Alexis Tsipras (picture alliance / dpa / Foto: Orestis Panagiotou)

GriechenlandAlexis Tsipras bellt und beißt

KOMMENTAR Seinen markanten Worten im Wahlkampf lässt der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras Taten folgen - so will er bei der Umsetzung der Reformen nicht mehr mit der Troika zusammenarbeiten. Das verheißt nichts Gutes, meint Annette Riedel. Mehr

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg beim Mobile World Congress in Barcelona 2014 (picture alliance / dpa / Alberto Estevez)

Facebook-DatenAuch die Behörden profitieren

KOMMENTAR Facebook nimmt sich das Recht, das gesamte Surfverhalten seiner Nutzer auszuwerten. Die Datenschutzrechte in Europa und in Deutschland ignoriert das soziale Netzwerk einfach, kommentiert Peter Welchering. Und das kann der Konzern aus einem konkreten Grund auch. Mehr

Bernd Lucke reißt die Arme hoch und lächelt.

AfD-Parteitag Euroskeptiker mit Rechtsdrall

Auf dem Satzungsparteitag der AfD in Bremen geht es um den künftigen Kurs der Partei. Einige hoffen, mit Themen wie Islam und Innere Sicherheit bei den Wählern punkten zu können. Um den Euro oder das Freihandelsabkommen TTIP geht es kaum noch. Von einem Richtungsstreit will AfD-Mitgründer Lucke aber nichts wissen. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Ukraine-Krise Es ist Krieg und Russland ist Kriegspartei

KOMMENTAR Der alte Satz, dass nicht geschossen wird, solange geredet wird, gilt im Fall des Konflikts im Osten der Ukraine schon lange nicht mehr, kommentiert Gesine Dornblüth. Der im September initiierte Friedensprozess von Minsk existiert nicht. Auch westliche Politiker sollten zur Kenntnis nehmen: Es ist Krieg. Mehr

Griechenland Athen kooperiert nicht mehr mit der Troika

Die griechische Regierung will nicht mehr mit der sogenannten Troika zusammenarbeiten. Das habe man den Wählern versprochen, sagte Finanzminister Gianis Varoufakis. Die Kooperation mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber EU, IWF und EZB werde beendet, weil man die Sparauflagen ablehne. Mehr

 
 
 
 
 

UNO-Tribunal Lebenslange Haft für Massaker von Srebrenica

Nach neun Jahren ist der bislang umfangreichste Prozess zum Völkermord von Srebrenica in Den Haag zu Ende gegangen. Zwei ehemals ranghohe serbische Offiziere wurden zu lebenslanger Haft verurteilt. Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien bestätigte damit im Berufungsverfahren die Urteile der ersten Instanz. Mehr

Freihandelsabkommen TTIP Beirat der Bundesregierung zieht erste Bilanz

Was läuft schief bei TTIP? Verhandlungen hinter verschlossenen Türen zum Beispiel. Das ist nur einer der Punkte, die der Beirat der Bundesregierung zu den laufenden Verhandlungen aufzählt. Aber die Liste ist deutlich länger. Mehr

NATO-Jahresbericht Krisen, Kriege und ein Kaperversuch

Die NATO blickt auf ein schwieriges Jahr zurück, das geprägt war vom Ukraine-Konflikt und dem Rückzug aus Afghanistan. Der IS sorgt für zusätzliche Unruhe. Immerhin auf einem Gebiet konnte Generalsekretär Stoltenberg Erfolge verzeichnen. Mehr

Attraktivität der Bundeswehr "Es ist ein richtiger Ansatz"

INTERVIEW Die Pläne von Verteidigungsministerin von der Leyen (CDU) für eine attraktivere Armee gingen in die richtige Richtung, sagte der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, im DLF. Lebensumstände und die Ausrüstung der Soldaten müssten sich bessern - auch, um internationale Verpflichtungen einhalten zu können. Mehr

 

Blogger in Saudi-Arabien "Ich bin sehr besorgt um ihn"

Der ausgepeitschte saudi-arabische Blogger Raif Badawi klagt über massive Beschwerden. Nach Angaben seiner Frau wird sein Zustand immer schlechter. Die für Freitag geplanten weiteren 50 von insgesamt tausend Peitschenhieben wurden vorerst ausgesetzt. Mehr

Neue Nutzungsbedingungen Wie wehre ich mich gegen Facebooks Datenhunger?

Bei Facebook kochen die Emotionen hoch - denn es gelten nun neue Nutzungsbedingungen. Der Konzern will mehr Daten von seinen Nutzern sammeln und diese Daten auch vermehrt für Werbung nutzen. Was bedeutet das tatsächlich für die Nutzer? Und worauf sollten sie achten? Mehr

 
 
 

Finanzen Steuereinnahmen steigen auf Rekordhöhe

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind erneut gestiegen. Noch nie hat der Staat so viel Geld von den Steuerzahlern kassiert wie im vergangenen Jahr. Besonders stark gewachsen sind die Einnahmen durch die Erbschaftsteuer. Mehr

Wirtschaft

ThyssenKrupp Trotz Gewinnen drohen Konflikte

Es hat vermutlich schon schlimmere Hauptversammlungen für Heinrich Hiesinger gegeben, den Chef von ThyssenKrupp. Inzwischen macht der Stahlkonzern wieder Gewinn. Aber auch am Freitag war für Hiesinger zumindest ein unerfreulicher Punkt auf der Agenda: Der Großinvestor Cevian will mehr Einfluss und deshalb einen Vertreter in den Aufsichtsrat schicken. Mehr

 
 
 

Wissen

Gene für den Pol Wie sich Pinguine der Antarktis angepasst haben

Die Gene von Tieren zu sequenzieren, die in extremen Bedingungen leben, verspricht interessante Einsichten. Denn wenn man sie mit den Erbanlagen verwandter Arten vergleicht, kann man die Gene identifizieren, die den Tieren geholfen haben, sich anzupassen. Pinguine aus der Antarktis sind dafür gute Beispiele.  Mehr

 
 
 

Europa

Wiener Akademikerball Burschenschafter als "bessere Deutsche"

Burschenschafter in Österreich sehen sich als Bollwerk gegen Überfremdung und als bessere Deutsche. Ihr politischer Einfluss über die rechtspopulistische FPÖ ist groß. Gegen ihren jährlichen Akademikerball in der Wiener Hofburg formiert sich auch am Freitag lautstarker Protest. Mehr

 
 
 

Kultur

Satirezeitschrift "Titanic" Das Humor-Kalifat verteilt weiter seine Fatwas

Die erste Ausgabe des Satiremagazins "Titanic" nach den Attentaten auf die Redaktion der französischen Zeitschrift "Charlie Hebdo" zeigt: Die Macher bleiben sich treu. Es herrscht weiter aufmüpfige Albernheit. Nichts wird verschont: Weder der Islam noch diejenigen, die jetzt plötzlich Satire ganz toll finden. Mehr

 
 
 

Literatur

Jurij Wynnytschuk Das Geheimnis um den Todestango

Ein Ukrainer, ein Pole, ein Deutscher und ein Jude - vier junge Männer in Lemberg/Lwiw in den 30er-Jahren. Wie der Zweite Weltkrieg ihr Leben und zugleich das Gesicht der Stadt verändert, erzählt der 1952 geborene Autor Jurij Wynnytschuk in seinem Roman "Im Schatten der Mohnblüte". Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Schulen Handyverbot als Mobbingschutz

An einer Realschule in Sodingen ist das Handy strikt verboten. Der Unterricht mit modernen Medien findet dort in drei speziell ausgerüsteten Computerräumen statt. Dort sind die Internetleitungen gegen die Nutzung von jugendgefährdenden Seiten und sozialen Netzwerke geschützt. Die Schulleitung will damit auch ein Zeichen gegen Mobbing setzen. Mehr

 
 
 

Sport

Sportgrossveranstaltungen Milliarden vs. Menschenrechte

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch fordert in ihrem Jahresbericht erneut einen politischen Kurswechsel beim IOC und der FIFA: Bei Sportgroßveranstaltungen dürften Menschenrechtsverletzer nicht mehr belohnt werden. Mehr

 
 

Was steckt hinter Pegida?

Was bewegt die selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands", kurz Pegida, warum misstrauen sie Institutionen und Medien, wer sind die Organisatoren? Beiträge zu diesen und anderen Fragen aus dem DLF-Programm.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Samstag, 31. Januar 2015 07:05 Uhr

Die Kommentatoren gehen folgenden Fragen nach: Wie soll die EU mit der neuen griechischen Regierung umgehen? Wohin steuert Italien? Und hat der flächendeckende Mindestlohn in Deutschland eine Zukunft?

Reihen und Schwerpunkte

Serie Tolle Idee! - Was wurde daraus?

Klappern gehört zum Geschäft - das gilt auch für Wissenschaftler. Weil der Kampf um Fördergelder härter geworden ist, beschäftigen Forschungsinstitute heute PR-Profis, die sicherstellen, dass neue Entdeckungen medial die nötige Aufmerksamkeit erfahren. Mitunter schießen die Wissenschaftskommunikatoren allerdings übers Ziel hinaus. Mehr

 

Programmtipps

Das Wochenendjournal | 31.01.2015 09:10 Uhr Leben im falschen Körper

Kleine Jungs, die gerne die Pumps der Mutter tragen, kleine Mädchen, die lieber auf dem Schulhof raufen, als mit Barbies zu spielen: Wer transsexuell ist, spürt das häufig schon früh in der Kindheit. Was als Spiel mit geschlechtsuntypischen Rollen beginnt, als unbestimmtes Gefühl, dass etwas nicht stimmt, wird im Laufe des Lebens zur Gewissheit, im falschen Geschlecht geboren zu sein. Mehr

 

Klassik-Pop-et cetera | 31.01.2015 10:05 Uhr Der Weltreisende und Autor Andreas Altmann

Wo auch immer Andreas Altmann unterwegs ist, sein Notizbuch hat er stets dabei: ob er auf dem Dach eines Lastwagens von Ägypten nach Kapstadt fährt, sich zu Fuß und ohne Geld von Paris nach Berlin durchschlägt, mit dem Zug durch Indien reist oder per Bus den amerikanischen Kontinent durchstreift. Mehr

 

Gesichter Europas | 31.01.2015 11:05 Uhr Kreuzen unterm Schweizer Kreuz

24 Massengut-, zwölf Mehrzweckfrachter, acht Tank- und zwei Containerschiffe, sechs Reedereien: Das ist die Schweizer Hochseeflotte. Die Schweiz betreibt tatsächlich Hochseeschifffahrt, und zwar nicht auf dem Vierwaldstätter- oder Genfersee, sondern auf den Weltmeeren. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.