Bundeskanzlerin Merkel empfängt den Emir von Katar

Katar"Investor im Kanzleramt"

KOMMENTAR "Katar hat nie extremistische Gruppen unterstützt", sagte der Emir. Darauf die Kanzlerin: "Ich habe keinen Grund, den Aussagen nicht zu glauben." Angela Merkel sei nicht gerade für Naivität bekannt, kommentiert Klaus Remme - und deshalb seien ihre Worte nur als gewollte Blauäugigkeit zu verstehen. Mehr

Ein bayerischer Kriminalbeamter wertet an seinem Computer kinderpornografische Bilder aus.

SexualstrafrechtÜbers Ziel hinaus geschossen

KOMMENTAR Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Kinderpornografie schaffe mehr Verunsicherung als Abhilfe, kommentiert Gudula Geuther im DLF. Unter anderem das Verbot "unbefugter Nacktaufnahmen" kriminalisiere unnötig etwas, das weite Teile der Gesellschaft normal finden. Mehr

Asylbewerberin mit Kind auf dem Gelände der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt

FlüchtlingszahlenStädtetag will mehr Hilfe

Am Freitag stimmt der Bundesrat über die umstrittenen Änderungen des Asylgesetzes ab - jetzt hat der Deutsche Städtetag sofortige Hilfe von Bund und Ländern gefordert. Es müssten mehr Unterkunftsplätze geschaffen, die Asylverfahren verkürzt und Kosten schneller erstattet werden, so der Aufruf. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Syrien-Krieg Jenseits vom IS

Die Berichte aus Syrien konzentrieren sich auf die Terrormiliz "Islamischer Staat" - es bleibt kaum Platz für den Alltag der Menschen im Krieg. 50 Tote werden etwa aus Talbiseh bei Homs gemeldet - durch Luftangriffe des Regimes. Und im Nordwesten starben 30 Kinder, weil ein Masern-Impfstoff verseucht war. Mehr

 

Ebola Deutschland hilft Liberia

Die USA wollen 3.000 Soldaten gegen die Ebola-Epidemie einsetzen - und jetzt zieht Deutschland nach. Bundeskanzlerin Merkel stellt Liberia rasche Hilfe in Aussicht, vor allem in Transportfragen. Hier käme auch die Bundeswehr ins Spiel. Mehr

 

Emir von Katar "Haben nie Terrororganisationen unterstützt"

Finanzierung der Terrorgruppe IS? Damit hat Katar nach den Worten seines Staatsoberhauptes, Scheich al-Thani, nichts zu tun. Sein Land unterstütze keine Terrororganisationen - und habe das auch nie getan, sagte er in Berlin. Kanzlerin Merkel sieht keinen Grund, dem Emir nicht zu glauben. Mehr

 
 

Unabhängigkeitsreferendum "Scotland stay with us"

Am Donnerstag wird sich entscheiden, ob Schottland unabhängig wird. Kein Zweifel: Ginge Schottland verloren, wäre dies für das Rest-Königreich ein gewaltiger Verlust mit weitreichenden Folgen. Deshalb unterzeichneten jetzt auch über 200 britische Prominente einen offenen Brief, in dem es heißt: "Let's stay together." Mehr

 
 

Russland Wieder ein Oligarch im Visier

Zehn Jahre war Yukos-Chef Chodorkowski in Haft. Jetzt ermittelt die russische Justiz wieder gegen einen Oligarchen - den Unternehmer Vladimir Jewtuschenkow, geschätztes Vermögen 4,5 Milliarden Dollar. Der Vorwurf: illegale Machenschaften bei einer Konzernübernahme. Mehr

 

Sexualstrafrecht Mehr Schutz für Minderjährige

Härtere Strafen, längere Verjährungsfristen, neue Tatbestände - der neue Gesetzentwurf der Bundesregierung verschärft das Sexualstrafrecht an mehreren Fronten. Schon im nächsten Jahr, schätzt Bundesjustizminister Maas, könne es in Kraft sein und Wirkung zeigen. Mehr

 

Klimaschutz "Partnerschaft zwischen allen Akteuren"

Klimaschutz als Bürgerbewegung - darauf setzt der Wissenschaftliche Beirats Globale Umweltveränderungen (WBGU). Es müsse eine Partnerschaft zwischen den Verhandlungsprozessen der Staaten und den Aktionen der Bürger, Unternehmen und Kommunen entstehen, sagte WBGU-Vorsitzender Hans-Joachim Schellnhuber im DLF. Mehr

 
 

Tierwohl-Initiative "Verbindliche Freiwilligkeit" in der Nutztierhaltung

Die Stimmung am Schlachtschweinemarkt bleibt gedrückt, zu viele Schweine treffen auf einen schleppenden Fleischabsatz. Bundesagrarminister Christian Schmidt will noch dazu jetzt die Nutztierhaltung in Massenbetrieben verbessern. Wie viel "Tierwohl" sich die deutsche Landwirtschaft leisten kann, bleibt strittig. Mehr

Wirtschaft

Handy-Parken Parkgebühren per Handy begleichen

Das Mobiltelefon ist zum Alleskönner geworden, außer telefonieren, Nachrichten verschicken, Filme schauen und im Internet surfen kann man auch Parkuhren damit füttern. Das Ganze natürlich nur virtuell - viele Städte haben Handy-Parkzonen eingerichtet, die Abrechnung der Parkzeit erfolgt über das Telefon per SMS oder über einen Anruf. Doch das funktioniert anscheinend nicht immer. Mehr

 
 
 
 

Wissen

Botanik Pilze sammeln im Supermarkt

Ein englischer Pilzforscher musste nicht weit reisen, um neue Pilzarten zu entdecken: Er fand sie in seiner Einkaufstasche. Eine der neuen Arten, die der Supermarkt vor Ort unwissentlich im Angebot hatte, trägt nun den Namen "Weißer Kuh-Leberpilz". Mehr

 
 
 
 

Europa

Sozialisten in Frankreich "Ein Zeichen von Missverständnissen"

INTERVIEW Der deutsch-französische Journalist Gérard Foussier sieht Frankreichs Premierminister Valls trotz der gewonnenen Vertrauensabstimmung in der Nationalversammlung geschwächt. Die Politik in der sozialistischen Partei sei nicht richtig definiert worden, sagte Foussier im Deutschlandfunk. Die Krise könne später wieder aufflammen. Mehr

 
 
 

Kultur

Neue Filme Von Sex, Trauer und Verführung

Sex sells. Das ist keine neue Erkenntnis. Auch an der Kinokasse zahlt sich Sex aus. Drei Filme zeigen in dieser Woche einmal mehr, wie vielfältig die sexuellen Bilder auf der Leinwand sein können: "Sin City 2", "Gemma Bovery" und "Schoßgebete". Mehr

 
 
 
 
 

Literatur

Dichter Jesse Thoor Werkausgabe eines großen Unbekannten

Seltsame Gedichte mit liedhaftem, beinahe kindlichem jedoch nicht naiven Ton: Der Dichter Jesse Thoor ist bislang oft nur Eingeweihten bekannt, darunter auch Berühmtheiten wie Elias Canetti. Doch die neue Werkausgabe könnte den Bekanntheitsgrad von Thoor nun verändern, meint unsere Rezensentin. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Datenmissbrauch Der total erfasste Verbraucher

Große Wirtschaftsunternehmen sind die gefährlichsten Datenspione, warnt der Informatiker Markus Morgenroth in seinem neuen Buch. Anders als die Geheimdienste nehmen sie Privatpersonen ins Visier und betreiben Datenmissbrauch, um ihre Profite zu maximieren, so Morgenroths Vorwurf. Mehr

 
 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Ukraine-Krise

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Blick in die Zeitungen von morgen Mittwoch, 17. September 2014 23:10 Uhr

Ein Thema in den Kommentaren ist die geplante Verschärfung des Sexualstrafrechts. Die STUTTGARTER ZEITUNG moniert:

Reihen und Schwerpunkte

Israel Serie: Die große Vielfalt religiösen Lebens

Der Staat Israel definiert sich als jüdischer Staat. Wesentliche religiöse Institutionen sind Staatsorgane. In einer Serie stellt "Tag für Tag" religiöse Gruppierungen vor, die weniger bekannt sind, aber gerade deshalb die große Vielfalt religiösen Lebens im Land widerspiegeln. Mehr

 

Programmtipps

Historische Aufnahmen | 18.09.2014 22:05 Uhr Jugendlicher Held aus dem Land der Wikinger

Als Wieland und Wolfgang Wagner zu Beginn der 1950er-Jahre die Neu-Bayreuther Festspiele ins Leben riefen, suchten sie bei den Interpreten vor allem nach einem neuen Darstellertypus. Diese Anforderungen erfüllte der schwedische Tenor Set Svanholm perfekt und schon seit langem. Mehr

 

Lebenszeit | 19.09.2014 10:10 Uhr Die Forderung der Jugend nach Respekt

Die Jugend von heute! Die hat – so schimpfte schon Sokrates – keinen Respekt mehr. Und im Jahr 2014? Da gibt es diese Kritik immer noch. Welcher Jugendliche steht für einen Älteren auf, lässt sich belehren? Mehr

 

Das Feature | 19.09.2014 20:10 Uhr Lin und Eberhard

Eberhard Rebling, Jahrgang 1912, Pianist, Musikwissenschaftler, Antinazi, emigriert 1936 nach Holland. In Den Haag trifft er die jüdische Revuetänzerin und Kommunistin Lin Jaldati und verliebt sich unsterblich. Durch Lin lernt Eberhard das jiddische Liedgut kennen. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.