Boris Nemzow (Picture Alliance / DPA / Andrei Aleksandrov)

Emordung von Kremlkritiker Nemzow"Einer, der symbolisch war"

INTERVIEW In Moskau ist der Kremlkritiker Boris Nemzow erschossen worden. Die russische Oppsitionspolitikerin Galina Michailova sagte im DLF, Menschenrechtler in Russland rechneten damit, dass so etwas geschehen könne. Nemzow habe zuvor Todesdrohungen bekommen. Mehr

Abstimmung im Bundestag  (picture alliance / dpa / Foto: Bernd von Jutrczenka)

Griechenland-Abstimmung im BundestagWeiteres Geld nur gegen Auflagen

KOMMENTAR Der Bundestag hat für die Fortsetzung des Hilfspakets an Griechenland gestimmt. Athen erhalte damit mehr Zeit für Reformen, müsse aber endlich "die Kurve kriegen", kommentiert Theo Geers - und mahnt dabei eine führende Rolle Berlins an. Mehr

Salim Daeb el Ghela, 65jähriger ehemaliger Bauarbeiter, neben den Ruinen seines Hauses, Schedschaija, Gaza-Stadt (Clemens Verenkotte)

Leben im GazastreifenSo schlimm wie nie

Seit dem Waffenstillstand im Gazastreifen hat sich für die Bevölkerung wenig verändert. Viele palästinensische Familien haben ihre Häuser verloren und leben notdürftig untergebracht in Schulen. Ihnen bleibt nichts, auf das sie hoffen können - denn politisch ist alles beim Alten. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Griechenland-Hilfen "Die Zusagen der Regierung sind nicht sehr viel wert"

INTERVIEW Ob Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen kann, hält Guntram Wolff für fraglich. Der Direktor des Bruegel-Instituts in Brüssel sagte im DLF, man habe jetzt nur die Wahl, entweder das Geld sofort abzuschreiben oder "es noch ein bisschen zu versuchen". Mehr

 
 
 
 

Griechenlands Reformliste Varoufakis und die "produktive Undeutlichkeit"

Griechenlands Finanzminister Varoufakis hat verraten, welchen Tipp er von den Europartnern für die griechische Reformliste bekommen hat: Er sollte sie angeblich absichtlich unbestimmt formulieren, um die Chancen auf Zustimmung zu erhöhen. Mehr

Kuba und USA Hohe Erwartungen an Verhandlungen

In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und Kuba in die zweite Runde. Die meisten Kubaner begrüßen die teilweise Aufhebung des Wirtschaftsembargos und die allgemeine Verbesserung der Beziehungen. Kritiker warnen vor zu hohen Erwartungen. Mehr

Romano Prodi "Deutschland hat die Führungsrolle in Europa"

INTERVIEW Der frühere EU-Kommissionspräsident Romano Prodi hat Deutschland im DLF aufgefordert, seine Führungsrolle in Europa verantwortlicher auszuüben. Zudem erinnerte er daran, dass die USA nach dem Zweiten Weltkrieg auch selbst von ihrem Wiederaufbauprogramm für Europa profitiert hätten.  Mehr

Ghetto-Renten Skandalös spät

In Polen ansässige Überlebende, die während der NS-Zeit zur Arbeit in einem Ghetto gezwungen wurden, haben künftig Anspruch auf eine Rente aus Deutschland. Dass dieser Beschluss des Bundestags so spät kam, ist bestimmt kein Glanzstück, kommentiert Jan Pallokat. Mehr

Mindestlohn Kommission will sich nicht reinreden lassen

Alle zwei Jahre soll die neue Mindestlohnkommission künftig darüber entscheiden, wie viel Arbeitnehmer in Deutschland mindestens pro Stunde verdienen müssen. Die Arbeitgeber sind von den ersten Vorschlägen der Kommission deutlich weniger begeistert als Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Mehr

 

Öffentlicher Dienst Warnstreiks an Uni-Kliniken und Schulen

Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder sind vorerst gescheitert. Nun stehen Warnstreiks bevor. Unter anderem sollen angestellte Lehrer und Beschäftigte an Uni-Kliniken die Arbeit niederlegen. Mehr

Bundeswehr Von der Leyen will Spezialisierung

"Breite vor Tiefe" - von diesem Prinzip ihres Amtsvorgängers distanziert sich Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Deutsche Soldaten müssen in ihren Augen nicht alles können, aber in ihren Spezialbereichen besonders gut sein. Sie drängt auf eine bessere Aufgabenverteilung in der Nato. Mehr

Ukraine-Konflikt Neue Gefechte bedrohen Friedensplan

Trotz der Waffenruhe in der Ukraine hat es wieder Tote im Osten des Landes gegeben. Drei Soldaten seien ums Leben gekommen, meldete Kiew. Der Abzug schwerer Waffen geht aber zunächst weiter. Verbal wurde allerdings wieder scharf geschossen. Mehr

 
 
 

Syrien UNO: Versorgung der Bevölkerung kaum möglich

Die UNO ist zunehmend besorgt über die Lage der Menschen in Syrien. Sie seien Gewalt, Verfolgung, Hunger und Krankheiten ausgesetzt, hieß es in New York. Lebensmittelhilfen erreichten die eingeschlossenen Menschen im Land kaum. Mehr

 

Gensoja in der EU Monsanto spielt die Gesundheitskarte

Der US-Konzern Monsanto versucht, eine Zulassung für den EU-Import einer gentechnisch veränderten Sojabohne zu erreichen. Diese enthält mehr ungesättigte Fettsäuren. Monsanto wirbt mit einem Gesundheitseffekt für die Verbraucher. Gentechnikgegner halten das für irreführend. Mehr

Wirtschaft

Airbus "A 400M ist Wermutstropfen"

INTERVIEW Die Airbus-Group hat ihre Jahresbilanz 2014 vorgestellt. Das gute Ergebnis von vier Milliarden Euro Gewinn wird jedoch von den Problemen um den Militärtransporter A400M überschattet: Es sei weiter unklar, wie viele Maschinen das Unternehmen an ihre Kunden - unter ihnen die Bundeswehr - in diesem Jahr ausliefern könne, sagte Airbus-Chef Enders im DLF. Mehr

 
 
 

Wissen

Saatgutfonds Natürliche Vielfalt für die nächsten Jahrhunderte

Um die Vielfalt der Pflanzenwelt zu erhalten, hat das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung eine Saatgutbank aufgebaut. Darin werden Mustersamen für mehr als 3.000 Arten gesammelt und reproduziert – ohne Gentechnik und Gewinnstreben. Mehr

 
 
 

Europa

Grünes Licht für Frankreichs Haushalt "Wir handeln immer nach den gleichen Kriterien"

INTERVIEW EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici hat den Verdacht zurückgewiesen, er habe für Frankreich die Fristverlängerung zur Einhaltung der Defizitkriterien durchgesetzt. Die Entscheidung sei im Kollegium der Kommissare getroffen worden, sagte er im Deutschlandfunk. Mehr

 
 
 

Kultur

Peter-Behrens-Ausstellung Große Werke im Kleinformat

Vom Firmenemblem bis zum Fußabtreter entwarf Peter Behrens alles für die Firma AEG. Daneben ist er für seine großen Industriebauten bekannt. Eine Ausstellung in Düsseldorf setzt dem Künstler und Architekten nun, 75 Jahre nach seinem Tod, ein Denkmal. Mehr

 
 
 

Literatur

Lorenz Jäger Die Schönheit versehrter Körper

"Beschädigte Schönheit. Eine Ästhetik des Handicaps" - das ist der Titel des neuen Buches von Lorenz Jäger, in dem er sich mit der Schönheit versehrter Körper auseinandersetzt. Im Gespräch mit dem DLF erklärt er, wie sich die Wahrnehmung dieser Körper im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Religion und Krieg "Kriegstreibende Aussagen verurteilen"

Der Religionswissenschaftler Hartmut Zinser untersucht in seiner neuen Studie die Kriegspotenziale der Religionen. Er fordert eine Entpolitisierung der Religion und spricht sich dafür aus, dass die Glaubensrichtungen mit ihrer Geschichte selbst ins Gericht gehen und kriegstreibende Aussagen verurteilen. Mehr

 
 
 

Sport

Skispringen Freund gewinnt WM-Titel

Severin Freund hat als erster deutscher Skispringer seit Martin Schmitt Gold bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Zuletzt hatte 2001 ein deutscher Springer die Goldmedaille geholt. Mehr

 
 
 

Ukraine - Ringen um den Frieden

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Samstag, 28. Februar 2015 07:05 Uhr

Im Mittelpunkt steht die Bundestagsabstimmung über die Verlängerung des Hilfsprogramms für Griechenland, ferner geht es um die geplante Aufrüstung der Bundeswehr und die Debatte über Antisemitismus in Deutschland.

Reihen und Schwerpunkte

Bildungsmesse Campus & Karriere auf der didacta 2015

Auf der Messe didacta 2015 in Hannover trifft sich, wer in der Bildungsbranche Rang und Namen hat - und Campus & Karriere ist live dabei. Von Dienstag bis Freitag berichtet das Bildungsmagazin täglich vom Deutschlandfunk-Stand, am Samstag senden wir eine Stunde live von der didacta. Mehr

 

Programmtipps

Das Wochenendjournal | 28.02.2015 09:10 Uhr Wo staatliche Hilfe endet: Freiwillige für Flüchtlinge

Der Blick in die ‚internationalen Schlagzeilen lässt eine blasse Ahnung aufkommen: Immer mehr Flüchtlinge versuchen, Krieg, Krisen und Hunger zu entkommen, und ein Ende der Entwicklung ist nicht absehbar. Politik und Behörden sind überfordert. Um so wichtiger wird der Einsatz von freiwilligen Bürgern. Mehr

 

Klassik-Pop-et cetera | 28.02.2015 10:05 Uhr Der Schauspieler Hans Peter Hallwachs

Hans Peter Hallwachs ist ein Charakterdarsteller durch und durch. In rund 100 Filmen wirkte der 1938 in Jüterbog geborene Schauspieler bisher mit. Sein Handwerk lernte er an der Berliner Schauspielschule "Der Kreis". Nach seinem Debüt in Max Frischs Schauspiel "Andorra" wurde Hallwachs nach Bremen engagiert. Mehr

 

Gesichter Europas | 28.02.2015 11:05 Uhr Gegen den Strom - Litauens Absage an Russland als Energieversorger

"Terroristen-Staat", so bezeichnete Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite unlängst Russland und übte damit einmal mehr den Schulterschluss mit der Ukraine. Doch der Konfrontationskurs mit Moskau ist ein Vabanque-Spiel: Litauens Wirtschaft konnte zwar in den vergangenen Jahren mit einem vergleichsweise robusten Wachstum aufwarten. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.