Dienstag, 19.02.2019
 
Seit 16:35 Uhr Forschung aktuell

Aktuelle Themen

Immobilienmarkt der GroßstädteHoher Bedarf, wenig Platz

Die Immobilienwirtschaft kritisiert die Bundesregierung, die nach Ansicht des Branchenverbandes falsche Signale sendet und so die Miet- und Kaufpreise für Immobilien in begehrten Großstädten noch weiter in die Höhe treibt. Doch der Spitzenverband nennt noch andere Mängel in seinem Frühjahrsgutachten.

Handelsstreit mit den USA"Wir wollen alle Zölle auf Autos und Maschinen abschaffen"

INTERVIEW In den Verhandlungen mit den USA über mögliche US-Strafzölle auf europäische Autos steht laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der schwierigste Teil noch bevor. Die EU sei bereit zu einem Abkommen, mit dem Industriezölle gesenkt werden, sagte Altmaier im Dlf.

Uli Grötsch (SPD) zu IS-Rückkehrern"Die große Problematik ist die Beweisführung"

INTERVIEW Der SPD-Innenpolitiker Uli Grötsch ist skeptisch, was eine Verurteilung von IS-Rückkehrern in Deutschland angeht. Man brauche handfeste Beweise für ihre Mitgliedschaft in Kampfverbänden der Terrormiliz, sagte Grötsch im Dlf. Sich dabei nur auf Erkenntnisse etwa des Irak zu verlassen, sei zu dünn.

Frauenquote im Bundestag"Ohne gesetzliche Regelungen geht es nicht"

INTERVIEW Die SPD-Politikerin Elke Ferner fordert eine Änderung des Wahlrechts, um den Frauenanteil im Bundestag zu erhöhen. Das sei im Jahr 2019 "einfach fällig", sagte Ferner im Dlf. Man könne beispielsweise die Zahl der Direktwahlkreise halbieren und dafür pro Wahlkreis jeweils einen Mann und eine Frau wählen.

Wichtige Informationen zum Empfang

Kabel  (imago/Science Photo Library)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zum 22.01.2019 die Verbreitung der Deutschlandradioprogramme in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingestellt. Sie empfangen uns in diesen Regionen auf dab+, UKW, DVB-S, als Onlinestream oder über die Dlf Audiothek App.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk