Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Freitag, 6. März 2015, 08:35 Uhr

Seit 08:35 Uhr

Wirtschaftaufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Freitag, 6. März 2015

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:14  DLF-Magazin 

(Wdh.)

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen aufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Andreas Brauns, Schellerten

06:50  Interview 

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft  

08:47  Sport am Morgen  

08:50  Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblatt aufnehmen

Vor 125 Jahren: Der Diplomat und Widerstandskämpfer Albrecht Graf von Bernstorff geboren

09:10 Uhr

Europa heute aufnehmen

Angefeindet und angeklagt - Frankreich streitet über die Rolle des Islam

Abgeschoben, pleite, hoffnungslos - Die Situation der Rückkehrer im Kosovo

Verfolgt, verhaftet und verdrängt - Die Häftlinge der ETA in Spanien

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tag aufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft
Eine Idee aus der Zionismus-Bewegung
In diesem Jahr finden die jüdischen Makkabi-Spiele erstmals in Berlin statt

Rein oder unrein
Religiöse Regeln für Essen und Fasten im Hinduismus

Gespräch mit dem Intendanten des Deutschlandradios Willi Steul über die neue Sendereihe "Koran erklärt" im Deutschlandfunk

Am Mikrofon: Susanne Fritz

09:55 Uhr

Koran erklärt aufnehmen

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 4, Vers 163
Erläutert von Professor Ömer Özsoy, Goethe-Universtät in Frankfurt am Main

10:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

10:10 Uhr

Lebenszeit aufnehmen

Der Wunsch nach Sicherheit - Fühlen wir uns zu Recht bedroht?

Gesprächsteilnehmer:
Prof. Juliane Degner, Sozialpsychologin, Universität Hamburg
Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei
Prof. Hans Vorländer, Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Technische Universität Dresden
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Terrorwarnungen häufen sich: Erst die Absage einer Pegida-Demonstration in Dresden, dann der ausgefallene Karnevalsumzug in Braunschweig und schließlich am vergangenen Wochenende Bremen unter Polizeischutz. Nach den Anschlägen in Kopenhagen, Brüssel und Paris sind auch die deutschen Sicherheitsbehörden im Alarmzustand. Doch ob ihr Zugreifen in den zurückliegenden Fällen tatsächlich eine Bluttat verhindert hat - das wissen vermutlich nicht mal die Fahnder mit Gewissheit. Die Bedrohung rückt näher, das jedenfalls empfinden viele so: Einer aktuellen repräsentativen Umfrage zufolge haben 79 Prozent der Befragten Angst, Opfer eines Terroranschlags zu werden, 63 Prozent fürchten sich vor einem Gewaltverbrechen. Aber - ist diese Angst berechtigt? Ist es nicht so, dass wir eher bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen können, als bei einem Terroranschlag? Was bedroht uns tatsächlich und was empfinden wir als Bedrohung? Hat sich da angesichts der Entwicklungen weltweit in den zurückliegenden Jahren etwas verändert? Darüber wollen wir in der 'Lebenszeit' sprechen.

10:30  Nachrichten  

11:00  Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher aufnehmen

Einseitige Ernährung in Schulmensen und zu Hause - Mangelernährung in Deutschland

Verantwortliche gesucht - wer trägt die Schuld an der Stilllegung des AKW Biblis?

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55  Verbrauchertipp  

Mikro-Photovoltaikanlage - sicherer Einbau wichtig

12:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittag aufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30  Nachrichten  

12:50  Internationale Presseschau  

13:00  Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag aufnehmen

13:56  Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heute aufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

15:30  Nachrichten  

15:50 Uhr

Schalom aufnehmen

Jüdisches Leben heute

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Gila Lustiger: Die Schuld der Anderen
(Berlin Verlag)
Ein Beitrag von Christoph Vormweg

Claude Simon: Der Fisch als Kathedrale
(Berenberg Verlag)
Ein Beitrag von Wolfram Schütte

George Perec: Denken/Ordnen
(Diaphanes)
Ein Beitrag von Sabine Peters

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Nie mehr putzen - Neues Material ist zugleich selbstreinigend und kratzfest

Die Falten-Formel: Wie verformen sich Kugeln, wenn sie schrumpfen?

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 6. März
Jupiter mit nur einem Mond

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Dossier aufnehmen

A lo Cubano
Wenn Journalisten nach Kuba reisen
Von Jenny Marrenbach
Produktion: DLF 2015

"Berichten Sie objektiv - aber mit kubanischer Objektivität, nicht mit der deutschen!" Begleitet von diesen Worten werden Stempel in die Pässe von elf Journalisten gedrückt. Es ist das erste Mal seit Jahren, dass einer internationalen Gruppe aus Radio-, Online- und Printjournalisten Pressevisa für einen Besuch auf Kuba gewährt werden. Der Preis ist ein Programm, wie es sich die kubanische Botschaft wünscht. Auf der Insel finden sich die Journalisten in einer Aneinanderreihung von Terminen wieder, die scheinbar alle gleich enden: eine kleine musikalische Vorführung, Mojitos, Häppchen. Unterdessen sitzt im Zentrum von Havanna ein 80-jähriger Mann in seiner Wohnung und trinkt Tee. Professor Gabriel Callafora - ehemaliger Diplomat, Wissenschaftler, Oppositioneller - erinnert sich an die Revolution und ihre Folgen. Er wirft einen ungeschönten Blick auf das Kuba von gestern und heute - und erzählt, warum er trotzdem niemals auswandern würde. Auf der Suche nach authentischen Themen und verfolgt von dem Druck, Geschichten zu liefern, treffen die Journalisten an einem Montagabend Callafora in seinem legendären Debattierclub. Zwei kubanische Realitäten treffen aufeinander - wie passen sie zusammen?

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Das Feature aufnehmen

Das Kultur-Business. Blicke hinter den Heiligenschein
Von Tina Klopp und Rainer Link
Produktion: DLF 2015

Kunstwerke, Bücher und andere Artefakte zählen normalerweise zu den Werten, die es um jeden Preis zu fördern und zu verteidigen gilt. Entsprechend verehrt werden Verleger, Mäzene und Kunstsammler, die sich mit viel Idealismus, Verve - und nicht zuletzt mit ihrem eigenen Geld - für die schönen Künste in die Bresche werfen. Doch ihr Einsatz ist manchmal nicht ganz so uneigennützig, wie es scheint. Oft genug wird das gutwillige Publikum an der Nase herumgeführt, unterscheiden sich die Umtriebe der Kultureliten nur wenig von Mauscheleien und Vetternwirtschaft, wie sie aus der restlichen Unternehmens- und Finanzwelt vertraut sind. Zieht man den Heiligenschein erst einmal zur Seite, lassen sich hier ganz ähnliche Geschichten erzählen, von Eitelkeit und Vorteilsnahme auf der einen, Opportunismus, Karrierismus und Speichelleckertum auf der anderen. Wie immer geht es ums Kapital, sei es nun sozialer oder rein pekuniärer Natur.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

On Stage aufnehmen

Norwegisch-afrikanische Allianz - das Duo Nico & Vinz
Aufnahme vom 12.9.14 beim New Pop Festival in Baden Baden

Zu den Höhepunkten des New Pop Festivals 2014 in Baden-Baden gehörte das Konzert des norwegischen Duos Nico & Vinz. Vincent Derys Eltern stammen aus Ghana, Nico Serebas Vater kommt von der Elfenbeinküste, seine Mutter ist Norwegerin. Die beiden wuchsen in Skandinavien auf, sind aber aus Karrieregründen nach Los Angeles gezogen. Denn mit ihrer Mischung aus Pop, Funk, Soul, Disco und afrikanischen Elementen sind sie mittlerweile auch international sehr erfolgreich. In den Songs ihres Debütalbums 'Black Star Elephant' erzählen sie zu eher optimistisch klingender Musik von sozialen Missständen und persönlichen Krisen.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikforum aufnehmen

Beethovenfest Bonn 2014

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 7, op. 10 Nr. 3

Sergej Prokofjew
Sonate Nr. 2, op. 14

Paul Hindemith
‚In einer Nacht - Träume und Erlebnisse‘, op. 15

Robert Schumann
‚Faschingsschwank aus Wien‘, op. 26

Elisabeth Brauss, Klavier

Aufnahme vom 28.9.14 im Schumannhaus Bonn

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 08:30 Uhr Nachrichten

nächste Sendung 08:35 Uhr Wirtschaft

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

(SXC - Samir Admane)

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Dossier | 06.03.2015 19:15 Uhr A lo Cubano

"Berichten Sie objektiv - aber mit kubanischer Objektivität, nicht mit der deutschen!" Begleitet von diesen Worten werden Stempel in die Pässe von elf Journalisten gedrückt. Es ist das erste Mal seit Jahren, dass einer internationalen Gruppe aus Radio-, Online- und Printjournalisten Pressevisa für einen Besuch auf Kuba gewährt werden. Mehr

 

Das Feature | 06.03.2015 20:10 Uhr Das Kultur-Business

Kunstwerke, Bücher und andere Artefakte zählen normalerweise zu den Werten, die es um jeden Preis zu fördern und zu verteidigen gilt. Entsprechend verehrt werden Verleger, Mäzene und Kunstsammler, die sich mit viel Idealismus, Verve - und nicht zuletzt mit ihrem eigenen Geld - für die schönen Künste in die Bresche werfen. Mehr

 

On Stage | 06.03.2015 21:05 Uhr Das Duo Nico & Vinz

Zu den Höhepunkten des New Pop Festivals 2014 in Baden-Baden gehörte das Konzert des norwegischen Duos Nico & Vinz. Vincent Derys Eltern stammen aus Ghana, Nico Serebas Vater kommt von der Elfenbeinküste, seine Mutter ist Norwegerin. Mehr

 

Hörspiel | 07.03.2015 00:05 Uhr Das Milliardengrab

Tom Felski sitzt auf einem Milliardenberg. Er sitzt fest, tief unter der Erde, und es scheint keinen Ausweg zu geben. Zwei spektakuläre Fälle hatten ihm das Vertrauen der Mächtigen eingebracht. Sein neuer Auftraggeber ist die Bundesregierung. Mehr

 

Das Wochenendjournal | 07.03.2015 09:10 Uhr Deutschlands erstes Demenzdorf in Hameln

Im Supermarkt einkaufen gehen, noch schnell zum Frisör und danach ein kleiner Spaziergang über den Dorfplatz – für die Bewohner des ersten Demenzdorfs Deutschlands ist das ein Stückchen Alltag, das schon verloren geglaubt schien. 42 Menschen leben in Tönebön am See im niedersächsischen Hameln in einem geschützten Raum, der ihnen die größtmögliche Freiheit bietet. Mehr

 

Klassik-Pop-et cetera | 07.03.2015 10:05 Uhr Der Ensembleleiter und Oudspieler Mehmet Yeşilçay

Mehmet Yeşilçay lebt seit seiner Kindheit in München und spielt die Oud, ein orientalisches Saiteninstrument, das der Laute ähnelt. Yeşilçay ist Leiter des Pera-Ensembles, das nach einem Viertel seiner Geburtsstadt Istanbul benannt ist. Mehr

 
 

Politik

MietpreisbremseDie Koalition bremst sich selbst aus

Heiko Maas steht auf der Wiese vor dem Reichstag und hält ein Schild in Händen, das eine Notbremse darstellt und auf dem "Mietpreisbremse" steht. (dpa / Wolfgang Kumm)

Dass die vom Bundestag beschlossene Mietpreisbremse ihre Wirkung entfaltet, bezweifelt unser Kommentator Stefan Maas. Denn viele Menschen könnten sich schon heute die hohen Mieten nicht leisten, und bezahlbaren Wohnraum schaffe das Gesetz nicht. Die Union habe außerdem für viel zu viele Ausnahmen gesorgt.

 

Wirtschaft

EingeständnisWeltbank hilft bei Vertreibung

Jim Yong Kim, im Hintergrund fast alle Landesflaggen der Erde in einem Kreis angeordnet. (picture alliance / dpa / Shawn Thew)

Die Weltbank hat Fehler bei der Umsetzung von Hilfsprojekten eingeräumt. Sie hatte Maßnahmen der vergangenen zwanzig Jahre untersucht, die zu einer Umsiedlung von Menschen geführt hatten. Nichtregierungsorganisationen werfen der Weltbank seit Längerem vor, nicht ausreichend auf die Einhaltung der Menschenrechte zu achten.

 

Wissen

AsteroidengürtelRaumsonde Dawn erreicht den Zwergplaneten Ceres

Die Raumsonde Dawn im Anflug auf den Zwergplaneten Ceres (künstlerische Darstellung) (NASA)

Die Raumsonde Dawn ist fast am Ziel. Am Freitag soll sie am Zwergplaneten Ceres in eine Umlaufbahn einschwenken. Der Himmelskörper im Asteroidengürtel ist für Exobiologen interessant: Sie hoffen, organische Moleküle auf Ceres nachweisen zu können.

 

Kultur

Film "Still Alice"Den Faden verloren

Mitten in der Vorlesung fällt Professorin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) in "Still Alice" auf einmal ein Wort nicht mehr ein, die ersten Anzeichen ihrer Erkrankung. (BSMStudio / Verleih Polyband)

Für ihre Darstellung als Alzheimer-kranke Frau in "Still Alice" hat Julianne Moore den Oscar bekommen. Nachvollziehbar, findet unser Kritiker. Denn die Darsteller sind die Stärken des Films von Richard Glatzer - der ansonsten nicht überzeugt.

 

Musik

Schlingensiefs Operndorf in Burkina FasoWurzeln müssen noch wachsen

Hinweisschild zu Christoph Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso (imago/stock&people/Friedrich Stark)

Es war das letzte große Projekt von Christoph Schlingensief: sein Operndorf in Burkina Faso. Mittlerweile lernen hier 200 Kinder, es gibt ein monatliches Kulturprogramm. Doch burkinische Kulturschaffende üben auch Kritik: Das Operndorf nehme anderen Projekten Fördermittel und beziehe sie zu wenig ein.

 

Gesellschaft

Tagung "Skandalisierung und Viktimisierung"Der Skandal als Lebenselixier

(picture alliance / dpa - Wolfgang Kumm)

Ob bei Christian Wulff, Jörg Kachelmann oder Uli Hoeneß - Medien personalisieren und boulevardisieren Skandale zunehmend. Denn je zugespitzter die Schlagzeile, desto größer die Aufmerksamkeit - allerdings oft auch die Rufschädigung für die betroffenen Personen.

 

Sport

DopingAnpfiff für Aufklärung im Profifußball

Eine Trillerpfeife liegt auf mehreren 500-Euro-Scheinen. (picture alliance / dpa / Stephan Persch)

Die Evaluierungskommission Sportmedizin Freiburg hat mit ihren Dopingvorwürfen für Aufsehen gesorgt. Durch die Untersuchung soll erstmals systematisches Anabolikadoping im deutschen Profifußball belegt sein.