Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen gibt in Brüssel eine Pressekonferenz am Ende eines Treffens der Nato-Botschafter zur Ukraine-Krise.

Ukraine-KonfliktNato fordert Ende "illegaler Militäraktionen" Russlands

Die Nato hat die russische Regierung dazu aufgerufen, die "illegalen Militäraktionen" ihrer Streitkräfte in der Ukraine zu stoppen. Russlands Präsident Putin erhebt dagegen schwere Vorwürfe gegen die ukrainische Armee: Ihre Taktik erinnere an die deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am 20.03.2014 am Rednerpult des Bundestags in Berlin und gibt eine Regierungserklärung zur Krim-Krise ab. 

Waffenlieferungen in den IrakDie Bundesregierung ist entschlossen

Nun soll es ein Entschließungsantrag richten: Ihn wollen Union und SPD in den Bundestag einbringen, damit das Parlament zumindest formal abstimmen darf. Ansonsten bleibt es aber dabei, dass die Entscheidung über die Waffenlieferungen in den Irak schon vorher fällt. Mehr

Der neue türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu lächelt am 23.06.2014 zwischen einer Türkei- und einer EU-Flagge, kurz vor Beginn eines Treffens des EU-Türkei-Assoziierungsrates in Luxemburg.

TürkeiKaum frischer Wind in neuer Regierung

Der neue türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu setzt bei der Zusammensetzung seiner Regierung auf Kontinuität. Sowohl der Finanz- als auch der Wirtschaftsminister bleiben im Amt. Nur in einem Schlüsselministerium gibt es eine Änderung. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Ukraine-Konflikt Berlins Ton gegen Putin wird schärfer

Je mehr russische Soldaten auf ukrainischem Staatsgebiet entdeckt werden, desto schärfer wird auch in Deutschland die Kritik an Wladimir Putin. Im Raum steht eine Verschärfung der Wirtschaftssanktionen. Es wird aber auch weiter nach einer diplomatischen Lösung der Krise gesucht. Mehr

 
 
 

Spitzenämter Das EU-Personalkarrussel kommt in Schwung

Am Samstag wollen sich die 28 EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondertreffen in Brüssel auf die Verteilung der Spitzenämter einigen. Es ist eine komplizierte Rechnung mit vielen Variablen. Überraschende Lösungen sind durchaus möglich. Mehr

 
 

UNO-Flüchtlingshilfswerk Fast jeder zweite Syrer auf der Flucht

Die Situation der Bürgerkriegsflüchtlinge in Syrien wird immer dramatischer. Nach UNO-Angaben ist inzwischen fast die Hälfte aller Syrer wegen der Gewalt in ihrer Heimat auf der Flucht. Vor dem Winter fehlen 1,5 Milliarden Euro an Hilfsgeldern. Mehr

 

Kampf gegen IS-Terror "Autonomie ja, aber kein kurdischer Staat"

INTERVIEW Autonomie ja - aber keine Veränderung von Grenzen. Diese Antwort gibt Elisabeth Guigou, Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der französischen Nationalversammlung, auf die kurdische Frage. Im DLF sagte die Sozialistin, der IS-Terror sei eine globale Gefahr, die Syriens Präsident mit verantworte. Mehr

 
 

Wowereit-Nachfolge Jetzt drei Genossen für Berlin

Im Rennen um die Nachfolge Klaus Wowereits gibt es jetzt noch einen Bewerber: Michael Müller galt lange als der designierte Nachfolger für Berlins Regierenden Bürgermeister. Die Chancen, es nun tatsächlich zu werden, stehen nicht schlecht für den gebürtigen Berliner. Mehr

 

Bundesverfassungsgericht Edathy scheitert in Karlsruhe

Das Bundesverfassungsgericht hat die Beschwerde des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy gegen die Durchsuchung seiner Wohnungen zurückgewiesen. Die erhobenen Rügen hätten "keine hinreichende Aussicht auf Erfolg". Mehr

Tarifstreit bei Germanwings Tausende Passagiere von Streik betroffen

Die Gewerkschaft der Piloten hat ihre Ankündigung wahr gemacht. Wegen des Streiks bei der Lufthansa-Tochter Germanwings wurden heute Vormittag mehr als 100 Flüge gestrichen. Auch am Nachmittag kann es noch Ausfälle geben. Mehr

 
 

Sachsens Ministerpräsident Der für das "Alles wird gut"-Gefühl

Heute endet in Sachsen der Wahlkampf. Schon jetzt, zwei Tage vor der Wahl, scheint eines festzustehen: Der alte Ministerpräsident wird der neue sein. Stanislaw Tillich kann sich sogar den Koalitionspartner aussuchen - muss aber auch jede Menge Kritik einstecken. Mehr

 
 

Niederlande Im Rotlichtviertel wird aufgeräumt

Die Amsterdamer Altstadt soll aufgewertet werden - in dem malerischen Viertel müssen viele Bordelle und Fenster schicken Boutiquen oder Cafés weichen. Kritiker befürchten, dass die Frauen des Rotlichtviertels in unkontrollierbare Klubs oder auf den Strich verschwinden. Mehr

 
 

Zweiter Weltkrieg "Urkatastrophe der Menschheitsgeschichte"

INTERVIEW Am 1. September 1939 freuten sich Ralph Giordanos Mitschüler - weil sie wegen des Kriegsbeginns frei bekamen. Sein ganzes Leben arbeitet der nun 91-jährige Autor die Zeit damals auf. Doch je mehr er wisse, desto schwerer falle es ihm, die Verbrechen zu verstehen, sagte er im DLF. Mehr

Wirtschaft

Firmenportät Teppiche, Strohballen und Rasen für die Bühne

In den Hinterzimmern des Kulturbetriebs arbeiten viele Dienstleister, von denen man als Theaterzuschauer oder Museumsbesucher nie etwas erfährt. Eine kleine Weberei in Crimmitschau beliefert beispielsweise Bühnen weltweit mit nie welkendem Rasen und Strohballen, die nicht auseinanderfallen. Mehr

 
 
 
 

Wissen

Schimpansen Genetisch bedingte Herzrhythmusstörungen

Im Londoner Zoo sind zwei scheinbar gesunde Schimpansen plötzlich gestorben. Ihre Obduktion ergab eine genetisch bedingte Herzerkrankung. Daraufhin wurden alle verbliebenen Tiere auf Risikogene untersucht. Zwei ebenfalls gefährdeten Männchen wurden jetzt Detektoren implantiert. Mehr

 
 
 

Europa

Arbeiten im Ausland Diplomatische Spannungen mal anders

Neues Land, neue Kontakte, neue Kultur: Was nach einem aufregenden und abwechslungsreichen Diplomaten-Leben klingt, wird vor allem für die mitreisenden Ehepartner oft zum Problem. Da kann die fehlende Arbeitserlaubnis schnell mal zur Ehekrise werden. Mehr

 
 
 

Kultur

Der US-Gitarrist Johnny Winter bei einem Konzert im Juli 2008. Winter starb am 16.07.2014 im Alter von 70 Jahren in Zürich.

Johnny WinterDas letzte Album des großen weißen Bluesmanns

Der US-Musiker Johnny Winter war bekannt für sein schnelles, raues Spiel auf der Gitarre, die schnellen Notensalven. Mitte Juli starb der Bluesveteran mit 70 Jahren - vorher hatte er noch eine neues Album aufgenommen. Es ist kein für ihn typisches Album geworden.

 
 
 
 

Literatur

Amazon "Sie müssen die Herausforderung annehmen"

INTERVIEW Im Konkurrenzkampf mit dem Internet-Konzern sehe er nach wie vor gute Chancen vor allem für unabhängige Verlage und Buchhandlungen, sagte Markus Hatzer, Chef des Verlags und der Buchhandlung Haymon, im DLF. Sie müssten aber ganz genau überlegen, wo ihr Platz sei. Mehr

 

Gesellschaft

Hinduismus Der Elefantengott hat Geburtstag

Ganesha ist klein und dick, hat einen Elefantenkopf und sitzt auf einer Lotusblüte. Wegen seiner Intelligenz und Stärke gilt die Gottheit als Überwinder von Hindernissen und Garant für Glück und Erfolg. Zehn Tage lang feiern viele Millionen Hindus nun ihren Geburtstag. Mehr

 
 
 

Sport

Champions League Deutsch-englische Duelle

In der Champions League erwartet die Bundesligisten einmal mehr das Duell mit Teams aus der englischen Premier League - für drei das exakt selbe wie in der vergangenen Saison. Europas Fußballer des Jahres ist Christiano Ronaldo von Vorjahres-Gewinner Real Madrid. Mehr

 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Freitag, 29. August 2014 12:50 Uhr

Im Osten der Ukraine mehren sich die Hinweise darauf, dass Russland die pro-russischen Separatisten tatsächlich unterstützt - mit Soldaten und Kriegsgerät. In den ausländischen Zeitungen wird dieses Thema ausgiebig kommentiert. Am Ende dieser Presseschau geht es außerdem um die Ebola-Epidemie, deren Ausbreitung sich nach jüngsten Angaben beschleunigt.

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Ukraine-Krise

Junge Ukrainier auf dem Maidan in Kiew

Die Ukraine-Krise beherrscht seit langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen finden Sie hier.

Programmtipps

Das Kulturgespräch | 29.08.2014 19:15 Uhr Setzen, mangelhaft: Schlechte Noten für die Lehrerausbildung

500 Millionen Euro will die Bundesregierung in den nächsten zehn Jahren locker machen, um die Lehrerausbildung zu verbessern. Andere Länder machen es vor. Mehr

 

Das Feature | 29.08.2014 20:10 Uhr Leben unter der Tuffsteinburg

Die alte Festung auf dem Hügel ist geborsten, aber noch immer überragt sie die Tufflandschaft Kappadokiens. Mehr

 

On Stage | 29.08.2014 21:05 Uhr Songs an einem Sommerabend 2014

Seit Jahrzehnten reisen Tausende von Zuschauern in die oberfränkische Provinz zum Kloster Banz oberhalb von Bad Staffelstein, um in malerischer Kulisse vielversprechende Nachwuchskünstler und alte Hasen der Liedermacherszene zu sehen. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.