Ein Teilnehmer trägt bei einer Demonstration der Umweltschutzorganisation BUND gegen die Erdgasfördermethode Fracking einen Button mit der Aufschrift "No Fracking". (Felix Kästle, dpa picture-alliance)

Fracking-GesetzVerantwortung sieht anders aus

KOMMENTAR Der vom Kabinett verabschiedete Entwurf verbietet Fracking nur in sensiblen Regionen wie zum Beispiel in Wasserschutzgebieten. Man ist der Industrie regelrecht auf den Leim gegangen, kommentiert Theo Geers. Dieses Gesetz muss verschärft werden. Mehr

Besuchten die Absturzstelle: Lufthansa-Chef Carsten Spohr (l) und Germanwings-Chef Thomas Winkelmann. (picture alliance / dpa / Sebastien Nogier)

Germanwings-AbsturzLufthansa sagt langfristige Hilfe zu

Lufthansa-Chef Spohr und Germanwings-Geschäftsführer Winkelmann sind erneut zur Absturzstelle in die französischen Alpen gereist. Sie sprachen mit Einsätzkräften und Bewohnern der Ortschaft Seyne-les-Alpes. Den Hinterbliebenen machte Spohr ein Versprechen. Mehr

Symbolisch steht ein Schild mit der Aufschrift "Genfood" vor einem gentechnisch veränderten Maiskolben auf einem Feld nahe Ramin im Landkreis Uecker-Randow. (picture-alliance / ZB)

Grüne Gentechnik "Keine Hochrisiko-Technologie"

INTERVIEW Landwirtschaftsminister Schmidt möchte den Anbau gentechnisch modifizierter Pflanzen verbieten. Dagegen wendet sich Matin Qaim, Professor für Agrarökonomie in Göttingen. Gentechnisch veränderte Pflanzen seien keineswegs gefährlicher als konventionelle, sagte er im DLF. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Neue Fracking-Regelungen Probebohrungen und Ausnahmen in der Kritik

Risse in Hauswänden und Quecksilber, das auch in Rohrleitungen sickert: Die meisten Fracking-Gegner fürchten, dass die Zahl der Erkundungsflächen und Gasförderanlagen durch die neue Gesetzesregelung dramatisch ansteigen könnte - und mit ihr die Folgen für Umwelt und Trinkwasser. Mehr

Sturmtief über Deutschland "Niklas" hinterlässt große Schäden

Es war einer der stärksten Stürme der vergangenen Jahre: Mindestens neun Menschen sind durch "Niklas" und bei wetterbedingten Unfällen ums Leben gekommen. Der Bahnverkehr rollt wieder an. Im Fernverkehr fallen aber noch vereinzelt Züge aus. Mehr

 

Wahl in Nigeria "Historisches Ereignis"

Es ist der erste Wahlsieg der Opposition seit der Rückkehr Nigerias zur Demokratie 1999: Der muslimische frühere Militärdiktator Buhari hat die Wahl gewonnen. Die gefürchteten Gewaltausbrüche blieben aus - was wohl dem Wahlverlierer zu verdanken ist. Mehr

Kartellamt-Entscheidung Edeka darf Kaiser's Tengelmann nicht übernehmen

Das Bundeskartellamt hat Edeka die Übernahme von rund 450 Filialen des Konkurrenten Kaiser's Tengelmann untersagt. Die Wettbewerbsbehörde befürchtet höhere Preise und weniger Wahlmöglichkeiten für Verbraucher. Die beiden Kontrahenten überlegen, rechtliche Schritte gegen die Entscheidung einzuleiten.  Mehr

Atomgespräche mit Iran Russland meldet Einigung – USA dementieren

Die Atomgespräche mit dem Iran sind heute fortgesetzt worden. Zuvor hatte es widersprüchliche Informationen zum Stand der Verhandlungen gegeben: Ein US-Vertreter wies russische Angaben zurück, wonach es bereits eine Grundsatzeinigung gegeben habe. Mehr

 

Jemen Viele Tote bei Angriff auf Molkerei

Erneut sind im Jemen bei einem Luftangriff zahlreiche Menschen getötet worden. In der Nacht war eine Molkerei in Hodaida unter Beschuss genommen worden. Unklar ist, wer den Angriff geflogen hat: die Huthi-Miliz oder die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition. Mehr

 

Mängel bei Bundeswehr "Thomas de Maizière hat Aufklärer gedeckelt"

INTERVIEW Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will zurückliegende Gefechtseinsätze mit dem umstrittenen G36 untersuchen lassen. Ihr vertraue er, sagte SPD-Verteidigungspolitiker Rainer Arnold im DLF. Ihr Vorgänger im Amt dagegen habe Mängelberichte abgewiegelt. Mehr

 
 

Nach Gauweiler-Rücktritt "Keine Befürchtung, dass er in die AfD abwandert"

INTERVIEW Monika Hohlmeier bekundet Respekt vor dem Rücktritt Peter Gauweilers. Mit einem Wechsel des bisherigen Parteivizes zur AfD rechne sie nicht, sagte die CSU-Europaabgeordnete im DLF. Auch, weil dieser ihren Vater verehre, so die Tochter von Franz-Josef Strauß. Mehr

 
 

Rassismus-Debatte Mainz streitet über ein 60 Jahre altes "Neger"-Logo

Das Logo der Mainzer Dachdeckerfirma Ernst Neger zeigt eine stilisierte Buschnegerfigur mit wulstigen Lippen und großen Ohrringen. Weil viele es als rassistisch empfinden, ist ein Streit entbrannt: Denn für die Mainzer ist das Logo eng verbunden mit dem Firmengründer - einer Kultfigur der Fastnacht. Mehr

200. Geburtstag von Otto von Bismarck "Ein bisschen Bismarck steckt in allen Spitzenpolitikern"

INTERVIEW Otto von Bismarcks "Mischung aus hoher Intelligenz, Machtinstinkt und rhetorischer Begabung" sei ein Vorbild für alle Kanzler der Nachkriegszeit gewesen, sagte der Chefredakteur der Zeitschrift "Cicero", Christoph Schwennicke, im DLF. Auch in Angela Merkels Politikstil erkennt er den Bismarckschen Geist. Mehr

 
 

Wirtschaft

Tarifkonflikt Warnstreiks bei der Post

In vielen Niederlassungen der Deutschen Post hat es Warnstreiks gegeben. Päckchen, Pakete und Briefe blieben unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Berlin-Brandenburg liegen. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Mitarbeiter kürzere Arbeitszeiten bei vollem Lohnausgleich, das Unternehmen lehnt das ab. Mehr

 
 
 

Wissen

Astronomie Abstimmen über den Urknall

Nach der kosmischen Inflationstheorie hat sich unser Kosmos einen aberwitzig kleinen Sekundenbruchteil nach dem Urknall extrem schnell aufgebläht - danach ging die Ausdehnung im normalen Tempo weiter.  Mehr

 
 
 

Europa

Ukraine Krieg und Korruption

Trotz des Abkommens von Minsk wird die Waffenruhe im Osten der Ukraine nicht eingehalten. Es sind aber nicht nur die Belastungen des Krieges, die die ukrainische Armee schwächen. Allein die Beschaffung von Nahrung wird zu einem ständigen Problem. Denn auf der Tagesordnung stehen Korruption und Misswirtschaft. Mehr

 
 
 

Kultur

"Nackt unter Wölfen" 100 Minuten KZ in der Primetime

70 Jahre hat es gedauert, bis sich ein deutscher Fernsehfilm traut, die Lagerwirklichkeit in einem KZ so drastisch darzustellen: Filmproduzent Nico Hofmann erzählt den Stoff aus Bruno Apitz' Roman "Nackt unter Wölfen" noch einmal neu und mutet den Zuschauern dabei viel zu - heute Abend in der ARD. Mehr

 
 
 

Literatur

Postdemokratie Mit Agonistik gegen den Konsensdruck

Die belgische Politikwissenschaftlerin Chantal Mouffe plädiert in ihrem Buch "Agonistik" für eine Demokratie der Debatten, die sich nicht von vermeintlicher Alternativlosigkeit einschüchtern lässt. Sie mahnt, vor lauter Sachzwängen und Konsensdruck nicht das Wesen des Politischen zu vergessen. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Internet-Mythen "… dann leite ich es mal einfach weiter"

Der 1. April gilt als Tag für Scherze und Flunkereien. Computer-Experte Frank Ziemann sammelt auf seiner Webseite hoaxinfo.de solche Falschmeldungen, die seit eh und je im Internet kursieren. Es gebe mehrere Warnzeichen, die einen angeblichen Sachverhalt als unwahre Legende entlarven, sagte er im DLF. Mehr

 
 
 
 

Sport

Forschung Wie Biomechaniker die Athleten optimieren

Ein Sportler ist auch nur eine Maschine - zumindest aus Sicht der Biomechanik. Für Höchstleistungen etwa im Sprint müssen Muskeln und Sehnen optimal zusammenspielen. In speziellen Diagnostik-Camps analysieren Sportwissenschaftler die Bewegungsabläufe, um Fehler zu entdecken - und zu beseitigen. Mehr

 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Mittwoch, 1. April 2015 12:50 Uhr

Heute beschäftigen sich die Zeitungskommentatoren mit den arabischen Luftangriffe im Jemen, den Atomverhandlungen mit dem Iran und dem überraschenden Sieg des ehemaligen Militärdiktators Buhari bei der Präsidentenwahl in Nigeria. THE NATION aus Lagos kommentiert die Wahl:

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Zur Diskussion | 01.04.2015 19:15 Uhr Athen zwischen Grexit und Rettung in letzter Sekunde

Eigentlich sollte sie schon längst vorliegen: Eine tragfähige Reformliste der griechischen Regierung um weitere Milliardenbeträge aus dem Rettungsprogramm von insgesamt 240 Milliarden Euro zu bekommen. Doch die bisher von Athen angebotenen Punkte eines Reformprogramm überzeugen die europäischen Partner des hochverschuldeten Landes nicht wirklich. Mehr

 

Querköpfe | 01.04.2015 21:05 Uhr Querköpfe am Apparat

Der erste April gehört traditionell den Scherzbolden. Und wo ist es leichter, einen Aprilscherz zu landen, als am Telefon! Mehr

 

Musikforum | 01.04.2015 22:05 Uhr Sibylla, Sensitive Chaos und Amore Siciliano

Sie lieben das Feuer und die Leidenschaft italienischer, spanischer und lateinamerikanischer Barockmusik: der Dirigent Leonardo García Alarcón und seine 1999 in Genf gegründete "Cappella Mediterranea". Und dass sie auch Entdeckungen lieben, bewiesen sie beim Musikfest Bremen 2014 in ihrem Konzert im Oldenburgischen Staatstheater - eines unserer Konzerte im 'Musikforum'. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.