Fußgängern wird durch der Wind das Haar zersaust. (picture alliance / dpa / Sven Hoppe)

Sturmtief "Niklas"Bahnverkehr erheblich gestört

Sturmtief "Niklas" sorgt in Deutschland für erhebliche Probleme. Der Bahnverkehr ist regional teilweise komplett zum Erliegen gekommen. Besonders betroffen sind Nordrhein-Westfalen und Bayern. Für große Teile Deutschlands gilt weiter eine Unwetterwarnung. Mehr

Zwei Kühe (Jürgen Lecher)

Wegfall der MilchquoteOptimismus und Existenzangst

Ab morgen ist in der EU Schluss mit der Milchquote - ab dann können Milchproduzenten selbst entscheiden, wie viel Milch sie produzieren. Die Landwirte stehen dem mit gemischten Gefühlen gegenüber. Viele begrüßen die neue Freiheit - fürchten aber auch einen Preisverfall. Mehr

Verhandlungen zwischen den 5+1-Mächten und dem Iran am Montag in Lausanne. (imago/Xinhua)

Atomverhandlungen mit dem Iran"Das Misstrauen ist zu groß"

INTERVIEW Von den Atomverhandlungen mit dem Iran verspricht sich der Konfliktforscher Christian Hacke keine handfesten Ergebnisse. Trotz des großen "Medienhypes" sei angesichts der geostrategischen Weltlage nichts anderes zu erwarten, so Hacke im DLF. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Atomverhandlungen mit dem Iran "Massive einseitige Zugeständnisse"

INTERVIEW Fortschritte in den Atomverhandlungen mit dem Iran habe es bislang nur durch Zugeständnisse der UNO-Vetomächte gegeben, sagte der frühere Botschafter Israels in Deutschland, Shimon Stein, im DLF. Für ein Abkommen habe sich Teheran zu wenig bewegt und zu wenig Misstrauen abgebaut. Mehr

 
 
 

Streit um "Eurorettung" Gauweiler legt Ämter nieder

Peter Gauweiler tritt von seinem Amt als stellvertretender Parteivorsitzender der CSU zurück und legt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter nieder. Der Grund seien innerparteiliche Differenzen in der Politik um die "Eurorettung", wie der 65-Jährige am Dienstag mitteilte. Mehr

Syrien-Geberkonferenz Deutschland sagt 255 Millionen Euro zu

Vor der internationalen Geberkonferenz in Kuwait hat die Bundesregierung zur Unterstützung der syrischen Flüchtlinge Hilfen in Höhe von 255 Millionen Euro zugesagt. Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen werden dieses Jahr mehr als acht Milliarden Euro benötigt. Mehr

 

Diagnose psychischer Krankheiten "Das geht den Arbeitgeber nichts an"

INTERVIEW Sollte nach dem Fall des krankgeschriebenen Co-Piloten die ärztliche Schweigepflicht gelockert werden, damit Arbeitgeber besser informiert sind? Nein, findet Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer. Es gebe in Deutschland ein gutes System für Patienten, die ihr Umfeld gefährden könnten, sagte er im DLF. Mehr

Russland und Griechenland "Im Kreml guckt man ganz genau nach Europa"

INTERVIEW Russland wird Griechenland in der Schuldenkrise helfen - das glaubt die Journalistin und Mitbegründerin des Deutsch-Russischen Forums, Elfie Siegl. Der Kreml setze vermutlich auf einen Dominoeffekt in der EU, wenn die Griechen erst einmal mit Russland kooperierten, sagte Siegl im DLF. Mehr

 

Repressalien Deutsches Historisches Institut in Moskau vor dem Aus

Russland hat den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Wer sich um eine differenziertere Sicht bemüht, macht sich in Russland seit Mai letzten Jahres strafbar. So kann auch das Deutsche Historische Institut in Moskau seiner Forschungsarbeit nur noch mit Mühe nachgehen. Mehr

Nigeria Kandidaten nahezu gleichauf

Herausforderer Muhammadu Buhari liegt bei der Präsidentschaftswahl in Nigeria mit rund zwei Millionen Stimmen knapp vor Amtsinhaber Goodluck Jonathan. Bislang sind allerdings erst die Stimmen in der Hälfte der Bundesstaaten ausgezählt, ein enger Ausgang zeichnet sich ab. Mehr

Afghanische Bundeswehr-Helfer In Sicherheit, aber nicht am Ziel

Tausende ehemalige afghanische Bundeswehr-Helfer müssen wegen ihres Einsatzes in ihrer Heimat um ihr Leben fürchten. 364 von ihnen haben deswegen nun eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland erhalten. Hier sind sie in Sicherheit, von einem normalen Leben aber noch weit entfernt. Mehr

Smartpay Überweisungen per App

Es kommen immer mehr Apps für das sogenannte Peer-to-Peer-Payment auf den Markt. Dabei geht es um das Bezahlen zwischen einzelnen Personen. Praktisch können solche Dienste zum Beispiel dann werden, wenn eine Gruppe eine Restaurant-Rechnung gemeinschaftlich begleicht und kleine, ungerade Beträge zurückgezahlt werden müssen. Mehr

Wirtschaft

Mobilität "Carsharing wird eine immer größere Rolle spielen"

INTERVIEW Laut einer Studie des Umweltbundesamtes befürwortet die Mehrheit der Deutschen Städte mit weniger Autoverkehr. Gerd Lottsiepen vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) glaubt zwar, dass Menschen, die das Auto für ihren Job brauchen, auch künftig eins besitzen werden - alternative Transportmittel wie Carsharing werden jedoch an Bedeutung gewinnen, sagte er im DLF. Mehr

 
 
 

Wissen

Kohlenmonoxid Tödliche Gefahr aus der Therme

Farblos, geschmacklos, geruchlos: Ein plötzlicher Kohlenmonoxid-Anstieg in der Raumluft kann tödlich enden. Jede zehnte Gasheizungsanlage in Wohnungen ist schadhaft, warnen die Schornsteinfeger. Und ausgerechnet Wärmedämmungen oder neue Fenster können die Gefahr der Vergiftung sogar noch erhöhen. Mehr

 
 
 
 

Europa

Départementswahlen in Frankreich Front National nur scheinbar geschwächt

KOMMENTAR Auf kurze Sicht gesehen hat Marine Le Pen ihr selbst gestecktes Ziel verfehlt. Ihr Front National ist diesmal nicht "erste Partei" Frankreichs geworden. Aber auf längere Sicht betrachtet gibt es keinen Grund zu Entwarnung, kommentiert Ursula Welter. Mehr

 
 
 

Kultur

Ausstellung "New Orleans - The Sound of a City" Nach Katrina

2005 verwüstete Hurrikan Katrina New Orleans zu weiten Teilen. Die überaus reiche und vielgestaltige Kultur der Stadt litt darunter - war aber zugleich ein wichtiger Rettungsanker. In Berlin gibt nun eine Ausstellung Einblicke in die Musikkultur der Mississippi-Metropole. Mehr

 
 
 

Literatur

Spenglers "Untergang des Abendlandes" Alles schon mal dagewesen

Folgt man der Ressentiment-geladenen Protestkultur der Pegida-Bewegung, steht dem Untergang des Abendlandes eigentlich nichts mehr im Wege – weshalb wir das Original von Oswald Spengler aus dem Jahre 1926 noch einmal für Sie gelesen haben. Unser Rezensent stellt fest: Alles schon mal dagewesen. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Gesundheitssystem Kassenärzte schließen Notfallpraxen

Zu teuer, zu wenig ausgelastet, schlecht erreichbar: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein will mehrere Notfallpraxen schließen. Gegen die Pläne stellt sich die Ärztekammer, die den Notfalldienst aber selbst umstrukturieren möchte. Mehr

 
 
 
 

Sport

Frauenfussball-Nationalmannschaft Bundestrainerin Neid hört 2016 auf

Bei der Frauenfußball-Nationalmannschaft endet eine kleine Ära: Trainerin Silvia Neid (50) tritt nach den Olympischen Spielen 2016 auf eigenen Wunsch ab - nach dann elf Jahren. Ihre Nachfolgerin ist mit Steffi Jones eine frühere Spielerin von Neid. Mehr

 
 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Dienstag, 31. März 2015 12:50 Uhr

Im Mittelpunkt stehen die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Lausanne. Außerdem geht es um die jüngsten Wahlen in Frankreich und in Nigeria.

Reihen und Schwerpunkte

Dreiteilige Serie aus dem Jahr 2013 Ökonomie des glücklichen Lebens

Die Dauerkrise der Wirtschaftswissenschaften wirft die Frage nach den ethischen Grundlagen der Disziplin auf. In seiner Gesprächsserie mit Yanis Varoufakis, Ann Pettifor und David Graeber versuchte Stefan Fuchs 2013, die Grundlagen einer neuen Wirtschaftsethik herauszuarbeiten. Mehr

 

Programmtipps

Das Feature | 31.03.2015 19:15 Uhr Wenn Kinder nur noch weg wollen

Sie kommen aus Guatemala, El Salvador und Honduras. Sie sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und durchqueren alleine Mexiko. Eine mörderische Route, die sie nur mit viel Glück unversehrt hinter sich bringen können, ohne dabei in die Hände von Drogenkartellen, Entführern, Menschenhändlern oder auch der Migrationspolizei zu gelangen. Mehr

 

Hörspiel | 31.03.2015 20:10 Uhr Gräser fliegen nur noch selten

Der Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst gern mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne. Mehr

 

Jazz | 31.03.2015 21:05 Uhr Sebastian Sternal Quartett "Franco-Allemand"

Der Pianist Sebastian Sternal gehört zu den glanzvollen Aufsteigern der jüngeren deutschen Jazzszene. Mit Lorbeeren ist er verwöhnt: vom Preis beim renommierten internationalen Klavierwettbewerb Concours Martial Solal bis zum ECHO Jazz reichen seine Auszeichnungen. Vor sieben Jahren veröffentlichte er seine Debüt-CD. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.