Seit 20:30 Uhr Lesezeit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:30 Uhr Lesezeit

Aktuelle Themen

Ägypten Ringen um eine Wirtschaftsreform

Seit dem Volksaufstand von 2011 und den sich anschließenden Unruhen ging es mit der Wirtschaft Ägyptens bergab. Der Export brach ein, Touristen und ausländische Investoren blieben weg. Heute bemüht sich die Regierung um Kurskorrektur. Doch die Folgen sind gravierend, denn die Auswirkungen der Reformen treffen vor allem die Armen im Land.

DLF24 | Die Nachrichten

aktualisiert vor 21 Minuten alle Nachrichten | RSS

Inhaftierte Autoren in der Türkei"Es wird ja noch viel gefoltert"

Es sei wichtig, inhaftierte türkische Autoren im Gefängnis zu besuchen und gegen ihre Festnahme zu protestieren, sagte der Schriftsteller Peter Schneider im DLF. Nichts sei schlimmer, als wenn sie das Gefühl hätten, keiner kümmere sich um sie. Zudem würde der Protest erreichen, dass diejenigen, deren Namen prominent genug seien, gegen Folter geschützt seien.

Missbrauchskandal ItalienIrgendwo im Lokalteil

Über katholische Geistliche, die sich sexuell an Kindern vergehen, wurde in Deutschland ausführlich berichtet. In Italien ist das Thema tabu. Der bekannte Investigativ-Journalist Emiliano Fittipaldi hat nun recherchiert, wie hochrangige Kleriker Täter schützten und danach Karriere machten. Der Vatikan schweigt zu dem Buch - und auch viele Medien halten sich zurück.

Zeitversetzt hören

Bedienoberfläche des BETA-Timeshift Players (Deutschlandradio)

NEU: Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk