Angela Merkel spricht mit Wladimir Putin auf einer Konferenz 2013 in St. Petersburg.

Russlands MilitärpräsenzMerkel fordert von Putin Aufklärung

Über die militärischen Aktivitäten Russland in der Ukraine gibt es unterschiedliche Berichte: Laut dem Kreml macht sich bald ein zweiter Hilfskonvoi auf den Weg, von einer Militärkolonne auf dem Weg nach Donezk spricht Kiew. Bundeskanzlerin Merkel fordert von Präsident Putin Aufklärung. Mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht am 20.03.2014 am Rednerpult des Bundestags in Berlin und gibt eine Regierungserklärung zur Krim-Krise ab. 

Entscheidung ohne ParlamentNur noch ein normaler Staat

KOMMENTAR Die Bundesregierung könnte ohne Einbindung des Bundestags über die Waffenlieferungen in den Irak abstimmen. Das wäre ein von der Kanzlerin nicht gewohnter Stil - und ein Fehler, kommentiert Falk Steiner. Die deutsche Außenpolitik werde so zu berechenbar. Mehr

Die serbische Flagge neben der Flagge der EU.

Europäische UnionBelgrad bleibt optimistisch

Serbien will der EU beitreten. Allerdings tut das Land sich schwer, den Kosovo anzuerkennen und das Verhältnis zu Russland kritisch zu überprüfen. Auf der Westbalkan-Konferenz mit anderen EU-Aspiranten in Berlin will das Land dennoch die Rolle des Schrittmachers übernehmen. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Massnahmen gegen "Armutsmigration" Folgen eins Phantom-Phänomens

KOMMENTAR Der Bund will sein Vorgehen gegen die sogenannte Armutszuwanderung aus EU-Ländern verschärfen - beschäftigt sich also mit einem Phänomen, das es gar nicht gibt, kommentiert Stefan Maas. Aber es gebe auch Positives zu sagen über das Maßnahmen-Paket der Bundesregierung. Mehr

 
 

Internetkriminalität Bürger fürchten staatliche Überwachung

Die Zahl von Straftaten im Internet ist laut Bundeskriminalamt seit 2009 stark angestiegen. Manche Übeltäter verschlüsseln die privaten Daten der Nutzer und fordern ein "Lösegeld", andere fangen Tans für das Onlinebanking ab. Die größte Angst der Bürger im Internet ist jedoch eine andere. Mehr

 

Waffenlieferungen "Mir fehlt ein Konzept der Bundesregierung"

INTERVIEW Grünen-Außenpolitikerin Franziska Brantner vermisst in der Debatte um Waffenlieferungen an die Kurden im Irak ein Gesamtkonzept der Bundesregierung. Die Befürchtung bleibe, dass Waffen in falsche Hände gerieten. "Es gebe leider keine Waffen mit Halbwertzeit", so Brantner im DLF. Mehr

 
 

Ukraine-Konflikt Treffen bringt keine Entspannung

Was hat das Vier-Augen-Gespräch zwischen dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko und Russlands Staatschef Putin gebracht? Ansprechpartner für Kiew seien die Aufständischen, sagte Putin. Moskau könne dabei nur Vertrauen schaffen. Die Gefechte in der Ostukraine dämpft das nicht. Mehr

 
 

Grossbritannien Entführt, bedroht, vergewaltigt

Großbritannien wird erneut von einem Missbrauchsskandal erschüttert. In der Stadt Rotherham wurden über mehr als 15 Jahre hinweg Hunderte von Kindern und Jugendlichen sexuell missbraucht, ohne dass Polizei oder Behörden einschritten. Mehr

Waffenruhe im Gazastreifen Zugeständnisse auf beiden Seiten

Knapp 24 Stunden nach Verkündung der Waffenruhe in Gaza erweist sich diese bislang als stabil. Die Hamas und Israel beanspruchen beiderseits den Sieg im Konflikt für sich. Dabei erfordert die unter ägyptischer Vermittlung ausgehandelte Vereinbarung Zugeständnisse auf beiden Seiten. Mehr

Libyen Parlament auf der Flucht

Drei Jahre nach dem Sturz Muammar Gaddafis ist die Hauptstadt Tripolis zum Tummelplatz islamistischer Milizen geworden. Übergangsregierung und Parlament sind auf der Flucht. Nun gab es Luftangriffe gegen die Dschihadisten - doch niemand will es gewesen sein. Mehr

IS-Terror Obama genehmigt Aufklärungsflüge in Syrien

Die USA fliegen seit mehr als zwei Wochen Luftangriffe auf IS-Stellungen im Irak. Der Einsatz von Drohnen und die Ausweitung von Aufklärungsflügen auch über syrischem Gebiet sollen helfen, ein genaueres Bild über die Stärke und die Stellung der Kämpfer zu bekommen. US-Präsident Barack Obama warnte: "Unser Arm ist lang." Mehr

 

Nachfolge von Klaus Wowereit Zwei Berliner buhlen um Rotes Rathaus

Am 11. Dezember wird Klaus Wowereit den Stab im Berliner Rathaus an seinen Nachfolger übergeben. Bisher ist nur sicher, dass ein Sozialdemokrat neuer Regierender Bürgermeister wird. Zwei Kandidaten haben schon den Hut in den Ring geworfen. Mehr

 

Vor dem G8-Gipfel Die Nummer gegen Kummer

Auf Schloss Elmau treffen sich im Juni 2015 die Staats- und Regierungschefs der G8-Staaten. Für die Bürger bedeutet das schon jetzt: Straßen werden gesperrt, Wege umgebaut, Hubschrauber lärmen. Ein Bürgertelefon soll die Sorgen ausräumen - manchmal rufen aber auch Arbeitssuchende an. Mehr

Kopfschmerzen bei Schülern "Bewusstsein bei Lehrern, Eltern und Kindern schaffen "

INTERVIEW Jeder zweite Schüler kennt Kopfschmerzen, mehr als 600.000 leiden regelmäßig darunter. Mit dem Präventionsprogramm "Aktion Mütze" will der Neurologe Hartmut Göbel ihnen helfen: "Wir müssen Kinder lehren, wie man mit seinem Nervensystem umgeht." Mehr

Studie Nicht jedes Mobbingopfer wird zum Amokläufer

Dass Mobbing bei Amokläufern eine entscheidende Rolle spielt, davon sind bisher vor allem amerikanische Untersuchungen ausgegangen. Eine neue Studie zeigt jedoch ein anderes Täterprofil und macht klar: Für Amokläufe gibt es noch viele andere Risikofaktoren. Mehr

 

Wirtschaft

Frauen und Männer Die Einkommenskluft wächst

Obwohl Frauen gut ausgebildet, qualifiziert und erfahren sind, schützt sie das nicht davor, deutlich weniger zu verdienen als ihre männlichen Kollegen. Wie aktuell diese Wahrheit auch heute noch ist, belegt eine neue Studie. Die Macher sehen den Staat in der Pflicht, soll sich künftig was ändern. Mehr

 
 
 
 

Wissen

Robotik Ölteppiche sind auch nur Schafe

Büxt ein Schaf aus der Herde aus, rennt meist ein Hund hinterher und drängt es zielsicher zurück. Simulationen zeigen, dass der Hütehund im Grunde nur zwei einfache Regeln beherrschen muss - und diese Regeln lassen sich auch auf andere Problemfelder übertragen. Mehr

 
 
 

Europa

Ahmet Davutoglu Erdogans loyaler Gefolgsmann

Die in der Türkei regierende AKP hat Ahmet Davutoglu zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt, bald soll er Regierungschef werden. Probleme, die er aus seiner Zeit als Außenminister bestens kennt, werden ihn dann noch stärker beschäftigen Mehr

 
 

Kultur

Filmadaption "Diplomatie" Nazi-Besatzer und die Rettung von Paris

Die letzte Nacht der Nazi-Besetzung von Paris: Die Deutschen wollen alles zerstören, ein schwedischer Diplomat versucht, das zu verhindern. Dieses Szenario des Bühnenstücks "Diplomatie" hat Volker Schlöndorff nun verfilmt. Mehr

 
 
 

Literatur

Kritikergespräch Ein Soldatenreiseführer und Faulkner, der entschädigt

Im Kritikergespräch diskutieren Hubert Spiegel von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und Julia Schröder von der "Stuttgarter Zeitung" mit Denis Scheck über zwei neue Veröffentlichungen schon älterer, aber immer noch wichtiger Bücher. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Lutheraner in Venedig Eine Geschichte zwischen Duldung und Verfolgung

Die Lutheraner in Venedig bilden eine der ältesten evangelischen Gemeinden außerhalb Deutschlands. Schon ihr Namensgeber Martin Luther erwähnte sie vor fast 500 Jahren. Weil sie in der Lagunenstadt Gottesdienste nur versteckt feiern konnten, blieb ihre Geschichte weitgehend unbekannt. Mehr

 
 

Sport

Olympische Spiele Berlin bringt Bewerbung auf den Weg

Berlin und Hamburg bewerben sich um die Olympischen Spiele 2024. In Kürze sollen nun auch konkrete Planungen folgen. Insbesondere der regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich für eine Olympia-Bewerbung der deutschen Hauptstadt ausgesprochen. Mehr

 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Mittwoch, 27. August 2014 12:50 Uhr

Mit Kommentaren zum Treffen zwischen Russlands Präsident Putin und dem ukrainischen Staatschef Poroschenko sowie zur Kabinettsumbildung in Frankreich. Zum ersten Thema schreibt die norwegische Zeitung DAGSAVISEN:

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Ukraine-Krise

Junge Ukrainier auf dem Maidan in Kiew

Die Ukraine-Krise beherrscht seit langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen finden Sie hier.

Programmtipps

Marktplatz | 28.08.2014 10:10 Uhr Wie archiviert man Familiengeschichte?

Ein Verwandter stirbt, die Wohnung wird aufgelöst - und plötzlich haben die Nachfahren zahlreiche Erinnerungsstücke in der Hand. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 28.08.2014 20:10 Uhr Wie sollen Kinder Lesen und Schreiben lernen?

Jedes Schuljahr aufs Neue schlagen die Wogen hoch: Aufgebrachte Eltern fürchten, eine ganze Generation von Analphabeten heranzuziehen, die weder richtig lesen noch schreiben kann. Mehr

 

Jazz | 28.08.2014 21:05 Uhr Pure Imagination

Ausgerechnet als die Zeiten für den Jazz wieder härter wurden, gründeten viele junge Jazzmusiker in Frankreich große Kollektive. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.