• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute

Aktuelle Themen

Nach dem griechischen ReferendumViele Verlierer und ein kurzfristiger Gewinner

KOMMENTAR Sollte der griechische Ministerpräsident Tsipras bei seinen Maximalpositionen bleiben, müssen die 18 anderen EU-Mitgliedstaaten nun Kurs halten, meint Jörg Münchenberg. Humanitäre und wirtschaftliche Hilfen sind selbstverständlich - nicht aber die Mitgliedschaft Griechenlands im Euro um jeden Preis.

Die Nachrichten

aktualisiert vor 37 Minuten alle Nachrichten | RSS

Nach dem griechischen ReferendumEZB muss "illegale Staatsfinanzierung" beenden

INTERVIEW Für den CDU-Politiker Klaus-Peter Willsch ist das Ergebnis des Referendums gleichbedeutend mit einem Ausscheiden aus der Eurogruppe Griechenlands. Bei ihrem morgigen Gipfel müssten die Staats- und Regierungschefs die technischem Details besprechen, sagte der Haushaltsexperte im DLF.

AfDPartei könnte "Rechtsruck nicht überleben"

INTERVIEW In Deutschland sei Rechtsextremismus stigmatisiert, sagte der Bonner Parteienforscher Frank Decker. Er sei skeptisch, ob die AfD unter Frauke Petry die Abgrenzung nach rechts außen gelingen werde, wodurch sie jegliche Unterstützung verliere und vermutlich zerbreche. Bernd Lucke werde seiner Ansicht nach in der Versenkung verschwinden.

(Deutschlandfunk)

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Nachrichtenleicht

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Programmtipps


Entdecken sie den Deutschlandfunk