Annulliert sind zahlreiche Flüge der Lufthansa am 04.04.2014 auf einer Anzeigentafel im Flughafen von Frankfurt am Main (Hessen).

PilotenstreikLufthansa sagt 1.450 Flüge ab

Wegen des zwischen Montagmittag und Dienstagabend angekündigten Streiks der Lufthansa-Piloten streicht die Fluglinie zwei Drittel aller Flüge. Heute morgen legte die Gewerkschaft nach - nun sind auch Langstreckenflüge betroffen. Mehr

Ein Mann steht an einer Gaspipeline.

GasstreitSorge vor Blackout in Ukraine

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat eine Absprache im Gasstreit mit Russland verkündet: Ein Sonderpreis für russisches Gas werde die Ukraine über den Winter bringen. Das sehen Energieexperten ganz anders. Sie befürchten einen Zusammenbruch der Versorgung. Mehr

Mit einer Kundgebung in Barcelona haben am Sonntag tausende Katalanen erneut für die Unabhängigkeit ihrer Region demonstriert.

KatalonienZehntausende für Unabhängigkeit

Erneut haben in Barcelona Zehntausende für die Loslösung Kataloniens demonstriert - und vorgezogene Regionalwahlen gefordert. Nach Absage des für November geplanten Referendums zur Unabhängigkeit könnte das Plebiszit so doch noch kommen. Durch die Hintertür. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Epidemie Nigerias erfolgreicher Kampf gegen Ebola

Nigeria ist es im Gegensatz zu anderen westafrikanischen Staaten gelungen, Ebola im Griff zu behalten. Wenn bis heute niemand mehr an dem Virus erkrankt, gab es seit 42 Tagen keine neue Infektion. Damit würde das Land als Ebola-frei gelten. Wie haben die Nigerianer das hingekriegt? Mehr

Bahnstreik Der Kollaps blieb aus

Die Bahn zieht Bilanz des Streikwochenendes: Auf vielen Bahnhöfen herrschten chaotische Zustände – doch der befürchtete große Verkehrskollaps ist ausgeblieben. Für Verwirrung sorgen derweil Medienberichte, wonach es Unstimmigkeiten bei der GdL-Urabstimmung für einen Streik gegeben habe. Mehr

 
 
 
 

Absturz von Flug MH17 BND beschuldigt Separatisten

Der Bundesnachrichtendienst hält prorussische Rebellen für den Absturz der malaysischen Passagiermaschine in der Ostukraine verantwortlich. Das berichtet der "Spiegel". Die Separatisten weisen die Vorwürfe zurück. Mehr

 

Gasstreit Ukraine verkündet Einigung mit Russland

Die Ukraine hat sich mit Russland auf einen Erdgaspreis für den kommenden Winter verständigt. Allerdings benötigt das Land wahrscheinlich internationale Finanzhilfe, um die Summe von 385 Dollar pro tausend Kubikmeter zahlen zu können. Außerdem müssen noch alte Rechnungen beglichen werden. Mehr

Maria Krautzberger Auf Fracking sollte verzichtet werden

INTERVIEW Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, hat sich gegen das umstrittene Fracking ausgesprochen. Die Erdgas-Fördermethode berge insbesondere für das Grundwasser Risiken, die man nicht wirklich in den Griff bekommen könne, sagte sie im DLF. Deshalb sollte man am besten ganz darauf verzichten. Mehr

 
 

Pkw-Maut Doch erst mal nur auf Autobahnen?

Verkehrsminister Dobrindt macht offenbar Zugeständnisse: Er geht nach einem Bericht des "Spiegel" in Sachen PKW-maut auf seine Kritiker zu. Demnach könnte die Vignettenpflicht erst mal nur auf Autobahnen gelten. Das reicht aber nicht allen. Mehr

 
 

Seligsprechung im Vatikan Papst Paul VI: modern oder weltfremd?

Mit der Seligsprechung von Papst Paul VI. ist die Bischofssynode in Rom zu Ende gegangen. Der Termin ist kein Zufall. Papst Paul VI war ein Papst des Dialogs, der Moderne und gilt dennoch heute als weltfremder Papst. Denn: Er verurteilte die künstliche Empfängnis-Verhütung und das im Jahr 1968. Mehr

 
 

Ebola-Epidemie "Der Westen ist darauf nicht vorbereitet"

INTERVIEW Würde sich das Ebola-Virus "explosionsartig" im Westen verbreiten, sei dieser darauf nicht wirklich vorbereitet, sagte der Medizinhistoriker Wolfgang Uwe Eckart im DLF. Käme es zu einer Epidemie, würde dies zu Szenarien führen, die man aus historischen Quellen kenne: "deutliche Panik in der Bevölkerung, wahrscheinlich Gewalttätigkeiten, öffentliche Aufruhr." Mehr

 
 

Deutschland-Ausstellung im British Museum "Die Deutschen benutzen ihre Fahne nur selten öffentlich"

INTERVIEW In der Ausstellung werde auch über die Bedeutung der heutigen Fahne gesprochen, sagte Neil MacGregor, der Direktor des British Museum in London, im Deutschlandfunk. Denn im Gegensatz zu Frankreich, Großbritannien und den USA benutzen die Deutschen ihre Fahne öffentlich nur sehr selten. Deshalb gehöre zu den Exponaten auch ein Fahnen-schwenkender Gartenzwerg. Mehr

Dossier IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Wirtschaft

Social Freezing Ein unmoralisches Angebot

KOMMENTAR Weiblichen Angestellten, die die Reproduktion zugunsten der Produktion hinten anstellen, zahlen Facebook und Apple die Kosten für das Einfrieren von Eizellen. Unmoralisch ist das Angebot, weil es lediglich vorgibt, Frauen die Selbstbestimmung und Gleichberechtigung zu schenken, die ihnen der Kapitalismus so lange vorenthalten hat, kommentiert Raoul Löbbert vom Magazin "Christ & Welt". Mehr

 
 
 

Wissen

Fortpflanzungsmedizin Für immer fruchtbar?

36 Jahre nach der Geburt des ersten Retortenbabys wagt sich die Fortpflanzungsmedizin weit über die künstliche Befruchtung hinaus. Um Kinderwünsche zu erfüllen, werden die Grenzen der Biologie immer weiter verschoben. Wie weit sind wir für ein eigenes Kind zu gehen bereit? Mehr

 
 
 

Europa

Europäische Flüchtlingspolitik "Bei der Flüchtlingsaufnahme gibt es Luft nach oben"

INTERVIEW Europa müsse vor dem Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen Erstaufnahmeländer wie die Türkei oder Jordanien entlasten. Das forderte der Politikwissenschaftler Steffen Angenendt im DLF. Die deutschen Möglichkeiten seien noch nicht ausgeschöpft. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl liege Deutschland im Mittelfeld. "Es gibt noch Luft nach oben." Mehr

 
 
 

Kultur

Brasiliens Kulturelite Angst vor neuem Rassismus und alten Fronten

Die Kulturschaffenden in Brasilien streiten über die Frage, für wen sie bei der Stichwahl um das Präsidentenamt ihr Kreuz machen sollen. Die Auseinandersetzung wird emotional geführt - und verursachte sogar das Aus einer Filmfirma. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Der American Dream am Ende Die Abwicklung des alten Amerika

George Packer erzählt in seinem Buch "Die Abwicklung" intelligent und anschaulich vom Verfall der sozialen, politischen und ökonomischen Strukturen in den USA, die lange für Stabilität gesorgt hatten. Ein Ausblick auf Entwicklungen, die auch auf Deutschland zukommen? Mehr

 
 
 

Gesellschaft

12 Mal Deutschland Durchs Maisfeld in den Tagebau

Die erste Etappe liegt hinter ihnen: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und der Fotograf Dirk Gebhardt waren am westlichsten Punkt Deutschlands und berichten darüber, was der Bund der Steuerzahler damit zu tun hat. Außerdem verraten sie, wie sie fast im Tagebau verlorengegangen sind. Mehr

 
 
 

Sport

Indischer Sprintstar Wegen Hormonstörung um den Traum gebracht

Dutee Chand ist eine der schnellsten Frauen Indiens. Doch bei Wettbewerben wie den Commonwealth Games darf sie nicht mehr antreten, weil sie zu viele männliche Hormone im Körper hat. Chand könnte sich behandeln lassen, doch die Nebenwirkungen sind gefährlich. Jetzt hat sie Widerspruch gegen die Sperre eingelegt. Mehr

 
 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Montag, 20. Oktober 2014 07:05 Uhr

Die Zeitungskommentatoren beschäftigen sich heute mit den Streiks bei Bahn und Lufthansa sowie mit der Bischofssynode in Rom. Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG schreibt dazu:

Reihen und Schwerpunkte

Digitale Studi-Tools Mit Campus & Karriere digital ins Studium

Literaturrecherche am Smartphone, digitaler Zettelkasten, oder Textverarbeitung in der Cloud. Online-Tools und Apps erleichtern den Studienalltag. Aber welche digitalen Werkzeuge sind wirklich nützlich? Mehr

 

Programmtipps

Kontrovers | 20.10.2014 10:10 Uhr Die Diskussion um das Freihandelsabkommen

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA – kurz TTIP – sorgt seit Monaten für Streit. Die einen befürchten den Untergang des Abendlandes, sollte es kommen. Die anderen halten das Projekt für eine große Chance. Mehr

 

Musikszene | 20.10.2014 20:10 Uhr Horn und Geige lernen Wienerisch

Durch die Fenster der Musikschule im österreichischen Seewalchen dringt der Duft von Heu. Unten schimmert türkis der Attersee, gesäumt von bewaldeten Hügeln. Ein magischer Ort, 50 km von der Festspielstadt Salzburg entfernt, der zu einem entspannenden Urlaub geradezu einlädt. Mehr

 

Das Feature | 21.10.2014 19:15 Uhr "Ich will ein Geständnis"

Zufällig finden sich in verschiedenen Vormundschaftsakten Patientenprotokolle der psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Kanton Thurgau. Ehemalige Zöglinge aus Kinderheimen und Pflegefamilien müssen nun feststellen, dass in den 60er- und 70er-Jahren an ihnen Tabletten getestet wurden – Psychopharmaka. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.