• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 11:05 Uhr Gesichter Europas

Aktuelle Themen

"Cumhuriyet"-Chefredakteur zur TürkeiEnttäuscht von Merkel

INTERVIEW Der türkische Präsident Erdogan habe den Putsch-Versuch genutzt, um seine Macht zu vergrößern, sagte Can Dündar, Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet", im DLF. Die Türkei werde nicht mehr demokratisch regiert. Bundeskanzlerin Merkel habe ihre Besorgnis über die Lage zu spät geäußert und unzureichend reagiert.

Die Nachrichten

aktualisiert vor 3 Minuten alle Nachrichten | RSS

De Masi zum Banken-Stresstest"Das ist wie Fiebermessen bei Zombies"

INTERVIEW Die Banken-Stresstests seien eher ein Streicheltest. Systemische Effekte wie etwa die Ertragslage der Banken würden völlig ausgeblendet, sagte der Linken-Finanzexperte Fabio de Masi im DLF. Zudem gingen die Tests von unrealistischen Annahmen hinsichtlich des Wachstums aus.

Ermittlungen im Darknet"Uns als Polizei sind da Grenzen gesetzt"

INTERVIEW Das Darknet sei ursprünglich geschaffen worden, damit Bürger von Unrechtsstaaten ihre Meinung frei äußern könnten, sagte der Cyberexperte Frank Scheulen vom nordrhein-westfälischen LKA im DLF. Zunehmend hielten sich in dem separaten Bereich des Internets aber auch Kriminelle auf. Für die Polizei sei es schwierig, gegen sie vorzugehen.

Mediale ParallelweltWie sich Jugendliche im Netz informieren

Nachrichten erreichen junge Menschen heute größtenteils über soziale Netzwerke. Doch der Abend des Amoklaufs von München hat gezeigt: Twitter, WhatsApp oder Facebook sind auch Sammelbecken für Fehlinformationen. Nicht nur Jugendliche stehen mehr denn je vor der Herausforderung, die übermächtige Informationsflut aus dem digitalen Äther irgendwie zu filtern, sondern auch Behörden und Medienanstalten.

Nach Salafisten-RazziaNiedersachsen stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats

Monatelang hatte die Polizei in Niedersachsen einen Schlag gegen mutmaßliche Salafisten in Hildesheim vorbereitet. Kurz bevor eine Durchsuchungsaktion in einer Moschee und in Wohnungen starten sollte, wurden in einem Zeitungsartikel Pläne darüber bekannt. Die Polizei musste ihre Aktion übereilt vorziehen. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Geheimnisverrats gegen Unbekannt.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk