Eine Roma-Familie auf dem Gelände eines Berliner Flüchtlingsquartiers.

Asylpolitik"Ekelige Symbolpolitik"

KOMMENTAR Keiner will es aussprechen, aber die heutige Entscheidung im Bundestag richtet sich gegen Sinti und Roma, meint Katharina Hamberger. Eigentlich müsste sich die ganze deutsche Flüchtlingspolitik ändern - aber das sei wohl mit dieser Bundesregierung nicht möglich. Mehr

Buttons zur Entscheidungshilfe: Nein zur schottischen Unabhängigkeit

Abstimmung in SchottlandNicht bereit für neue Grenzen

KOMMENTAR Die Schotten haben sich gegen die hässliche Ideologie des Nationalismus entschieden, kommentiert Jochen Spengler. Damit hätten sie für sich selbst, aber auch für den Rest des Vereinigten Königreichs und für die Europäische Union die beste Wahl getroffen. Eine Mehrheit der Wähler war nicht bereit, neue Grenzen zu errichten. Mehr

Demonstranten in Budapest machen "Stopp"-Zeichen mit ihren Händen, um gegen den Umgang der Regierung mit Nichtregierungsorganisationen zu protestieren.

UngarnDie Zivilgesellschaft unter Druck

Seit viereinhalb Jahren ist die nationalkonservative Orbán-Regierung dabei, ihre ohnehin schon überwältigende Macht auf alle staatlichen und gesellschaftlichen Sphären auszudehnen. Nun werden auch unabhängige Nichtregierungsorganisationen immer stärker kontrolliert. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Umstrittener Asylkompromiss "Ein schwarzer Tag für Flüchtlinge und die Grünen"

Das deutsche Asylrecht wird weiter verschärft. Ausgerechnet der erste Grünen-Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann sorgte in letzter Minute für die erforderliche Mehrheit im Bundesrat. Seine Partei ist entsetzt. Mehr

 
 
 

Nach Schottland-Referendum Alex Salmond kündigt Rücktritt an

Schottlands Premierminister zieht Konsequenzen aus dem gescheiterten Unabhängigkeits-Referendum. Alex Salmond tritt als Regierungschef zurück und will nicht wieder für den Parteivorsitz der Nationalisten kandidieren. Der Traum eines unabhängigen Schottlands werde niemals sterben, bekräftigte Salmond. Mehr

 
 
 
 
 

Politisches Comeback Sarkozy zu Diensten

Zweieinhalb Jahre lang hatte sich Nicolas Sarkozy mit politischen Kommentaren zurückgehalten. Stattdessen musste sich Frankreichs Ex-Präsident wegen diverser Affären erklären. Nun meldet sich Sarkozy zurück. Zunächst will er UMP-Parteichef werden - doch dabei soll es nicht bleiben. Mehr

 

Kampf gegen IS Frankreich startet Luftangriffe im Irak

Erstmals sind französische Kampfjets Luftangriffe gegen den "Islamischen Staat" im Irak geflogen. Dabei wurden offenbar Dutzende Kämpfer der Terrormiliz getötet. Die Bundeswehr hat unterdessen erste Ausbilder in den Norden des Landes entsandt. Mehr

 
 

Aktionstag der Islamverbände 2.000 Muslime beten gegen den Hass

Deutschlandweit haben die muslimischen Verbände zu einer Aktion gegen Unrecht, Hass und Islamfeindlichkeit aufgerufen. Sie verurteilten dabei Anschläge auf Moscheen und den Terror des IS in Irak und Syrien. Der Bundesinnenminister nahm an einer Mahnwache in Hannover teil. Mehr

Kampf gegen Ebola Merkel kündigt Luftbrücke in die Ebola-Region an

Die Bundesregierung will über eine Luftbrücke vom Senegal aus die Ebola-Gebiete in Westafrika versorgen. Im DLF hatte "Grünhelm"-Gründer Rupert Neudeck zuvor einen Einsatz der Bundeswehr gefordert. Der UNO-Sicherheitsrat erklärte die Epidemie unterdessen zur "Gefahr für Frieden und Sicherheit in der Welt". Mehr

 

Nach Schottland-Referendum Katalanen wollen weiter Unabhängigkeit

Führende spanische Politiker freuen sich, dass Schottland nicht unabhängig wird, sie sehen eine Signalwirkung. Allerdings will das katalanische Parlament am Nachmittag ein Referendum für eine eigene Unabhängigkeit beschließen - Madrid hält das für verfassungwidrig. Mehr

Chile Präsidentin will Amnestiegesetze abschaffen

Mehr als 3.200 Tote, über 38.000 Folteropfer - die Diktatur des Pinochet-Regimes in Chile zählt zu den blutigsten in Südamerika. Und noch immer sind zahlreiche Täter auf freiem Fuß. Grund dafür sind die Amnestiegesetze. Präsidentin Michelle Bachelet will das ändern. Mehr

Bund-Länder-Kooperation "Ganz ordentliches Paket auf den Weg gebracht"

INTERVIEW Es habe heute vom Bundesrat für die Bund-Länder-Kooperation im Wissenschaftsbereich ein positives Signal gegeben, sagte Doris Ahnen, Bildungsministerin in Rheinland-Pfalz, im DLF. Viele Fragen seien aber weiterhin ungelöst - etwa zur Inklusion oder zum Schulsozialdienst. Mehr

Austragungsorte EM 2020 "Europaweite EM-Party könnte lokal verpuffen"

KOMMENTAR Bei so vielen Siegern sind kritische Fragen zur Wahl von Sankt Petersburg und Baku nicht bohrend, kommentiert Jessica Sturmberg die UEFA-Idee, in 13 europäischen Ländern die Fußball-Europameisterschaft auszutragen. Es stelle sich aber die Frage, ob sie so zu lokalen Einzelveranstaltungen verpuffe. Mehr

Wirtschaft

Internetunternehmen Alibaba "Sie haben wirklich globale Ambitionen"

Der Börsengang des chinesischen Internetunternehmens Alibaba ist einer der größten in der Wirtschaftsgeschichte. Dass er in New York und nicht etwa in Hongkong erfolgt, ist kein Zufall. Die Ambitionen des Unternehmens reichten inzwischen weit über den heimischen Markt hinaus, sagen Experten. Mehr

 
 
 

Wissen

Ig Nobel-Preise 2014 Schinken gegen Nasenbluten

Die Zeit der Nobelpreise rückt näher. In der ersten Oktoberwoche werden die Preiskomitees in Stockholm und Oslo die diesjährigen Laureaten verkünden. 14 Tage vorher werden in Boston, Massachusetts, die Träger der Ig-Nobelpreise gekürt Sie erhalten ihre Auszeichnung für Forschung, die "erst zum Lachen und dann zum Nachdenken" anregt. Mehr

 
 
 
 
 

Europa

Malta Europas letzte Kolonie

Malta ist in vielerlei Hinsicht ein Kuriosum: der kleinste Staat der Europäischen Union, das katholischste Land Europas, das einzige Land, in dem eine eigenständige arabisch-semitische Sprache gesprochen wird. 50 Jahre nach der Unabhängigkeit ist Malta aber vor allem ein Land im Umbruch. Mehr

 
 

Kultur

Leonard Cohen "Nicht die Ikone, die viele in mir sehen"

Der kanadische Pop-Poet Leonard Cohen wird am Sonntag 80 Jahre alt. Dass ausgerechnet jetzt sein neues Album "Popular Problems" erscheine, sei Zufall, betont Cohen. Der Medienrummel ist dem Mann mit dem Bariton zwar sichtlich unangenehm, auf Tour gehen will er aber wieder - das halte jung und fit. Mehr

 
 
 

Literatur

"Tage des letzten Schnees" Begegnungen mit dem Schlimmstmöglichen

Zwangsprostitution, der Tod eines Kindes, ein Amoklauf - es ist viel, was Jan Costin Wagner in seinem neuen Roman "Tage des letzten Schnees" thematisiert und verschmelzen lässt. Mittendrin ist wieder sein melancholischer finnischer Kommissar Kimmo Joentaa. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Thessaloniki Widerstand gegen Studium der Islamwissenschaften

An der Universität von Thessaloniki sollen Studierende künftig Islamwissenschaften belegen können. Der Widerstand der griechisch-orthodoxen Kirche ist massiv. Bedenken gibt es auch vonseiten der Professoren. Unter ihnen geht die Angst um, der Studiengang könnte gewaltsame Konflikte auslösen. Mehr

 
 

Sport

Fussball-EM 2020 Finale in Wembley

Die UEFA hat entschieden: Finale und Halbfinals der Fußballeuropameisterschaft 2020 werden in London stattfinden. München darf sich über drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale freuen. Beim DFB dürfte sich die Enttäuschung für den Zuschlag für London in Grenzen halten. Mehr

 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Ukraine-Krise

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Freitag, 19. September 2014 12:50 Uhr

Seit heute früh steht fest, dass Schottland Teil des Vereinigten Königreichs bleibt. Einige ausländische Zeitungen kommentieren das Unabhängigkeitsreferendum schon. Außerdem geht es um den Anti-Terror-Einsatz in Australien.

Reihen und Schwerpunkte

Israel Serie: Die große Vielfalt religiösen Lebens

Der Staat Israel definiert sich als jüdischer Staat. Wesentliche religiöse Institutionen sind Staatsorgane. In einer Serie stellt "Tag für Tag" religiöse Gruppierungen vor, die weniger bekannt sind, aber gerade deshalb die große Vielfalt religiösen Lebens im Land widerspiegeln. Mehr

 

Programmtipps

Hörspiel | 20.09.2014 00:05 Uhr Rabenkinder

Robert und Ulrike Raab, Kinder aus wohlhabendem Haus, stehen mit Anfang 40 vor den Trümmern ihres beruflichen Lebens. Von ihrem reichen Vater ein Leben lang kurz gehalten, beschließen die Geschwister, den Juwelierladen des Vaters zu überfallen. Mehr

 

Das Wochenendjournal | 20.09.2014 09:10 Uhr Warum junge Deutsche in den "heiligen Krieg" ziehen

Sie präsentieren sich auf YouTube, mit der Kalaschnikow in der Hand – und rühmen sich ihrer Gräueltaten. Auf Deutsch. 500 junge Deutsche sind in den vergangenen Monaten nach Syrien und in den Irak gezogen – für das, was sie "Heiligen Krieg" nennen. Mehr

 

Klassik-Pop-et cetera | 20.09.2014 10:05 Uhr Der Designer Rolf Sachs

Aus einer Karriere als Schlagzeuger wurde nichts, obwohl Rolf Sachs während seiner Zeit auf dem Internat in einer Schülerband spielte. Sein musikalisches Können sei ziemlich eingeschränkt, sagt der Möbeldesigner und Bühnenbildner. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.