Flaggen der Europäischen Union vor dem Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel, Belgien (14.5.2012)

Sanktionen gegen Russland"Erfolg für politischen Wandel ist gering"

In autoritär geführten Staaten sei die Wahrscheinlichkeit sehr gering, durch Sanktionen einen Politikwechsel zu erreichen, sagte Erdal Yalcin vom Ifo-Institut im DLF. Auf lange Sicht brauche es gegenüber Russland eher eine Strategie der Integration. Mehr

Ein Bild des Hamas-Führers Ismail Hanija steht zwischen den Trümmern seines von israelischen Raketen zerstörten Hauses.

Nahost-KonfliktMassiver Beschuss auf den Gazastreifen

Die vergangene Nacht war eine der schlimmsten, die der Gazastreifen bislang erlebt hat. Das Gebiet wurde von der israelischen Armee massiv mit Artillerie, von Kriegsschiffen und aus der Luft beschossen. Nach einem Angriff steht das einzige Kraftwerk im Gazastreifen in Flammen. Mehr

Maschinenpistolen des Typs MP5 des deutschen Waffenherstellers Heckler & Koch sind am Montag (15.03.2010) im Schießstand der Polizei in Freiburg zu sehen

Debatte um Rüstungsexporte"Die Politik muss ihre Haltung klären"

INTERVIEW Wirtschaftsminister Gabriel will das Geschäft mit Waffen zurückfahren. In Bezug auf Russland sei das in der aktuellen Situation absolut richtig, sagte der Rüstungslobbyist Georg Wilhelm Adamowitsch im DLF. Generell müsse die Haltung zu Rüstungsexporten neu definiert werden. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Gaza-Offensive "Man kann die sture israelische Politik verstehen"

INTERVIEW Man solle die israelische Offensive gegen Hamas nicht als einen israelischen Krieg sehen, sondern als einen Krieg, den die Hamas sehr energisch durchgeführt habe, sagte John Kornblum im DLF. Israel reagiere nur darauf, ergänzte der ehemalige US-Botschafter in Deutschland. Mehr

 
 

Ukraine Jazenjuks Rücktritt und mögliche Neuwahlen

Ende vergangener Woche hat der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk sein Amt niedergelegt. Grund war der Bruch der Regierungskoalition. Neuwahlen zu Kriegszeiten hatte Jazenjuk eigentlich abgelehnt und als unverantwortlich bezeichnet. Mehr

 
 
 

Ukraine-Krise Kiew hofft auf EU-Sanktionen gegen Russland

Viele Ukrainer sind verärgert, dass die EU erst jetzt ernsthaft Sanktionen gegen Russland ins Auge fasst. Viele fühlen sich vergessen, weil der eigentliche Auslöser der Maßnahmen der Absturz der MH-17-Passagiermaschine über der Ost-Ukraine zu sein scheint. Ein Stimmungsbild aus der Ukraine. Mehr

 
 
 
 

Steuerverfahren Schweizer UBS zahlt Rekordsumme

Die Schweizer UBS Bank ist im Geschäft mit den Reichen und Superreichen unangefochtener Weltmarktführer. Aber auch Platzhirsche machen Fehler - und für einen muss die Bank nun 300 Millionen an die deutschen Steuerbehörden zahlen. Mehr

Postbank-Übernahme Etappensieg für Kleinaktionäre

Die Deutsche Bank hat Kleinaktionären bei der Übernahme der Postbank möglicherweise zu wenig für ihre Aktien bezahlt. Das besagt ein Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH). Die Karlsruher Richter gaben der Düsseldorfer Verlagsgesellschaft Effecten Spiegel recht. Mehr

Das neue Merkel-Handy Immer noch nicht NSA-sicher?

Abhörsicher telefonieren? Für Bundeskanzlerin Merkel und alle anderen Mitglieder der Bundesregierung soll dies inzwischen möglich sein - und zwar mit sogenannten Krypto-Handys. Nachrichtendienste könnten die Smartphones trotzdem knacken. Mehr

Betreuungsgeld "Rückmeldungen der Familien sind positiv"

Viele Menschen müssten in der Betreuung ihrer Kinder flexibel sein, sagte die CSU-Politikerin Angelika Niebler im DLF. Genau für diese Familien sei das Betreuungsgeld eine gute Sache. Im Übrigen zeige die Nachfrage, dass es großen Bedarf am Betreuungsgeld gebe. Kritik am System lässt die Chefin der Frauenunion Bayern nicht gelten. Mehr

 
 
 
 
 

Kinostart: Die Geliebten Schwestern "Ein paar Briefe habe ich auch neu erfunden"

Dominik Grafs neuer Film "Die Geliebten Schwestern" erzählt eine Ménage à trois zwischen dem Dichter Friedrich Schiller und zwei mittellosen adlige Schwestern. Welche Erzähltricks er anwendet und warum der ARD-Krimi Tatort Daumenlutschfernsehen ist, verrät er im Corsogespräch. Mehr

Erich Kästner Mehr als nur ein Kinderbuchautor

Mit "Pünktchen und Anton", "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Das doppelte Lottchen" hat Erich Kästner die Kinderliteratur um etliche Klassiker bereichert. Aber das Schreiben von Kinderbüchern und Unterhaltungsromanen war nur eine Facette des Autors, der vor 40 Jahren starb. Mehr

Wirtschaft

Commerzbank Konzern will stärker sparen als bislang bekannt

Erst vor gut einem Jahr hatte die Commerzbank beschlossen, 5.200 Mitarbeiter zu entlassen - darunter auch Vorstände. Doch das reicht offenbar noch nicht, um das zweitgrößte deutsche Geldhaus zu sanieren. Nun ist durchgesickert, dass der Rotstift erneut zum Einsatz kommen soll. Mehr

 
 
 

Wissen

Bakterien Legionellen - Risiko in Haus und Wohnung

Legionellen können schwere Lungenerkrankungen verursachen. Insbesondere in Warmwasser vermehren sich die Keime und können etwa beim Duschen eingeatmet werden. Was gegen Legionellen hilft, fasst der Verbrauchertipp zusammen. Mehr

 
 
 

Europa

Corrado Augias Italiens Regionen unter der Lupe

Wie tickt Italien? Der aufmerksame Beobachter Corrado Augias, der Auslandskorrespondent in den USA und Frankreich war, erforscht sein Heimatland auf kurzweilige, anschauliche Art. Er schreibt nicht über das Land als Ganzes, sondern über die einzelnen Regionen - in einem humorvollen, etwas sprunghaften Stil. Mehr

 
 
 

Kultur

Manifesta 10 Performances als Unterwanderung des Alltags

Performances für die Straße sind in Paris oder Berlin bei Kunstfestivals Routine. In St. Petersburg gehören sie jedoch zum heikelsten Teil der Manifesta. Zumal die polnische Kuratorin, Joanna Warsza, dafür vor allem Künstler aus den ehemaligen Sowjetrepubliken oder Staaten des einstigen Warschauer Paktes eingeladen hat. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Literarische Zeitreise Fünf Verlobungen und ein Diamantring

Im neuen Roman von J. Courtney Sullivan geht es um fünf verschiedene Verlobungen, die zwar simultan erzählt werden, jedoch zeitlich hintereinander versetzt stattfinden. Das verbindende Element: ein Diamantring. Getreu dem Motto "A Diamond Is Forever" wird der Leser auf eine Zeitreise mitgenommen. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Flucht aus der DDR "Ich wusste nicht mal, wie ich heiße"

Die Weltmeisterschaft 1974: Drei junge Männer feierten vor 40 Jahren nicht nur den zweiten WM-Titel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, sondern auch ihre erfolgreiche Flucht aus der DDR. Als Hippies verkleidet nutzten sie die Gunst der Stunde und reisten über Bulgarien nach Westdeutschland ein. Mehr

 
 
 

Sport

Fussball-WM Zahlreiche Festnahmen wegen illegaler Wetten

Vor und während der Fußball-WM in Brasilien war die Sorge vor Spielmanipulationen groß. Schließlich gab es in den letzten Jahren mehrere schwere Fälle dieser Art. Dahinter stand oft die "Wettmafia" aus Südostasien. Heute meldet "Der Spiegel", dass acht Männer in Las Vegas verhaftet wurden - wegen Sportwetten bei der WM. Mehr

 
 
 

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Presseschau

Internationale Presseschau Dienstag, 29. Juli 2014 12:50 Uhr

Es geht um das Yukos-Urteil des Ständigen Schiedsgerichtshofs in Den Haag, den Gaza-Konflikt und die Kämpfe in Libyen.

Programmtipps

Das Feature | 29.07.2014 19:15 Uhr Die Sieger von Kundus

Auch das zählt zur Bilanz der deutschen Afghanistan-Mission: Um eigene Verluste zu vermeiden und Mittel einzusparen, schloss die Bundeswehr Allianzen mit korrupten Provinzfürsten, mit Klein- und Schwerkriminellen, die die Bevölkerung ausplündern. Sie sind die eigentlichen Gewinner des bislang größten deutschen Auslandseinsatzes. Mehr

 

Hörspiel | 29.07.2014 20:10 Uhr Irres Licht

Der Musiker und Komponist Uwe Dierksen und der Schriftsteller Matthias Göritz haben gemeinsam ein Libretto für ein musikalisches Hörstück erarbeitet. Erzählt wird in assoziativen Bildfolgen die Erinnerungsreise eines Mannes, die einem Drogentrip gleicht. Mehr

 

Jazz | 29.07.2014 21:05 Uhr Rolf und Joachim Kühn

Sie haben die deutsche und europäische Jazzentwicklung mehr als ein halbes Jahrhundert lang mitgestaltet: die Brüder Rolf und Joachim Kühn. Sie sind 85 und 70 Jahre alt, aber anders als manch gleichaltriger Kollege haben sie bis heute ihren Stil immer weiterentwickelt. Mehr

 
 

Die neuen Seiten

Häufig gestellte Fragen
Wo sind die MP3s geblieben? Und wo finde ich meine Lieblingssendung? Diese und weitere Fragen, die Sie uns nach dem Relaunch hinterlassen haben, versuchen wir zu beantworten.