Mittwoch, 27.05.2020
 
Seit 02:57 Uhr Sternzeit

Themen

Kritik an Virologe Drosten​Die "Bild"-Zeitung greift in die unterste Schublade

KOMMENTAR Mit gutem Journalismus habe der jüngste "Bild"-Artikel über Christian Drosten nichts zu tun, kommentiert Ralf Krauter. Das Blatt liefere Verschwörungstheoretikern Futter und unterstelle methodische Fehler - ohne sie zu benennen. Dass der führende Corona-Forscher ins Visier gerät, sei alamierend.

 

"Bild"-Anfrage an Drosten

"Ein-Stunden-Frist ist Unverschämtheit"

Drosten zu Aerosolen

"Im Alltag eher aufs Lüften konzentrieren als auf ständiges Desinfizieren"

 

Lockerung von Corona-Maßnahmen​"Es braucht ein Mindestmaß an staatlichen Geboten und Verboten"

INTERVIEW Für Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sind die Ankündigung von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zu weitgehenden Lockerungen von Corona-Maßnahmen ein verantwortungsloses Signal. Es erwecke den Eindruck, dass es keine Probleme mehr gebe, sagte er im Dlf. Bundesweite Regeln seien weiter sinnvoll.

BGH-Urteil zum Diesel-Abgasskandal​"Ein historischer Sieg - David gegen Goliath"

INTERVIEW Grundsätzlich freue er sich über die Entscheidung des Bundesgerichtshofs zum VW-Abgasskandal, sagte Verbraucheranwalt Marco Rogert im Dlf. Das BGH habe bei seinem Urteil jedoch eine große Chance zur Modernisierung des Schadensersatzrechts vertan. Dennoch müssten sich andere Autobauer jetzt warm anziehen.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk