Banjamin Netanjahu mit seiner Frau Sarah vor der Abreise in die USA. (imago/Xinhua)

USA-ReiseNetanjahus "historische Mission"

Kurz vor der USA-Reise von Benjamin Netanjahu versucht John Kerry die Wogen zu glätten. Israel sei sicherer als zuvor, versicherte der US-Außenminister mit Blick auf den Streit um das iranische Atom-Abkommen. Der israelische Ministerpräsident spricht von einem Schicksalsbesuch. Mehr

Szene der Trauerkundgebung für den ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow am 1. März 2015 in Moskau. Nemzow war am 27. Oktober bei einem Attentat auf offener Straße erschossen worden. (AFP - Yuri Kadobnov )

Ermordeter KremlkritikerAbschied von Boris Nemzow

Nach dem Mord an Boris Nemzow sind in mehreren russischen Städten Menschen auf die Straßen gegangen. Sie trauern um dem Kremlgegner und früheren Vizeregierungschef – und rufen nach Aufklärung. Auch die USA fordern eine "gründliche und transparente" Untersuchung des Verbrechens. Mehr

Ruf nach 20-Cent Strafabgabe auf Einweg-Getränke (dpa / picture alliance / Bernd Wüstneck)

Einwegflaschen Umweltbundesamt will 20 Cent mehr

Coca-Cola - Marktführer bei Erfrischungsgetränken in Deutschland - will noch mehr auf Einweg setzen. Deshalb droht jetzt die Präsidentin des Bundesumweltamtes mit einer Zusatzabgabe für Einweg, um den Mehrweg zu stützen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks jedoch sieht "derzeit keinen Bedarf". Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Mord an Boris Nemzow "Spur führt in den Machtapparat"

INTERVIEW Das Putin-Regime sei seit seinem Entstehen von einer breiten Blutspur begleitet, sagte der CSU-Politiker Bernd Posselt. Auch die Spur beim Mord an dem Oppositionellen Boris Nemzow führe in den Machtapparat Russlands, sagte der Europapolitiker im DLF. Nemzow hätte brisantes Material gesammelt und vermutlich einen großen Teil von Putins Propaganda entzaubert. Mehr

 
 
 
 

Griechenland-Hilfen "Ein richtiges Klima der Verhetzung"

INTERVIEW Die Euro-Sanierungspolitik von Bundeskanzlerin Merkel sei offenkundig gescheitert, sagte der Grünen-Politiker Jürgen Trittin im DLF. Das zeige sich nicht nur in Griechenland. Wie vor allem von der "Bild"-Zeitung Stimmung gegen das Land gemacht werde, sei "rassistisch und verabscheuungswürdig". Mehr

 
 
 
 

Psychoanalytiker Haubl Fremdenangst als Dauerproblem

INTERVIEW Vielen Menschen hierzulande werde derzeit klar, "dass wir in Deutschland in einer privilegierten Situation leben", sagte der Psychoanalytiker Rolf Haubl im DLF. Gleichzeitig entstehe die Angst, dass "dieses Mehr uns zunehmend weggenommen wird". Das könne durchaus zu Fremdenhass führen. Mehr

 

Parlamentswahlen in Estland Die Angst vor dem großen Nachbarn

In Estland haben seit dem Morgen die Lokale für die Parlamentswahlen geöffnet. Wegen der Ukraine-Krise ist vor allem die Sicherheitspolitik ein großes Thema. Estland befürchtet - wie auch die beiden anderen ehemaligen Sowjetstaaten Lettland und Litauen - territoriale Ansprüche Russlands. Mehr

 
 

Venezuela Krise und noch mehr Gewalt

Eine anarchische Situation, bei der Gewalt ungeahndet bleibt und eine ausufernde Korruption - so beschrieb die venezolanische Soziologin Francine Jácome die Situation Venezuelas im DLF. Die Wurzel des Problems sei das Wirtschaftsmodell des Staatssozialismus und eine Art Parallelmacht der Streitkräfte. Mehr

Ukraine-Krise Europa muss seine Werte leben

KOMMENTAR Die Ukraine-Krise ist längst ein Testfall für den Zusammenhalt in der EU geworden, kommentiert Melanie Longerich. Die osteuropäischen Mitgliedsstaaten forderten zurecht ein, europäische Werte wie Demokratie und Freiheit wirklich zu leben - gerade wegen ihnen könne es sich der Westen nicht mehr leisten, den Krieg in der Ukraine zu vernachlässigen. Mehr

 
 

Türkei Träume vom Osmanischen Reich

Die türkische Regierungspartei AKP und Präsident Recep Tayyip Erdogan pflegen ganz bewusst die Erinnerung an das Osmanische Reich. Es steht bei vielen Menschen für die glorreiche Vergangenheit der Türkei. Dabei sind kritische Fragen unerwünscht. Mehr

Olympia 2024 Skepsis trotz "Feuer und Flamme"

Am 21. März entscheidet sich, ob Berlin oder ob Hamburg weiter auf Olympia 2024 hoffen darf. Trotz leiser Kritik geht vor allem die Hansestadt mit breiter Zustimmung in den Endspurt des Bewerberrennens. Mehr

 

Wirtschaft

Metall-Tarifabschluss Eine gute Nachricht für die Wirtschaft

KOMMENTAR Der Tarifabschluss in der Metall- und Elektro-Industrie sei gut für die Branche und auch für die deutsche Wirtschaft insgesamt, kommentiert Marc Beise von der "Süddeutschen Zeitung" im DLF. 3,4 Prozent mehr Lohn seien nicht zu viel. Auch, dass es keine neue Regeln für die Alters- und Bildungsteilzeit gebe, sei etwas Positives. Mehr

 
 
 

Wissen

Eingriff ins Hirn Die Wirkung tiefer Elektroden auf die Psyche

Durch ein Loch im Schädel gibt ein Draht kleine Stromstöße ans Hirngewebe ab - mit dieser Methode werden bereits seit etwa zehn Jahren psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Zwangsstörungen behandelt. Nun gehen Mediziner dazu über, den Eingriff auch bei anderen Erkrankungen zu erproben. Mehr

 
 
 

Europa

Fernbus-Romantik Von Freiburg nach Lissabon

28 Frauen und Männer aus Freiburg und der weiteren Umgebung reisen zwei Wochen lang im hochmodernen Fernbus durch Spanien und Portugal. Highlights gibt es viele, darunter Bilbao mit dem außergewöhnlich geformten Guggenheim-Museum, eine Marienprozession in Zamora - und natürlich die Hafenstadt Porto. Mehr

 
 
 

Kultur

Terrormiliz IS zerstört Kunstschätze Aufstand gegen die Wirklichkeit

Die Zerstörung wertvoller historischer Kunstschätze aus altorientalischer Zeit durch die Terrororganisation Islamischer Staat macht sprachlos. Anscheinend geht es dem IS nicht nur um die Zerstörung von Kulturgütern, sondern auch um den Akt des Auslöschens an sich. Mehr

 
 
 

Literatur

Verleger Klaus Flügge Wanderer zwischen den Welten

Das Leben des deutsch-britischen Verlegers Klaus Flügge könnte selbst ein Buch füllen: Geboren in Hamburg, aus der DDR geflohen, wanderte er 1959 in die USA aus und wurde später in England einer der renommiertesten Kinderbuchverleger. Auch mit 80 Jahren denkt er nicht ans Aufhören. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Rumänisches Eishotel Im Kalten kuscheln

Zwölf Zimmer, ein Speisesaal, die Bar und selbst die Tische: In Rumänien gibt es ein Hotel, in dem wirklich alles aus Eis besteht. Ein Besuch im zentralrumänischen Fogerasch-Gebirge lohnt sich aber auch aufgrund der beeindruckenden Landschaft.  Mehr

 
 
 

Sport

Bundesliga-Gespräch "Dramatisch für Europa"

INTERVIEW Nach den jüngsten Siegen von Bayer Leverkusen sieht Geschäftsführer Michael Schade seinen Club wieder auf Kurs. Kritisch äußerte er sich im DLF zur geplanten Winter-WM 2022 in Katar.  Mehr

 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Am Sonntag Sonntag, 1. März 2015 08:50 Uhr

Im Mittelpunkt der Kommentare steht der Mord an dem russischen Oppositionellen Nemzow. Dazu schreibt die österreichische Zeitung PRESSE AM SONNTAG:

Reihen und Schwerpunkte

Bildungsmesse Campus & Karriere auf der didacta 2015

Auf der Messe didacta 2015 in Hannover trifft sich, wer in der Bildungsbranche Rang und Namen hat - und Campus & Karriere ist live dabei. Von Dienstag bis Freitag berichtet das Bildungsmagazin täglich vom Deutschlandfunk-Stand, am Samstag senden wir eine Stunde live von der didacta. Mehr

 

Programmtipps

Freistil | 01.03.2015 20:05 Uhr Das Ende naht - Eine kurze Reise auf dem Fluss der Zeit

Zeit ist allgegenwärtig. Wir gewinnen sie, wir schlagen sie tot, wir hetzen hinter ihr her oder sie zerrinnt uns zwischen den Fingern. Und am Ende ist sie abgelaufen. Mehr

 

Konzertdokument der Woche | 01.03.2015 21:05 Uhr Musik im Kraftwerk, unterm Halbmond und vom Balkan

Alte und Neue Werke sowie ein Spektrum vom Soloabend bis zu Sinfoniekonzert oder Opernaufführung: Das Musikfest Bremen bietet für jeden Geschmack etwas. Dazu kommen stimmungsvolle Räume: Hier luden Jordi Savall und sein Alte-Musik-Ensemble Hespérion XXI zu einer musikalischen Reise durch die Kulturen des Balkans ein. Mehr

 

Musikszene | 02.03.2015 20:10 Uhr "Europas klingender Platz"

Nicht nur Richard Strauss liebte das prachtvolle Haus mit seiner guten Akustik; auch viele andere Komponisten und Dirigenten schätzten die Dresdner Semperoper. Am 13. Februar 1945 sank sie wie die gesamte Altstadt des liebevoll genannten "Elb-Florenz" in Schutt und Asche. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.