Das Kunstmuseum in Bern von außen.

Streit um NachlassGurlitts Cousine will seine Bilder

Was passiert mit dem Erbe von Cornelius Gurlitt? Der Kunstsammler hatte in seinem Testament das Kunstmuseum Bern als Alleinerben eingesetzt. Doch nun will seine Cousine den millionenschweren Nachlass antreten. Sie begründet es mit einem Gutachten zu Gurlitts Geisteszustand. Mehr

Das Euro-Symbol vor der Europäischen Zentralbank (EZB)

Kampf gegen NiedriginflationEZB nimmt eine Billion Euro in Hand

Die Euro Finance Week gilt als eines der wichtigsten Treffen der Bankenbranche. Seinen Auftritt zum Abschluss der Konferenz nutzte EZB-Chef Mario Draghi, um im Kampf gegen die niedrige Inflation in Europa nachzulegen. Einer seiner sonst schärfsten Kritiker hielt sich diesmal zurück. Mehr

Eine Frau steht an einer Anlage, an der Spermien und Eizellen eingefroren werden.

Social FreezingKinderwunsch konserviert

Unter dem Stichwort "Social Freezing" hat das Angebot von Apple und Facebook, Eizellen ihrer Mitarbeiterinnen auf Firmenkosten einzufrieren, eine Debatte losgetreten. Das Unternehmen Cryostore aus Essen legt Kinderwünsche tagtäglich auf Eis - beziehungsweise in Stickstoff. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

UKIP-Wahlerfolg Eine weitere schwere Schlappe für Cameron

Die europafeindliche Partei UKIP hat Großbritanniens Premierminister David Cameron den zweiten schweren Schlag binnen weniger Wochen versetzt. Bei einer Nachwahl errang die Partei ihren zweiten Parlamentssitz. Ob sich diese Erfolge auch bei der Parlamentswahl im nächsten Jahr fortsetzen, ist aber noch völlig ungewiss. Mehr

 

Daten-Ausspähung Neue Vorwürfe gegen Vodafone

Britische Telekommunikationsfirmen sind offenbar tiefer in die Zusammenarbeit mit Geheimdiensten verstrickt als bislang bekannt. Dokumente aus dem Fundus von Edward Snowden geben Hinweise auf Geldflüsse zwischen dem britischen Geheimdienst und einem Unternehmen, das zum Vodafone-Konzern gehört. Mehr

 

Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen Konflikte nicht nur in der Parteispitze

Die Grünen wollen auf ihrer Bundesdelegiertenkonferenz in Hamburg weg vom Image der Besserwisser- und Verbotspartei, das ihnen bei der letzten Bundestagswahl zu schaffen machte. Ob sie sich aber geschlossen präsentieren, ist noch offen: Unterschiedliche Meinungen gibt es weiter genug in der Partei. Mehr

 
 

Fracking Schweiz zieht nach, Bodenseeanwohner besorgt

Umweltschutzorganisationen am Bodensee sind alarmiert: Im benachbarten Schweizer Kanton Thurgau liegt ein Gesetzentwurf auf dem Tisch, der "Fracking" ausdrücklich als Option enthält. Mehr

 

Plastiktüten in der EU Ein Vorstoß für die Umwelt

Die Anzahl der Plastiktüten in der Europäischen Union soll deutlich gesenkt werden. In den nächsten fünf Jahren um die Hälfte, bis 2025 um 80 Prozent. Das haben die 28 EU-Botschafter in Brüssel einstimmig beschlossen. Nun geht der Vorschlag noch durch die Institutionen. Mehr

Einwanderungsreform in den USA 4,4 Millionen Menschen sollen bleiben dürfen

Per Dekret will US-Präsident Barack Obama verhindern, dass Millionen Einwanderer abgeschoben werden. Wer bestimmte Voraussetzungen erfülle, dürfe vorerst im Land bleiben. Die Republikaner laufen Sturm: Obama überschreite seine Kompetenzen. Mehr

 

Atomgespräche mit dem Iran Rohani braucht den Verhandlungserfolg

Der seit zehn Jahren währende Streit um das Atomprogramm hat den Iran viel Geld gekostet. Allein durch das Öl-Embargo und die Handelssanktionen verliert das Land knapp 44 Milliarden Dollar. Nicht zuletzt deshalb strebt Präsident Rohani ein Ende des Konfliktes an. Seine Ziele: das Land weiter öffnen und wirtschaftlich voranbringen. Mehr

Jahrestag der Maidan-Proteste Nichts ist mehr so, wie es war

Vor einem Jahr begannen auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz, dem Maidan, die Proteste gegen den später gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch. Fast nichts ist mehr so, wie es damals war. Russland hat die Krim besetzt, im Osten wird gekämpft und es gibt ein neues Parlament. Auf diese Abgeordneten setzen viele Menschen ihre Hoffnungen. Mehr

 

Debatte im Deutschlandfunk Zuspitzung in Nahost - wer trägt die Verantwortung?

Im Nahen Osten ist die Lage sehr angespannt. Israelis und Palästinenser weisen sich wieder einmal gegenseitig die Schuld zu. Die jüngsten Debattenbeiträge im DLF können helfen, sich ein Bild zu machen. Mehr

Radio-Pannen - Der Deutschlandfunk öffnet sein Archiv

Was macht ein Nachrichtensprecher, wenn ihm die Decke auf den Kopf fällt? Oder er vor dem Mikrofon einschläft? Und wer zieht beim Kampf mit der Technik immer den Kürzeren? Wir haben die schönsten Pannen und Versprecher gesammelt - in unserem Archiv der Kalamitäten.

Wirtschaft

Brenner-Basistunnel "Das Tal wird attraktiver werden"

Die Bauarbeiten für den Brenner-Basistunnel laufen. Wenn er 2025 fertig ist, soll ein Großteil des Alpentransitverkehrs auf die Schiene kommen. Viele Reisende werden den Brenner dann nicht mehr zu sehen bekommen. Die Grenzbewohner sehen das weitgehend gelassen. Mehr

 
 
 

Wissen

Verrazano Narrows Bridge Einst die längste Hängebrücke der Welt

Vor 50 Jahren wurde in New York die bis dahin längste Hängebrücke der Welt eingeweiht: die Verrazano Narrows Bridge. Zehn Jahre lang hatten 12.000 Arbeiteiter Stahl und Beton zusammengefügt. Das Bauwerk von Ingenieur Othmar Hermann Ammann wurde als Gipfel der modernen Brückenbaukunst gefeiert. Mehr

 
 
 

Europa

Lanzarote Protest gegen Ölbohrprojekt

Auf Lanzarote protestieren seit Tagen Menschen gegen geplante Erdölbohrungen im Atlantik. Sie befürchten massive Umweltschäden. Ein von den kanarischen Bewohnern für den 23. November geplantes Referendum wurde kurzfristig von der spanischen Regierung gestoppt. Mehr

 
 
 

Kultur

Musik für Filmtrailer Emotionen kurz und heftig

Die Soundtrack Cologne ist der europaweit führende Fachkongress zu Musik und Ton in den Bereichen Film, Videospiel und Medien. In diesem Jahr lehrt dort Hollywoodkomponist Yoav Goren die Kunst der Musikkomposition für Filmtrailer. Mehr

 
 
 

Literatur

NS-Geschichte Vergessene Täter, vergessene Widerständler

In vielen deutschen Städten erinnern Gedenktafeln an die Gefallenen der Weltkriege. Ausgeblendet wurden über Jahrzehnte allerdings die Widerständigen, während überlebende Täter unbehelligt ihr Leben fortsetzen konnten. Beiden Gruppen widmet der Historiker Professor Wolfram Wette sein Buch "Ehre wem Ehre gebührt! Täter, Widerständler und Retter 1939-1945". Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Mexiko Massenproteste für verschleppte Studenten

Nach dem mutmaßlichen Mord an 43 Studenten in Mexiko sind Tausende aus Solidarität mit den jungen Menschen auf die Straße gegangen. Demonstranten marschierten zum zentralen Platz Zócalo. Angehörige der Verschleppten aus dem verarmten Bundesstaat Guerrero führten die Protestzüge an. Am Rande kam es zu Ausschreitungen. Mehr

 
 
 

Sport

Olympique Marseille Präsident des Klubs wieder frei

Der Präsident und mehrere Ex-Präsidenten von Olympique Marseille sind aus der Haft entlassen worden. Insgesamt waren am Dienstag 15 Personen wegen des Vorwurfs illegaler Transferzahlungen vorläufig festgenommen worden. Anklage wurde nicht erhoben. Mehr

 
 

Geschichten aus dem Korrespondentenalltag.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Freitag, 21. November 2014 12:50 Uhr

Es geht um die von US-Präsident Obama geplante Einwanderungsreform, die Atomgespräche mit dem Iran und die Proteste nach dem Mord an 43 Studenten in Mexiko.

Reihen und Schwerpunkte

Ebola Gefahr für Afrika und die Welt

Die Ebola-Epidemie breitet sich in Westafrika aus. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen. Mehr

 

Programmtipps

Dossier | 21.11.2014 19:15 Uhr Freihandelsabkommen oder Blaupause des neoliberalen Investitionsregimes

Am 1. Januar 1994 trat das Freihandelsabkommen NAFTA in Kraft. Die USA, Kanada und Mexiko haben es unterzeichnet und damit die größte Freihandelszone der Welt geschaffen. NAFTA war ein Pionierabkommen. Unter anderem weil es neben dem Warenhandel auch Dienstleistungen, Investitionen, das öffentliche Beschaffungswesen und geistiges Eigentum einschließt. Mehr

 

Das Feature | 21.11.2014 20:10 Uhr Nuria und Daniel: zwei Madrileños in Berlin

Nuria und Daniel sind Anfang Januar 2013 zusammen mit Gus, ihrem Hund, nach Berlin gekommen. Daniel ist 38, Nuria 34 Jahre alt. Er ist promovierter Mathematiker. Sie hat schon vor vielen Jahren ihr Jura-Studium abgebrochen. In Madrid gab es keine Arbeit mehr. Mehr

 

On Stage | 21.11.2014 21:05 Uhr Ole Frimer Band (DK)

In seiner dänischen Heimat zählt Ole Frimer zu den Altmeistern des Blues. Er trat noch mit Peter Thorup auf und mit Blue Junction gehörte er zu den ersten Dänen, die 2001 und 2004 mit dem amerikanischen Real Blues Award ausgezeichnet wurden. 2008 erhielten sie den Danish Blues Award für das beste Album des Jahres. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.