• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 15:00 Uhr Nachrichten

Aktuelle Themen

Zwei Monate nach Berliner TerroranschlagWarum ist der Moschee-Verein "Fussilet 33" noch nicht verboten?

In der Berliner Fussilet-Moschee ging Anis Amri ein und aus. Dann verübte er das Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Schon davor wollten die Behörden die Moschee auflösen, weil hier junge Leute für den IS in Syrien angeworben wurden. Die Moschee hat nun ihre Räume selbst geschlossen. Aber warum dauert es so lange, den Trägerverein zu verbieten?

DLF24 | Die Nachrichten

aktualisiert vor 11 Minuten alle Nachrichten | RSS

Debatte über Abschiebungen"Man hat über Afghanistan nicht gesprochen"

INTERVIEW Schleswig-Holstein hat Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan gestoppt. Die Lage dort habe sich 2016 noch einmal dramatisch verschlechtert, sagte SPD-Innenminister Stefan Studt im DLF. Er betonte, Afghanistan sei beim Treffen der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin jüngst kein Thema gewesen.

USATrump ebnet den Weg für Massen-Abschiebungen

Wenn Vertreter der US-Regierung an diesem Donnerstag zu Gesprächen nach Mexiko reisen, wird auch das schärfere Vorgehen gegen Migranten in den USA auf der Tagesordnung stehen. Derweil treibt Präsident Trump die massenweise Abschiebung illegaler Einwanderer voran. Millionen Menschen ohne Papiere könnten betroffen sein.

Begrenzung der Managergehälter?"Willkürlicher Eingriff in die Vertragsfreiheit"

INTERVIEW Die von der SPD ausgelöste Debatte über Managervergütungen sei "übertrieben", sagte Unternehmensberater Alexander von Preen im DLF. "Ausreißer" bei VW und Deutscher Bank würden in den Vordergrund gestellt. Grundsätzlich gebe es bereits Instrumente zur Begrenzung von Gehältern.

Präsidentschaftswahlen in FrankreichNeuer Aufwind für Emmanuel Macron?

Der unabhängige französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hat mit dem erfahrenen Mitte-Politiker François Bayrou einen wichtigen Bündnispartner gewonnen. Der kommt gerade recht, Macron war zuletzt in die Defensive geraten. Die Allianz mit Bayrou kann nun womöglich sogar die Gewichte im Wahlkampf verschieben.

Zeitversetzt hören

Bedienoberfläche des BETA-Timeshift Players (Deutschlandradio)

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk