• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

Aktuelle Themen

Die Nachrichten

aktualisiert vor 4 Minuten alle Nachrichten | RSS

Sigmar Gabriel im ZDFTTIP-Verhandlungen "sind de facto gescheitert"

Schon seit Wochen geht SPD-Chef und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel auf Distanz zum geplanten europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen TTIP. Im ZDF machte er jetzt deutlich, dass er dem Vertrag kaum noch eine Chance gibt. Die Schuld dafür sieht er bei den USA.

Burkini-StreitReligion als ultimative Provokation

KOMMENTAR Angesichts des Streits um Kopftücher und Burkinis sei Laizismus auch in Deutschland zum Zauberwort geworden, meint Christiane Florin. Dabei zeige das Beispiel Frankreich, wie sehr der Glaube an die Wunderkraft der Trennung von Kirche und Staat trügen könne. Die Vorstellung von einem religionsbefreiten öffentlichen Raum findet sie naiv.

Kriegsreporter Kurt Pelda"Ein Tag in Syrien kostet mich 1.000 Euro"

INTERVIEW Der Schweizer Kriegsreporter Kurt Pelda hat die Medien zu einer besseren Berichterstattung über den Krieg in Syrien aufgerufen. Die Medien hätten die Pflicht, über die größte humanitäre Katastrophe der letzten Jahrzehnte zu berichten, sagte er im DLF. Freie Journalisten könnten sich den Aufenthalt in Syrien aber angesichts der Kosten kaum noch leisten.

In eigener Sache

Kopfhörer mit Smartphone (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Neu: Sie können nun unsere Audios beim Surfen unterbrechungsfrei anhören: Starten Sie ein Audio auf einer unserer Webseiten und surfen dann in unserem Angebot weiter, wird der angeklickte Audiobeitrag abgespielt, solange Sie deutschlandfunk.de nicht verlassen.

"... sagte im DLF" - alle Interviews

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag Nachrichten in einfacher Sprache an. 

Meinung im DLF

Programmtipps


Entdecken Sie den Deutschlandfunk