Irakische Soldaten nahe der Stadt Tikrit am 24.02.2015. (picture alliance / dpa - Ali Mohammed)

Panarabische StreitkraftGemeinsam gegen IS und Co

Etwa 40.000 Mann soll die Eingreiftruppe stark sein und gegen extremistische Gefahren in der Region vorgehen: Darauf einigten sich die arabischen Staats- und Regierungschefs in Ägypten. Das Treffen stand im Zeichen der Entwicklungen im Jemen - und dort dauerten die Kämpfe an. Mehr

Nigerias Präsident Goodluck Jonathan beim Weltwirtschaftsforum in Abuja, Nigeria am 8. Mai 2014 (dpa picture alliance / Benedikt Von Loebell)

Wahlen in NigeriaJonathan vor der Ablösung?

Überschattet von Gewalt und technischen Pannen wurde über ein neues Parlament und einen neuen Präsidenten abgestimmt - von den meisten Nigerianern: In 300 Wahllokalen mussten die Wahlen heute nachgeholt werden. Erste Ergebnisse deuten auf einen knappen Ausgang hin. Mehr

Kamerateams stehen auf einer Wiese. (dpa/picture alliance/Daniel Karmann)

Flugzeug-AbsturzWarum wir Unglück sehen wollen

INTERVIEW Es sei so, "dass sich Menschen am Leid anderer ergötzen", sagte der Psychotherapeut Borwin Bandelow im DLF. Ein mediales Ausnutzen von Unglücken müsse deshalb verhindert werden. Doch grundsätzlich habe die Berichterstattung eine wichtige Funktion. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Regionalabstimmung in Frankreich Die Wahl zwischen Sarkozy und Le Pen

Die Départementswahlen in Frankreich gehen in die zweite Runde: In vielen Kreisen müssen sich die Wähler zwischen den Kandidaten der konservativen UMP und des rechtsextremen Front National entscheiden. Die Sozialisten stehen vor einer erneuten Niederlage.  Mehr

 

Der Krieg im Jemen Mehr als ein Stellvertreterkrieg

INTERVIEW Die aktuelle Lage im Jemen sei geprägt durch lokale Konflikte, sagte Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt der Universität Mainz, im DLF. Und diese nationalen Auseinandersetzungen seien eingebettet in den Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran. Mehr

 
 
 

Öffentlicher Dienst Einigung bei Tarifverhandlungen

Die rund 800.000 Angestellten der Länder sollen in diesem Jahr 2,1 Prozent mehr Geld bekommen. Im kommenden Jahr soll es 2,3 Prozent geben. Allerdings muss die Tarifkommission dem Kompromiss noch zustimmen. Strittig bleibt zudem die Bezahlung der angestellten Lehrer. Die beraten sich deshalb heute. Mehr

Heinz Buschkowsky "Unsere Lebensregeln gelten für alle"

INTERVIEW Der scheidende Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, kritisierte im DLF das Bundesverfassungsgericht, das ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrerinnen untersagt hatte. Die Richter hätten keine Ahnung, wie es in vielen Stadtvierteln zugehe Mehr

NPD-Verbot "Staatlich gepamperte Nazis"

INTERVIEWS Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) hat im DLF-Interview den Verzicht auf V-Leute verteidigt. Diese seien meist Spitzel aus dem Nazimilieu selbst. Man könne nicht "Geld in ein System geben, wo man fragt: Führt das Amt die Nazis oder führen die Nazis das Amt?" Mehr

 

Geheimdienstreform "Freibrief für den BND"

Fast wäre es in dieser Nachrichtenwoche untergegangen: Die Bundesregierung hat die Reform der Geheimdienste auf den Weg gebracht. Großer Profiteur: Der Bundesnachrichtendienst. Er soll bald auch für Cyberabwehr zuständig sein - und entwickelt sich damit zu einer Art NSA, meint Computer-Journalist Peter Welchering. Mehr

Debatte um Flugsicherheit "Kompletten Einstellungstest überdenken"

Die Fluggesellschaften würden Piloten vor der Einstellung umfangreichen Tests unterziehen, sagte der Luftfahrt-Fachjournalist Harald Stocker im Deutschlandfunk. Allerdings gäbe es Firmen, die auf solche Tests vorbereiten würden. Dadurch komme es zu Verfälschungen. Das solle verboten werden. Mehr

 
 

FIFA-Präsidentenwahl "Es wären vier verlorene Jahre"

FIFA-Präsidentschaftskandidat Luis Figo hat sich im Interview mit dem Deutschlandfunk deutlich für Veränderungen im umstrittenen Fußball-Weltverband ausgesprochen. Auch zu einem möglichen Zusammenschluss der drei Kandidaten gegen Sepp Blatter äußerte sich der Portugiese. Mehr

200. Geburtstag "Bismarck war kein Kriegstreiber"

INTERVIEW Am 1. April jährt sich der Geburtstag Otto von Bismarcks zum 200. Mal. Der langjährige Reichskanzler entspreche beim Thema Militär-Einsatz nicht dem lange von ihm gezeichneten Bild, sagte sein Biograf, der Düsseldorfer Historiker Christoph Nonn, im Deutschlandfunk. Mehr

 

Wirtschaft

Paywall bei Sueddeutsche.de Die Mauer muss her

Die Bezahlschranke im Internet hat auch deutsche Medien erreicht. Über verschiedene Modelle versuchen unter anderem "Bild" und "taz" ihre Nutzer zum Zahlen zu bewegen. Nun reiht sich auch die "Süddeutsche Zeitung" in die Welt des kostenpflichtigen Onlinejournalismus ein. Mehr

 
 
 

Wissen

Starnberger See Die schlauen Krähen der Prinzessin

Die Verhaltensforscherin Auguste von Bayern interessiert sich besonders für die Rabenvögel. Auf dem Gelände des Schlosses Nymphenburg soll mal ein bayrisches Naturkundemuseum eröffnet werden - und natürlich spielen dabei auch die schwarz gefiederten Vögel eine Rolle. Mehr

 
 
 

Europa

Polen Erinnerungen an jüdische Erfinder, Künstler und Industrielle

Gliwice will Ende des Jahres ein Museum zur Geschichte deutscher Juden eröffnen. Diese wirkten in der oberschlesischen Stadt stark mit ihren Ideen: So kam der Erfinder der Nivea-Creme von dort. Doch auf Unterstützung aus Deutschland für ihr Vorhaben warten die Initiatoren noch vergeblich.  Mehr

 
 
 

Kultur

Bildhauer Ewald Mataré Nach dem Kern alles Seienden fragen

Von den Nazis wurde Ewald Mataré als entartet verfemt, im Nachkriegsdeutschland gehörte er zu den meistgeschätzten Bildhauern. Zu seinen berühmtesten Schülern gehörten Günter Grass und Joseph Beuys, vor 50 Jahren starb Mataré. Mehr

 
 
 

Literatur

Autorin Merav Salomon "Rituale der Großeltern haben meine Kindheit geprägt"

Merav Salomon ist eine Illustratorin aus Israel, die manchmal ins Makabre gehende Bilderbücher für Kinder und Erwachsene zeichnet. Dabei spielen für sie auch ihre Großeltern eine große Rolle - deutsche Juden, die bereits in der Weimarer Republik nach Israel gingen. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Liebe und Geschäft "Menschen wie Waren auf einem Tisch ausgelegt"

INTERVIEW Die Eva Illouz ist Professorin für Soziologie an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Im Deutschlandfunk erläutert sie, warum Soziologie die Profession des Fremden an sich sei - und warum Gefühle in die Geschäftswelt und Maximierung in die Liebe Einzug halten. Mehr

 
 
 

Sport

Schiedsrichterin des Jahres Schiri-Job als Schule des Lebens

Schiedsrichter zu sein, ist kein leichter Job. Davon können jedes Wochenende viele tausend Spielleiter auf Deutschlands Fußballplätzen ein Lied singen. Trotzdem pfeifen viele aus Leidenschaft. Wie auch Marija Kurtes, der DFB-Schiedsrichterin des Jahres 2014. Mehr

 
 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Am Sonntag Sonntag, 29. März 2015 08:50 Uhr

Die dänische Zeitung POLITIKEN befasst sich mit dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen:

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Wissenschaft im Brennpunkt | 29.03.2015 16:30 Uhr Bäumchen, wechsle Dich!

Globaler Handel und Klimaerwärmung setzen unseren Wäldern zu, konfrontieren Laub- und Nadelhölzer mit eingeschleppten Schädlingen und veränderten Umweltbedingungen. Welche Baumarten kommen mit dem Stress klar, von welchen müssen wir uns vielleicht verabschieden? Mehr

 

Freistil | 29.03.2015 20:05 Uhr Auf Seumes Fersen - Von der Bewegung des Denkens im Gehen

Johann Gottfried Seume gilt mit seinem Buch "Spaziergang nach Syrakus" von 1802 als der berühmteste Wanderer der deutschen Literaturgeschichte. Diese Sendung erforscht den Wert der Bewegung für das Schreiben und Denken. Mehr

 

Musikszene | 30.03.2015 20:10 Uhr Klassik und Klub im Bunker

Musik aus dem 17. Jahrhundert trifft auf rockige E-Gitarren-Klänge. Musiker plaudern locker und leicht über klassische Musik. Ein DJ legt in der Konzertpause auf. Eine Bar ist Teil des Konzertsaals. Lichtanimationen sorgen in schillernden Farben für Club-Stimmung. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.