Die ehemalige große Abhörbasis der NSA in Bad Aibling in Bayern.

NSA-Affäre Deutschland stolpert durch die Spionageaffäre

KOMMENTAR Die NSA- und Spionage-Affäre ist noch lange nicht ausgestanden, kommentiert Falk Steiner. Auf viele drängende Fragen hat die Bundesregierung bislang keine Antworten geliefert. Die Spionageabwehr gegen Freunde einzusetzen, wird keine Antwort darauf sein, wie die Regierung künftig ihre Außenpolitik gestaltet. Mehr

Flugzeuge der Flugesellschaft Air Algérie parken vor dem Tower des Flughafens Ouari Bourmediene in der algerischen Hauptstadt Algier.

WestafrikaFlugzeug der Air Algérie mit mehr als 100 Passagieren abgestürzt

Ein Flugzeug der Air Algérie wird vermisst. Nach UNO-Angaben ist das Flugzeug über Mali abgestürzt. Die Maschine mit mehr als 100 Menschen an Bord war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien. An Bord sollen auch vier Deutsche gewesen sein. Mehr

Frank-Walter Steinmeier bei einer Pressekonferenz vor einer blauen Flagge

Ukraine-KriseSteinmeier verteidigt im DLF europäische Russland-Politik

Man könne nicht die Bundeswehr einsetzen, um Russlands Vorhaben zurückzuschlagen. Auch die nicht-militärischen Mittel zeigten Wirkung, sagte Bundesaußenminister Steinmeier im Deutschlandfunk. So habe Moskau schon 100 Milliarden Dollar verloren. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Ukraine Regierung von Ministerpräsident Jazenjuk tritt zurück

Angesichts des Bruchs der ukrainischen Regierungskoalition hat Ministerpräsident Arseni Jazenjuk seinen Rücktritt erklärt. Zuvor hatten mehrere Parteien ihren Rückzug aus der Koalition bekannt gegeben, um den Weg für vorgezogene Parlamentswahlen freizumachen. Mehr

Niederlande Weitere Opfer von Flug MH17 zurückgeholt

In den Niederlanden werden weitere Opfer des abgestürzten malaysischen Flugzeugs in Empfang genommen. An der Absturzstelle in der Ost-Ukraine drängt die Untersuchung der Wrackteile. Die Niederlande fordern internationalen Schutz der Ermittlungen. Mehr

Waffenembargo-Debatte "Russland geht nicht in die Knie"

INTERVIEW Die EU diskutiert ein Waffenembargo gegen Russland. Die deutsche Rüstungsindustrie würde das kaum treffen, sagte der Rüstungsfachmann Thomas Wiegold im DLF. Andere europäische Länder zwar mehr, dennoch bliebe Russland "waffenstark". Mehr

 
 
 

Irak Fuad Massum zum neuen Staatspräsidenten gewählt

Der Irak hat einen neuen Staatschef. Das Parlament wählte nach mehreren Anläufen den moderaten Kurden Fuad Massum. UNO-Generalsekretär Ban wirbt bei Gesprächen in Bagdad für die Bildung einer Einheitsregierung. Mehr

Nahost-Konflikt "Es spielen sich dramatische Szenen ab"

INTERVIEW Als "sehr schwierig" beschreibt Riad Othman von der Hilfsorganisation Medico International im DLF die Lage für Helfer in Gaza. Sie gerieten trotz Waffenruhen unter Beschuss. Israel wie auch bewaffnete Palästinenser verletzten das Gebot, Zivilisten zu schützen. Mehr

Situation in Israel Fluggäste sind verunsichert

Die Lage in Israel ist weiter angespannt. Die Hamas schießt weiter Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Tel Aviv. Fast alle europäischen Fluggesellschaften haben ihre Flüge nach Tel Aviv ausgesetzt. Dennoch hob die US-Luftfahrtbehörde FAA ihr Anflugverbot für den Flughafen Ben Gurion wieder auf. Mehr

 
 

Kritiker der Israel-Politik "Ich spüre Hass"

INTERVIEW Der israelische Journalist Gideon Levy ist in seiner Heimat einer der bekanntesten Gegner der israelischen Palästinenser-Politik. Inzwischen könne er nur noch mit Leibwächter auf die Straße gehen, sagte er im DLF. Abweichende Meinungen würden nicht mehr akzeptiert. Mehr

 

"Reaktion auf Nichtintegration"

INTERVIEW Der Generalsekretär der Evangelischen Akademien Deutschland, Klaus Holz, sieht in gescheiterter Integration eine Ursache für muslimischen Antisemitismus in Deutschland. Wer sich in Deutschland nicht beheimatet fühle, entwickele häufig eine oppositionelle und radikale Identität seines Heimatlandes, sagte er im DLF. Mehr

 
 

Medienbericht Berlin nimmt offenbar US-Agenten ins Visier

Die Bundesregierung will künftig auch befreundete Geheimdienste überwachen lassen. Darauf hätten sich Kanzleramt, Innen- und Außenministerium geeinigt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Mehr

US-Gefängnisse Menschenrechtsgericht verurteilt Polen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Polen für die illegale Inhaftierung von zwei Terrorverdächtigen in einem geheimen CIA-Gefängnis mitverantwortlich gemacht. Die Kläger sitzen allerdings noch in Guantanamo. Mehr

UNO-Entwicklungsbericht Fast jeder dritte Mensch weltweit von Armut bedroht

2,2 Milliarden Menschen weltweit sind arm oder müssen mit sehr wenig Einkommen leben. Viele von ihnen leiden laut UNO gleichzeitig auch unter einem Mangel an Gesundheitsversorgung, Bildung und Lebensstandard. UNO-Experten fordern daher verstärkte Bemühungen um soziale Absicherung. Mehr

Wirtschaft

Bilanz BASF in Russland bei Öl und Gas aktiv

Analysten zeigen sich zum Teil enttäuscht über die aktuellen Zahlen von BASF. Für das laufende Jahr gibt sich der Chef des weltweit größten Chemiekonzerns, Kurt Bock, dennoch optimistisch. Das Öl-und Gas-Geschäft läuft bisher gut - könnte aber durch eventuelle EU-Sanktionen gegen Russland auch Sorgen bereiten. Mehr

 
 
 

Wissen

Robben unter Druck Klimawandel macht dem Antarktischen Seebären zu schaffen

Seit der Mensch aufhörte, die Antarktischen Seebären zu jagen, konnte sich die Art erholen. Doch in den letzten Jahrzehnten ging ihre Zahl erneut zurück. Diesmal dürfte es schwieriger werden, das Überleben der Seebären zu sichern. Mehr

 
 
 

Europa

Ukraine Kommunisten ohne Fraktion im Parlament

Die Kommunistische Partei der Ukraine hat ihren Fraktionsstatus im Parlament verloren. Ihr wird vorgeworfen, die prorussischen Milizen in der Ostukraine unterstützt zu haben. Ein Parteiverbot ist nicht ausgeschlossen. Die Partei selbst sieht sich als Sündenbock. Mehr

 
 
 

Kultur

"Notes of Berlin" Verfilmte Zettelwirtschaft

INTERVIEW Die Berliner teilen gerne mit, was sie so umtreibt, und pappen es per Zettel irgendwohin. Der Kulturwissenschaftler Joab Nist sammelt diese Mitteilungen seit fast vier Jahren. Aus dem Blog "Notes of Berlin" soll jetzt ein Gemeinschaftsfilm fürs Kino werden. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Philosophie "Ein Gedenkbuch gegen die Wolke des Vergessens"

Gerd Irrlitz und Ernst Müller stellen in einer zweibändigen Werkausgabe Veröffentlichungen vom einstigen DDR-Philosophen Wolfgang Heise zusammen. "Schriften 1975-1987" und "Aus seinem Leben und Denken" sollen dem Vergessen des Autoren entgegenwirken. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Verfolgung Homosexueller Aus Angst nicht zum Arzt

Der Kampf gegen das HI-Virus und AIDS ist in einigen Ländern der Welt schwieriger geworden. Grund sind Gesetze gegen Homosexualität, etwa in Nigeria und Russland. Kranke Männer und Frauen fürchten, als Homosexuelle aufzufallen, wenn sie sich gegen die Krankheit behandeln lassen.  Mehr

 
 
 
 

Sport

Polizeieinsätze Europäischer Vergleich: Wer zahlt für die Sicherheit?

Bremen will die Kosten für die Sicherheitseinsätze bei Großveranstaltungen auf die Veranstalter umlegen. Das betrifft vor allem die Bundesliga. Wie sieht das eigentlich in Europa aus? Mehr

 
 
 

Kritik oder Antisemitismus?

Demos gegen Israel in DeutschlandWütendes Echo

Wegen der Angriffe auf den Gazastreifen wird in Deutschland demonstriert. Dabei wird nicht nur die israelische Regierung angeprangert. In einigen Fällen werden auch antisemitische Slogans gerufen. Besorgnis macht sich breit. Mehr

 

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Presseschau

Internationale Presseschau Donnerstag, 24. Juli 2014 12:50 Uhr

Die Krisen in der Ukraine und im Nahen Osten beherrschen weiterhin die Kommentarspalten der Auslands-Presse.

Programmtipps

Jazz | 24.07.2014 21:05 Uhr Delirien und Wunschträume

Duke Ellington schätzte besonders Musiker, die jenseits der Kategorien ("beyond categories") operierten, was mit dem heutzutage so beliebten Begriff des Grenzgängers nur vage angedeutet ist. Dem brasilianischen Saitenvirtuosen Hamilton de Holanda hätte Ellington vermutlich hingerissen gelauscht. Mehr

 

Historische Aufnahmen | 24.07.2014 22:05 Uhr Frühe Ehren, verblasster Nachruhm

Der Begriff "Wunderkind" wird bei Instrumentalisten gerne auch schon mal überstrapaziert. Wie sieht es aber bei den Dirigenten aus? Anatole Fistoulari, 1907 in Kiew geboren, war solch ein Phänomen, er dirigierte bereits mit sieben Jahren Tschaikowskys "Pathétique"-Sinfonie. Mehr

 

Lebenszeit | 25.07.2014 10:10 Uhr Einsam und gebrechlich

In der Öffentlichkeit ist unser Altersbild geprägt von der Angst vor Einsamkeit, Hilflosigkeit, Schmerzen und Kompetenzverlust. Dabei steht die Angst im krassen Widerspruch zu den vielgepriesenen Idealen eines ausgefüllten, aktiven, gesunden und selbstbestimmten Lebens. Doch ist das Alter tatsächlich nur Verlust und Belastung? Mehr

 
 

Die neuen Seiten

Häufig gestellte Fragen
Wo sind die MP3s geblieben? Und wo finde ich meine Lieblingssendung? Diese und weitere Fragen, die Sie uns nach dem Relaunch hinterlassen haben, versuchen wir zu beantworten.