturm: Bei der Stadtentwicklung setzt man auf Baugemeinschaften. (picture alliance / dpa)
BaugemeinschaftenBlauer oder grüner Zaun?
Marktplatz 25.08.2016 | 10:10 Uhr

Sie heißen Bauherrengemeinschaft, Baugemeinschaft oder Baugruppe: Mehrere Privatpersonen schließen sich zusammen, um gemeinsam ein großes Grundstück zu erwerben, um darauf - gemeinsam, aber in selbständigen Einheiten – Eigentumswoh­nungen oder Einfamilienhäuser zu bauen. Seit Beginn der 1990er Jahre wird diese Form des Immobilienerwerbs immer beliebter.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk