Samstag, 23.03.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Aktuelle Themen

Gedenken an Terror in NeuseelandIhr seid nicht allein

KOMMENTAR Das so weit entfernte Neuseeland rücke mit der Aufarbeitung des Attentats von Christchurch ganz nah zu uns: Die freie und offene Gesellschaft sei nicht gespalten, sie rücke zusammen, kommentiert Panajotis Gavrilis. Die Gefahr von rechts dürfe nicht als Randphänomen abgetan werden.

Annexion der Golanhöhen "Es braucht nur der Falsche auf den falschen Knopf zu drücken"

INTERVIEW US-Präsident Trump erkennt die Annexion der Golanhöhen durch Israel an - das ist aus Sicht des Nahostexperten Michael Lüders wenig hilfreich, um die vielen Konfliktherde in der Region zu löschen. Er sagte im Dlf, ein Motiv Trumps sei auch die dortige Erdölexploration, an der sein Schwiegersohn beteiligt ist.

Verkehr und Klimaschutz"E-Mobilität ist mit Sicherheit der richtige Weg"

INTERVIEW Der Staat müsse die Elektromobilität in den nächsten Jahren massiv subventionieren, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke im Dlf. Autokunden müssten sich solche Fahrzeuge auch leisten können. Wenn die Automobilbranche auf unterschiedliche Antriebstechnologien setze, werde wieder alles verzögert.

UrheberrechtsreformKritiker sehen Freiheit des Internets in Gefahr

Das EU-Parlament stimmt am Dienstag über die geplante EU-Urheberrechtsreform ab. Am Wochenende protestieren Kritiker europaweit vor allem gegen automatisierte Upload-Filter, die explizit im neuen EU-Gesetz gar nicht genannt werden - und in deutschem Recht wohl verhindert werden sollen.

Wichtige Informationen zum Empfang

Kabel  (imago/Science Photo Library)

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zum 22.01.2019 die Verbreitung der Deutschlandradioprogramme in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingestellt. Sie empfangen uns in diesen Regionen auf dab+, UKW, DVB-S, als Onlinestream oder über die Dlf Audiothek App.

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk