Eine Straße in Bhaktapur in Nepal ist nach dem Erdbeben nicht mehr passierbar. (AFP / Prakash Mathema)

Seismologe"Gefährdung durch Erdbeben in Nepal kein Geheimnis"

INTERVIEW Ein Erdbeben wie in Nepal passiere nur alle zwei bis drei Generationen, sagte Frederik Tilmann vom Geoforschungsinstitut in Potsdam im DLF. Die Vorbereitung auf solche Katastrophen obliege letztendlich der Regierung. Das Beispiel Chile zeige aber, dass auch ärmere Länder wirksamen Schutz betreiben könnten. Mehr

Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen (l.), und der frühere Vorstandsvorsitzende der Bank, Josef Ackermann, stehen wegen Prozessbetrugs in München vor Gericht. (picture alliance / dpa - Peter Kneffel)

Prozess gegen Deutsche-Bank-VorständeFitschen soll Falschaussagen vermieden haben

Vor dem Landgericht München I hat der Prozess gegen den Co-Vorsitzenden der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, sowie vier ehemalige Vorstände des Konzerns begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten versuchten schweren Prozessbetrug vor. Fitschen soll bewusst unschlüssige Angaben gemacht haben. Mehr

Eine Plastiktüte schwimmt ähnlich wie eine Qualle im Meer. Die Sonne scheint von oben auf die Tüte, der Rand ist dunkel. (imago/Bluegreen Pictures)

Abstimmung im EuropaparlamentEU will Plastiktüten-Verbrauch verringern

Die Bürger der Europäischen Union müssen sich künftig bei Plastiktüten einschränken. Jeder soll bis 2019 durchschnittlich weniger als 90 Tüten im Jahr verbrauchen, bis 2025 weniger als 40. Damit soll vor allem die Verschmutzung der Meere eingedämmt werden. Deutschland liegt bislang im Soll. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Reformen in Griechenland Tsipras bringt Referendum ins Spiel

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat sich zuversichtlich über eine baldige Einigung mit der EU geäußert. Zugleich brachte er aber eine Volksabstimmung über umstrittene Reformmaßnahmen ins Spiel, sollte die EU Forderungen fernab des Wahlprogramms seiner Partei Syriza stellen. Mehr

 
 

Folgen des Erdbebens in Nepal "Indien und China werden massiv investieren"

INTERVIEW Nach der verheerenden Erdbebenkatastrophe werde es eine noch stärkere Arbeitsmigration der Nepalesen geben, sagte Christian Wagner von der Stiftung Wissenschaft und Politik im DLF. Das Land sei auf die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft, aber auch auf die Indiens und Chinas angewiesen. Mehr

 
 
 
 
 
 
 
 

Völkermord an den Herero "Wir haben Anspruch auf Anerkennung und auf Reparationen"

INTERVIEW Nicht das Massaker an den Armeniern sei der erste Völkermord im 20. Jahrhundert gewesen, sagte Israel Kaunatijke vom Bündnis "Völkermord verjährt nicht!" im DLF. Auch die Ermordung von 90.000 Herero und Nama in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika durch deutsche Truppen müsse als Genozid anerkannt werden. Mehr

Ausschreitungen Ausnahmezustand in Baltimore

Die Wut über den Tod eines Schwarzen entlädt sich in einer Welle der Gewalt. In Baltimore gelten der Ausnahmezustand und eine nächtliche Ausgangssperre - nun soll die Nationalgarde die Lage unter Kontrolle bringen. Mehr

 

EU-Strategiepapier Gemeinsam gegen Terrorismus und Kriminalität

Bekämpfung des Terrorismus, des organisierten Verbrechens sowie der Cyberkriminalität: Es sind diese drei Punkte, die nach Auffassung der EU-Kommission im Mittelpunkt einer europäischen Sicherheitsagenda stehen sollten. Heute nun stellt sie ihre Pläne vor. Bis zu einer Umsetzung gilt es aber noch einige Hürden zu überwinden. Mehr

Deutsche Bank contra Kirch "Der Schaden ist gewaltig"

INTERVIEW Fünf aktuelle und ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank stehen ab heute vor Gericht. "Der Schaden für die Bank ist gewaltig", sagte Hans-Peter Burghof, Professor für Bankwirtschaft, im DLF. Die Aufräumarbeiten seien möglicherweise nicht konsequent genug verfolgt worden. Mehr

 
 
 
 

Tarifverhandlungen In Kitas droht unbefristeter Streik

In deutschen Kindertagesstätten droht ab der kommenden Woche ein unbefristeter Streik der Erzieher. Die Gewerkschaft ver.di hat die Tarifverhandlungen für gescheitert erklärt und lässt ihre Mitglieder nun über einen Ausstand abstimmen. Mehr

Bundesnachrichtendienst Ein Eiertanz der Bundesregierung

KOMMENTAR In der neuen Spionageaffäre um den Bundesnachrichtendienst sieht Bundeskanzlerin Merkel derzeit keine Notwendigkeit für personelle Konsequenzen. Diese Jobgarantie hat allerdings ein Haltbarkeitsdatum, kommentiert Falk Steiner. Und das dürften die nächsten Sitzungen des NSA-Untersuchungsausschusses sein. Mehr

 

Wirtschaft

Institut der Deutschen Wirtschaft Köln Gute Konjunkturprognose, aber Dämpfer erwartet

Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat eine Konjunkturprognose für das laufende Jahr vorgestellt: Es erwartet ein Wachstum von 2,2 Prozent, was am schwachen Ölpreis und niedrigen Zinsen läge. Das unternehmensnahe Institut befürchtet allerdings einen baldigen Dämpfer. Mehr

 
 

Wissen

25 Jahre nach Brent Spar Greenpeace beklagt Meeresbelastung durch Öl

Vor 25 Jahren protestierte Greenpeace gegen die Versenkung der Ölbohr-Plattform Brent Spar in der Nordsee. Nun hat die Umweltorganisation in einer Studie zusammengefasst, wo es Fortschritte bei der Bekämpfung der Ausbeutung der unterseeischen Ölvorkommen gegeben hat und wo nach wie vor Handlungsbedarf besteht. Mehr

 
 
 

Europa

Luxemburgisch boomt "Eesch lieren Letzebuergesch!"

Luxemburg hat drei Amtssprachen: Französisch, Deutsch und Luxemburgisch. Das "Lëtzebuergesch" erlebt derzeit einen regelrechten Boom. Allein im vergangen Jahr waren am Spracheninstitut des Landes über 3.000 Sprachschüler eingeschrieben. Das ist fast eine Verdopplung gegenüber den Jahren zuvor. Mehr

 
 
 

Kultur

Intendantenwechsel Berliner Volksbühne "Es verändert die gesamte Berliner Kulturlandschaft"

INTERVIEW Mit dem Intendantenwechsel an der Berliner Volksbühne werde sich einiges verändern, sagte Thomas Oberender, Verantwortlicher der Berliner Festspiele im DLF. Zwar werde er die familiäre Atmosphäre der Volksbühne vermissen - der neue Intendant Chris Dercon bringe aber als internationaler Produzent "die weite Welt" nach Berlin. Mehr

 
 
 

Literatur

Kinder- und Jugendbücher Neue deutsche Autorinnen bereichern den Markt

Trend auf dem aktuellen Kinder- und Jugendmarkt ist und bleibt, junge Leser in fantastische Welten zu entführen. Aber immer mehr Autorinnen entscheiden sich für die wirklichkeitsnahen Themen wie Adoption, häusliche Gewalt oder Familienprobleme. Eine Reihe deutscher Autorinnen haben in diesem Frühjahr ihre Debütromane veröffentlicht. Mehr

 

Gesellschaft

Sachsen-Anhalt Bernstein-Rausch in Bitterfeld

In Bitterfeld, der einst dreckigsten Gegend Europas - heute umgeben von Wäldern und Seen - hat man große Pläne. Dort will man künftig im großen Stil Bernstein fördern. Jene Steinchen, die zu den beliebtesten Heil- und Schmucksteinen der Welt zählen. Mehr

 
 
 

Sport

Freiburger Doping-Kommission Der nächste Rücktritt

Die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin kommt nicht zur Ruhe: Nachdem Ende vergangener Woche der Wissenschaftler Andreas Singler seinen Rücktritt aus dem Gremium angekündigt hatte, teilte nun das bisherige Kommissionsmitglied Heinz Schöch seinen sofortigen Rückzug mit. Er macht der Vorsitzenden drastische Vorwürfe. Mehr

 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Dienstag, 28. April 2015 12:50 Uhr

Die ausländischen Zeitungen kommentieren den Schuldenstreit mit Griechenland und die deutsche Führungsrolle in Europa. Doch im Mittelpunkt steht nach wie vor die Lage in Nepal nach dem schweren Erdbeben. Dazu schreibt die französische Zeitung SUD-OUEST:

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Das Feature | 28.04.2015 19:15 Uhr Labor des Wegwerf-Menschen

Rosarno ist eine Kleinstadt im Süden Kalabriens, deren Wirtschaft seit jeher auf dem Anbau von Zitrusfrüchten gründet. Einst ein florierendes Städtchen, hat es seit den 70er-Jahren einen stetigen Niedergang erlebt. Denn irgendwann konnten die kalabrischen Orangen der billigen Konkurrenz aus dem Ausland nicht mehr standhalten. Mehr

 

Hörspiel | 28.04.2015 20:10 Uhr Mein liebstes Krokodil

Der Schriftsteller Thomas Hürlimann hat aus Briefen Anton Tschechows und der Schauspielerin Olga Knipper sowie aus der Erzählung "Die Dame mit dem Hündchen" eine dichte und spannende Collage zusammengestellt. Mehr

 

Jazz im DLF | 28.04.2015 21:05 Uhr Rainer Böhm Quartett

Emotion und Subtilität - das sind zwei Enden, zwischen denen der Pianist und Komponist Rainer Böhm ein perfektes Gleichgewicht findet. Seine Musik ist greifbar, aber durchaus komplex; sie ist gelegentlich romantisch getönt, aber immer von enormer rhythmischer Spannkraft. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.