• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 21:05 Uhr JazzFacts

Aktuelle Themen

Spitzelvorwürfe gegen türkische KonsulateErinnerung an ganz dunkle braune Zeiten

KOMMENTAR Türkische Konsulate sollen Eltern, Lehrer und Schüler aufgefordert haben, Kritiker der Erdogan-Regierung zu melden. Das seien Methoden, die alle in Deutschland wachrütteln müssten, kommentiert Kemal Hür. Sie erinnerten an die Nazi-Zeit. Deswegen gelte auch für Erdogan-Anhänger: Wehret den Anfängen.

DLF24 | Die Nachrichten

aktualisiert vor 5 Minuten alle Nachrichten | RSS

Debatte über Abschiebungen"Man hat über Afghanistan nicht gesprochen"

INTERVIEW Schleswig-Holstein hat Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan gestoppt. Die Lage dort habe sich 2016 noch einmal dramatisch verschlechtert, sagte SPD-Innenminister Stefan Studt im DLF. Er betonte, Afghanistan sei beim Treffen der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin jüngst kein Thema gewesen.

Syrien-Gespräche in Genf"Machtverhältnisse haben sich geändert"

INTERVIEW In der aktuellen Runde der Syrien-Gespräche habe sich die Ausgangslage deutlich geändert, sagte der Nahost-Experte Günter Meyer im DLF. Das Regime habe seine Position deutlich gestärkt. Damit sei eine politische Lösung - mit einem Präsidenten Assad - in Reichweite. Aber: "Es steht und fällt mit der Trump-Regierung."

Zeitversetzt hören

Bedienoberfläche des BETA-Timeshift Players (Deutschlandradio)

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk