Sebastian Edathy in der Bundespressekonferenz.

EdathyNeue Vorwürfe in Kinderporno-Affäre

Es war ein ungewöhnliches Vorgehen heute in Berlin von Sebastian Edathy: Noch vor seinem Auftritt im Untersuchungsausschuss gab er eine Pressekonferenz. Er bezeichnete es als "falsch", die umstrittenen Filme bestellt zu haben - gleichzeitig erhob er schwere Vorwürfe gegen SPD-Kollegen und Ex-BKA-Chef Ziercke. Mehr

Bundeswehrsoldaten in Kundus

Abstimmung im BundestagBundeswehr bleibt in Afghanistan

Ende 2014 endet die ISAF-Mission in Afghanistan mit deutscher Beteiligung. Doch auch 2015 wird die Bundeswehr vor Ort bleiben: 850 Soldaten sollen afghanische Streitkräfte ausbilden. Darüber hat heute der Bundestag abgestimmt. In der vorangegangenen Debatte kam vor allem von der Linkspartei Kritik. Mehr

Ein Vater lässt am 16.03.2014 in Berlin auf dem Teufelsberg bei starkem Wind und dicht bewölktem Himmel mit seinem Sohn einen Drachen steigen.

Akademie der WissenschaftenWelchen Einfluss hat die Zeit?

Zeit ist Geld, so sagt man. Auf jeden Fall scheint sie äußerst knapp in unserer heutigen Gesellschaft. Es scheint sogar so, als ob die Zeit im Alltag immer rarer wird - der moderne Mensch hat so seine Probleme mit der Zeit. Eine gewisse Formel scheint auf Dauer jedenfalls nicht aufzugehen. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Boko Haram Wieder Massenentführung in Nigeria

Im Norden Nigerias hat die Terrormiliz Boko Haram offenbar wieder über 180 Menschen in ihre Gewalt gebracht. Wie erst jetzt bekannt wurde, sollen Kämpfer der Gruppe schon Anfang der Woche ein Dorf überfallen haben. Mehr als 30 Bewohner sollen getötet worden sein. Mehr

Lockerung des Kooperationsverbotes Große Erwartungen, viel Ungewissheit

Morgen soll der Bundesrat dem Ende des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern in der Bildung zustimmen. Die Hochschulen erhoffen sich finanzielle Entlastung. Doch Bildungsministerin Wanka (CDU) hat guten Grund, sich vorerst zurückzuhaltend zu äußern. Mehr

Kuba-Politik der USA Der Verlierer ist das kubanische Volk

KOMMENTAR Kuba und die USA haben sich nach Jahrzehnten wieder angenähert. Doch Raul Castro habe keinerlei Zugeständnisse hinsichtlich freier Wahlen, Pressefreiheit oder Menschenrechte gemacht, kommentiert Marcus Pindur. Und die neue Politik Barack Obamas sei ein ungedeckter Scheck auf eine ungewisse Zukunft. Mehr

 
 

Edathy-Affäre "Oppermann wusste Bescheid"

Sebastian Edathy hat bei einer Pressekonferenz bekräftigt, dass er von seinem SPD-Kollegen Michael Hartmann über die Ermittlungen gegen ihn informiert worden sei. Klare Vorwürfe formulierte er in Richtung der SPD-Spitze - die soll von den Vorwürfen gegen ihn gewusst haben. Mehr

 
 

EuGH-Entscheidung Patente auf Stammzellen möglich

Unternehmen können sich künftig Forschungsprojekte mit menschlichen Stammzellen in der EU patentieren lassen. Der Europäische Gerichtshof entschied, dass das dann erlaubt ist, wenn sich aus ihnen kein Mensch entwickeln kann. Forscher hoffen, mit Hilfe von Stammzellen Krankheiten besser bekämpfen zu können. Mehr

Nato-Osterweiterung Putin sieht "neue Berliner Mauer"

Wladimir Putin sieht die Wirtschaft seines Landes trotz des Verfalls des Rubels auf einem stabilen Kurs. Dennoch könne die gegenwärtige Krise bis zu zwei Jahre dauern. Die Erweiterung der Nato nach Osteuropa verglich Russlands Präsident mit dem Beginn eines neuen Kalten Krieges. Mehr

 

Ostukraine Wiederaufbau nicht in Sicht

Ilowajsk liegt im ukrainischen Separatistengebiet und war wochenlang stark umkämpft. Heute gehört es zur sogenannten Volksrepublik Donezk. Viele Tote gab es, doch jetzt ist der Winter da und der alltägliche Überlebenskampf bestimmt das Leben der Menschen. Mehr

 

Umstrittene Ölsand-Förderung "Ein schwarzer Tag für die EU-Klimapolitik"

INTERVIEW Die Förderung von Ölsand sowie die Nutzung daraus gewonnener Substanzen gelten als umweltschädlich. Dennoch hat das EU-Parlament für eine Gleichbehandlung der Substanz mit Biosprit gestimmt. Das Ergebnis "aggressiven Lobbyings" aus Kanada, kritisierte der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote im DLF. Mehr

 

Erwartungen an den EU-Gipfel Die lange Wunschliste der EU-Länder

Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland müssen bleiben. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem EU-Gipfel. Bei dem Brüsseler Treffen ist dieses Thema gesetzt - genau wie das Juncker-Investitionspaket. Aber wohin mit den möglichen Milliarden? Die Begehrlichkeiten sind groß. Mehr

Syrienkonferenz "Heute entscheidet sich die Hilfe für 2015"

INTERVIEW Vor der Syrienkonferenz der UNO in Berlin fordert das Welternährungsprogramm schnelle und verbindliche Hilfszusagen für Millionen von Flüchtlingen. "Sonst müssen wir unsere Hilfe im Januar einstellen", sagte Ralf Südhoff, Direktor des Welternährungsprogramms in Deutschland, im DLF. Mehr

 

Gorleben Schicht im Schacht

Im Salzstock Gorleben werden in den nächsten zwei Jahren alle Messinstrumente abgebaut. Danach wird das Bergwerk für 15 bis 20 Jahre gesperrt, so will es das im Juli 2013 verabschiedete Standortauswahlgesetz. Mehr

 

Wirtschaft

Tarife für Länderbeschäftigte 5,5 Prozent mehr Lohn gefordert

Der aktuelle Tarifvertrag für die Beschäftigten der Länder läuft nach 24 Monaten zum Jahresende aus. Verdi und der Beamtenbund (DBB) fordern für die Tarifrunde 2015 nun 5,5 Prozent mehr Lohn. Sie haben dabei besonders die kritische Nachwuchssituation im Blick. Mehr

 
 
 

Wissen

BUND Umstrittene Chemikalien in Weihnachtsbäumen

Nordmanntanne, Blaufichte, Edeltanne - zum Weihnachtsfest gehört auch ein Weihnachtsbaum. Der Anbau in Deutschland erfolgt allerdings in vielen Fällen nicht ohne Chemie. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Rückstände in angebotenen Bäumen gefunden. Mehr

 
 
 

Europa

Arena von Verona Denkmalpflege vom Sponsor

Die meisten Unesco-Weltkulturgüter liegen in Italien. Es sind so viele, dass der italienische Staat mit ihrem Erhalt überfordert ist. Mit dem sogenannten Kultur-Bonus will die Regierung in Rom nun private Sponsoren anlocken. Mehr

 
 
 

Kultur

Anti-Theater Die Sorgen eines Klimaforschers auf der Bühne

Ein älterer Herr sitzt auf der Bühne und spricht über das Weltklima: In dem Stück "2071", das im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg Premiere hatte, warnt der renommierte Klimawissenschaftler Chris Rapley vor der voranschreitenden Erderwärmung. Inhaltlich faszinierend, aber ästhetisch enttäuschend, findet Dirk Schneider. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Friederike Mayröcker "Kein Leben, keine Liebe ohne Literatur"

Sie ist die Grande Dame der österreichischen Literatur: Friederike Mayröcker. Rund 80 Bücher und über 30 Hörspielproduktionen hat sie vorzuweisen - ob Lyrik, Prosa, Theaterstücke; sogar illustrierte Kinderbücher. Am 20. Dezember wird sie 90 Jahre alt. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Turboabitur in Nordrhein-Westfalen "Es macht einen Riesenunterschied"

INTERVIEW Die nordrhein-westfälische Landesregierung will an G8 - dem Abitur nach zwölf Jahren - festhalten. Bürgerinitiativen wie die von Marcus Hohenstein kritisieren diesen Weg. Kinder würden dabei zu sehr unter Stress gesetzt, sagte er im DLF. Außerdem könnte die Regierung mit G9 viel Geld einsparen. Mehr

 
 
 

Sport

WM-Vergabe 2022 "Kataris boten 1,5 Millionen Dollar"

Hinter verschlossenen Türen tagt derzeit die FIFA-Exekutive in Marokko. Dabei werden die Funktionäre auch den neuesten Skandal um ihre Ethikkommission diskutieren. Nach dem Rücktritt von Chefermittler Michael Garcia konkretisiert Whistleblowerin Almajid ihre Vorwürfe. Mehr

 
 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Was steckt hinter Pegida?

Was bewegt die selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands", kurz Pegida, warum misstrauen sie Institutionen und Medien, wer sind die Organisatoren? Beiträge zu diesen und anderen Fragen aus dem DLF-Programm.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Donnerstag, 18. Dezember 2014 12:50 Uhr

Es geht um die Annäherung zwischen Kuba und den USA, die europäischen Entscheidungen zu den Palästinensergebieten und der Hamas sowie die Krise der russischen Wirtschaft.

Reihen und Schwerpunkte

Klimagipfel in Lima Kampf gegen die Erderwärmung

Beim Weltklimagipfel in Lima wollen Vertreter aus 195 Ländern den Grundstein für ein neues globales Klimaabkommen legen, das Ende 2015 in Paris verabschiedet werden soll. Nach jahrelanger Blockade der USA und Chinas hoffen Delegierte und Umweltaktivisten auf mehr Bewegung. Mehr

 

Programmtipps

Jazz | 18.12.2014 21:05 Uhr Geschichten von den Lotos-Essern

"Wenn er spielt, dann explodiert eine musikalische Kraft, die ihresgleichen sucht" - so hat man über ihn geschrieben. Der 32-jährige Altsaxofonist Wanja Slavin galt schon früh als virtuoses Ausnahmetalent. Auch heute noch frappiert die schiere instrumentale Meisterschaft seines Spiels. Mehr

 

Historische Aufnahmen | 18.12.2014 22:05 Uhr Esprit, Lebensfreude und Tatkraft

Er schrieb so skurrile Werke die "Grand Grand Overture" oder ein Konzert für Staubsauger, Jagdgewehre und Orchester wie auch die berühmte "River Kwai"-Melodie; allerdings ist der britische Komponist und Dirigent Sir Malcolm Arnold hierzulande eher kaum bekannt. Mehr

 

Lebenszeit | 19.12.2014 10:10 Uhr Welche Bedeutung hat Weihnachten heute?

Die Heiligen Drei Könige machten es vor, und die meisten in Deutschland, ob Christen oder nicht, machen es ihnen bis heute nach: Zu Weihnachten gibt es Geschenke. Aber mit Weihrauch und Myrrhe ist es nicht mehr getan. Im Schnitt kauft jeder Geschenke für mehr als 200 Euro. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.