Sonntag, 17.02.2019
 
Seit 17:05 Uhr Kulturfragen

Aktuelle Themen

Von allem zu wenigDie deutsche Marine geht unter

Fehlende Schiffe, zu lange Werftliegezeiten, Personal- und Nachwuchssorgen: Die Deutsche Marine ist durch das Verteidigungsministerium in den vergangenen Jahren kaputtgespart worden, kritisieren Experten. Mit fatalen Folgen - die über Material- und Personalmangel weit hinausgehen.

Münchner SicherheitskonferenzTiefe internationale Gräben

Das gestörte transatlantische Verhältnis, Spannungen zwischen USA und Iran, russischer Zynismus in der Syrien-Frage - am Schlusstag der Münchner Sicherheitskonferenz traten die Gräben in der internationalen Politik offen zutage.

Protestforscher über Gelbwesten und "Aufstehen"Protestbewegungen "beleben die Demokratie"

INTERVIEW Seit Wochen ziehen in Frankreich die Gelbwesten durch die Straßen, doch die Zustimmung nimmt ab - wie auch das Interesse an Sahra Wagenknechts Bewegung "Aufstehen". Doch am Ende seien die Bewegungen nicht, sagte Protestforscher Dieter Rucht im Dlf. Er glaubt an eine Stärkung der Protestkultur, vor allem durch junge Menschen.

Soziale Gerechtigkeit"Gegenmacht gegen Macht der Konzerne und des Staates"

INTERVIEW Der Sozialethiker und Ökonom Friedhelm Hengsbach fordert mehr Mitbestimmung für Arbeitnehmer und ihre Beteiligung am wirtschaftlichen Erfolg. Derzeit eigne sich eine Minderheit der Kapitaleigentümer den Großteil der Wertschöpfung an, sagte Hengsbach im Dlf - und bestimme die politische Agenda.

Katholische Kirche"Der Zölibat ist ein Risikofaktor für den Missbrauch"

INTERVIEW Der sexuelle Missbrauch in der Katholischen Kirche sei Teil einer Krise des Systems, zu dem der Zölibat ganz wesentlich gehöre, sagte der Kirchenhistoriker Hubert Wolf im Dlf. Die Krise sei größer als die in der Reformation und gefährde das Überleben der Institution - wenn die Kirche sich nicht reformiere.

Wichtige Informationen zum Empfang

Kabel  (imago/Science Photo Library)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zum 22.01.2019 die Verbreitung der Deutschlandradioprogramme in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingestellt. Sie empfangen uns in diesen Regionen auf dab+, UKW, DVB-S, als Onlinestream oder über die Dlf Audiothek App.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk