Porträtfoto von Alexander Häusler (undatierte Aufnahme), Sozialwissenschaftler vom Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus der Fachhochschule Düsseldorf

Die "Neue Rechte""Keine organisierte neue Kraft"

INTERVIEW Bei Montagsdemonstrationen hat sie sich als "Neue Rechte" herauskristallisiert: Diese lasse "keine klare einheitliche politische Linie" erkennen, sagte der Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler im DLF. Dort dominiere "eine krude Mischung von Verschwörungstheorien und rechten Weltbildern". Mehr

Zwei vermummte pro-russische Demonstranten warten vor einer Barrikade in der Nähe der besetzen Regionalverwaltung in der ost-ukrainischen Stadt Donezk.

OSZE-Mission in Donezk"Die Lage ist sehr instabil"

INTERVIEW Ein Großteil der Bevölkerung der Ostukraine ist um Normalisierung bemüht, dennoch bleibt die Lage angespannt - das sagt Klaus Zillikens, Leiter der OSZE-Beobachtermission im Gebiet Donezk, im Deutschlandfunk. "Der Trend geht sicherlich nicht zu mehr Stabilität und Deeskalation." Mehr

Der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs spricht am 19.12.2013 in Berlin bei der 6. Sitzung des Bundestags in der 18. Legislaturperiode

Kalte Progression"Steuereinnahmen reichen nicht"

INTERVIEW Trotz der hohen Steuereinnahmen: Ein Abbau der sogenannten kalten Progression könne frühestens im kommenden Jahr beraten werden, sagte der haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, im Deutschlandfunk. "Keine neuen Schulden ist das prioritäre Ziel." Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Ukraine-Konflikt Wettrüsten der Worte

Die Spannungen zwischen Russland und dem Westen im Ukraine-Konflikt verschärfen sich. Nachdem Moskau indirekt mit einer Militäraktion drohte, warf die NATO dem Kreml "zündelnde Rhetorik" vor. US-Präsident Obama droht Moskau mit weiteren Sanktionen. Mehr

20 Jahre nach der Bahnreform Noch immer Herrin der Schiene

Gut angebunden oder abgehängt? Vor 20 Jahren entstand die Deutsche Bahn in ihrer heutigen Form. Die Länder bestimmen, wie viele Nahverkehrs- und Regionalzüge in ihrem Gebiet fahren sollen und es herrscht zudem Wettbewerb auf der Schiene. Doch alle Probleme konnte die Reform längst nicht beseitigen. Mehr

Syrien Kaum humanitäre Hilfe möglich

Fast 3,5 Millionen Syrer haben nach den Worten von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon keinen Zugang zu dringend benötigter humanitärer Hilfe. Tag für Tag stürben Menschen einen unnötigen Tod. Beide Seiten verstoßen so täglich gegen internationales Recht. Mehr

Rekord-Steuereinnahmen "Nicht schon alles Geld verteilen"

INTERVIEW Einen Abbau der kalten Progression wird es vorerst nicht geben: Eine Reihe anderer Projekte der Großen Koalition hätten eine höhere Priorität, sagte Ralph Brinkhaus (CDU), Mitglied im Bundestagsfinanzausschuss, im Deutschlandfunk. Mehr

Vorratsdatenspeicherung Bevölkerung unter Generalverdacht

KOMMENTAR Die Union will die umstrittene Vorratsdatenspeicherung notfalls im nationalen Alleingang einführen. Die SPD streitet intern noch um eine eigene Haltung. Für die Beschneidung der bürgerlichen Freiheitsrechte fehlt es an einer guten Begründung, kommentiert Stefan Römermann. Mehr

EU-Statistik Deutsche Schulden gehen leicht zurück

In der Eurozone ist die Neuverschuldung im vergangenen Jahr zwar leicht zurückgegangen, die Gesamtverschuldung stieg jedoch. Deutschland konnte einen quasi ausgeglichenen Haushalt vorlegen, auch Griechenland und Portugal machen Fortschritte. Mehr

Ukraine Erstmals Bergarbeiter im Streik

Im Osten der Ukraine haben rund 2.000 streikende Bergleute ein Bürogebäude besetzt. Sie forderten bis zu 25 Prozent mehr Lohn und ein Referendum über die Loslösung der Region von der Ost-Ukraine. Die betroffenen Minen gehören dem reichsten Ukrainer, dem Oligarchen Rinat Achmetow. Mehr

Massaker im Südsudan "Die Katastrophe ist schon da"

INTERVIEW Die Vereinten Nationen berichten von einem Massaker mit Hunderten Toten im Südsudan. Solche brutalen Übergriffe finden bereits seit Mitte Dezember immer wieder statt, sagte Sudan-Expertin Marina Peter im DLF. Es drohe ein Ausmaß wie in Ruanda 1994. Mehr

Strassensanierung Von geplatzten Reifen und verbogenen Felgen

Torsten Albig hat mit seinem Vorschlag für eine Sonderabgabe zur Straßeninstandhaltung einen Nerv getroffen - auch der Radfahrer. Denn im Sattel sind Schlaglöcher besonders schmerzhaft, und sie sind auch auf Radwegen an der Tagesordnung. Mehr

Günter Guillaumes Verhaftung Vor 40 Jahren: Ein Spion im Kanzleramt

Die Nachricht der Verhaftung des Agentenpaares Günter und Christel Guillaume am 24. April 1974 löste in der Bonner Republik ein politisches Beben aus. Ein Agent der Staatssicherheit war - getarnt als rechter Sozialdemokrat - ins Zentrum der Macht eingedrungen. Bis ins Vorzimmer von Bundeskanzler Brandt. Mehr

Wirtschaft

EU-Russland-Konflikt Erdgasversorgung auch bei Eskalation gesichert

Manche Politiker warnen: Europa sei zu abhängig von russischem Gas, Sanktionen gegen Putin hätten schwere Folgen für die europäische Versorgung. Energiemarktkenner winken hingegen ab: Verbraucher müssten sich keine Sorgen machen, dass Russland den Gashahn zudreht. Mehr

Wissen

Medizin Körperteile aus der Retorte

Passgenaue Organe im Labor erschaffen und dann in den Menschen implantieren - die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins "The Lancet" stellt dazu zwei neue Ansätze vor. Eine künstliche Vagina und maßgeschneiderte Nasenflügel haben Forscher schon kreiert. Mehr

Europa

Verfolgung von Armeniern Überraschende Beileidsbekundung

Fast ein Jahrhundert nach den Verbrechen an Armeniern im Osmanischen Reich schlägt der türkische Regierungschef plötzlich versöhnliche Töne an: In einer Botschaft nennt er die armenischen Opfer "gemeinsames Leid", meidet aber den Begriff "Völkermord". Mehr

Kultur

Dokumentarfilmer Erinnerung an Michael Glawogger

Der 54-jährige österreichische Dokumentarfilmer Michael Glawogger, vielfach ausgezeichnet für "Megacities", "Workingman's Death" und "Whores' Glory", ist bei Dreharbeiten in Afrika gestorben. Wir erinnern an ihn mit einem Interview aus dem Jahre 2011. Mehr

Literatur

Essays In der Spinnstube von Adolf Muschg

Streitbar ist Adolf Muschg allemal, dennoch zählt er zu den wichtigsten Schweizer Schriftstellern der Gegenwart. Nun erscheinen "Versuche und Reden" aus den Jahren 2002 bis 2013. Für ihn das wichtigste an der Literatur: das Staunen. Denn um die Welt zu zeigen, wie sie ist, genüge Realismus nicht. Mehr

Gesellschaft

"Kot und Köter" Hamburger Zeitschrift für Hundehasser

Man mag sie oder man hasst sie: Hunde. Hintergrundwissen für Hundefeinde bietet neuerdings das per Crowdfunding finanzierte Hamburger Magazin "Kot und Köter". Ein Thema der ersten Ausgabe: Wie thüringische Mennoniten im 19. Jahrhundert Bratwürste aus Dackelfleisch fabrizierten. Mehr

Sport

Wettbetrug Vom Matchwinner zum Inhaftierten

Wilson Raj Perumal ist in Ungarn Kronzeuge in einem groß angelegten Wettbetrugs-Prozess. In Finnland, wo er bereits wegen einschlägiger Delikte im Gefängnis saß, wurde er kürzlich erneut verhaftet. Jetzt droht ihm Abschiebung nach Singapur. Mehr

Internet für die Hosentasche

Deutschlandfunk.de auf dem Smartphone
Ob in der Bahn, im Wartezimmer oder zuhause auf der Couch - immer mehr Menschen nutzen unser Webangebot mit mobilen Geräten. Deshalb bieten wir nun eine für Smartphones optimierte Seite an.

"Marktplatz" ab 10:10 Uhr

Was dürfen Schufa und Co. über Verbraucher wissen?
Diskutieren Sie mit!

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Donnerstag, 24. April 2014 07:05 Uhr

Die Zeitungen kommentieren die Unruhen in Rio de Janeiro - sechs Wochen vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Zunächst geht es aber um die jüngsten Wirtschaftsdaten aus der Euro-Zone. Portugal ist die Rückkehr an die Kapitalmärkte gelungen, und Griechenland hat zum ersten Mal seit langem wieder einen Primärüberschuss erzielt. Die SCHWÄBISCHE ZEITUNG aus Ravensburg zieht Bilanz:

Programmtipps

Marktplatz | 24.04.2014 10:10 Uhr Was dürfen Schufa und Co. über Verbraucher wissen?

Unterschrift oder PIN? Schon beim Einkauf im Supermarkt werden Verbraucher an der Kasse umfangreichen Bonitäts-Tests unterzogen. In Sekundenschnelle wird die Zahlungsfähigkeit überprüft, um so das für den Handel günstigste Bezahlverfahren zu bestimmen. Mehr

 

Jazz | 24.04.2014 21:05 Uhr The Wizard Of Os

Nein, dies ist kein Druckfehler! Os nennt sich eine norwegische Berggemeinde mit 2000 Einwohnern und einer Bevölkerungsdichte von zwei Einwohnern pro Quadratkilometer. Der derzeit wohl berühmteste Sohn des Örtchens ist der Tenorsaxofonist Marius Neset. Mehr

 

Lebenszeit | 25.04.2014 10:10 Uhr Der Mangel an barrierearmen Wohnungen

Ein Fahrstuhl, breite Türen, altersgerechte Badezimmer – das sind wichtige Hilfen für viele Menschen im Alter. Doch viele Ältere werden keine seniorengerechte Wohnung finden, so das Ergebnis einer Studie des Pestel-Instituts in Hannover. Denn schon heute fehlen rund 2,5 Millionen barrierearme Wohnungen in Deutschland. Mehr

 
 

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in leichter Sprache  an. 

Die neuen Seiten

Häufig gestellte Fragen
Wo sind die MP3s geblieben? Und wo finde ich meine Lieblingssendung? Diese und weitere Fragen, die Sie uns nach dem Relaunch hinterlassen haben, versuchen wir zu beantworten.