• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera

Aktuelle Themen

Griechenland-KriseBrok hofft auf neue Wahlen und Verhandlungen

INTERVIEW Der Europapolitiker Elmar Brok fordert den Rücktritt der griechischen Regierung, sollte sich die Mehrheit bei dem morgigen Referendum für das Sparprogramm der Gläubiger aussprechen. Mögliche Verhandlungen mit einer neuen Regierung liefen wohl auf ein weiteres Hilfsprogramm hinaus, räumte der CDU-Politiker im DLF ein.

Die Nachrichten

aktualisiert vor 109 Minuten alle Nachrichten | RSS

VerfassungsschutzPräsident Maaßen stellt Anzeige wegen Geheimnisverrats

Immer wieder sind vertrauliche Vorgänge des Verfassungsschutzes an die Öffentlichkeit gelangt. Der Präsident des Bundesamtes, Hans-Georg Maaßen, hat deshalb nach DLF-Informationen in drei Fällen Strafanzeige gestellt. Zwei Verfahren hat der Generalbundesantwalt an sich gezogen.

NSA-Affäre"Es gibt politischen Druck, nicht gegen die Amerikaner zu ermitteln"

INTERVIEW Der Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom hält die deutsche Justiz in der NSA-Affäre nicht für unabhängig. Andernfalls würde der Generalbundeswalt die Selektorenlisten beschlagnahmen, sagte Schmidt-Eenboom im DLF. Eine unabhängige Justiz nähme zudem amerikanische Offiziere in Deutschland fest.

Tour de France 2015Achtung, Sturzgefahr!

KOMMENTAR Die 102. "Tour de France" startet am Samstag in Utrecht. Es ist die Chance auf einen Neuanfang, kommentiert Matthias Friebe. Nicht nur für die Favoriten ist allerdings die Sturzgefahr groß, sondern auch für die neue Generation Radfahrer, die mit Doping nichts zu tun haben will - denn der Verdacht fährt immer mit. Darüber könnte auch die ARD stürzen, die erstmals wieder live überträgt.

WelternährungsprogrammSyrische Flüchtlinge erhalten weniger Unterstützung

Das Welternährungsprogramm WFP reduziert aus Geldmangel seine Hilfe für syrische Flüchtlinge. Im Libanon würden die Lebensmittelgutscheine pro Person und Monat um die Hälfte gekürzt. Viele Flüchtlinge in Jordanien sollen bald gar keine Unterstützung mehr erhalten. Es fehlen 124 Millionen Euro in den kommenden Monaten.

EnergiewendeHendricks kritisiert Klimapaket der Bundesregierung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks geht auf Distanz zu den energiepolitischen Beschlüssen des Koalitionsgipfels. Die Union habe mit ihrer Ablehnung der Kohleabgabe "eine deutlich teurere Alternative erwirkt", schrieb die SPD-Politikerin in einem Gastbeitrag für die "Welt". Aber auch aus den Reihen der CDU gibt es Kritik.

(Deutschlandfunk)

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Nachrichtenleicht

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Programmtipps


Entdecken sie den Deutschlandfunk