Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 21:05 Uhr Querköpfe

Aktuelle Themen

Schicht im SchachtDas Erbe des Steinkohle-Bergbaus im Ruhrgebiet

In genau einem Monat ist es soweit: Bergleute aus dem Ruhrgebiet werden ein letztes Stück Kohle aus der Erde holen und den Steinkohlebergbau bundesweit für beendet erklären. Es ist der Abschied von einer jahrhundertelangen Industriegeschichte, die die Region auch kulturell tief geprägt hat.

Defizitverfahren gegen ItalienBrüssel bleibt hart

KOMMENTAR Italien für seine Schuldenpläne zu bestrafen birgt Gefahren, ist aber alternativlos, kommentiert Peter Kapern. Werde nicht darauf gepocht, die Regeln einzuhalten, könnte die Eurozone insgesamt an den finanzpolitischen Abgrund rücken. Gleichwohl habe Europa Italien aber auch im Stich gelassen.

Der Brexit-Deal(K)ein fairer Kompromiss?

Der Entwurf über den Trennungsvertrag zum Brexit-Deal stürzt die britische Regierung ins Chaos. Die EU will den Austrittsvertrag aber nicht mehr ändern. Dabei droht auch Spanien damit, die Abstimmung zu blockieren, wenn es keine Klarstellung zu Gibraltar geben wird. Wie geht es jetzt weiter?

AfD in der Generaldebatte"Missbrauch der Redezeit eines Oppositionsführers"

INTERVIEW Mit ihrer Rede in der Generaldebatte im Bundestag habe AfD-Fraktionschefin Alice Weidel ihrer Partei keinen guten Dienst erwiesen, meint der Politikwissenschaftler Werner Patzelt. Anstatt ihre Redezeit zur Selbstverteidigung in der Spendenaffäre zu nutzen, hätte sie eher auf die Regierungspolitik eingehen müssen, sagte er im Dlf.

CDU-RegionalkonferenzSympathien für Merz und Kramp-Karrenbauer

Auf der zweiten CDU-Regionalkonferenz in Idar-Oberstein haben sich die Kandidaten für den CDU-Vorsitz den Fragen der Parteimitglieder gestellt. Differenzen zeigten sich weiterhin beim Thema UN-Migrationspakt. Ein klarer Favorit kristallisierte sich auch dieses Mal nicht heraus.

Fünf Jahre Euromaidan in der Ukraine"Was ist nur los mit diesem Land?"

Der Euromaidan, in der Ukraine auch "Revolution der Würde" genannt, hatte gravierende Folgen für die Ukraine. Seitdem wird immer noch viel über die Identität und die Zukunft des Landes gestritten. Im Widerstand gegen Russland sind sich viele Intellektuelle des Landes einig.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk