Montag, 22.10.2018
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute

Aktuelle Themen

Abkehr von INF-Abkommen"Atomwaffen werden als Instrumente der Stärke gesehen"

INTERVIEW Nach der Ankündigung von US-Präsident Trump, aus dem Abrüstungsabkommen INF mit Russland auszusteigen, sieht der Politologe Oliver Thränert die Gefahr einer nuklearen Aufrüstung. Beide Seiten würden der besonderen Verantwortung nicht gerecht, die eine nukleare Bewaffnung mit sich bringe, sagte er im Dlf.

Reaktion auf Fall Khashoggi"Es braucht eine grundsätzliche Position des Westens"

INTERVIEW In der Diskussion um Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien hat der frühere Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Horst Teltschik, die Haltung von Kanzlerin Merkel begrüßt. Er kritisierte, dass es bisher keine gemeinsame europäische Entscheidung gebe. Der Westen reagiere insgesamt zu zögerlich, sagte Teltschik im Dlf.

Franziska Giffey (SPD)„Innere Sicherheit ist ein Thema, was Menschen im Herzen berührt“

INTERVIEW Die SPD müsse das Thema Sicherheit unbedingt stärker fahren, fordert Bundesfamilienministerin Franziska Giffey im Dlf. Dabei ginge es nicht nur um innere, sondern auch um soziale Sicherheit. Mit ihrem neuen Projekt, dem Starke-Familien-Gesetz, will Giffey deshalb ein "KindergeldPlus" durchsetzen.

Taliban auf dem Vormarsch Afghanistan ist gefährlicher denn je

Die Parlamentswahl in Afghanistan wird überschattet von Angriffen der Taliban. Die Islamisten bringen immer mehr Regionen des Landes unter ihre Kontrolle, Anschläge gibt es auch außerhalb des Wahlkampfs fast täglich. Stabilität ist nicht in Sicht - und die Akzeptanz der NATO-Truppen im Land sinkt.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk