• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Aktuelle Themen

Die Nachrichten

aktualisiert vor 6 Minuten alle Nachrichten | RSS

Syrien470.000 Tote, zehn Millionen auf der Flucht

Fünf Jahre Bürgerkrieg haben dramatische Folgen für Syrien: 470.000 Menschen sind laut einer Studie getötet worden. 1,9 Millionen wurden verletzt, mit rund zehn Millionen Menschen befindet sich fast die Hälfte der Bevölkerung inner- und außerhalb des Landes auf der Flucht.

Zitat des Tages

"Ich glaube, dass wir alle dramatisch unterschätzen, welche Rolle da das evangelische Pfarrhaus spielt bei dieser Bundeskanzlerin. Sie will Menschen in der Not helfen, das ist christliche Karitas, das ist schön. Aber ich glaube, dass sie an der Integration dieser Leute oder auch an der Umwandlung Deutschlands zum Einwanderungsland mit allem, was das heißt, Fordern und Fördern, in Wahrheit kein großes Interesse hat."

ÄgäisNATO soll in den Kampf gegen Schleuser ziehen

Die NATO beginnt auf Wunsch von Deutschland, der Türkei und Griechenland mit Vorbereitungen für eine Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden in der Ägäis. Das kündigte US-Verteidigungsminister Ashton Carter nach einem NATO-Ministertreffen in Brüssel an. In Seenot geratene Flüchtlinge sollen gerettet, aber in die Türkei zurückgebracht werden.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk