Der russische Außenminister Sergej Lawrow und US-Außenminister John Kerry. (AFP / Evan Vucci)

Ukraine-KriseKerry und Lawrow beraten

US-Außenminister Kerry ist im schweizerischen Genf zu Gesprächen mit seinem russischen Kollegen Lawrow zusammengekommen. Im Mittelpunkt des Treffens stand der Ukraine-Konflikt. Die USA verlangen die Aufklärung der Ermordung des Krem-Kritiker Boris Nemzow. Mehr

Szene der Trauerkundgebung für den ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow am 1. März 2015 in Moskau. Nemzow war am 28. Februar bei einem Attentat auf offener Straße erschossen worden. (AFP - Yuri Kadobnov )

Mord an Nemzow"Das schafft ein Klima der Angst"

INTERVIEW Boris Nemzow habe mit seinen Äußerungen über Putin einen Tabubruch begangen und das auch selbst gewusst, sagte der Publizist Boris Reitschuster im DLF. Deshalb sei der Mord ein klares innenpolitisches Signal: Wer das mache, komme nicht mit dem Leben davon. Mehr

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy am 02.03.2015 im Landgericht in Verden. (picture alliance / dpa - Julian Stratenschulte)

KinderpornografieEdathy-Prozess eingestellt

Nachdem der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy im Prozess den Besitz von kinderpornografischem Material eingeräumt hat, wurde das Verfahren gegen Geldauflage eingestellt. Edathy bereue, was er getan habe, sagte sein Verteidiger Christian Noll. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Verwandtenaffäre in Bayern Ex-CSU-Fraktionschef weist Vorwürfe zurück

Der frühere CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, Georg Schmid, muss sich wegen Sozialbetrugs und Steuerhinterziehung in Höhe von fast einer halben Million Euro verantworten. Seit Montag steht der 61-Jährige vor dem Amtsgericht Augsburg. Im Raum steht eine Bewährungsstrafe von bis zu zwei Jahren. Mehr

UNO-Bericht Mehr als 6.000 Tote in der Ostukraine

In der Ostukraine sind nach Angaben der UNO seit April 2014 mehr als 6.000 Menschen gestorben, mehr als 14.600 wurden verwundet. Allein in den vergangenen Wochen seien bei Kämpfen um Donezk und Debalzewe zwischen ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten Hunderte ums Leben gekommen. Mehr

 
 
 
 

Einwegflaschen "So kann es nicht weitergehen"

INTERVIEW Die Grünen wollen eine Zwangsabgabe auf Einwegflaschen. Ihr umweltpolitischer Sprecher Peter Meiwald sagte im DLF, über die Höhe müsse sicherlich noch geredet werden, aber die Pfandpflicht müsse auf alle Getränke-Segmente ausgeweitet werden. Mehr

 

Tarifeinheit Geplantes Gesetz verstößt offenbar gegen Verfassung

Das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur Tarifeinheit verstößt offenbar gegen das Grundgesetz. Zu diesem Ergebnis kommt der wissenschaftliche Dienst des Bundestags in einem Gutachten, das dem Deutschlandfunk vorliegt. Verfassungsrechtliche Bedenken seien "nicht von der Hand zu weisen". Mehr

Nach Polizeieinsatz in Bremen "Die Terrorgefahr in Deutschland ist konkret"

INTERVIEW Als eine verhältnismäßige und notwendige Aktion verteidigte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, im DLF den Großeinsatz der Sicherheitskräfte am Wochenende in Bremen. Es habe konkrete Terrorhinweise gegeben. Die Bürger hätten mit Vertrauen in die Polizei reagiert. Malchow forderte aber auch mehr Personal. Mehr

 

Islamischer Staat Großoffensive gegen IS im Nordirak

Die irakische Armee hat eine Offensive auf die von der Terrormiliz Islamischer Staat kontrollierten Städte im Nordirak begonnen. Mithilfe von Kampfjets und Hubschraubern greifen nach Angaben eines irakischen Generals etwa 30.000 Soldaten Stellungen des IS an. Mehr

USA-Reise Netanjahus "historische Mission"

Kurz vor der USA-Reise von Benjamin Netanjahu versucht John Kerry die Wogen zu glätten. Israel sei sicherer als zuvor, versicherte der US-Außenminister mit Blick auf den Streit um das iranische Atom-Abkommen. Der israelische Ministerpräsident spricht von einem Schicksalsbesuch. Mehr

Schuldenstreit "Griechenland braucht Luft zum Atmen"

INTERVIEW Nach dem aktuellen Reformprozess in Griechenland müsse es auch Maßnahmen zur Entlastung der Bevölkerung geben, sagte die Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Simone Peter, im DLF. Man müsse zum Beispiel darüber diskutieren, wie eine Umschuldung möglich werde. Mehr

 

Estland Regierungsbündnis verliert Mehrheit

In Estland hat die liberale Reformpartei die meisten Sitze gewonnen und wird wohl weiterhin den Regierungschef stellen. Allerdings verliert die bisherige Regierungskoalition ihre Mehrheit. Eine Zusammenarbeit mit der prorussischen Zentrumspartei schloss Amtsinhaber Taavi Rõivas aus. Mehr

Besatzungskinder nach dem Zweiten Weltkrieg "Und dann stimmte nichts mehr"

INTERVIEW Ute Baur-Timmerbrink erfuhr mit 52 Jahren, dass ihr Vater Soldat der US-Armee war. Das habe ihr Leben auf den Kopf gestellt, sagte die Autorin im Deutschlandfunk. Heute hilft sie anderen Besatzungskindern, ihre Väter zu finden. Mehr

Zum Tod von Yaşar Kemal Dichter, Rebell und Volksheld

Yasar Kemal war einer der bedeutendsten türkischen Autoren. Er meldete sich immer wieder zu brennenden Fragen seiner Nation kritisch zu Wort und wurde so zu einer Instanz des menschlichen und gesellschaftlichen Gewissens. Ein Nachruf des Schriftstellers Yüksel Pazarkaya. Mehr

 

Wirtschaft

Vor 20 Jahren verhaftet Nick Leeson - der gefallene Finanzjongleur

1995 hatte der Börsenhändler Nick Leeson die Aufgabe, Differenzen zwischen den Kursen des Nikkei an den Börsen von Singapur und Osaka auszunutzen. Doch der damals 27-Jährige setzte die Preisspannen immer mehr als Instrument der Spekulation ein. Am Ende standen eine ruinierte Traditionsbank sowie sechseinhalb Jahre Haft.  Mehr

 
 

Wissen

Schüler-Forschergarten Unerkanntes Essen

Schüler wissen heute oft wenig über die Herkunft unserer Lebensmittel. Im Forschergarten der Mainzer Grünen Schule, mitten im Botanischen Garten der Universität, können Schüler jetzt praktische Erfahrungen sammeln und gemeinsam gärtnern, experimentieren und das Gemüse beim Wachsen beobachten. Mehr

 
 

Europa

Frankreich Wahlkampf zwischen Kuh und Käse

In drei Wochen wird in den Departements Frankreichs gewählt. Die Landwirtschaftsmesse Salon de l'agriculture in Paris ist dabei traditionell ein beliebter Ort für Wahlkampfauftritte, um die Landbevölkerung zu erreichen. Gerade die hegt nach aktuellen Umfragen eine große Sympathie für den rechten Front National. Mehr

 
 

Kultur

Soziologe Armin Nassehi Antisemitismus wird zur "globalen Marke"

INTERVIEW Der Zentralrat der Juden in Deutschland rät vom Tragen der Kippa ab. Die Zahl der Übergriffe habe im vergangenen Jahr stark zugenommen. "Wir haben es mit einer neuen Aktualität des Antisemitismus zu tun", sagte der Soziologe Armin Nassehi im DLF. Er befürchtet, dass der Antisemitismus zum Lackmustest der modernen Gesellschaft werde. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Streitschrift "Anti-Pegida" "Alle vernünftigen Leute haben sich von Pegida distanziert"

INTERVIEW Pegida zieht noch immer fast 5.000 Anhänger in Dresden auf die Straße. Er glaube zwar, dass die Bewegung eingehe, sagte Stefan Weidner im Deutschlandfunk. Mit seiner Streitschrift möchte er aber dennoch zu einem differenzierten Blick auf den Islam einladen, denn mit Pegida verschwinde nicht das Gedankengut. Mehr

 
 

Gesellschaft

Bernhard von Clairvaux Kirchenpolitiker und Ordensreformer

Teil 1 der Serie "Bernhard von Clairvaux und die Zisterzienser"

Der Zisterzienserabt Bernhard von Clairvaux (um 1090 - 1153) war der bedeutendste Mystiker des Mittelalters. Er sorgte für die rasche Ausbreitung seines Ordens in ganz Europa. Bernhard zog als Kreuzzugprediger durchs Land und war ein streitbarer Gegner der aufkommenden Scholastik. Mehr

 
 
 
 

Sport

Fussball Vernetzte Stadien

Bundesligisten binden ihre Fans zunehmend auch über Smartphone-Apps an sich und rüsten ihre Stadien mit W-Lan aus, damit die Zuschauer diese Angebote auch während des Spiels nutzen. Ob sie dabei auch die Atmosphäre in der Arena bedacht haben? Mehr

 
 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Montag, 2. März 2015 12:50 Uhr

Im Mittelpunkt stehen die Reaktionen auf den Mord an dem russischen Politiker Boris Nemzow. Ein weiteres Thema ist die Auseinandersetzung über die griechischen Schulden.

Reihen und Schwerpunkte

Jubiläum 50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen

Am 12. Mai 1965 nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf. Nur 20 Jahre nach der Schoah kein einfacher Schritt, aber für beide Länder war es auch die Chance zu einem Neuanfang. Deutschlandradio nimmt die Eröffnung von Botschaften in Tel Aviv und Bonn vor 50 Jahren zum Anlass, die besonderen Beziehungen beider Staaten zu beleuchten. Mehr

 

Programmtipps

Musikszene | 02.03.2015 20:10 Uhr "Europas klingender Platz"

Nicht nur Richard Strauss liebte das prachtvolle Haus mit seiner guten Akustik; auch viele andere Komponisten und Dirigenten schätzten die Dresdner Semperoper. Am 13. Februar 1945 sank sie wie die gesamte Altstadt des liebevoll genannten "Elb-Florenz" in Schutt und Asche. Mehr

 

Musik-Panorama | 02.03.2015 21:05 Uhr Lieder der "Neuen Welt", Gastmahl für Scelsi und Vokalisten aus Rostock

Die Hochschule für Musik und Theater der Hansestadt Rostock vereint schon äußerlich Neues mit Altem - denn sie residiert seit 2001 in einem Neubau, der das historische Katharinenkloster mit einbezieht. Im gleichen Jahr wurde der Kammerchor "Vocalisti Rostochienses" gegründet, der unter der Leitung von Dagmar Gatz sich rasch einen Namen in der internationalen Kammerchorszene gemacht hat. Sein Konzert beim Gezeitenfestival 2014 gibt es am 16. März im "Musik-Panorama". Mehr

 

Sprechstunde | 03.03.2015 10:10 Uhr Zahnerhaltung - aber richtig

Einen kranken Zahn zu ziehen - das kann nur die zweitbeste Lösung sein. Erst einmal gilt es, die natürlichen Zähne zu retten: Kariöse Stellen mit Füllungen zu versorgen und entzündete Wurzeln zu sanieren. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.