US-Journalist James Foley berichtete oft aus Krisengebieten, wie hier in Libyen - jetzt ist er im Irak offenbar von islamischen Terroristen getötet worden.

Terror im IrakUS-Journalist wohl von IS getötet

Die Terrormiliz IS hat nach eigenen Angaben einen US-Journalisten enthauptet. In einem Internetvideo ist angeblich die Hinrichtung von James Foley zu sehen. Er wurde 2012 in Syrien entführt. Die Extremisten drohen nun, einen zweiten entführten US-Reporter zu töten. Mehr

In Gaza-Stadt steigt Rauch auf, nachdem die israelische Luftwaffe Häuser beschossen hat.

Nahost-KonfliktViele Tote bei Angriffen in Gaza

Bei israelischen Luftangriffen im Gazastreifen sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, darunter die Ehefrau und Tochter von Hamas-Militärchef Mohammed Deif. Die israelische Armee bestätigte den Versuch einer gezielten Tötung des Militärchefs. Mehr

Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein

Datenschutz"Mehr Sicherheit auch ohne Zensur"

INTERVIEW Dass die Digitale Agenda der Bundesregierung eine sichere digitale Zukunft bringt, bezweifelt Thilo Weichert. Schleswig-Holsteins Datenschutzbeauftragter sagte im DLF, die Risiken seien längst bekannt - jetzt müsse man für entsprechende Gesetze sorgen. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

US-Rassismusdebatte "Obama ist kein Zauberer"

INTERVIEW Unruhen in Ferguson, die Amerikaner streiten wieder über Rassismus in ihrem Land: Die Kluft zwischen den Gruppen in der US-Gesellschaft sei geringer geworden, sagte der US-Politologe Jackson Janes im Deutschlandfunk. Obama sei die Personifizierung dessen. Aber viele seien auf der Strecke geblieben. Mehr

 
 
 
 

Irak-Krise "Keine Waffen in Krisengebiete"

INTERVIEW Vor dem Hintergrund der anhaltenden Kämpfe im Nordirak hat der SPD-Vize Ralf Stegner vor einer vorschnellen Entscheidung zugunsten von Waffenhilfe gewarnt. Er sei gegen deutsche Waffenlieferungen in Krisengebiete und Diktaturen. Deutschland solle sich auf humanitäre Hilfe konzentrieren, sagte er im Deutschlandfunk. Mehr

 
 
 
 

Frankreich Unmut über Hollandes politischen Kurs

Wachsende Steuerlast, wirtschaftliche Stagnation und Unzufriedenheit mit der Regierung bestimmen das Stimmungsbild in Frankreich. Präsident Francois Hollande steht unter Druck und muss um die Verabschiedung seines Haushalts für 2015 bangen. Mehr

Digitale Agenda Neuland Internet?

Mit ihrer digitalen Agenda will die Bundesregierung Deutschland zu einem Vorzeigeland der IT-Wirtschaft machen - und dafür gleich drei Ministerien einspannen. Mit dem, was Gabriel, de Maiziére und Dobrindt dafür bislang aufzubieten haben, wird der große digitale Wurf wohl kaum gelingen, sagen Kritiker. Mehr

Bildungsmonitor 2014 Ansporn für die Falschen

KOMMENTAR Von großen Sprüngen im Bildungssektor war die Rede, doch der Bildungsmonitor offenbart bloß Hüpfer. Da es um Effizienz geht, heißen die Spitzenreiter und Ewig-Letzten des Bildungsmonitors in diesem Jahr so wie im letzten. In Wahrheit ist also alles beim Alten, kommentiert Grit Thümmel. Mehr

Ukraine-Konflikt Poroschenko und Putin wollen sich treffen

Im Konflikt in der Ukraine könnte sich ein Dialog anbahnen: Der russische Präsident Wladimir Putin und Ukraines Präsident Petro Poroschenko wollen am Dienstag kommender Woche zu einem Gipfeltreffen im weißrussischen Minsk zusammenkommen. Anfang Juni hatten sie sich das letzte Mal gesehen. Mehr

 
 

Chemiewaffen Syriens Giftgasarsenal im Mittelmeer zerstört

Auf einem US-Spezialschiff sind alle von Syrien deklarierten Bestände zur Produktion von Chemiewaffen vernichtet worden. Das Schiff hat jetzt Kurs auf Deutschland und Finnland genommen. Dort wird der giftige Müll entsorgt. Vor einem Jahr kamen bei einem Einsatz von Nervengas Hunderte Syrer ums Leben. Mehr

Wirtschaft

Elementarschadensversicherungen Das Risiko bestimmt die Kosten

Überall in Deutschland kommt es vermehrt zu Hochwasser und Starkregen. Dies und andere Schäden deckt nur eine Elementarzusatzversicherung für Gebäude und Hausrat ab. Doch nicht jeder wird versichert und die Lage bestimmt häufig den Preis der Versicherung. Mehr

 
 
 
 
 

Wissen

Bildung Sommerschule für Flüchtlinge

In Berlin lernen Flüchtlingskinder während der Sommerferien Deutsch. Die AWO bietet dazu drei Wochen lang 25 Kindern ein zweites Zuhause. Und die individuelle Förderung bringt die Kinder voran. Mehr

 
 
 

Europa

Italien Ein Dorf in Kalabrien freut sich über Flüchtlinge

Während sich halb Europa abschottet, Kriegsschiffe patrouillieren lässt und Zäune hochzieht, geht der Bürgermeister eines Dorfs in Kalabrien einen anderen Weg: Domenico Lucano hat Riace zur Heimat von Flüchtlingen erklärt - und davon profitieren nicht nur die Neuankömmlinge. Mehr

 
 
 

Kultur

"The PhotoBookMuseum" in Köln Die Kraft des Mediums Fotobuch

Das klassisch auf Papier gedruckte und gebundene Fotobuch erlebt in den letzten Jahren einen Boom. Passend dazu und zum heutigen 175. Geburtstag der Fotografie wird in Köln das "PhotoBookMuseum" eröffnet, eine Ausstellung, die das Potenzial des Allerweltsmediums Fotobuch zeigt. Mehr

 
 
 

Literatur

Victor Hugos "Der Mann mit dem lachen" Außenseiter wie Quasimodo und Esmeralda

40 Jahre nach dem "Glöckner von Notre Dame" schuf Victor Hugo abermals einen Roman, in dem es um ein Außenseiterpaar geht. "Der Mann mit dem Lachen" ist nun nach 145 Jahren erstmals wieder neu ins Deutsche übertragen worden. Das Unterfangen hat sich gelohnt, findet unser Rezensent. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Martin Opitz Der Vater der deutschen Poetik

Mit seinem 1624 erschienenen "Buch von der Deutschen Poeterey" hat Martin Opitz Geschichte geschrieben. Viele der von ihm darin aufgestellten Regeln sind heute noch gültig. Vor 375 Jahren, am 20. August 1639, starb er an einer Pesterkrankung. Mehr

 
 
 

Sport

Olympia Keine guten Aussichten

Berlin und Hamburg bereiten sich auf eine Bewerbung für Sommerspiele 2024 oder 2028 vor. Doch es regt sich Widerstand in der Bevölkerung. Und es gibt auch Kritik am derzeitigen Vorgehen des DOSB. Mehr

 
 
 

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Mittwoch, 20. August 2014 07:05 Uhr

Heute mit Kommentaren zur Ukraine und zur Debatte um Rüstungsexporte. Zunächst aber schauen wir in die USA nach Ferguson.

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Programmtipps

Querköpfe | 20.08.2014 21:05 Uhr "Schnee von morgen"

Als Frank Lüdecke 1979 seine erste Kabarett-Truppe gründete, war er gerade mal 18 Jahre alt. "Phrasenmäher" hieß das Konsortium und hielt immerhin 16 Jahre, bevor sich Lüdecke als Solokünstler auf den Weg machte. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 21.08.2014 20:10 Uhr Die Macht der Bilder

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Mehr

 

Marktplatz | 21.08.2014 10:10 Uhr Vermittlung statt Streit: Der Güterichter als Schlichter

Immer wieder enden Streitigkeiten aller Art vor Gericht. Vom Nachbarschaftszank über Konflikte um Erbschaften bis hin zu Sozial- und Arbeitsgerichtsprozessen häufen sich die Verfahren und die Akten stapeln sich. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.