Programm: Vor- und Rückschau

Jetzt im Radio: Mittwoch, 26. November 2014, 14:55 Uhr

Seit 14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

AUSWAHL: Die Programmvorschau der kommenden sechs Wochen.

Hier finden Sie die Programmvorschau für die kommenden Wochen. Außerdem können Sie das bisherige Programm nachschlagen und herausfinden, was zu einem früheren Zeitpunkt gesendet wurde.

Wochenvorschau als PDF

Programmschema DLF (PDF)

Tagesprogramm: Mittwoch, 26. November 2014

Zeit DESCRIPTION
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05  Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00  Nachrichten 

01:05  Kalenderblatt 

01:10  Hintergrund 

(Wdh.)

01:30  Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00  Nachrichten 

02:05  Sternzeit 

02:07  Kommentar 

(Wdh.)

02:10  Aus Religion und Gesellschaft 

02:30  Lesezeit 

03:00  Nachrichten 

03:05  Weltzeit 

(Wdh.)

03:30  Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52  Kalenderblatt 

04:00  Nachrichten 

04:05  Radionacht Information 

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30  Nachrichten 

05:35  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00  Nachrichten 

06:30  Nachrichten 

06:35  Morgenandacht 

Silvia Katharina Becker, Bonn

06:50  Interview 

Kommissionspräsident Juncker stellt heute 300-Milliarden schweres Investitionsprogramm vor - Sind die Investitionen ausreichend? Ist die Finanzierung solide? Fragen an Markus Ferber, CSU, MdEP

07:00  Nachrichten 

07:05  Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15  Interview 

Nach dem Treffen der Koalitionsspitzen in Berlin - Streit um die Frauenquote im Koalitionsausschuss - Interview mit Manuela Schwesig, SPD, Frauen- und Familienministerin

07:30  Nachrichten 

07:35  Börse 

07:56  Sport am Morgen 

08:00  Nachrichten 

08:10  Interview 

Tatsächlich Einigkeit bei der Russland-Politik der Bundesregierung? - Interview mit Marieluise Beck, Sprecherin für Osteuropa-Politik der B90/Grünen-Bundestagsfraktion

08:30  Nachrichten 

08:35  Wirtschaft 

08:47  Sport am Morgen 

08:50  Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Bettina Klein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Louise Franziska Aston geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Privileg für reiche Ausländer: Die Schweiz stimmt über die Pauschalsteuer ab

Le Maire oder Sarkozy: Französische Oppositionspartei UMP stimmt online über ihren neuen Vorsitzenden ab

Wie man in Italien Müll zu Geld macht: ein Camorrista packt aus

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Eizellen einfrieren
Ist Social Freezing ethisch vertretbar? Pro und Contra

Christliche Minderheit am Bosporus
Papst Franziskus besucht am Wochenende die Türkei

Prägender Faktor
Wie sich Religion und Konfession auf das Verhalten von Menschen auswirkt. Bericht von einem internationalen Forschertreffen in Münster

Am Mikrofon: Matthias Gierth

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Anhaltende Skepsis
Der Widerstand der Bundesländer gegen das Freihandelsabkommen TTIP

Gesprächsteilnehmer:
Peter Friedrich, SPD, baden-württembergischer Landesminister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten
Dr. Stefan Koppelberg, Vertreter der EU-Kommission in Deutschland, Vertretung Bonn
Prof. Dr. Christoph Scherrer, Leiter des Fachgebiets "Globalisierung und Politik" des Fachbereichs Politikwissenschaft an der Universität Kassel
Annette Sawatzki, Campaignerin bei campact e.V., Demokratie in Aktion
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Kaum ein anderes Abkommen ist wohl so umstritten wie das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA: die Transatlantic Trade and Investment Partnership - kurz TTIP, wird weiterhin von ihren Kritikern vehement bekämpft, von ihren Befürwortern ebenso verteidigt. TTIP gefährdet unsere verbraucher- und umweltpolitischen Standards und schränkt unsere demokratischen Errungenschaften ein, sagen die einen. Unsere Wirtschaft profitiert davon, es macht uns alle reicher, sagen dagegen die anderen. Die Bundesländer fürchten, dass die geplanten Regeln auch Landesgesetze berühren, sie gar außer Kraft setzen könnten und wollen daher über den Bundesrat mitentscheiden. Doch können die Bundesländer tatsächlich noch die Verhandlungen beeinflussen? Und wie müsste das Abkommen am Ende aussehen, damit auch die Kritiker zustimmen können?

10:30  Nachrichten 

11:00  Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Pilotprojekt in Brandenburg: Solar-Stromspeicher für die Energiewende

Seniorbook - Netzwerk gegen Einsamkeit

Schulspeisung im Visier der Lebensmittelüberwachung

Gefahren durch Aluminium im Alltag?

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55  Verbrauchertipp 

Gesundheitskarte: Bald nur noch mit Foto gültig

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
General-Debatte Bundestag und Ergebnisse Koalitionsausschuss

Juncker stellt Investitionspaket der Europäischen Union vor
Was kann das Investitionspaket der Kommission? Interview mit Guntram Wolff, Direktor Bruegel-Institut Brüssel

Rassismus in den USA: Ferguson und die Hintergründe

Großbritannien debattiert schärfere Anti-Terror-Gesetze

Schwere Luftangriffe auf IS-Hochburg in Syrien

Olympia-Bewerbung Berlin - mehr Transparenz versprochen

Denis Mukwege, Sacharow-Preisträger

Ergebnisse Koalitionsausschuss

Reportage: Sacharow-Preis für Menschenrechte an kongolesischen Arzt Mukwege
Interview mit Monika Hauser, Gründerin der Frauenrechtsorganisation "medica mondiale“"

Gesetzentwurf Bundesinnenministerium: Ausweis-Entzug für Terror-Verdächtige

Europa für rezeptfrei Pille danach - Reaktionen im Bundestag

Am Mikrofon: Thielko Grieß

12:30  Nachrichten 

12:50  Internationale Presseschau 

13:00  Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Die Umsätze sind niedrig, nur wenige Großinvestoren investieren - Was treibt die Kurse? 

In der Niedrigzinsfalle: Bringen Infrastrukturinvestitionen der Versicherungsbranche Rendite? - Ein Ausblick auf den "Versicherungstag" in Berlin

Zalando erwartet 2014 schwarze Zahlen - Wie schlagen sich die Börsenneulinge Zalando und Rocket Internet in diesem Jahr?

Wirtschaftsnachrichten

Russland wirbt um deutsche Investoren - Was deutsche Konzerne vom Besuch des russischen Wirtschaftsministers erwarten

13:55  Wirtschaftspresseschau 

Situation der Helaba

Frauenquote

Am Mikrofon: Sandra Pfister

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

'HelpMail' - Krisenberatung in Hamburg von Jugendlichen für Jugendliche

Ärztemangel bei Methadonbehandlung im Ruhrgebiet

Umzug ohne Kofferpacken - Neckarsteinach möchte nicht mehr hessisch sein

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere aufnehmen

Das Bildungsmagazin
Weiterbildung für Frauen im Aufsichtsrat
Telefoninterview mit Karin Reichel von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Attest allein reicht nicht
An der Uni Frankfurt wird darüber gestritten, ob Prüflinge auch über ihre Erkrankung Auskunft geben müssen

Schock über Massenvergewaltigung
Studentin berichtet über sexuellen Missbrauch an der University of Virginia und löst damit landesweite Debatte aus

Werben um ausländische Studierende
Die Moskauer Plechanow-Uni zeigt sich bei einer PR-Veranstaltung von der besten Seite

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3 aufnehmen

Neue Filme:
"The Green Prince" von Nadav Schirman
"Das Verschwinden der Eleanor Rigby" von Ned Benson
"Kill the Boss 2" von Sean Anders

"Überschäumend und Verrückt" -
Der Film der Woche:
Terry Gilliams "The Zero Theorem"

"Was macht zufrieden?" -
Das 'Ministerium für Glück und Wohlbefinden' will in der Gesellschaft eine Diskussion über Lebensfreude anregen. Die Kommunikationsdesignerin Gina Schöler im Corso-Gespräch mit Marietta Schwarz über das interaktive Kunstprojekt

Tanzfabrik und Nähtheater -
Die dokumentarische Tanzinszenierung "Made in Bangladesh" der Choreographin Helena Waldmann hat heute in Ludwigsburg Premiere

Am Mikrofon: Marietta Schwarz

15:30  Nachrichten  

16:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarkt aufnehmen

Aus dem literarischen Leben
Erich Fried: Izanagi Izanami
(Iudicium Verlag, München)
Eine Rezension von Astrid Nettling

Zum 200. Todestag von Donatien Alphonse Francois Marquis de Sade am 2.12.2014
Ein Beitrag von Hans-Martin Schönherr-Mann

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuell aufnehmen

Aus Naturwissenschaft und Technik
Neue Hülle für Tschernobyl
Die beiden Teile der selbsttragende Bogenkonstruktion für den zweiten Tschernobyl-Sarkophag sind fertig

Rangieren mit Hybrid
Stendaler Ingenieure haben eine  neuartige dreiachsige Hybrid-Lokomotive für den  Güterverkehr entwickelt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit - 26. November
Ohrfeige für die Mars-Mission

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft aufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichten aufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heute aufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abend aufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrund aufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

19:05 Uhr

Kommentar aufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussion aufnehmen

Belastetes Erbe: Kunst und die Aufarbeitung der Vergangenheit

Diskussionsleitung:
Michael Köhler, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Gerhard Finckh, Direktor des Von der Heydt-Museums Wuppertal/ Barmen
Stefan Koldehoff, Deutschlandfunk
Catrin Lorch, Süddeutsche Zeitung
Katja Terlau, Provenienzforscherin

Live aus dem Deutschlandfunk, Köln

20:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft aufnehmen

"Ich möchte ein Pflaster auf vielen Wunden sein"
Die Tagebuchaufzeichnungen der holländischen Jüdin Etty Hillesum
Von Kirsten Serup-Bilfeldt

20:30 Uhr

Lesezeit aufnehmen

Verena Güntner liest aus ihrem neuen Roman "Es bringen" (2/2)

Luis ist sechzehn und kein schmächiger Zauderer, kein pickliger Pubertierender: Er ist ein Bringer. Er ist der Trainer und er ist die Mannschaft, das ist sein Motto, und er trainiert jeden Tag. Gerade erst hat er die Höhenangst besiegt, nach jahrelangem Üben auf dem Balkon der Siedlungswohnung, in der er mit seiner Mutter wohnt - 15. Stock, nichts für Anfänger. Bei den Girls gibt’s nichts mehr zu trainieren, bei den Fickwetten, die er mit den Jungs seiner Gang abschließt, gewinnt er fast immer. Nur mit Jenny vögelt er am liebsten privat, sie ist eine von den Guten. Manchmal besucht er Nutella, das Pony vom alten Autoschrauber Jablonski, aber heimlich. Luis hat sein Leben also fest im Griff, denn er hat einen Plan - bis er eines Tages auf die harte Tour lernen muss, dass nicht mal der größte Bringer Kontrolle hat, wenn die Welt aus den Fugen gerät. Und während ihm nach und nach alles entgleitet, erkennt er, dass man manche Dinge loslassen muss, um an sich selbst festhalten zu können …
Ganz aus der Innenperspektive des Jungen, trotzdem eher leichtfüßig und heiter erzählt Güntner von der Haltlosigkeit des Erwachsenwerdens und von der Kunst, die eigenen Ängste zu besiegen.

Verena Güntner,1978 in Ulm geboren, studierte Schauspiel an der Universität Mozarteum in Salzburg. Vier Jahre lang war sie festes Ensemblemitglied am Bremer Theater, seit 2007 ist sie als freischaffende Schauspielerin regelmäßig auf den Bühnen des Staatstheaters Wiesbaden und des Theaters Bonn zu sehen. 2012 erreichte sei mit einem Auszug aus dem Roman "Es bringen" die Finalrunde beim OpenMike in Berlin, 2013 machte sie den dritten Platz beim MDR-Literaturpreis und im selben Jahr gewann sie im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs den renommierten Kelag-Preis. Verena Güntner lebt in Berlin, "Es bringen" ist ihr erster Roman, aus dem sie selbst vorlesen wird.

21:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfe aufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
"Aufhören!"
Die leisen Töne des Laut-Sprechers Wilfried Schmickler
Ein Porträt von Luigi Lauer zum 60. Geburtstag

Mit dem gebrüllten Wort „Aufhören!“ leitete Wilfried Schmickler stets seine Kurzauftritte in der WDR-Fernsehsendung ‚Mitternachtsspitzen‘ ein. Was dann folgte, war eine furiose Empörungsorgie. In schnellen Perspektivwechseln in diverse Kameras geschnauzt, immer am Rande der Ausfälligkeit. In seinen Soloprogrammen - wie dem aktuellen Programm ‚Ich weiß es doch auch nicht‘ - zeigt der Kölner Kabarettist jedoch eine ganz andere, fast sanfte Seite von sich. Am 28. November wird Wilfried Schmickler 60 Jahre alt und denkt bereits jetzt ans, nun ja, „Aufhören!“.

22:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

22:05 Uhr

Musikforum aufnehmen

Schwetzinger Festspiele 2014

Schwetzinger Debüt:
Alexander Krichel, Klavier spielt Werke von
Felix Mendelssohn Bartholdy
Franz Schubert und
Sergej Rachmaninow

Aufnahme vom 4.5.14 aus dem Jagdsaal, Schloss Schwetzingen

22:50 Uhr

Sport aktuell aufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichten aufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 14:35 Uhr Campus & Karriere

nächste Sendung 15:00 Uhr Nachrichten

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Radiorecorder

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Recorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Recorders

Programmtipps

Zur Diskussion | 26.11.2014 19:15 Uhr Kunst und die Aufarbeitung der Vergangenheit

Es ist eines der letzten großen Kapitel in der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands: Die NS-Raubkunst, ihr Weg in und aus deutschen Museen und die Frage nach ihrer Restitution. Der Fall des Cornelius Gurlitt hat das deutlich gemacht. Mehr

 

Querköpfe | 26.11.2014 21:05 Uhr Die leisen Töne des Laut-Sprechers Wilfried Schmickler

Mit dem gebrüllten Wort "Aufhören!" leitete Wilfried Schmickler stets seine Kurzauftritte in der WDR-Fernsehsendung "Mitternachtsspitzen" ein. Was dann folgte, war eine furiose Empörungsorgie. Mehr

 

Marktplatz | 27.11.2014 10:10 Uhr Zwischen Sparpreis und Störung im Betriebsablauf

Bahnfahren kann eine komfortable Form der Fortbewegung sein, eine Herausforderung, ein Abenteuer und manchmal ein Ärgernis. Wenn zum Beispiel die Anschlusszüge bei einer Verspätung nicht warten. Wenn die Bahncard mal wieder nicht für den Zug gilt, den der Pendler nehmen muss. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 27.11.2014 20:10 Uhr Der frühe Hunger auf Fleisch

Schon in der Steinzeit wurde neben Beeren und Nüssen das ein oder andere Steak am Lagerfeuer verzehrt. Hinweise darauf geben Werkzeuge und Kochstellen unserer frühen Verwandten. Über Jahrhunderttausende war die Jagd unverzichtbarer Bestandteil des menschlichen Lebens. Mehr

 

Jazz | 27.11.2014 21:05 Uhr Niederschlagsmengen

Der Alt- und Sopransaxofonist Roger Hanschel gehört zu den anerkannten Meistern seines Instruments - nicht nur, was die deutsche Jazzszene angeht. Überregional bekannt wurde er durch seine Mitgliedschaft in der Kölner Saxofon Mafia. Mehr

 

Lebenszeit | 28.11.2014 10:10 Uhr Wie sich das Spielen verändert hat

"Mensch ärgere dich nicht" – seit 100 Jahren versuchen wir dieser Spielaufforderung zu folgen. Dabei sind wir jedes Mal verzweifelt, wenn nach etlichen Rausschmissen alle Figuren wieder auf Anfang stehen. Und spätestens wenn mal wieder die horrende Miete für das Haus in der Schlossallee fällig wird, zeigt sich bei "Monopoly", wer mit Würfelglück und Taktik das Rennen macht. Mehr

 
 

Politik

Russland-Politik der Bundesregierung"Wir müssen Geschlossenheit zeigen"

Marieluise Beck (Bündnis 90/Die Grünen)

Nach der Kritik von CSU-Chef Horst Seehofer an der Russland-Politik sei es wichtig, dass die Bundesregierung wieder Zusammenhalt demonstriere. Fehlende Einigkeit wäre verheerend für eine nicht-militärische Politik, sagte Marieluise Beck (Bündnis 90/Die Grünen), Sprecherin für Osteuropapolitik, im Deutschlandfunk.

 

Wirtschaft

SchulkantinenIm Visier der Lebensmittelüberwachung

Schüler eines Gymnasiums in Baden-Württemberg beim Mittagessen - ein Studie bemängelt das Schulessen in Deutschland.

Die staatlichen Lebensmittelkontrolleure haben in diesem Jahr verstärkt die Essenausgaben von Schulen auf Hygienemängel überprüft. Die Ergebnisse hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gerade in Berlin vorgestellt. Probleme fanden sie vor allem bei der Essenstemperatur.

 

Wissen

Uni FrankfurtStreit um Atteste bei Prüfungsunfähigkeit

Studenten während einer Vorlesung in einem überfüllten Hörsaal der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Müssen Studierende, die aus Krankheitsgründen von einer Prüfung zurücktreten wollen, die Symptome dieser Krankheit vor dem Prüfungsamt offenlegen? Über diese Frage herrscht Streit an der Universität Frankfurt. Studentenvertreter drohen mit Klage.

 

Kultur

Emmy für "Unsere Väter, unsere Mütter""Große Herausforderungen schaffen große Geschichten"

Die Produktion war umstritten, nun wurde sie in den USA ausgezeichnet: Der ZDF-Mehrteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" hat den "International Emmy" für die beste Miniserie bekommen. Produzent Benjamin Benedict im DLF-Gespräch über das Potenzial deutscher Fernsehstoffe.

 

Musik

Die Toten HosenDas Buch zur Bandgeschichte

Der Sänger der Toten Hosen, Campino, Oktober 2013 in Düsseldorf

Zwei Jahre nach dem 25. Bandjubiläum ist nun die Biografie der "Toten Hosen" erschienen, im Buchtitel gesteht die Band "Am Anfang war der Lärm". Daran hat sich scheinbar etwas geändert, wenn inzwischen sogar die CDU auf Siegesfeiern Musik der Toten Hosen spielt. Buchautor Philipp Oehmke im Corsogespräch.

 

Gesellschaft

Social FreezingIdeale Lösung oder gefährliche Falle?

Das Monitorfoto zeigt das Einbringen einer Samenzelle in eine Eizelle mittels Mikropipette unter dem Mikroskop.

Beim Social Freezing lassen Frauen ihre Eizellen einfrieren, um im höheren Alter mittels künstlicher Befruchtung ein Kind austragen zu können. Doch das Verfahren, den Kinderwunsch auf Eis zu legen, ist ethisch hoch umstritten.

 

Sport

Sportpolitik"Die persönlichen Konsequenzen für mich waren groß"

Ein Fifa-Logo an einem Gebäude des Verwaltungssitzes des Fußballweltverbandes in Zürich, Schweiz.

Sie ist als Whistleblowerin eine der mutigsten Frauen im Weltfußball. Bonita Mersiades war Kommunikationschefin der australischen WM-Bewerbung. Im Deutschlandfunk spricht sie über die Hintergründe und die Kritik von Richter Eckert.