Rauch steigt auf nach einem israelischen Luftangriff auf Gaza Stadt am 28. Juli 2014.

GazastreifenIsrael ruft Zivilisten zur Flucht auf

Nur für kurze Zeit sah es nach einem friedlichen Feiertag in Nahost aus: Bei einem Granaten-Angriff militanter Palästinenser sind am Montagabend mindestens vier israelische Zivilisten getötet worden. Nun ruft Israel die Menschen in Vororten von Gaza zur Räumung ihrer Häuser auf. Mehr

Ein bewaffneter pro-russischer Separatist blockiert nahe dem ostukrainischen Ort Grabow den Weg zur Absturzstelle des Passagierflugzeugs der Malaysia Airlines.

UNO-Bericht zur Ostukraine"Terrorherrschaft" der Separatisten

Die Vereinten Nationen erheben schwere Vorwürfe gegen prorussische Separatisten in der Ostukraine. Einem UNO-Bericht zufolge terrorisieren diese die lokale Bevölkerung, um ihre Macht zu festigen. Auch die ukrainischen Regierungstruppen kritisiert der Bericht deutlich. Mehr

Angehörige demonstrieren am 25.11.2003 mit Pappfiguren als Symbole für die getöteten Frauen in Ciudad Juarez. Die mexikanische Grenzstadt Ciudad Juárez erlangte international Berühmtheit - zwischen 993 und 2007 wurden hier 393 Frauen ermordet. "Welthauptstadt der Frauenmorde" ist deshalb das Image, das der Stadt weltweit anhängt.

MexikoKampf gegen Frauenmorde

In Mexiko werden immer mehr Frauen Opfer von Gewaltverbrechen, von "Feminicido". Zwar unterstützen Organisationen diese Frauen, aber selbst Morde bleiben ungesühnt. Die Aufklärung wird verhindert durch Korruption, Überlastung - und durch die allgegenwärtige Macho-Kultur. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Libyen Deutschland zieht Diplomaten ab

Nach den USA und Großbritannien hat nun auch Deutschland wegen der eskalierenden Kämpfe in Libyen sein Botschaftspersonal in Sicherheit gebracht. Die Vertretung ist laut des Auswärtigen Amts jedoch "noch nicht" geschlossen. Derweil wächst in der Hauptstadt Tripolis die Furcht vor einer Explosionskatastrophe. Mehr

Das neue Merkel-Handy Immer noch nicht NSA-sicher?

Abhörsicher telefonieren? Für Bundeskanzlerin Merkel und alle anderen Mitglieder der Bundesregierung soll dies inzwischen möglich sein - und zwar mit sogenannten Krypto-Handys. Nachrichtendienste könnten die Smartphones trotzdem knacken. Mehr

Yukos-Zerschlagung Russland soll 50 Milliarden Dollar zahlen

Ein internationales Schiedsgericht in Den Haag hat zugunsten der ehemaligen Eigentümer des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos entschieden: Russland soll ihnen 50 Milliarden Dollar zahlen. Doch Außenminister Sergej Lawrow hält seinem Land noch eine Hintertür offen. Mehr

Vereinte Nationen "UNO ist nicht Weltpolizist"

Es sei wichtig, dass die Vereinten Nationen immer wieder die Situation der Zivilbevölkerung in Krisengebieten auf die Tagesordnung bringen, sagte der ehemalige UNO-Sonderberichterstatter im Kosovo und Afghanistan, Tom Koenigs, im DLF. Kritik an der internationalen Organisation wies er zurück. Mehr

 
 

Betreuungsgeld Studie sorgt für Ärger in Großer Koalition

Dass es gerade sozial benachteiligte und sogenannte bildungsferne Familien sind, die das Betreuungsgeld in Anspruch nehmen, bestätigen die Ergebnisse einer neuen Studie der Universität Dortmund und des Deutschen Jugendinstituts. Damit reißen auch die familienpolitischen Gräben in der Großen Koalition wieder auf. Mehr

 
 
 
 

Ostukraine Human Rights Watch: Eskalation der Gewalt

Nach dem Ende der Waffenruhe in dem von Separatisten besetzten Territorium in der Ostukraine sei nach Angaben von Human Right Watch das Rechtssystem völlig zusammengebrochen und die Gewalt erneut eskaliert. Die Zahl der Toten in der Bevölkerung, der Armee und der Separatisten seit April wird von der Organisation und der WHO auf über 1.000 beziffert. Mehr

Ukraine-Krise "Sanktionen haben auf autoritäre Regime keine Wirkung"

INTERVIEW Härtere EU-Sanktionen gegen Russland träfen nur die einfachen Leute, sagte Galina Michailova im DLF. Nur eine Politik des Dialogs könne Veränderungen bewirken. Und auch "schwarze Listen" von Putin-Beratern hätten eher eine gegenteilige Wirkung. Mehr

 
 
 
 

Reporter im Gaza-Streifen Zensur und Restriktion

INTERVIEW Die Bedingungen im Nahost-Konflikt zwischen Israel und der Hamas seien schwierig für ausländische Reporter. Texte und Fotos würden von israelischen Behörden zensiert und es gebe praktisch keinen sicheren Ort im Gazastreifen, sagte der freie Journalist Martin Lejeune im DLF. Mehr

 
 

100 Jahre Erster Weltkrieg In jedem Tschechen steckt ein kleiner Schwejk

Mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien begann auch für die böhmischen Länder der Erste Weltkrieg. So auch für den "Braven Soldaten Schwejk". Die Romanfigur des tschechischen Schriftstellers Jaroslav Hasek prägt bis heute ganz maßgeblich die tschechische Mentalität. Mehr

 
 

Brandenburg Gefängnispersonal gesucht

Längere Besuchszeiten, mehr Freigänge und Therapie oder Weiterbildung statt strikter Arbeitspflicht - das neue Justizvollzugsgesetz in Brandenburg ist vor einem Jahr in Kraft getreten. Seitdem setzt man dort so stark auf Resozialisierung wie sonst in kaum einem anderen Bundesland. Doch es fehlt an Personal. Mehr

Wirtschaft

Europäische Union Auch EZB fordert höhere Löhne in Deutschland

Ausgerechnet die konservativ-sparsame Bundesbank hat höhere Löhne in Deutschland gefordert. Nun erhält sie auch noch Schützenhilfe von der Europäischen Zentralbank. Mehr

 
 
 

Wissen

Centers for Disease Control Schlamperei mit gefährlichen Erregern

Leben retten, Menschen schützen - das ist das Motto der US-amerikanischen Centers for Disease Control. Seit Wochen kommen sie nicht aus den Schlagzeilen. In den Hochsicherheitslabors wurden Menschen und Tiere gefährdet. Erste Konsequenzen hat man bereits gezogen. Mehr

 
 
 

Europa

World Snail Racing Championship Immer langsam mit den jungen Schnecken

Newmarket im südenglischen Suffolk gilt als Heimat des Pferderennsports. Nicht weit davon entfernt findet Jahr für Jahr ein anderes Wettrennen mit Tierbeteiligung statt: nicht ganz so groß, nicht ganz so glamourös, nicht ganz so schnell - aber nicht weniger spannend. Mehr

 
 
 

Kultur

Manifesta 10 Performances als Unterwanderung des Alltags

Performances für die Straße sind in Paris oder Berlin bei Kunstfestivals Routine. In St. Petersburg gehören sie jedoch zum heikelsten Teil der Manifesta. Zumal die polnische Kuratorin, Joanna Warsza, dafür vor allem Künstler aus den ehemaligen Sowjetrepubliken oder Staaten des einstigen Warschauer Paktes eingeladen hat. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Helmut Krausser Lesereisen durch Deutschland

In seinem Buch berichtet Helmut Krausser von vier Lesereisen quer durch Deutschland und bezieht sich außerdem auf seine Poetikvorlesung "Pathos und Präzision". Für den Rezensenten Jochen Schimmang ist das Hauptmovens von Kraussers Reisenotizen: Ressentiment. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Interkultureller Dialog Imame als Streitschlichter im Freibad

Freibäder gelten nicht gerade als Ort ausufernder Gewalt. Dennoch kommt es auch dort hin und wieder zu Konflikten. Ein Bad in Berlin-Neukölln diskutiert nun darüber, Imame als externe Streitschlichter einzusetzen - um kulturelle Missverständnisse zu vermeiden. Mehr

 
 
 

Sport

Fussball-WM Zahlreiche Festnahmen wegen illegaler Wetten

Vor und während der Fußball-WM in Brasilien war die Sorge vor Spielmanipulationen groß. Schließlich gab es in den letzten Jahren mehrere schwere Fälle dieser Art. Dahinter stand oft die "Wettmafia" aus Südostasien. Heute meldet "Der Spiegel", dass acht Männer in Las Vegas verhaftet wurden - wegen Sportwetten bei der WM. Mehr

 
 
 

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Presseschau

Internationale Presseschau Montag, 28. Juli 2014 12:50 Uhr

Heute mit Kommentaren zu den angekündigten Sanktionen des Westens gegen Russland in der Ukraine-Krise und zum Konflikt im Nahen Osten.

Programmtipps

Sprechstunde | 29.07.2014 10:10 Uhr Essen wir uns krank?

Die Zahl übergewichtiger Menschen klettert in den westlichen Industrienationen unaufhaltsam. Studien belegen, dass in Deutschland nur etwa 30 Prozent der erwachsenen Bevölkerung ein medizinisch akzeptables Körpergewicht hat. Mehr

 

Das Feature | 29.07.2014 19:15 Uhr Die Sieger von Kundus

Auch das zählt zur Bilanz der deutschen Afghanistan-Mission: Um eigene Verluste zu vermeiden und Mittel einzusparen, schloss die Bundeswehr Allianzen mit korrupten Provinzfürsten, mit Klein- und Schwerkriminellen, die die Bevölkerung ausplündern. Sie sind die eigentlichen Gewinner des bislang größten deutschen Auslandseinsatzes. Mehr

 

Hörspiel | 29.07.2014 20:10 Uhr Irres Licht

Der Musiker und Komponist Uwe Dierksen und der Schriftsteller Matthias Göritz haben gemeinsam ein Libretto für ein musikalisches Hörstück erarbeitet. Erzählt wird in assoziativen Bildfolgen die Erinnerungsreise eines Mannes, die einem Drogentrip gleicht. Mehr

 
 

Die neuen Seiten

Häufig gestellte Fragen
Wo sind die MP3s geblieben? Und wo finde ich meine Lieblingssendung? Diese und weitere Fragen, die Sie uns nach dem Relaunch hinterlassen haben, versuchen wir zu beantworten.