Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Mittwoch, 20. August 2014, 20:32 Uhr

Seit 20:30 Uhr

Lesezeit aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Mittwoch, 20. August 2014

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:10  Aus Religion und Gesellschaft 

02:30  Lesezeit 

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Pastoralreferentin Marliese Klees, Saarbrücken

06:50  Interview 

Ferguson und Obama - wie glaubwürdig ist der US-Präsident? - Interview mit Jackson Janes Präsident des American Institute for Contemporary German Studies, Johns Hopkins University, Washington, DC

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

Gibt es eine Irak-Politik der Bundesregierung? - Interview mit Ralf Stegner, stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

Was bringt die "Digitale Agenda"? - Interview mit Thilo Weichert, Grüne, Landesbeauftragter für den Datenschutz Schleswig-Holstein

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft 

08:47  Sport am Morgen 

08:50  Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 375 Jahren: Der Dichter Martin Opitz gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Sturmwarnung nach der Sommerpause - Der französische Präsident steht bei der ersten Kabinettssitzung vor großen Herausforderungen

Vom Kosovo aus in den Heiligen Krieg - Radikale rekrutieren junge Muslime für den Krieg in Syrien

Willkommen in Riace - Ein Dorf in Kalabrien nimmt Flüchtlinge ohne Papiere auf

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Kaiser an der Zeitenwende - vor 2000 Jahren starb Augustus
Die Christen prägten das Augustus-Bild über Jahrhunderte. Auch das Wirken des Augustus hatte auf die Ausbreitung des Christentums enormen Einfluss

Franziskus, der Unbequeme
Was bleibt von der Reise des Papstes nach Südkorea? Ein Standpunkt

Mut - ein Erinnerungsort für Kardinal von Galen
In Dinklage ist dem "Löwen von Münster" ein Haus mit einer ganz speziellen Ausstellungskonzeption gewidmet

Are you meschugge?
In New York leben fast zwei Millionen Juden, in den orthodoxen Gemeinden wird ausschließlich auf Jiddisch kommuniziert

Am Mikrofon:Matthias Gierth

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Artgerechter Umgang
Welche Grundrechte haben Tiere?
Live aus dem Tierheim Berlin

Gesprächsteilnehmer u.a.:
Renate Seidel, Vizepräsidentin Deutscher Tierschutzbund
Dr. Ulrike Pollack, Tierschutzlehrerin, Tierheim Berlin
Janin Tiedemann, Geschäftsführerin, Tierheim Berlin
Prof. Dr. Gunther Nogge, Zoodirektor Köln a. D.
Dr. Tobias Deschner, Primatenforscher, Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie Leipzig
Eugen Hagen, Landwirt, Barßel
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30  Nachrichten 

11:00  Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Rechnungshof kritisiert Energiewende

Streit um Zirkustiere: Quälerei oder Kulturgut?

Ignore no more - Handy-App sperrt Teenager-Smartphones

Tiefseebergbau: Umweltschützer warnen vor Gefahren für Tier- und Pflanzenwelt

Brasilien - Millionenstadt Sao Paulo droht nach Trockenperiode Wasser-Rationierung

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55  Verbrauchertipp 

Für wen lohnen sich Elementarschadenversicherungen?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
Gaza-Krieg - Hamas bricht Waffenstillstand
Interview mit dem Nahost-Experten Michael Lüders

Lage Nordirak - IS-Milizen köpfen US-Journalisten

Relativ ruhige Nacht in Ferguson

Ebola in Westafrika - Eindrücke aus dem Alltag

Zwei Fußball-Clubs von der Krim treten ab heute in der russischen Liga an

Bundesregierung stellt digitale Agenda vor

Debatte über deutsche Waffenlieferungen in den Irak

Um welche Waffen für den Irak geht es?

Lage in der Ukraine

Frankreich: Juppé möchte UMP-Präsidentschaftskandidat werden

Am Mikrofon: Christine Heuer

12:30  Nachrichten 

12:50  Internationale Presseschau 

13:00  Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsengespräch: Trotz Krisen und Kriege - Ölpreis im Sinkflug

Terrorverdacht - hat die jordanische Arab Bank Selbstmordanschläge der Hamas finanziert?

Basketball geht vor - Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer zieht sich zurück

Wirtschaftsnachrichten

Wie nützlich sind Wirtschaftswissenschaften? - Selbstzweifel beim Treffen der Nobelpreisträger

13:55  Wirtschaftspresseschau 

IT-Sicherheit und Rüstungsexporte

Am Mikrofon: Andreas Kolbe

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Stasi-Check in Sachsen-Anhalt - Kommunalpolitiker Wollen keine Überprüfung

Ein Beispiel für verkehrstechnische Fehlplanung - Der Pannentunnel der A1 in Köln-Lövenich

"Schlag Dich fit" - Deutschlands erster Wut-Raum in Halle an der Saale

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Debatte um Kita-Qualität dauert an
Telefoninterview mit Anette Stein, Bertelsmannn-Stiftung

Deutschlandstipendium in der Kritik
Bundesrechnungshof rügt zu hohen Verwaltungsaufwand

Schulbeginn in NRW -Wie klappt es mit der Inklusion?
Interview mit Eva-Maria Thoms vom Verein mittendrin Live/Studio

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Kunst zwischen Kuhweide und Bergbach -
Ein Ausflug ins Engadin kurz vor Beginn der "St. Moritz Art Masters"

Neue Filme:
"Madame Mallory und der Duft von Curry" von Lasse Hallström
"When Animals Dream" von Jonas Alexander Arnby
"Die langen hellen Tage" von Nana Ekvtimishvili und Simon Groß

Ralph Christoph, Mitbegründer und strategischer Leiter der c/o Pop im Corso-Gespräch mit Thekla Jahn über das heute beginnende Festival in Köln

Film der Woche:
"Sag nicht, wer du bist"
Der neue Film des kanadischen Regietalents Xavier Dolan

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30  Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Silke Scheuermannüber: Skizze vom Gras
(Schöffling & Co. Verlag)
Im Gespräch mit Shirin Sojitrawalla

Franz Joseph Czernin: zungenenglisch
(Hanser Verlag)
Ein Beitrag von Marie Luise Knott

Am Mikrofon: Denis Scheck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Die Fliege im Ohr
Ein amerikanischer Forscher entwickelt ein Hörgerät, das wie das Hörsystem von Fliegen funktioniert

Adaptive Linse
Eine künstliche Linse mit Minimotor soll bei Grauem Star helfen

Feuer im Computer
Französische Forscher modellieren die Ausbreitung von Waldbränden

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 20. August
Mehr massereiche Doppelsterne als erwartet

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Überlebte Avantgarde - Eine Auftaktbilanz des Berliner Festivals "Tanz im August"

Fanal Ferguson - Zur Sozialgeschichte des Rassismus in den USA

Sommerreihe "Leben in der digitalisierten Welt", Teil 10: Kontrollverlust im Internet

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Kundenspionage: Wie US-Geschäfte die Daten der Käufer sammeln

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Vernetzte Welten - Deutschland und die "Digitale Agenda"

Diskussionsleitung:
Falk Steiner, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Jan Philipp Albrecht, MdEP, Die Grünen/EFA
Manuel Bewarder, Tageszeitung DIE WELT
Saskia Esken, MdB, SPD
Halina Wawzyniak, MdB, Die Linke

Live aus dem DLR-Hauptstadt-Studio, Berlin

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Kaiser an der Zeitenwende - Das Imperium des Augustus im Spiegel der christlichen Überlieferung
Von Monika Konigorski und Christian Meyer

20:30 Uhr

Lesezeit aufnehmen

Jürgen Becker liest aus seiner Prosa "Ränder“
(Erstsendung 09.01.1968)

Jürgen Becker hat seit seinem Debut "Felder" von 1964 beharrlich Buch um Buch veröffentlicht, sodass er als uber 80-Jähriger auf ein Werk von mehr als 40 Titeln zuruckblicken kann. Er ist ein stiller Revolutionär, ein verborgener Riese der Lyrik unserer Tage und zweifellos ein Autor, der, so die ihn mit dem Georg- Büchner-Preis 2014 auszeichnende Jury, "die Gattungsgrenzen von Lyrik und Prosa beharrlich neu vermessen und verändert" hat. 20 Jahre lang leitete Jürgen Becker die Hörspielredaktion des Deutschlandfunks. Aus einem Rebellen gegen etablierte, in seinen Augen erstarrte Erzählformen ist mit den Jahrzehnten in Büchern wie "Erzählen bis Ostende", "Der fehlende Rest" oder "Schnee in den Ardennen" selbst ein groser Erzähler geworden. Für den Deutschlandfunk liest Jürgen Becker aus seinem 1968 veröffentlichten Band "Ränder" (20.8.) und aus dem neuen, noch in Arbeit befindlichen Journalroman "Was wir noch wissen" (27.8.).

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfe aufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
"Schnee von morgen"
Das neue Programm des Berliner Kabarettisten Frank Lüdecke
Von Luigi Lauer

Als Frank Lüdecke 1979 seine erste Kabarett-Truppe gründete, war er gerade mal 18 Jahre alt. "Phrasenmäher" hieß das Konsortium und hielt immerhin 16 Jahre, bevor sich Lüdecke als Solokünstler auf den Weg machte. Ob Hildebrandts "Scheibenwischer", Hallervordens "Spottlight", Ottis "Schlachthof", Richlings/Nuhrs "Satire Gipfel" oder Beckers "Mitternachtsspitzen" - Frank Lüdecke war überall Stammgast. Kabarett für reine Pointen-Konsumenten liefert er nicht: Stets aktuell und stets politisch nimmt er sein Publikum mit durch die verschlungenen Serpentinen seiner allzeit wachen Hirnwindungen. Das aktuelle Programm "Schnee von morgen" beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Problemen, die das Internet mit seiner vermeintlichen Schwarmintelligenz verursacht und mit den Lösungen, die es anbietet.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikforum aufnehmen

Schwetzinger Festspiele 2014

La Notte d’amore
Kompositionen von Diego Ortiz, Juan Vazquez, Juan del Encina,
Claudio Monteverdi u.a.
Texte aus dem Reisetagebuch von Juan de Tassis y Peralta, Graf
von Villamediana
Céline Scheen, Sopran
Karl-Rudolf Menke, Erzähler
La Chimera
Leitung und Gitarre: Eduardo Egüez

Aufnahme vom 7.6.14

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 20:30 Uhr Lesezeit

nächste Sendung 21:00 Uhr Nachrichten

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Querköpfe | 20.08.2014 21:05 Uhr "Schnee von morgen"

Als Frank Lüdecke 1979 seine erste Kabarett-Truppe gründete, war er gerade mal 18 Jahre alt. "Phrasenmäher" hieß das Konsortium und hielt immerhin 16 Jahre, bevor sich Lüdecke als Solokünstler auf den Weg machte. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 21.08.2014 20:10 Uhr Die Macht der Bilder

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Mehr

 

Marktplatz | 21.08.2014 10:10 Uhr Vermittlung statt Streit: Der Güterichter als Schlichter

Immer wieder enden Streitigkeiten aller Art vor Gericht. Vom Nachbarschaftszank über Konflikte um Erbschaften bis hin zu Sozial- und Arbeitsgerichtsprozessen häufen sich die Verfahren und die Akten stapeln sich. Mehr

 

Historische Aufnahmen | 21.08.2014 22:05 Uhr Nachtschwarze Stimme

Entdeckt hatte den Sänger der Dirigent Karl Böhm. Er engagierte Gottlob Frick 1939 an die Dresdner Staatsoper. Die große Weltkarriere begann dann nach dem Zweiten Weltkrieg und führte den Bassisten bis zu den Bayreuther Festspielen, wo er ebenso wie in Berlin und Wien sehr geschätzt wurde. Mehr

 

Lebenszeit | 22.08.2014 10:10 Uhr Wie viel Alleinsein tut gut?

Alleinsein hat viele Facetten: Ein geliebter Mensch geht von uns oder die Lebenssituation ändert sich abrupt und plötzlich stehen wir allein da. Andere wiederum erleben das Alleinesein als große Entspannung. Mehr

 

Das Feature | 22.08.2014 20:10 Uhr Sudety. Reise in ein verwundetes Land

Mit verzweifelter, fast aggressiver Sehnsucht hatte die Großmutter immer wieder von Daheim erzählt: Von der kleinen Stadt Kaaden an der Eger und ihrem stolzen Hotel Austria am Marktplatz mit seiner K.u.k.-Herrlichkeit, von den blühenden Gärten, den fruchtbaren Hopfenfeldern, dem "Werk", das die Meißner Porzellanmanufaktur mit dem hochwertigen Kaolin der Gegend versorgte. Mehr

 
 

Politik

Nahost-Konflikt"Eine Schande für Deutschland"

Michael Lüders , aufgenommen am 14.10.2011 auf der 63. Frankfurter Buchmesse in Frankfurt am Main.

Angesichts der gescheiterten Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern hat der Nahost-Experte Michael Lüders den Westen aufgefordert, mehr Druck auf die israelische Regierung auszuüben. Im Deutschlandfunk appellierte er vor allem an die Bundesregierung, ihre Politik gegenüber Israel zu überdenken.

 

Wirtschaft

Erntebilanz des BauernverbandesWettereinfluss und politische Großwetterlage

Auf einer Apfelplantage in Frankfurt (Oder) liegen reife und schon überreife Äpfel auf dem Boden.

Zu trocken, zu heiß, mal zu regnerisch oder zu kalt. Wenn der Deutsche Bauernverband die Erntebilanz veröffentlicht, spielt die Beeinträchtigung durch das Wetter meist eine Rolle. In diesem Jahr hat das Wetter wohl weitgehend gestimmt. Doch wie sieht das mit der politischen Großwetterlage aus?

 

Wissen

Rechtsanspruch auf Inklusion"Umsetzung klappt von reibungslos bis gruselig"

Ein Schulkind steht vor einer Tafel, auf der das Wort "Inklusion" geschrieben steht.

In NRW haben Kinder mit Förderbedarf ab diesem Schuljahr einen Rechtsanspruch, eine Regelschule besuchen zu dürfen. Die Umsetzung klappe ganz unterschiedlich, sagte Eva-Maria Thoms vom Elternverein "Mittendrin" im DLF. Trotzdem habe sie durch den Rechtsanspruch die Hoffnung, dass gemeinsames Lernen normal und selbstverständlich werde.

 

Kultur

PsychothrillerVerlust und Gewalt im Maisfeld

Der Regisseur und Schauspieler Xavier Dolan als Tom in einer Szene seines Films "Sag nicht, wer du bist".

Xavier Dolan hält gerne die Fäden in der Hand: Der 25-Jährige schreibt, dreht, produziert und spielt selbst in seinen Filmen mit. So auch in "Sag nicht, wer du bist", der nun in die deutschen Kinos kommt. Ein Thriller mit Hitchcock-Anleihen, über zwei Männer, die nach einem Trauerfall nicht nur mit ihren Emotionen kämpfen.

 

Musik

Modest MussorgskiHarmonische Schärfen

Der russische Komponist Modest Petrowitsch Mussorgski, 21. März 1839 in Karewo geboren, am 28. März 1881 in Petersburg verstorben, schwarz-weiß-Aufnahme

Die "Bilder einer Ausstellung" sowie die "Lieder und Tänze des Todes" gehören zu Modest Mussorgskis populärsten Werken, dementsprechend viele Einspielungen gibt es. Trotzdem gelingt es dem Pianisten Andrej Hoteev und der Sopranistin Elena Pankratova, den Werken etwas Neues zu entlocken.

 

Gesellschaft

US-Rassismusdebatte"Obama ist kein Zauberer"

In der US-Kleinstadt Ferguson nimmt die die Polizei einen schwarzen Demonstranten fest.

Unruhen in Ferguson, die Amerikaner streiten wieder über Rassismus in ihrem Land: Die Kluft zwischen den Gruppen in der US-Gesellschaft sei geringer geworden, sagte der US-Politologe Jackson Janes im Deutschlandfunk. Obama sei die Personifizierung dessen. Aber viele seien auf der Strecke geblieben.

 

Sport

SchwimmenImmer ein Risiko

Die frühere Langstrecken-Spezialistin Peggy Büchse-Dietrich hat den Organisatoren der Schwimm-Europameisterschaften in Berlin vorgeworfen, nicht für ausreichende Sicherheitsvorkehrungen im Freiwasser gesorgt zu haben. Kritisch sieht sie auch den Austragungsort.