• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute

Aktuelle Themen

Künftiger GeneralbundesanwaltPeter Frank: Ein Bayer für Karlsruhe

Peter wer? Der von Bundesjustizminister Maas für den Posten des Generalbundesanwalts vorgeschlagene Peter Frank gilt bundesweit als unbeschriebenes Blatt. In seinen 20 Jahren im bayrischen Justizapparat hat er im Stillen Karriere gemacht. Sein Führungsstil soll sich von dem seines Vorgängers Harald Range sehr unterscheiden.

Die Nachrichten

aktualisiert vor 8 Minuten alle Nachrichten | RSS

Landesverrat-Affäre"Maas hat die Unabhängigkeit der Justiz respektiert"

INTERVIEW Der SPD-Rechtsexperte Johannes Fechner hat die Entmachtung von Generalbundesanwalt Harald Range verteidigt. Dieser sei nicht wegen einer Fehleinschätzung entlassen worden, sondern wegen eines zerstörten Vertrauensverhältnisses, sagte Fechner im DLF. Range hätte wissen müssen, welche Konsequenzen seine öffentliche Kritik an Justizminister Maas habe.

Bund-Länder-TreffenBerlin fordert vorgezogenen Flüchtlingsgipfel

INTERVIEW Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat an die Bundesregierung appelliert, den für Herbst geplanten Flüchtlingsgipfel von Bund und Ländern vorzuziehen. Je früher man zusammenkomme und eine finanzielle Regelung finde, desto besser, sagte Müller im Deutschlandfunk.

MH370Spurensuche in Toulouse

Im französischen Toulouse-Balma wird das Flugzeugwrackteil untersucht, das am Strand von La Réunion angespült wurde und möglicherweise vom verschollenen Flug MH370 stammt. Die Auswertung wird Zeit in Anspruch nehmen. Nicht zuletzt die Angehörigen der verschollenen Maschine hoffen nun auf Erkenntnisse über das, was vor über einem Jahr passiert ist.

ArmutsbekämpfungEid begrüßt neue UNO-Entwicklungsziele

INTERVIEW Die frühere Grünen-Entwicklungspolitikerin Uschi Eid erhofft sich von den neuen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen einen Wettbewerb unter den Ländern. Viele Regierungen fühlten sich ermutigt für Veränderungen, wenn sie Berichte und Statistiken abgeben müssten, sagte Eid im DLF. Keine Regierung wolle an den Pranger gestellt werden.

Obamas Klima-Rede"Die Ziele sind ja extrem bescheiden"

INTERVIEW Selbst wenn die USA jetzt 32 Prozent des CO2-Ausstoßes reduzieren würden, sei der Verbrauch dort pro Kopf noch eineinhalb Mal so hoch wie in Deutschland, sagte Michael Braungart, wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts, im DLF. Dennoch seien die Voraussetzungen für die anstehende Weltklimakonferenz in Paris nun sehr gut.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

(Deutschlandfunk)

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken sie den Deutschlandfunk