Ein Flashmob mit selbst-gebauten und recycelten Floß- und Boot-Konstruktionen anlässlich des UN-Klimagipfels auf der Spree in Berlin statt.

EU-KlimakompromissEine windelweiche Regelung

KOMMENTAR Dass sich die EU-Mitgliedstaaten überhaupt auf neue Klimaziele verständigen konnten, ist bereits ein Erfolg, kommentiert Jörg Münchenberg. Weil es an verbindlichen Vorgaben fehlt, wird aber künftig der Langsamste das Tempo vorgeben - Europa hat damit seine Vorreiterrolle in der Klimapolitik verloren. Mehr

David Cameron, britischer Premier, spricht  auf dem Parteitag der konservativen Partei.

Milliarden-NachzahlungEU-Forderung empört Briten

Großbritannien muss zwei Milliarden Euro an die EU nachzahlen - Deutschland und Frankreich dagegen bekommen Geld zurück. Grund dafür sind neue Berechnungen der Statistikbehörde Eurostat. Im ohnehin europaskeptischen Großbritannien ist die Empörung groß - Premierminister Cameron äußerte sich deutlich. Mehr

Aktivisten vor dem ukrainischen Parlament demonstrieren gegen die Kandidaten, die ihren Angaben nach in Korruptionsskandale verwickelt sind.

UkraineWahlen in Zeiten des Krieges

Es ist eine wilde Wahl: Viele der 29 Parteien, die ins ukrainische Parlament einziehen wollen, sind neu. Die Politiker dahinter sind es nicht unbedingt. Manche distanzieren sich von ihren Parteien, andere führen Wahlkampf mit der Waffe. Und doch sehen viele Ukrainer in der Wahl den einzigen Ausweg aus der Krise. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Karstadt Gewerkschaften kritisieren Sparpläne

Sechs Warenhäuser sollen geschlossen werden, über 2.000 Mitarbeiter müssen gehen - der Warenhauskonzern Karstadt plant tiefe Einschnitte bei seiner Belegschaft und fordert darüber hinaus Kürzungen bei Gehältern, Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Von den Gewerkschaften kommt scharfe Kritik. Mehr

Flüchtlingspolitik "Die Erstaufnahmestellen sind überfüllt"

INTERVIEW Die Bevölkerung stehe der Aufnahme von Flüchtlingen positiv gegenüber, die Politik hingegen habe nur "sehr wenige Konzepte" erarbeitet, bemängelt der stellvertretende Geschäftsführer von Pro Asyl Bernd Mesovic im DLF. Es gebe einen Verfahrensrückstau von 140.000 Fällen. Mehr

Korrespondentengespräch "Es ist wichtig, in Deutschland über Russland aufzuklären"

Gesine Dornblüth ist DLF-Korrespondentin in Moskau. Im Gespräch erzählt sie von Minustemperaturen und anderen Tücken ihrer Arbeit, welche Bedeutung die Fernsehberichterstattung für russische Zuschauer hat und wie es um die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung in Moskau bestellt ist. Mehr

Klimapolitik "Europa ruht sich auf der Vorreiterrolle aus"

INTERVIEW Die Klima-Beschlüsse der EU bieten Schlupflöcher, sagte Brigitte Knopf, EU-Expertin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, im DLF. Etwa beim Emissionshandel, wo es Kompensationszahlungen für Osteuropa gibt. Damit werde das EU-Parlament ausgehebelt, sagte Knopf. Mehr

 
 
 
 
 

EU-Gipfel "Der Schlendrian in Europa geht weiter"

INTERVIEW Aus Sicht des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Frank Schaeffler (FDP) ist die Euro-Krise noch lange nicht vorbei. Statt durch neue Schulden kurzfristig das Wachstum fördern zu wollen, müssten die Mitgliedsstaaten ihre Arbeitsmärkte reformieren. Andernfalls zahlten die Steuerzahler und Sparer die Zeche. Mehr

Frankreichs Haushalt und die EU "Schädlich für Vertrauen in den Euro"

INTERVIEW Frankreichs Haushaltsentwurf steht bei der EU auf dem Prüfstand. "Frankreich hat die Regeln schon zwei Mal gebrochen" sagte Norbert Barthle, der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion, im DLF. Das sei schädlich für das Vertrauen in den Euro. Mehr

 

Spaniens Exklave Melilla Ein Zaun gegen Flüchtlinge

Die Stadt Melilla steht beispielhaft für den Strom afrikanischer Flüchtlinge, die nach Europa einreisen wollen. Spanien hat seine Exklave in Nordafrika mit meterhohen Grenzzäunen eingefriedet. Damit sollen die Flüchtlinge schon auf der anderen Seite des Meeres abgewehrt werden. Mehr

 
 

Ottawa Attentäter wollte nach Syrien

Der Attentäter von Ottawa hat vor seiner Tat versucht, nach Syrien zu reisen. Der 32-Jährige habe mit den Behörden seit drei Wochen über seinen Reisepass verhandelt, teilte die kanadische Polizei mit. Sie glaubt, dass der Mann alleine handelte. Mehr

 

Warhol-Verkäufe "Es ging um eine Form von Dekorierung"

INTERVIEW Die Warhol-Bilder der NRW-Spielbank WestSpiel seien nicht Werke in öffentlicher Hand, sondern die eines Betriebs, sagte Andreas Bialas (SPD) im DLF. WestSpiel habe die Bilder auch nicht zur Kunstförderung erworben, sondern zur Raumdekoration, sagte er weiter im Hinblick auf die Kritik an dem geplanten Verkauf. Mehr

 

Dossier IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Wirtschaft

Karstadt Schmerzhafter Umbau

KOMMENTAR Weitere Entlassungen, weitere Schließungen: Alle Konzepte der vergangenen Jahre scheinen Karstadt nicht geholfen zu haben. Die Orientierung an einer jüngeren Zielgruppe ist nicht aufgegangen, kommentiert Ursula Mense. Jetzt gilt es, verlorene Kunden zurückzuholen - auch wenn das die Rückkehr ins Gediegene bedeutet. Mehr

 
 
 

Wissen

Homo floresiensis 10 Jahre Streit um Hobbits

Das Jahr 2004 markiert in der Paläoanthropologie einen der größten Einschnitte, die es je in dieser Disziplin gegeben hat. Forscher hatten die Knochen einer neuen Menschenart präsentiert, die sie Homo floresiensis nannten. Die Überraschung bestand darin, dass diese Spezies in keine der gängigen Stammbaumtheorien passte. Mehr

 
 
 
 

Europa

Denkmal für NS-Opfer in Wien Späte Rehabilitierung

Fast 70 Jahre nach Kriegsende ehrt man nun in Wien die Opfer der NS-Militärjustiz. Für diejenigen, die damals als Deserteure und Kriegsdienstverweigerer verurteilt und teils ermordet wurden, gibt es fortan ein Ehrenmahl. Mehr

 
 
 

Kultur

Biennale Fünf "Denker" für Venedig

INTERVIEW Die spannende Frage, welche Künstler Deutschland bei der Biennale in Venedig vertreten, ist gelüftet: Im Deutschlandfunk erklärte der Kommissar des deutschen Pavillons Florian Ebner, welche Hoffnungen er in die Künstler setze und gab schon mal einen kleinen Ausblick auf das, was die Zuschauer erwarten wird. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Krimi Der Tote im Kopf

Was, wenn die Toten mit einem Sprechen? In Franz Doblers neuem Roman geht einem Polizist ein jungen Dealer, den er erschossen hat, nicht aus dem Kopf. So außergewöhnlich sei das nicht, erklärt Dobler - der permanente Sprachfluss im Kopf binde immer wieder Menschen ein. Deshalb ist sein Buch auch mehr als ein Krimi. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Dorothea Schlegel Erfinderin der romantischen Ehe

Heiraten, weil er eine Haushälterin und sie einen Versorger braucht - praktische Gründe waren um das Jahr 1800 Ausgangspunkt vieler Ehen. Nicht so bei der Schriftstellerin und Übersetzerin Dorothea Schlegel. Sie ermutigte andere Frauen zur Emanzipation - und lebte die "wilde Ehe" direkt vor. Mehr

 
 
 

Sport

Werner Seelenbinder Der Ringer, der Hitler bekämpfte

Er war ein erfolgreicher Ringer und vertrat Deutschland bei vielen internationalen Wettkämpfen. Gleichzeitig war Werner Seelenbinder erklärter Gegner von Adolf Hitler, was er auch offen zeigte. Vor 70 Jahren wurde der Widerstandskämpfer hingerichtet - und ist in Westdeutschland weitgehend vergessen. Mehr

 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Blick in die Zeitungen von morgen Freitag, 24. Oktober 2014 23:10 Uhr

In vielen Zeitungen geht es um die Vereinbarungen des EU-Gipfels zum Klimaschutz - und fast alle Kommentare kommen zu dem Schluss: Sie reichen nicht aus.

Reihen und Schwerpunkte

Digitale Studi-Tools Mit Campus & Karriere digital ins Studium

Literaturrecherche am Smartphone, digitaler Zettelkasten, oder Textverarbeitung in der Cloud. Online-Tools und Apps erleichtern den Studienalltag. Aber welche digitalen Werkzeuge sind wirklich nützlich? Mehr

 

Programmtipps

Klassik-Pop-et cetera | 25.10.2014 10:05 Uhr Der Weltenbummler und Autor Achill Moser

"Leidenschaft fragt nicht nach Sinn und Zweck." Diesem Leitspruch folgt Achill Moser schon seit Jahrzehnten. Als Schüler jobbte er, um sich Geld für seine erste Expedition zu verdienen: für einen Flug nach Afrika. Dort wanderte Moser mit Karawanenführern durch die Sahara und lernte sein Handwerk. Mehr

 

Das Wochenendjournal | 25.10.2014 10:10 Uhr Was wollt ihr denn alle hier?

Es war der geburtenstärkste Jahrgang in der deutschen Geschichte. Mehr als 1,3 Millionen Menschen kamen 1964 in Deutschland zur Welt. 2014 feiern sie ihren 50. Geburtstag, die Stefans und Michaels, die Petras und Sabines. Waren die Babyboomer eine Generation? Mehr

 

Gesichter Europas | 25.10.2014 11:05 Uhr Wo Europa und Afrika eins sind

"Hunderte von Afrikanern stürmen die Grenzzäune" – mit solchen Meldungen gelangt Melilla, die spanische Stadt an der Nordküste Afrikas, immer wieder in die internationalen Medien. Der doppelte Grenzzaun prägt diese Stadt tatsächlich. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.