Sonntag, 27.05.2018
 
Seit 15:05 Uhr Rock et cetera

Aktuelle Themen

Fremdenfeindlichkeit in Deutschland"Offener und ungeschminkter Rassismus"

INTERVIEW Die Sozialpsychologin Beate Küpper sieht einen Anstieg von Rassismus in Deutschland. Lange habe es ein Bewusstsein gegeben, dass Fremdenfeindlichkeit nicht mit unseren ethischen und demokratischen Grundsätzen vereinbar sei, so Küpper im Dlf. Heute werde Rassismus offen als politische Strategie benutzt.

Südamerika"Wir erleben von Norden bis Süden einen Rechtsruck"

INTERVIEW Seit Jahren finde in den Ländern Lateinamerikas ein Trend nach rechts statt, so der Politikwissenschaftler Klaus Bodemer im Dlf. Das liege daran, dass die meisten Ökonomien dort auf Rohstoffexporte fixiert seien. Wenn die Weltmarktpreise fielen, blieben die Kassen leer - und die Regierenden fänden keine Mehrheit mehr.

Internationale StrafgerichteAustausch über Verfahren im Namen des Völkerrechts

Internationale Strafgerichte, die Gewaltverbrechen wie Völkermord ahnden, haben sich zunehmend etabliert. Auf einem Symposium in Nürnberg trafen sich Ankläger, Verteidiger und Rechtsexperten, um sich über Verfahren im Namen des Völkerrechts und die damit verbundenen Schwierigkeiten zu diskutieren.

DFB-Funktionäre angeklagtWM-Sommermärchen mit Nachspiel

KOMMENTAR Es sei nicht überraschend, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt in der Sommermärchen-Affäre Anklage gegen Wolfgang Niersbach, Horst R. Schmidt und Theo Zwanziger erhoben habe, kommentiert Gunther Latsch vom "Spiegel". Wirklich überraschend sei hingegen, mit welchem beinahe kindischen Trotz die DFB-Funktionäre darauf reagiert hätten.

Fundgrube für FahndungsdatenWie die Polizei soziale Netzwerke nutzt

Durch Messenger-Dienste wie Facebook, Twitter oder WhatsApp fallen gewaltige Datenmengen an. Für die Sicherheitsbehörden eine wahre Fundgrube und die Möglichkeit, Kriminalität und Hass im Netz effektiv zu bekämpfen. Kritiker hingegen fürchten, Deutschland könne über kurz oder lang zum Überwachungsstaat werden.

Zeitversetzt hören

Bedienoberfläche des BETA-Timeshift Players (Deutschlandradio)

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk