• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 30.07.2015
Seit 16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare mit Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Angelika Obert, Berlin

06:50 Interview 

Interview mit Jürgen Chrobog, ehem. Staatssekretär im AA, zur Türkei und NATO

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit dem Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks Hans-Peter Wollseifer, zu Einwanderung und Beschäftigung von Flüchtlingen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Alexander Hug, OSCE-Beobachtermission, zur Lage in der Ukraine

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Doris Simon

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Die von Adelbert von Chamisso begleitete "Rurik-Expedition" zur Erforschung der Nordwestpassage beginnt

09:10 Uhr

Europa heute

Angst, Gewalt und Schuldzuschiebungen - Eindrücke aus Istanbul

Als Geisel vor Gericht - Umstrittener Prozess gegen ukrainische Pilotin

Nicht alles läuft rund - Wie selbst in Kopenhagen ein Fahrradprojekt ins Straucheln gerät

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Islamophobie nur eine Schimäre?
Gespräch mit Andreas Platthaus, Comic-Experte und FAZ-Redakteur, zum posthum erschienenen Buch von Stéphane Charbonnier, Chef der Satirezeitschrift Charlie Hebdo, das wenige Tage vor seiner Ermordung fertig wurde. In seinem Essay "Brief an die Heuchler. Und wie sie den Rassisten in die Hände spielen" argumentiert "Charb", die These von der Islamophobie diene allein der Stimmungsmache

Haredim und HighTech
Immer mehr ultraorthodoxe Männer in Israel arbeiten in der Start-Up-Branche

Wie wir niemals waren
Das US-Fernsehen prägt das amerikanische und unser Familienbild und weicht es langsam auf, vor allem in den neuen Edel-Serien

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Schöner lächeln - Wie gut ist Zahnersatz aus Fernost?
Am Mikrofon: Manfred Kloiber
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Ein schönes Lächeln kann ganz schön teuer sein - dann nämlich, wenn Zahnersatz, Brücken oder Kronen die echten Zähne ergänzen. Aufwendige Implantate schlagen locker mit fünfstelligen Beträgen zu Buche. Wer keine private Zusatzversicherung hat, muss diese Kosten zum größten Teil selbst tragen. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt meist nur geringe Zuschüsse. Als Alternative bietet sich Zahnersatz aus Fernost an: Statt beim Zahntechniker in der Stadt lässt der Zahnarzt Kronen, Verblendungen oder Implantate von chinesischen Großlabors anfertigen. Das verringert die Kosten so stark, dass einige Leistungen sogar ohne Zuzahlungen erbracht werden können. Für Kassenpatienten und Menschen mit geringen Einkommen stellt sich die chinesische Alternative so als einzige Möglichkeit dar, überhaupt vernünftigen Zahnersatz zu bekommen. Der Markt wächst: Mittlerweile sind Firmen entstanden, die sich auf die Produktion von Zahnersatz in Fernost spezialisiert haben und gezielt deutsche Zahnärzte beliefern. Wie steht es um die Qualität der sensiblen Ware aus Fernost? Wer haftet, falls Mängel auftreten? Und: Kann man als Patient wirklich so viel Geld sparen? Diese und Ihre Fragen beantworten die Expertinnen und Experten im 'Marktplatz'.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Immer noch im Einsatz: Antibiotika bei Zuchttieren - Interview mit Martin Hofstetter, Greenpeace

Schweizer Kuhglockenstreit - macht das Gebimmel Kühe krank?

Krebserregend oder nicht? Streit um Pflanzenschutzmittel Glyphosat

Wien: Der Eurovision Song Contest als Green-Event  - die Bilanz

Am Mikrofon: Bastian Brandau

11:55 Verbrauchertipp 

Serie: Daten im Griff: Privatsphäre-Einstellungen bei Google, Facebook & Co
Facebook: Datenschutz-Einstellungen mit beschränkter Wirkung

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
FAZ: Schäuble will Kompetenzen der EU-Kommission beschneiden

Interview mit Jo Leinen, SPD, zu Schäubles Plänen

Türkei: Die Kriminalisierung der HDP

Türkische Bomben auf Nordirak

Neue Spekulationen um MH370 - Wrackteil der Boeing gefunden?

Tot oder nicht? Was bedeuten die Berichte über Taliban-Chef
Mullah Omar für den Friedensprozess in Afghanistan?

Debatte um Flüchtlinge und Zuwanderungsgesetz

FAZ: Schäuble will Kompetenzen der EU-Kommission beschneiden

Russland stoppt UN-Tribunal zu Flug MH17 - Reaktionen in Moskau

Reaktionen in den Niederlanden

Stand der Verhandlungen in Athen

BVB startet mit Tuchel in den Europapokal

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Erste Zahlen vom neuen Chef: Deutsche Bank legt zu

Börsenbericht aus Frankfurt: Reaktionen auf Deutsche Bank, Interview mit Philipp Häßler, Equinet Bank

Gute Nachrichten in unruhigen Zeiten: Siemens überrascht mit Quartalsgewinn

Trotz Streiks und Konkurrenzkampf: Lufthansa steigert Gewinn

Kurznachrichten

Rettung für weltgrößten Atomkonzern: EDF kauft Reaktorsparte von Areva

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Sarah Zerback

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Aus dem Hut gezaubert: Aachen stampft Quartiere für 300 Flüchtlinge aus dem Boden

Nationalpark Wattenmeer ist angezählt - Offshore-Windparks zwingen zu Kompromissen

Flötentöne für Heavy-Metal-Musiker - Das Musikcorps der Bundeswehr gastiert in Wacken

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Zu viel Luxus in der Uni-Kita?
Der baden-württembergische Landesrechnungshof nennt die Kita der Exzellenz-Uni Konstanz elitär und verlangt Einsparungen

Korporierte Gewalt
Verbindungsstudierende in Göttingen verursachen Krawalle und nehmen offenbar Verletzungen in Kauf

Plattform für Masterarbeiten in Unternehmen
Ein Potsdamer Online-Projekt bietet ein Schaufenster für Firmen, die über hausinterne Forschungsvorhaben Nachwuchs rekrutieren wollen. Interview mit Steffen Bünau

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

"Wie verhindert man die Abwanderung junger Designer und Kulturschaffender?"
Gespräch mit Frank Zumbruch, dem Leiter des neu gegründeten "Kreativwirtschaftszentrums" in Mannheim

"The best song"
Eine neue App will Musikgeschmack und Sozialverhalten revolutionieren

Hörerrätsel

"40 Jahre Bardentreffen"
Deutschlands größtes Weltmusik-Festival in Nürnberg feiert Geburtstag. Festivalleiter Andreas Radlmaier im Corso-Gespräch mit Adalbert Siniawsiki

"Never ending story"
Kirk Douglas, Jerry Lewis, Doris Day und Mel Brooks sind Hollywoodstars, die junge Leute kaum noch kennen. Ältere wiederum fragen sich: "Ach, die leben noch?"

Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Carlos Zanón: Die Hälfte von allem
(Verlag Nagel & Kimche, Zürich)
Vorgestellt von Eva Karnofsky

Tao Lin: Taipeh
(Dumont Buchverlag, Köln)
Vorgestellt von Martin Zähringer

Tobias Morawski: Reclaim Your City
(Verlag Assoziation A, Berlin/Hamburg)
Vorgestellt von Barbara Sichtermann

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Feste Füße für hohe Räder
Neue Gründungsstrukturen für Offshore-Windparks

Musterhafter Supraleiter
1 Jahr Testbetrieb der weltweit längste Supraleiterkabel

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 30. Juli 2015
Riesenklumpen mit Feuerwerk

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

Schäuble und die EU-Kommission - was steckt hinter dem Umbauplan?

Arbeitsmarkt im Juli

Wirtschaftsnachrichten

Deutsche Bank: erste Quartalszahlen vom neuen Chef

Siemens nach drei Quartalen

Lufthansa im Zeichen von Unglück und Umbau

Wo Börsenzocker gefährlich leben

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Landeanflug auf München - Nach vier Jahren ohne Pass reist heute der chinesische Künstler Ai Wei Wei nach Deutschland

Trauerarbeit - „Die getäuschte Frau“ erzählt die Geschichte von Nina, die nach dem Tod ihres Partners dessen Doppelleben entdeckt

"Caritas" - Nächstenliebe als Thema der Kunst in einer Ausstellung in Paderborn

Pathosgefahr - Das Theaterleben in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Stadt in der Stadt: Wie Shoppingcenter deutsche Kommunen verändern

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

DLF - Zeitzeugen im Gesprächaufnehmen

Rainer Burchardt im Gespräch mit Peter Sloterdijk

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Gefahr für den europäischen Zusammenhalt?
Der zunehmende Einfluss rechtspopulistischer Parteien in Europa

Muss Bestrafung sein?
Über die Bedeutung und Sinnhaftigkeit von Strafen

Psychoanalyse, Theologie und Soziologie im Dialog
Wo haben religiöse Gefühle und Gottesglaube ihren Ursprung?

Am Mikrofon: Michael Roehl

Auge um Auge - Zahn für Zahn…Bei der 'gerechten' Strafe stand jahrhundertelang Rache und Vergeltung im Mittelpunkt. Doch welche Strafe wirklich sinnvoll ist, hat sich von Epoche zu Epoche verändert und sorgte immer für Diskussionsstoff in verschiedenen Bereichen der Wissenschaft. Über die Bedeutung und die Sinnhaftigkeit von Strafe haben sich Psychologen, Rechtswissenschaftler, Theologen, Soziologen und Philosophen über Jahrhunderte hinweg Gedanken gemacht. Sie haben Theorien und Denkmuster entwickelt, die in die Gesetzgebung, in die Rechtsprechung oder in Erziehungsmethoden eingeflossen sind.
Wie sinnvoll ist eine Bestrafung in der modernen Gesellschaft? Wie ging man in der Vergangenheit mit Schuld und daraus resultierender Bestrafung um?
Auf diese Fragen wollte Alfried Schmitz Antworten vom Juristen und Kriminologen Prof. Michael Kubink und vom Theologen und Philosophen Prof. Holger Zaborowski.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Swing low
Der Einfluss der Gospelmusik im Jazz
Von Christoph Wagner

Wie der aktuelle Film 'Selma' über das Leben des schwarzen Bürgerrechtlers und Pfarrers Martin Luther King erneut eindrucksvoll in Erinnerung ruft, stand Gospelmusik immer im Zentrum der afroamerikanischen Kultur. Die schwarze Kirche bestimmte jeden Aspekt des Lebens. Kein Wunder, dass der Jazz als säkulare Ausdrucksform afroamerikanischer Musik davon nicht unberührt blieb: Von Louis Armstrong über Charles Mingus bis zu Max Roach haben Jazzmusiker sich immer wieder mit der Gospeltradition auseinandergesetzt. Heute greifen jüngere Improvisatoren wie Jaimeo Brown das Thema erneut auf und verbinden modernen Jazz mit Feldaufnahmen archaischer Spirituals aus Alabama. Digitale Sampling-Technologie hilft dabei.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Ein Leben zwischen Kino und Konzert
Der Komponist Miklós Rózsa (1907-1995)
Von Sven Ahnert

Seine Filmmusik zu 'Ben Hur', 'El Cid' und zum Hitchcock-Film 'Spellbound' ('Ich kämpfe um Dich') hat den 1907 in Budapest geborenen Miklós Rózsa weltberühmt gemacht. Er schrieb fast 100 Partituren für abendfüllende Spielfilme und wurde mit drei Oscars ausgezeichnet. Neben seiner Arbeit für die großen Hollywoodstudios komponierte der in Leipzig ausgebildete Ungar auch für den Konzertsaal. Diese kreative Doppelexistenz spiegelt sich all seinen Werken wider, die er meist selbst dirigiert und für die Schallplatte eingespielt hat, was damals eine Pionierleistung war. Der 1995 in Los Angeles verstorbene Rózsa hinterließ ein einzigartiges OEuvre, das Film und autonome Konzertmusik als eine künstlerische Einheit begreift.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine überdimensionale Euromünze in einem Einkaufswagen (dpa/picture-alliance/Armin Weigel)
SerieKonsum heute
Hintergrund 30.07.2015 | 18:40 Uhr

Einkaufen ist eine der Lieblingsfreizeitbeschäftigungen der Deutschen - und sie konsumieren laut Statistischem Bundesamt so viel wie nie. Doch das Kaufverhalten und die Orte, an denen eingekauft wird, haben sich verändert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk