UN-Blauhelmsoldaten auf den Golanhöhen.  

Golanhöhen UNO-Soldaten gefangen genommen

Eine bewaffnete Gruppe hat nach UNO-Angaben 43 Friedenssoldaten auf der syrischen Seite der Golanhöhen gefangen genommen, weitere 81 Blauhelme seien in der Nähe eingeschlossen. In Syrien spielt sich auch das nächste Schreckensvideo der Terrormiliz "IS" ab. Mehr

Ebola-Toter wird von Menschen in Schutzanzügen beerdigt.

Epidemie WHO: Ebola weitet sich aus

Das Ebola-Virus breitet sich in Westafrika immer schneller aus. Mehr als 3.000 Menschen haben sich inzwischen infiziert, mehr als 1.500 sind gestorben. Die Dunkelziffer ist deutlich höher, schätzen die Experten der Vereinten Nationen - und ein Ende der Epidemie ist nach wie vor nicht in Sicht. Mehr

Levin Liam (r.) als Hans und Patrick Lorenczat als Fritzchen in dem Film "Wolfskinder".

Zweiter WeltkriegEin Leben lang "Wolfskind"

Gerade beleuchtet der Film "Wolfskinder" das Schicksal deutscher Kinder, die nach dem Zweiten Weltkrieg im Baltikum um ihr Überleben kämpften. Kinder wie Leni Naumann. Die heute 81-Jährige hat damals alles verloren: ihre Eltern, Geschwister - und bis heute ihre Unbeschwertheit. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Ukraine-Konflikt Kiew spricht von russischer Intervention

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko ist davon überzeugt, dass Russland reguläre Truppen in die Ukraine gebracht hat. Der Präsident hat eine Krisensitzung des nationalen Sicherheitsrats einberufen und seinen Staatsbesuch in der Türkei abgesagt. Er spricht von einer russischen Intervention. Mehr

 

Deutschland Parlament stimmt ab, Regierung entscheidet

In einer Sondersitzung soll der Bundestag nun doch über Waffenlieferungen in den Nordirak abstimmen. Die Entscheidung ist dann aber wohl schon gefallen, durch die Regierung, am Tag zuvor. Ein "dummes Vorgehen", findet die Opposition. Mehr

 
 
 

USA Angst vor Attacken westlicher IS-Kämpfer

100 junge muslimische Männer sollen aus den USA für den Islamischen Staat in den Kampf nach Syrien gezogen sein. Bei Kämpfen in Aleppo wurde einer von ihnen vor Kurzem getötet. In Amerika kommt derweil die Sorge auf, dass die IS den Terror in ihr Land bringen könnte. Mehr

 

Nahost-Konflikt "Lage hat sich zugunsten eines Palästinenser-Staates entwickelt"

INTERVIEW Seit Dienstag gilt ein unbefristeter Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas. Derzeit herrsche eine Entwicklung zugunsten eines palästinensischen Staates vor, sagte Abdallah Frangi, Gouverneur von Gaza, im DLF. Für die Gründung eines eigenen Staates gebe es inzwischen internationale Unterstützung. Mehr

Türkei Erdogan tritt Präsidentenamt an

In der Türkei ist der bisherige Ministerpräsident Erdogan als Staatsoberhaupt vereidigt worden. Im Parlament in Ankara sagte Erdogan, er werde mit aller Kraft die Existenz und die Unabhängigkeit des türkischen Staates schützen. Mehr

Westbalkan-Konferenz "Balkan braucht mehr Unterstützung"

INTERVIEW Vor der Konferenz von Vertretern der Westbalkanstaaten mit der EU hat Kosovos Außenminister Enver Hoxhaj mehr Hilfe für die Region gefordert. Die Aufmerksamkeit der EU liege aktuell verstärkt auf der Krise in der Ukraine, sagte Hoxhaj im DLF. Die Konferenz setze Westbalkan wieder auf die Agenda der EU. Mehr

 
 

Massnahmen gegen Armutsmigration "Das ist eine echte Entlastung"

INTERVIEW Der Städte- und Gemeindebund hat die Maßnahmen der Bundesregierung gegen den Missbrauch von Sozialleistungen durch EU-Ausländer begrüßt. Es werde damit ein deutliches Signal gesetzt, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg im Deutschlandfunk. Aber: Beim Missbrauch gehe es nur um eine kleine Gruppe. Mehr

 

Sachsen Bürgerpolizisten - Pfeiler der Polizeireform

Die regierende CDU in Sachsen setzt auf Sparen, auch bei der Polizei: Weniger Personal, weniger Direktionen, größere Reviere und Mithilfe aus dem Volk. Wer nachts "110" wählt, muss auch warten können. Mehr

 

Marode Strassen "Wir haben einen Sanierungsnotstand"

INTERVIEW Der frühere Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig verlangt massive Investitionen in das marode Straßennetz. "Wir haben zu wenig Geld im Topf", sagte er im DLF. Deutschland müsse jedes Jahr zusätzliche sieben Milliarden Euro investieren. Mehr

 

Vulkan Bardarbunga Auf Island brodelt es wieder

Viel Bewegung unter dem größten Gletscher Europas, dem Vatnajökull. Dort fließen mehr als 250 Millionen Kubikmeter Magma - und die können jederzeit ihren Weg an die Oberfläche finden. In Island wird nicht nur im Krisenzentrum die Lage am Vulkan Bardarbunga verfolgt. Mehr

Tarifkonflikt bei der Lufthansa Germanwings-Piloten streiken

Die Verhandlungen zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit über eine Regelung zur Übergangsversorgung sind ohne Ergebnis geblieben. Damit kommt es am Freitag zum angekündigten Pilotenstreik bei der Lufthansa-Tochter Germanwings. Mehr

Wirtschaft

JPMorgan FBI prüft Hackerangriffe auf Banken

Die US-Bank JPMorgan und andere Kreditinstitute sind das Ziel eines umfangreichen Hackerangriffs geworden. Das berichten mehrere Medien. Dabei seien unter anderem Kontoinformationen gestohlen worden. Mehr

 
 
 
 

Wissen

Robotik Ölteppiche sind auch nur Schafe

Büxt ein Schaf aus der Herde aus, rennt meist ein Hund hinterher und drängt es zielsicher zurück. Simulationen zeigen, dass der Hütehund im Grunde nur zwei einfache Regeln beherrschen muss - und diese Regeln lassen sich auch auf andere Problemfelder übertragen. Mehr

 
 
 

Europa

Wahlrechtsreform in Spanien Das kann so schlecht nicht sein

Die spanische Regierungspartei Partido Popular möchte klare Verhältnisse nach den Wahlen: Wer in einer Gemeinde die größte Fraktion stellt, der soll auch gleich den Bürgermeister stellen und im Gemeinderat automatisch die Mehrheit haben. Die anderen Parteien protestieren. Mehr

 
 
 

Kultur

Komponist Anatoli Ljadow Hochbegabter Faulpelz der Musikgeschichte

Der russische Komponist Anatoli Ljadow, der heute vor 100 Jahren gestorben ist, trägt wohl selbst die Schuld daran, dass er nicht zu den ganz Großen zählt: Seine legendäre Faulheit stand ihm immer im Weg. Ljadow zog es vor, den Müßiggang zu pflegen. Mehr

 
 
 

Literatur

Kritikergespräch Ein Soldatenreiseführer und Faulkner, der entschädigt

Im Kritikergespräch diskutieren Hubert Spiegel von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Julia Schröder von der "Stuttgarter Zeitung" mit Denis Scheck über zwei neue Veröffentlichungen schon älterer, aber immer noch wichtiger Bücher. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Israel Ultra-Orthodoxe unter der Armutsgrenze

Bnei Brak ist eine Vorstadt von Tel Aviv. Sie gilt als die israelische Hauptstadt der Charedim, der Gottesfürchtigen, die auch als Ultra-Orthodoxe bezeichnet werden. Von den knapp 180.000 Einwohnern des Ortes sind nahezu 95 Prozent streng religiös - und fast alle leben unter der Armutsgrenze. Mehr

 
 
 

Sport

Olympische Spiele Berlin bringt Bewerbung auf den Weg

Berlin und Hamburg bewerben sich um die Olympischen Spiele 2024. In Kürze sollen nun auch konkrete Planungen folgen. Insbesondere der regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich für eine Olympia-Bewerbung der deutschen Hauptstadt ausgesprochen. Mehr

 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Donnerstag, 28. August 2014 12:50 Uhr

Auch die schwedische Zeitung AFTONBLADET fühlt sich an die Annexion der Krim erinnert:

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Ukraine-Krise

Junge Ukrainier auf dem Maidan in Kiew

Die Ukraine-Krise beherrscht seit langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen finden Sie hier.

Programmtipps

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 28.08.2014 20:10 Uhr Wie sollen Kinder Lesen und Schreiben lernen?

Jedes Schuljahr aufs Neue schlagen die Wogen hoch: Aufgebrachte Eltern fürchten, eine ganze Generation von Analphabeten heranzuziehen, die weder richtig lesen noch schreiben kann. Mehr

 

Jazz | 28.08.2014 21:05 Uhr Pure Imagination

Ausgerechnet als die Zeiten für den Jazz wieder härter wurden, gründeten viele junge Jazzmusiker in Frankreich große Kollektive. Mehr

 

Historische Aufnahmen | 28.08.2014 22:05 Uhr Nie zu laut

Als sich Gerald Moore am 20. Februar 1967 in Londons Festival Hall endgültig vom Konzertpublikum verabschiedete, war es eine entspannte, fast ausgelassene Veranstaltung. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.