Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Dienstag, 31. März 2015, 13:21 Uhr

Seit 12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Dienstag, 31. März 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:17  Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Pastoralreferentin Angelika Daiker, Stuttgart

06:50  Interview 

Annäherung zwischen Moskau und Athen - Wie attraktiv ist Griechenland strategisch für Russland? - Interview mit Elfie Siegl, ehem. FAZ-Korrespondentin in Moskau und Mitbegründerin des Deutsch-Russischen Forums

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

Nahe an der Einigung? - Atomverhandlungen mit dem Iran wohl auf der Zielgeraden - Interview mit Omid Nouripour, Bündnis 90/Grüne, Außenpolitischer Sprecher

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

Atomverhandlungen mit dem Iran - Welche Folgen hätte eine Einigung für Israel? Interview mit Shimon Stein, ehemaliger Botschafter Israels in Deutschland

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft 

08:47  Sport am Morgen 

08:50  Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 250 Jahren: Anna Constantia Reichsgräfin von Cosel gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Griechenland bittet Russland um Hilfe - Welche Interessen verfolgt Moskau?

Der Wahlkampf in Großbritannien beginnt - Was wurde aus New Labour?

Leben auf der Müllkippe - Romapolitik im rumänischen Cluj

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Diskriminierung durch die sunnitische Mehrheit im türkischen Alltag
Die Konferenz der Aleviten in Europa

Rüdiger Achenbach im Gespräch mit dem jüdischen Publizisten Günther B. Ginzel
Das Judentum und Jesus von Nazareth
Teil 2: Religiöse und jüdische Bewegungen im 1. Jahrhundert

Gewöhnungsbedürftig
Hinduistische Priesterinnen in Indien

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Durchblutungsstörungen der Beine
Ursachen und Behandlung von Gefäßleiden
Studiogast: Prof. Dr. med. Ulrich Hoffmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Angiologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Reportage:
Mit Ultraschall Kalkablagerungen der Halsschlagader auf der Spur

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Sollten die Regeln der Ärztlichen Schweigepflicht für Risikoberufe gelockert werden?

Traumatherapie für Flüchtlinge
Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Berlin 25.-28. März 2015

Radiolexikon Gesundheit:
Syphilis

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Durch die Arterien fließt das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Vorausgesetzt, es gibt keine Engstellen. Genau die liegen vor bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), einer Durchblutungsstörung der Beine und in seltenen Fällen der Arme. Ursache sind Verengungen oder Verschlüsse der Gefäße durch Arteriosklerose. Die gestörte Durchblutung verhindert, dass die Muskeln mit genügend Sauerstoff versorgt werden. Die Patienten ermüden rasch und klagen über Schmerzen. Aber auch wenn das Blut über die Venen wieder aus den Beinen herausströmt, kann es zu Störungen kommen. Lösen sich Blutgerinnsel aus der Vene, sind in schweren Fällen Lungenembolien die Folge. Hierbei wird eine Lungenarterie blockiert, also eines der Gefäße, über die sauerstoffarmes Blut vom Herzen in die Lunge gelangt.

10:30  Nachrichten 

11:00  Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Eon will Gaskraftwerk Irsching offiziell stillegen

Energetische Sanierung kann Gefahr von Kohlenmonoxid-Vergiftungen erhöhen

Städte für Menschen statt für Autos planen - Interview mit Gerd Lottsiepen, VCD

Wasserstoff und Brennstoffzelle: Brauchbare Alternative zum Elektroauto?

Verstrahlte Erde - TEPCO will nicht für Dekontaminierung zahlen

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55  Verbrauchertipp 

Smart Pay: Überweisungen per App

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

Berichte, Interviews, Musik
Atomgespräche mit Iran in "kritischer Phase"
Interview mit Konfliktforscher Prof. Christian Hacke

Gauweiler tritt von allen Ämtern zurück

Diskussion um "Präzisionsproblem" bei Sturmgewehr G36/Fortschritte auf dem Weg zu einer europäischen Kampfdrohne?

Griechische Delegation in Moskau

Deutsch-Französische Regierungskonsultationen

Nach Germanwings-Absturz - Diskussion um ärztliche Schweigepflicht

Internationale Geberkonferenz für Syrien

Jemen - Luftangriffe

Myanmar: Waffenstillstand

Ende der Milchquote

Neuer Test für Dopingschnellkontrolle

Arbeitslosenzahlen März

Am Mikrofon: Sandra Schulz

12:30  Nachrichten 

12:50  Internationale Presseschau 

13:00  Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag aufnehmen

Börsenbericht: Bilanz - ein Monat EZB-Staatsanleihekäufe

Sturm legt Verkehr am Kölner Hauptbahnhof lahm
 
Konzern-Umbau bei Bertelsmann: Umsatz steigt, Gewinn rückläufig
 
Niedrig wie lange nicht: Arbeitslosenzahlen im März
 
Wirtschaftsnachrichten

Herausforderung oder Chance? - Am 1. April endet die EU-Milchquote

13:56  Wirtschaftspresseschau  

Am Mikrofon: Silke Hahne

14:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heute aufnehmen

EU-Fördermittelstopp für Sachsen-Anhalt - Interview mit Dr. Frank Thiel, wirtschaftspolitischer Sprecher Die Linke, Sachsen-Anhalt

Endlich wieder ein Hausarzt für Leupoldsgrün

Hessische Zentralstelle nimmt Arbeit für Provenienzforschung auf

Am Mikrofon: Mike Herbstreuth

14:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

Das Bildungsmagazin
Chaos bei der Studienplatzvergabe
Weil viele Hochschulen das neue elektronischer Verfahren zur Studienplatzvergabe noch nicht nutzten, machen die Bildungsminister massiv Druck.

Deutsches Historische Institut vor dem Aus?
Das Institut in Moskau hat bei einem Brand sein gesamtes Inventar verloren und ist heimatlos und obendrein ohne gesicherten Status

Milliardenumsatz mit Bildung
Warum Bertelsmann bei US-Unis einsteigt

Am Mikrofon: Manfred Götzke

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

"New Orleans - The Sound of a City" -
Die Berliner Ausstellung gibt Einblicke in die Musikkultur von New Orleans vor und nach Hurricane Katrina

Slow TV -
Ab Karfreitag entschleunigt der Bildungskanal ARD alpha nach norwegischem Vorbild das Fernsehprogramm und zeigt Arbeitsprozesse in Echtzeit
Gespräch mit dem Initiator des Projekts Daniel Schrenker vom BR

Alain Bieber im Corso-Gespräch mit Marietta Schwarz über seine Pläne als der neue künstlerische Leiter des "NRW Forum" in Düsseldorf, das viel beachtete Ausstellungen in den Bereichen Fotografie, Video, Mode, Design, Architektur ausrichtete und mit seiner Berufung nach dem Rückzug des Landes NRW auch seinen
Neustart einleitet

Mein Klassiker:
Zum 330. Geburtstag von Johann Sebastian Bach: Vokal-Pop-Sänger Marc Sahr von den Wise Guys über die "Passionen", die ihn zur klassischen Musik geführt haben

Am Mikrofon: Marietta Schwarz

15:30  Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Britta Lange: Die Entdeckung Deutschlands. Science Fiction als Propaganda
(Verbrecher Verlag)
Ein Beitrag von Hartmut Kasper

Chantal Mouffe: Agonistik - Die Welt politisch denken
(Suhrkamp)
Ein Beitrag von Leander Scholz

Saïd Sayrafiezadeh: Kurze Berührungen mit dem Feind
(Hanser Berlin)
Ein Beitrag von Sacha Verna

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Magnetbilder aus dem Herzen
MPI verspricht neue Einblicke in den Körper

Brahms im Urwald
Auf der Suche nach universellen Reaktionen des Menschen auf Musik

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 31. März
Der Sternenhimmel im April

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

Das Ende der Planwirtschaft - Die Europäische Union schafft die Milchquote ab

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Das Feature aufnehmen

Wenn Kinder nur noch weg wollen
Der mittelamerikanische Exodus
Von Erika Harzer
Produktion: BR/DLF/WDR 2015

Sie kommen aus Guatemala, El Salvador und Honduras. Sie sind Kinder oder Jugendliche und durchqueren alleine Mexiko. Eine mörderische Route, die sie nur mit viel Glück unversehrt hinter sich bringen können, ohne dabei in die Hände von Drogenkartellen, Entführern, Menschenhändlern oder auch der Migrationspolizei zu gelangen. All die Gefahren halten sie nicht davon ab, sich auf den Weg zu machen. Zu Hunderten sitzen sie dicht gedrängt auf Dächern von Güterzügen und hoffen täglich aufs Neue, ihr Ziel zu erreichen. Die USA. Dort glauben sie, ein Leben leben zu können, dass ihnen mehr bietet, als der gewalttätige Alltag, den sie in ihren Heimatländern erlitten haben. Doch Präsident Obama erwägt angesichts des Ansturms Minderjähriger eine Gesetzesänderung, um diese Kinder schneller abschieben zu können. Die Heimatländer gelten nicht als Kriegsregionen und doch sind sie Ausgangspunkt des Exodus. Die Geschichte der Kinder einer vergessenen Region, die Geschichte einer humanitären Katastrophe.

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Hörspiel aufnehmen

Gräser fliegen nur noch selten
Von und mit Hermann Bohlen
Regie: der Autor
Musik: Karl Sczuka
Produktion: SWF 1947-54 / SWR 2005
Länge: 49’02

Der Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst gern mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne: in diesem Fall die Mitschnitte von Musikproben des Rundfunkkomponisten Karl Sczuka (1900 - 1954). Die dramatischen Stimmungsmusiken von Hörspielen der Nachkriegszeit treten in Dialog mit einem notorisch Verstimmten von heute, der sich auf der Pirsch durch die eigene Stadt befindet.

Hermann Bohlen, geboren 1963 in Celle, seit 1994 freier Hörspielautor und -produzent in Berlin. Für sein Hörspiel "Alfred C. Aus dem Leben eines Getreidehändlers" (Deutschlandradio Kultur /HR 2012) wurde er mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD 2012 ausgezeichnet.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Live aufnehmen

Sebastian Sternal Quartett 'Franco-Allemand'
Sebastian Sternal, Piano
Pierre Perchaud, Gitarre
David Helm, Kontrabass
Nicolas Charlier, Schlagzeug
Aufnahmen vom 11.11.14 aus dem Loft in Köln
Mit Odilo Clausnitzer

Der Pianist Sebastian Sternal gehört zu den glanzvollen Aufsteigern der jüngeren deutschen Jazzszene. Mit Lorbeeren ist er verwöhnt: vom Preis beim renommierten internationalen Klavierwettbewerb Concours Martial Solal bis zum ECHO Jazz reichen seine Auszeichnungen. Vor sieben Jahren veröffentlichte er seine Debüt-CD. Schon vier Jahre später, mit 28, wurde er Professor in Mainz. Seine pianistische Palette reicht von impressionistischer Delikatesse bis zu explosivem Spiel mit dem Rhythmus. Mit seinem genreübergreifend besetzten Projekt 'Symphonic Society' hat er jüngst auch als Komponist Aufsehen erregt. Während seines Studiums hatte Sternal ein Jahr in Paris verbracht. Aus dieser Zeit stammen seine intensiven Kontakte zur französischen Jazzszene. 2014 nutzte er sie, um speziell für das Festival Vive le Jazz ein deutsch-französisches Quartett zu organisieren. Obwohl die Musiker in dieser Konstellation erstmalig zusammenarbeiteten, stimmte die Chemie auf Anhieb. Ein Zeichen ihres gleichberechtigten Miteinanders: Alle vier trugen Kompositionen zum Bandrepertoire bei.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikjournal aufnehmen

Berichte - Informationen - Kommentare

Mit Pilgern und Propheten durch Zeiten und Kulturen.
Das Osterfestival Imago Dei in Krems.

Jeden Freitag eine neue Aufnahme im Netz.
Das Projekt 'All of Bach' mit der Netherlands Bach Society

Zwei Preisträger ausgezeichnet
Der 41. Deutsche Musikwettbewerb wurde erstmalig in Lübeck ausgetragen

Gesellschaftliche Realitäten audiovisuell erfasst.
Das Berliner Festival für Zeitfragen 'Märzmusik' unter neuer künstlerischer Leitung

Von Space Invaders bis Final Fantasy
Computerspielkompositionen bei Video Games LIVE in Berlin

Am Mikrofon: Christiane Lehnigk

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

nächste Sendung 13:30 Uhr Nachrichten

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorekorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das Feature | 31.03.2015 19:15 Uhr Wenn Kinder nur noch weg wollen

Sie kommen aus Guatemala, El Salvador und Honduras. Sie sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und durchqueren alleine Mexiko. Eine mörderische Route, die sie nur mit viel Glück unversehrt hinter sich bringen können, ohne dabei in die Hände von Drogenkartellen, Entführern, Menschenhändlern oder auch der Migrationspolizei zu gelangen. Mehr

 

Hörspiel | 31.03.2015 20:10 Uhr Gräser fliegen nur noch selten

Der Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst gern mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne. Mehr

 

Jazz | 31.03.2015 21:05 Uhr Sebastian Sternal Quartett "Franco-Allemand"

Der Pianist Sebastian Sternal gehört zu den glanzvollen Aufsteigern der jüngeren deutschen Jazzszene. Mit Lorbeeren ist er verwöhnt: vom Preis beim renommierten internationalen Klavierwettbewerb Concours Martial Solal bis zum ECHO Jazz reichen seine Auszeichnungen. Vor sieben Jahren veröffentlichte er seine Debüt-CD. Mehr

 

Querköpfe | 01.04.2015 21:05 Uhr Querköpfe am Apparat

Der erste April gehört traditionell den Scherzbolden. Und wo ist es leichter, einen Aprilscherz zu landen, als am Telefon! Mehr

 

Musikforum | 01.04.2015 22:05 Uhr Sibylla, Sensitive Chaos und Amore Siciliano

Sie lieben das Feuer und die Leidenschaft italienischer, spanischer und lateinamerikanischer Barockmusik: der Dirigent Leonardo García Alarcón und seine 1999 in Genf gegründete "Cappella Mediterranea". Und dass sie auch Entdeckungen lieben, bewiesen sie beim Musikfest Bremen 2014 in ihrem Konzert im Oldenburgischen Staatstheater - eines unserer Konzerte im 'Musikforum'. Mehr

 

Marktplatz | 02.04.2015 10:10 Uhr Latte Macchiato oder Soja Macchiato?

Sie sehen fast aus wie Milch, sollen im Speiseplan Kuhmilch auch ersetzen, dürfen aber nicht Milch heißen: Pflanzliche Drinks aus Soja, Reis, Weizen, Mandeln oder Dinkel. Während bei vielen Menschen Milch und Milchprodukte als natürliche und gesunde Nahrungsmittel auf den Tisch kommen, halten andere sie für die Auslöser von Allergien. Mehr

 
 

Politik

Atomverhandlungen mit dem Iran"Ohne Abkommen keine Kontrolle"

Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen (dpa / Hannibal Hanschke)

Dass der Westen und der Iran verhandeln, ist für Omid Nouripour ein gutes Zeichen, denn ein Abkommen sei dringend nötig. "Für den Iran gibt es keinen schnelleren Weg zur Bombe, als wenn wir in Lausanne kein Ergebnis haben", sagte der Grünen-Außenpolitiker im Deutschlandfunk.

 

Wirtschaft

Wegfall der MilchquoteNachteilig für Umwelt und Tiere?

Eine Milchkuh steht auf einer Weide. (picture-alliance / dpa / Horst Ossinger)

Ab dem 1. April entfällt die Milchquote. Dann können Milchproduzenten selbst entscheiden, wie viel Milch sie produzieren. Vor allem die steigende Nachfrage auf dem Weltmarkt könnte für deutsche Milchproduzenten Geld bringen. Kritiker aber befürchten, das vor allem die Umwelt unter dem Wegfall der Milchquote leiden wird.

 

Wissen

SyphilisDie Liebesseuche, die Kriege entschied

Syphilis-Erreger unter dem Mikroskop (picture-alliance / dpa / Klett GmbH)

Franzosenkrankheit, harter Schanker, Liebesseuche: Die Syphilis hatte schon viele Namen. Jahrhundertelang gab es für sie keine Heilung. Erst mit der Erfindung des Penicillins konnte die Krankheit eingedämmt werden. Ihre Symptome werden auch heute häufig noch verkannt.

 

Kultur

"Dantons Tod" am Schauspiel FrankfurtMitskandieren bei der Anklage gegen Danton

Georg Büchner, deutscher Dramatiker ("Dantons Tod"), geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau bei Darmstadt, gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich. (picture alliance / dpa / Sebastian Kahner)

Im Stück "Dantons Tod" von Georg Büchner untersucht Ulrich Rasche die Individualisierung und politische Bewegung. Dabei geht es um mehr als um die Kippstelle der Französischen Revolution, den Umschlag der Republik in ein Terrorsystem.

 

Musik

KammermusikOttensamer spielt ungarische Musik

Ungewöhnliche Teilansicht einer Klarinette (imago stock&people)

Andreas Ottensamer spielt auf seinem zweiten CD-Projekt Werke von Johannes Brahms. Vielleicht hätte die Zeit fürs Fotoshooting des Soloklarinettisten etwas knapper und die für die Proben mit den anderen Musikern etwas großzügiger bemessen sein sollen - die Musiker kombinieren aber dennoch fabelhaft die technische Souveränität von Profis mit der Leidenschaft einer Kaffeehauskapelle.

 

Gesellschaft

Akademisierungswahn Studium als Normalfall

Statue des sitzenden Albertus Magnus vor dem Hauptgebäude der Universität zu Köln. (dpa/picture alliance/Horst Galuschka)

Immer mehr junge Menschen studieren in Deutschland, die Akademisierung schreitet voran. Das sehen einige Experten kritisch. Die Handwerkskammern sind aber nicht untätig - mit dem trialen Studium setzen einige bereits ein Konzept um, was auch für Abiturienten den Handwerksberuf wieder attraktiv machen soll.

 

Sport

Frauenfußball-NationalmannschaftBundestrainerin Neid hört 2016 auf

Fußball-Trainerin Silvia Neid  (picture alliance / dpa)

Bei der Frauenfußball-Nationalmannschaft endet eine kleine Ära: Trainerin Silvia Neid (50) tritt nach den Olympischen Spielen 2016 auf eigenen Wunsch ab - nach dann elf Jahren. Ihre Nachfolgerin ist mit Steffi Jones eine frühere Spielerin von Neid.