Ein iranisches Atomkraftwerk in Bushehr im August 2010 (dpa / picture-alliance / Abedin Takerkenareh)

Atomverhandlungen mit dem Iran"Ohne Abkommen keine Kontrolle"

INTERVIEW Dass der Westen und der Iran verhandeln, ist für Omid Nouripour ein gutes Zeichen, ein Abkommen dringend nötig. "Denn für den Iran gibt es keinen schnelleren Weg zur Bombe, als wenn wir in Lausanne kein Ergebnis haben", sagte der Grünen-Außenpolitiker im Deutschlandfunk. Mehr

Flüchtlinge aus Syrien in einem Aufnahmelager (imago stock&people)

Syrien-GeberkonferenzDeutschland sagt 255 Millionen zu

Vor der internationalen Geberkonferenz in Kuwait hat die Bundesregierung zur Unterstützung der syrischen Flüchtlinge Hilfen in Höhe von 255 Millionen Euro zugesagt. Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen werden dieses Jahr mehr als acht Milliarden Euro benötigt. Mehr

Der tschechische Ökonom Tomas Sedlacek (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Kapitalismuskritiker Sedláček"Was habt ihr geraucht?"

INTERVIEW Soziale Ungleichheit, Schuldenkrise, globale Umweltzerstörung. Ist der Kapitalismus das richtige Wirtschaftsmodell, um diese Probleme zu lösen? Ja, sagt ausgerechnet einer der profiliertesten Kapitalismus-Kritiker, der tschechische Ökonom Tomáš Sedláček. Weniger Zutrauen hat er in seine eigene Zunft. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Russland und Griechenland "Im Kreml guckt man ganz genau nach Europa"

INTERVIEW Russland wird Griechenland in der Schuldenkrise helfen - das glaubt die Journalistin und Mitbegründerin des Deutsch-Russischen Forums, Elfie Siegl. Der Kreml setze vermutlich auf einen Dominoeffekt in der EU, wenn die Griechen erst einmal mit Russland kooperierten, sagte Siegl im DLF. Mehr

 

Atompoker in Lausanne Hoffnung trotz zäher Gespräche

Zwölf Jahre schon streiten der Iran und der Westen um das Atomprogramm des Landes. Eine Lösung soll heute im schweizerischen Lausanne in Reichweite liegen - doch die Gespräche gestalten sich schwierig, strittige Punkte bleiben offen. Mehr

Iran Rückkehr des Parias

KOMMENTAR Die agierenden Hardliner im Iran sind vor allem dort erfolgreich, wo die Politik anderer versagt hat: im Irak, im Jemen, in Syrien. Sie leben sehr gut von und mit der Krise, kommentiert Reinhard Baumgarten. Israel und Saudi-Arabien haben guten Grund, den Iran zu fürchten. Nicht nur wegen einer mutmaßlichen iranischen Atombombe. Sie wollen nicht, dass dieses 78-Millionen-Volk aus der Ächtung zurückkehrt. Mehr

Nigeria Kandidaten nahezu gleichauf

Herausforderer Muhammadu Buhari liegt bei der Präsidentschaftswahl in Nigeria mit rund zwei Millionen Stimmen knapp vor Amtsinhaber Goodluck Jonathan. Bislang sind allerdings erst die Stimmen in der Hälfte der Bundesstaaten ausgezählt, ein enger Ausgang zeichnet sich ab. Mehr

Mängel bei Bundeswehr Standardgewehr G36 nicht treffsicher genug

Nach jahrelangen Gerüchten gibt es nun Gewissheit: Das Standardgewehr der Bundeswehr ist nicht treffsicher genug. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) räumte ein Präzisionsproblem beim G36 ein. Brisant: Das Sturmgewehr wird auch bei den Auslandseinsätzen verwendet. Mehr

Jemen Neue Luftangriffe auf Sanaa

Saudische Kampfjets haben im Jemen die fünfte Nacht in Folge Ziele der schiitischen Huthi-Rebellen und ihrer Verbündeten angegriffen. China bringt wegen der anhaltenden Krise mehrere Hundert Landsleute aus dem Land. Mehr

 
 

Flugzeug-Absturz Warum wir Unglück sehen wollen

INTERVIEW Es sei so, "dass sich Menschen am Leid anderer ergötzen", sagte der Psychotherapeut und Experte für Angststörungen, Borwin Bandelow, im DLF. Ein mediales Ausnutzen von Unglücken müsse deshalb verhindert werden. Doch grundsätzlich habe die Berichterstattung eine wichtige Funktion. Mehr

 
 

Akademisierungswahn Studium als Normalfall

Immer mehr junge Menschen studieren in Deutschland, die Akademisierung schreitet voran. Das sehen einige Experten kritisch. Die Handwerkskammern sind aber nicht untätig - mit dem trialen Studium setzen einige bereits ein Konzept um, was auch für Abiturienten den Handwerksberuf wieder attraktiv machen soll. Mehr

Filmregisseur Helmut Dietl ist tot

Trauer um einen bedeutenden Filmemacher: Der deutsche Regisseur und Drehbuchautor Helmut Dietl ist im Alter von 70 Jahren im engsten Familienkreis in seiner Münchner Wohnung gestorben. Berühmt wurde Dietl mit den Serien "Monaco Franze" und "Kir Royal". Mehr

Wirtschaft

Wegfall der Milchquote Nachteilig für Umwelt und Tiere?

Ab dem 1. April entfällt die Milchquote. Dann können Milchproduzenten selbst entscheiden, wie viel Milch sie produzieren. Vor allem die steigende Nachfrage auf dem Weltmarkt könnte für deutsche Milchproduzenten Geld bringen. Kritiker aber befürchten, das vor allem die Umwelt unter dem Wegfall der Milchquote leiden wird. Mehr

 
 

Wissen

Australien Impfstoff für Koalas

Es gibt Tiere, bei denen man sich fragt, welcher Laune der Evolution sie entsprungen sind: Koalas können nur Blätter ganz bestimmter Eukalyptusarten essen, die noch dazu kaum Energie und Nährstoffe, aber dafür reichlich Gifte enthalten. Darüber hinaus werden die Tiere von einer heimtückischen Krankheit heimgesucht - Forscher versuchen diese mit einem Impfstoff einzudämmen. Mehr

 
 
 

Europa

Départementswahlen in Frankreich Front National nur scheinbar geschwächt

KOMMENTAR Auf kurze Sicht gesehen hat Marine Le Pen ihr selbst gestecktes Ziel verfehlt. Ihr Front National ist diesmal nicht "erste Partei" Frankreichs geworden. Aber auf längere Sicht betrachtet gibt es keinen Grund zu Entwarnung, kommentiert Ursula Welter. Mehr

 
 
 

Kultur

Rickebrothers Von Webserien mit TubeHeads

INTERVIEW Seit zwei Wochen ist ein Projekt der Brüder Axel und Henning Ricke aus Köln, der sogenannten Rickebrothers, auf Youtube zu sehen. Sehr schnell, sehr skurril, irgendwo zwischen Muppetshow und Spitting Image, wollen sie ihre TubeHeads positionieren - mit Erfolg. Im DLF erzählen sie von ihrem Sketchformat mit den selbst gebauten Papp- und Schaumstoffpuppen. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Neue Biografien über Otto von Bismarck Unbestritten umstritten

War Otto von Bismarck ein kluger Stratege - oder war er mit dem politischen System, das er mitgestaltete, selbst überfordert? Auch die neuen Biografien der Historiker Christoph Nonn und Hans-Christof Kraus sowie des Publizisten Norbert F. Pötzl bilanzieren das Wirken des "Eisernen Kanzlers" höchst zwiespältig. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Gesundheitssystem Kassenärzte schließen Notfallpraxen

Zu teuer, zu wenig ausgelastet, schlecht erreichbar: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein will mehrere Notfallpraxen schließen. Gegen die Pläne stellt sich die Ärztekammer, die den Notfalldienst aber selbst umstrukturieren möchte. Mehr

 
 
 
 

Sport

Frauenfussball-Nationalmannschaft Bundestrainerin Neid hört 2016 auf

Bei der Frauenfußball-Nationalmannschaft endet eine kleine Ära: Trainerin Silvia Neid (50) tritt nach den Olympischen Spielen 2016 auf eigenen Wunsch ab - nach dann elf Jahren. Ihre Nachfolgerin ist mit Steffi Jones eine frühere Spielerin von Neid. Mehr

 
 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Dienstag, 31. März 2015 07:05 Uhr

Themen sind die Mängel des Bundeswehr-Standardgewehrs G36, die Diskussion um eine Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht nach dem Absturz der Germanwings-Maschine und die Ergebnisse der französischen Départementswahlen.

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Das Feature | 31.03.2015 19:15 Uhr Wenn Kinder nur noch weg wollen

Sie kommen aus Guatemala, El Salvador und Honduras. Sie sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und durchqueren alleine Mexiko. Eine mörderische Route, die sie nur mit viel Glück unversehrt hinter sich bringen können, ohne dabei in die Hände von Drogenkartellen, Entführern, Menschenhändlern oder auch der Migrationspolizei zu gelangen. Mehr

 

Hörspiel | 31.03.2015 20:10 Uhr Gräser fliegen nur noch selten

Der Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst gern mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne. Mehr

 

Jazz | 31.03.2015 21:05 Uhr Sebastian Sternal Quartett "Franco-Allemand"

Der Pianist Sebastian Sternal gehört zu den glanzvollen Aufsteigern der jüngeren deutschen Jazzszene. Mit Lorbeeren ist er verwöhnt: vom Preis beim renommierten internationalen Klavierwettbewerb Concours Martial Solal bis zum ECHO Jazz reichen seine Auszeichnungen. Vor sieben Jahren veröffentlichte er seine Debüt-CD. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.