Die Bahn tritt in einen fast einwöchigen Streik - hier ein Bild vom Stuttgarter Hauptbahnhof. (imago stock & people)

Schäden durch Bahnstreik"Nach drei Tagen wird es kritisch"

INTERVIEW  Derzeit würden sich die Auswirkungen des Bahnstreiks im Güterverkehr für die Stahlindustrie noch in Grenzen halten, sagte Hans-Joachim Welsch, Vorsitzender des Verkehrsausschusses der Wirtschaftsvereinigung Stahl, im DLF. Seine Branche könne bis zu vier Tage durchhalten. Dann werde es kritisch. Mehr

(Picture Alliance / DPA / Bernd Weissbrod)

Luxleaks"Die Aufklärung wird sabotiert"

INTERVIEW Die Arbeit des Luxleaks-Sonderausschusses im EU-Parlament werde ad absurdum geführt, sagte der Berichterstatter des Gremiums, Michael Theurer, im Deutschlandfunk. Er sehe die Gefahr, dass der Ausschuss komplett scheitere und nichts zur Aufklärung der Affäre beitragen könne. Mehr

Vizekanzler Sigmar Gabriel und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag.  (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

BND-NSA-Affäre Merkel und Gabriel uneinig

In der Affäre um die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesnachrichtendienst (BND) und dem US-Dienst NSA sind Unstimmigkeiten zwischen Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Gabriel deutlich zutage getreten. Der SPD-Chef fordert die Freigabe der Selektorenlisten, die Kanzlerin lehnt das vorerst ab. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

BND-Affäre Gefahr eines politischen Bebens

KOMMENTAR Sigmar Gabriel setzt die Bundeskanzlerin in der BND-Affäre unter Druck. Dahinter steckt das Ansinnen, ihrem Ansehen Schaden zuzufügen, kommentiert Frank Capellan. Der Vizekanzler sollte es jedoch nicht übertreiben: Schließlich geht die Geheimdienst-Kooperation auf rot-grüne Regierungszeiten zurück. Mehr

 
 
 
 

Bahn-Streik Warum die GDL nicht auf das Bahn-Angebot eingehen kann

Seit Montag legt die kleine Lokführergewerkschaft GDL wieder den Bahnverkehr lahm. Warum lenkt sie nicht ein und gibt sich zufrieden mit dem Angebot der Bahn: 4,7 Prozent mehr Lohn vom 1. Juli an plus einer Einmalzahlung von insgesamt 1.000 Euro? Mehr

 
 
 
 
 
 
 

Mittelmeer Tote nach Schlauchboot-Havarie

Im Mittelmeer hat es offenbar erneut ein tödliches Flüchtlingsunglück gegeben. Etwa 40 Menschen seien ums Leben gekommen, berichteten Überlebende nach ihrer Ankunft auf Sizilien den Mitarbeitern der Nichtregierungsorganisation Save the Children. Andere sprachen von "sehr vielen Toten". Mehr

Front National Kaltes Kalkül einer Politikerin

KOMMENTAR Front-National-Chefin Marine Le Pen hat mit der Suspendierung ihres Vaters Jean-Marie Le Pen die Notbremse gezogen, kommentiert Ursula Welter. Dessen Einlassungen und antisemitischen Sprüche haben zuletzt zunehmend die Strategie der Parteichefin durchkreuzt - und wichtige Siege bei den anstehenden Regionalwahlen gefährdet. Mehr

 
 

Republica 2015 "Das Internet macht nicht vor Ländergrenzen halt"

INTERVIEW Sie ist die Internetbotschafterin der Bundesregierung: Für Gesche Joost ist die Netzkonferenz Republica ein Pflichttermin. Unter dem Motto "Finding Europe" geht es dieses Jahr um ein digital vereintes Europa. Im europäischen Vergleich sei gerade im Bereich digitaler Bildung in Deutschland noch viel zu tun, betonte Joost im DLF. Mehr

 

Syrienkonflikt Assad wirft weiter Fassbomben

Amnesty International wirft dem syrischen Assad-Regime vor, noch immer Fassbomben vor allem gegen die Bevölkerung von Aleppo einzusetzen. Die Menschenrechtsorganisation spricht von "Kriegsverbrechen". Die UNO will handeln und lotet zurzeit in Genf aus, wie in Syrien dauerhaft Frieden geschaffen werden kann. Mehr

 
 

Bundesverfassungsgericht Richter verdienen in Sachsen-Anhalt zu wenig

Das Bundesverfassungsgericht hat erstmals Vorgaben für eine angemessene Bezahlung der bundesweit 25.000 Richter und Staatsanwälte gemacht. Lohnentwicklung und Verbraucherpreise müssen berücksichtigt werden. In Sachsen-Anhalt können Juristen nun mit höherer Besoldung rechnen. Mehr

Nepal nach dem Erdbeben Das Leiden der Kinder

Etwa 1,7 Millionen Kinder in Nepal sind unmittelbar vom Erdbeben betroffen, schätzt das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF. Sie haben ihre Elternhäuser, Schulen, aber auch medizinische Behandlungszentren verloren. Am dringlichsten sei jetzt der Schutz vor Epidemien. Mehr

 
 

Kunstraub Wie raffiniert die DDR Privatsammlungen plünderte

Etwa zehn Millionen D-Mark spülte der Kunstraub jährlich in die klammen Kassen der DDR. Dabei plünderte die Stasi nicht nur Museen, sondern auch Privatsammlungen. Doch nun ist Bewegung in die Aufarbeitung des systematischen Kunstraubs in der DDR gekommen - dabei geht es auch um die rund 200 Beraubten und ihre Erben. Mehr

Wirtschaft

EU-Frühjahrsprognose Niedriger Ölpreis lässt Wirtschaft wachsen

Die Wirtschaft Europas wächst stärker als noch im Winter von der EU-Kommission vorhergesagt. Das liegt zum großen Teil am niedrigen Ölpreis. Sorgenkind bleibt Griechenland - und auch die allgemeine Staatsverschuldung bereitet Kopfzerbrechen. Mehr

 
 
 

Wissen

Finnwale Nerven wie Gummiseile

Finnwale ernähren sich auf eine besondere Art: Sie nehmen binnen Sekunden riesige Wassermengen in ihr Maul. Dabei dehnt sich ihr Kehlsack wie ein Ballon. Dann filtern sie die im Wasser enthaltenen Krebse und andere Meerestierchen aus. Damit das funktioniert, brauchen die Wale ganz besondere Nerven - und zwar Nerven wie aus Gummi. Mehr

 
 
 

Europa

Neues Geheimdienstgesetz Frankreichs Spiel mit der Freiheit

Das französische Parlament hat in erster Lesung das Geheimdienstgesetz verabschiedet - mit 468 zu 86 Stimmen. Eine breite Mehrheit aus Regierung und ein Großteil der Opposition haben zugestimmt. Die Geheimdienste sollen künftig unter bestimmten Bedingungen die gesamte Kommunikation der Franzosen überwachen können - ohne richterlichen Beschluss. Mehr

 
 
 

Kultur

Berliner Humboldtforum Große Erwartungen an Neil MacGregor

Die Wahl von Neil MacGregor zum Gründungsintendanten des Berliner Humboldtforums löste in der Presse große Begeisterung aus. Nun stellte sich der britische Museums-Star der Öffentlichkeit vor. Die Erwartungen an ihn sind gewaltig. Mehr

 
 
 

Literatur

Malerin und Schriftstellerin Anita Albus "Meine Texte sind nicht filigran"

INTERVIEW Anita Albus steht mit ihrem Werk in der Tradition der Naturdichter und -maler, der Reisenden, der Neugierigen. Wenn sie über Käuze schreibt und Käuze zeichnet, dann sind das sowohl die Vogelarten - aber auch die seltsamen Käuze in Kunst und Wissenschaft. Im DLF spricht sie über ihr neues Buch "Käuze und Kathedralen". Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Bremen vor der Wahl Hauptsache keine Veränderung

Am Sonntag wählt Bremen eine neue Landesregierung. Stärkste Kraft wird voraussichtlich wieder die SPD, Rot-Grün ist der offizielle - und sehr wahrscheinliche - Plan. Doch Bremens hoher Schuldenberg und das drohende Ende der Finanzhilfen des Bundes lähmen den Wahlkampf in Deutschlands kleinstem Bundesland. Mehr

 
 
 

Sport

FIFA-Kongress Ausschluss Israels gefordert

Die FIFA wird auf ihrem 65. Jahreskongress Ende Mai den Ausschluss des israelischen Fußballverbandes prüfen. So steht es in der Tagesordnung für das Treffen in Zürich, die am Montag veröffentlicht wurde. Ausgangspunkt ist ein Antrag der Palästinenser. Mehr

 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Mittwoch, 6. Mai 2015 07:05 Uhr

Der Streit in der Großen Koalition wegen der BND-Affäre und die VW-Hauptversammlung sind heute unter anderem die Themen. Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG schreibt zur Koalition:

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Länderzeit | 06.05.2015 10:10 Uhr Grünes Gold in Ostdeutschland?

Wer sein Geld sichern will, wählt nicht selten die Immobilie, der Begriff Betongold ist etabliert. Doch längst haben Großinvestoren auch das Ackerland entdeckt. Vor allem in Ostdeutschland sind in den zurückliegenden Jahren große Flächen auch an Unternehmen gegangen, die ursprünglich mit der Landwirtschaft gar nichts zu tun hatten. Mehr

 

Zur Diskussion | 06.05.2015 19:15 Uhr Freundschaft verpflichtet

Die Sicherheit Israels ist deutsche Staatsräson. Die Geschichte verpflichtet Deutschland zu einem ganz besonderen Verhältnis zu Israel. Das war in den vergangenen 50 Jahren so, und das wird auch in Zukunft so bleiben. Doch verbietet sich damit auch jede kritische Auseinandersetzung mit dem jüdischen Staat? Mehr

 

Querköpfe | 06.05.2015 21:05 Uhr "Wir alle irren!" Das undogmatische Kabarett des Hanns Dieter Hüsch

"Zugucken, zuhören, aufschreiben, vortragen - das ist das ganze Geheimnis, wie ich es betreibe", bemerkte Hanns Dieter Hüsch einmal. Allerdings, so ergänzte der gebürtige Niederrheiner, versuche er dabei auch immer wieder "unzusammenhängende Zusammenhänge zusammenzuhängen". Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.