Donnerstag, 21.02.2019
 
Seit 09:30 Uhr Nachrichten

Aktuelle Themen

Bund und LänderEinigung ebnet Weg zur Digitalisierung von Schulen

Bei der schnellen Einigung auf eine Grundgesetzänderung für den Digitalpakt halfen zwei Kompromisse: Der Bund darf die Länder nicht kontrollieren und die Länder müssen Projekte nicht zu gleichen Teilen mitfinanzieren. Die Reaktionen reichen von Euphorie bis zu kritischer Zurückhaltung.

SlowakeiEin Jahr nach dem Mord an Jan Kuciak und Martina Kusnirova

Ende Februar 2018 wurden in der Slowakei der Investigativ-Journalist Jan Kuciak und seine Verlobte Martina Kusnirova ermordet. Inzwischen sitzen vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Aber die Ermittlungen laufen noch. Kuciaks Eltern zweifeln, ob das Verbrechen jemals vollständig aufgeklärt wird.

IS-KämpferinGroßbritannien will Staatsbürgerschaft entziehen

Die Rückkehr ehemaliger IS-Kämpfer nach Europa wird heftig diskutiert. In Großbritannien geht es aktuell um den Fall einer Frau, die sich als 15-Jährige dem IS anschloss. Man will sie nicht ins Land lassen und ihr die Staatsbürgerschaft entziehen. Ihre Fürsprecher halten sie für psychisch krank.

Anti-Missbrauchsgipfel im VatikanSchuldbekenntnis der Kirche erwartet

Der Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Missbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, fordert die katholische Kirche zum Handeln auf. Er hoffe, dass die Kirchenkonferenz in Rom zu einem Wendepunkt werde, sagte Rörig im Dlf. Nötig seien Prävention, Intervention sowie Hilfen für Opfer.

Bundesarbeitsgericht zu WiederverheiratetenPrivilegien der Kirchen wurden abgeschwächt

KOMMENTAR Durfte dem Chefarzt eines katholischen Krankenhauses gekündigt werden, weil er nach der Scheidung ein zweites Mal geheiratet hat? Nein, sagt heute das Bundesarbeitsgericht. Dass die Kirchen gezwungen werden, sich der Lebenswirklichkeit anzunähern, ist richtig, meint Henry Bernhard.

Rumäniens SozialdemokratenEine Partei vergisst sich selbst

Rumänien, das derzeit die EU-Ratspräsidentschaft innehat, wird seit Jahren von der sozialdemokratischen PSD regiert. Ein eingeschworener Kreis um den Vorsitzenden Liviu Dragnea übernimmt die Partei immer mehr. Beobachter sprechen von institutionalisierter Korruption - die PSD sei "ein mafiöses System".

Waffenlieferungen an Saudi-Arabien"Auch mit Kriegstreibern muss man reden"

INTERVIEW Der Jemen-Krieg liefere "starke Argumente" gegen deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien, sagte der Linke-Politiker Jan van Aken im Dlf. Er halte es für falsch, in dem Machtkampf zwischen Saudi-Arabien und dem Iran einseitig Position zu ergreifen. Man müsse versuchen, über Gespräche die Situation zu lösen.

LebensmittelverschwendungWeniger Essen soll im Müll landen

Millionen Tonnen Nahrung enden im Abfall - obwohl die Lebensmittel oft noch genießbar sind. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner will die Vergeudung mit einem großen Programm eindämmen. Die Linke fordert ein härteres Vorgehen gegen die Wegwerf-Strategien von Supermärkten.

Wichtige Informationen zum Empfang

Kabel  (imago/Science Photo Library)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zum 22.01.2019 die Verbreitung der Deutschlandradioprogramme in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingestellt. Sie empfangen uns in diesen Regionen auf dab+, UKW, DVB-S, als Onlinestream oder über die Dlf Audiothek App.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk