• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag

Aktuelle Themen

Umstrittener TweetBettina Kudla sollte reinen Tisch machen

KOMMENTAR Wille zur Provokation oder Unwissen – beides werfe kein gutes Licht auf die erfahrene CDU-Frau Bettina Kudla, kommentiert Nadine Lindner die Affäre um den umstrittenen Tweet mit der Formulierung "Umvolkung". Einfach einen Tweet zu löschen, schaffe das Geschriebene nicht aus der Welt. Bürger, Wähler, Fraktion und Partei verdienten eine Erklärung.

Die Nachrichten

aktualisiert vor einer Minute alle Nachrichten | RSS

Zum Tode von Shimon PeresDiener des Jüdischen Volkes

Shimon Peres stand jahrzehntelang im Zentrum der Macht: Weggefährte von Israels Staatsgründer Ben-Gurion, Regierungschef, Verteidigungs- und Außenminister. Als Elfjähriger musste er sein Heimatdorf in Ostpolen verlassen. Die letzten Worte seines geliebten Großvaters zitierte der 87-Jährige im Deutschen Bundestag: "Mein Junge, bleib immer ein Jude".

In eigener Sache

Kopfhörer mit Smartphone (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Neu: Sie können nun unsere Audios beim Surfen unterbrechungsfrei anhören: Starten Sie ein Audio auf einer unserer Webseiten und surfen dann in unserem Angebot weiter, wird der angeklickte Audiobeitrag abgespielt, solange Sie deutschlandfunk.de nicht verlassen.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk