Ein russischer Su-34 Kampfjet fliegt bei einer Flugveranstaltung in Zhukovsky.

LuftmanöverNATO fängt erneut russische Jets ab

Vier portugiesische Armeeflugzeuge haben zwei russische Militär-Jets im internationalen Luftraum abgefangen. Die russischen Jets konnten zunächst nicht näher zu identifiziert werden. Aufgefallen waren sie im Rahmen der Luftraumüberwachung durch die NATO. Mehr

Gaspipeline im slowakischen Kapusany

GasstreitGasversorgung bleibt unsicher

KOMMENTAR Die Einigung im russisch-ukrainischen Gasstreit ist zunächst eine gute Nachricht, kommentiert Theo Geers. Man könne aber nicht ausschließen, dass Kiew bei Verschärfung des Konflikts Transitgas anzapft. Die Länder seien sich nach wie vor spinnefeind. Mehr

Rümänische Fußgänger passieren eine Reihe Straßenlaternen, an denen Wahlplakate der Bewerber für die rumänische Präsidentschaftswahl hängen.

Präsidentschaftswahl in RumänienEin Amt mit wenig Macht

Am Sonntag wählen die Rumänen ihren neuen Präsidenten in einer Direktwahl. Einer der Favoriten ist Premierminister Victor Ponta, der für die Sozialdemokraten ins Rennen geht. Große Chancen hat aber noch ein anderer - und zwar ein deutschstämmiger Bürgermeister. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Schnelle Eingreiftruppe NATO handelt früher als erwartet

Die NATO will im Baltikum und in Polen mehr Präsenz zeigen - und das offenbar nicht erst 2016. Dem DLF liegen exklusive Informationen vor, wonach bereits in zwei Monaten mit "sichtbarer Unterstützung" begonnen werden soll - unter Leitung eines deutschen Generals. Mehr

Neue EU-Kommission Es regnet keine Vorschusslorbeeren

KOMMENTAR Den scheidenden EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso wird man nicht vermissen, kommentiert Annette Riedel - aber es hätte schlechtere geben können. Ob Jean-Claude Juncker mit seiner Kommission erfolgreich sein wird, hänge von seiner Fortune ab. Mehr

 
 

Flüchtlinge Italien beendet "Mare Nostrum"

Die italienische Regierung hat das Ende ihrer Flüchtlings-Rettungsaktion "Mare Nostrum" im Mittelmeer angekündigt. Sie soll nicht parallel zu einem morgen beginnenden ähnlichen Einsatz der EU-Grenzschutzagentur Frontex erfolgen. Hilfsorganisationen melden Bedenken an. Mehr

UNO-Bericht 80 Nationen kämpfen im Dschihad

15.000 Männer und Frauen aus 80 Nationen kämpfen im Dschihad. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht der Vereinten Nationen. Militante Extremisten kommen auch aus Deutschland. Die Schweiz konnte einen geplanten Anschlag der Terrormiliz IS verhindern. Mehr

Gasstreit Welche Folgen hat der Kompromiss?

Die Gasversorgung Europas ist nach der Einigung im russisch-ukrainischen Gasstreit wieder sicherer geworden - und der Gaspreis sinkt. Die Exportwirtschaft hofft außerdem, dass der Kompromiss Auswirkungen auf die Sanktionen gegen Russland haben wird. Mehr

 

Ukraine-Konflikt "Das Vertrauen gegenüber Russland leidet"

INTERVIEW Wird die Einigung im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine halten? Die Büroleiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kiew, Gabriele Baumann, ist skeptisch. Sie sagte im DLF, das ukrainische Vertrauen gegenüber Russland leide - vor allem durch den Konflikt in der Ostukraine. Mehr

 

Burkina Faso Compaoré gibt auf

Der Präsident des westafrikanischen Staats Burkina Faso, Blaise Compaoré, ist zurückgetreten. Dies erklärte der 63-Jährige in einer Mitteilung. Compaoré gab damit nach tagelangen Protesten dem Druck der Bevölkerung nach. Er war seit 27 Jahren im Amt. Mehr

Ungarn Orban plant Internetsteuer neu

In Ungarn werden Internetdaten vorerst nun doch nicht besteuert. Nach massiven öffentlichen Protesten will Ministerpräsident Viktor Orban seine Pläne überarbeiten. "Wenn das Volk etwas nicht nur nicht mag, sondern es auch für unvernünftig hält, sollte es nicht gemacht werden", sagte der Regierungschef. Mehr

 

Zentralrat der Juden Präsident Graumann hört auf

An der Spitze des Zentralrats der Juden in Deutschland bahnt sich ein Wechsel an: Präsident Dieter Graumann kündigte an, bei der Präsidiumswahl am 30. November nicht erneut kandidieren zu wollen. Die Belastung durch das Ehrenamt sei zu groß gewesen, begründete Graumann seinen Rückzug. Mehr

Pkw-Maut "Keine Zahl stimmt"

INTERVIEW Der Grünen-Europapolitiker Michael Cramer sieht in der geplanten PKW-Maut einen Verstoß gegen europäisches Recht. Er sagte im DLF, eine ausschließliche Belastung ausländischer Autofahrer sei diskriminierend. Zudem bezweifelt er die Höhe der kalkulierten Einnahmen durch die Maut. Mehr

 
 
 

Bremen Friedhofszwang soll gelockert werden

In Deutschland herrscht der sogenannte Friedhofszwang: Bestattet werden darf nur auf Friedhöfen, in Friedwäldern oder im Meer. Das soll sich in Bremen bald ändern: Ab Januar 2015 werden Bestattungen auf Privatgrundstücken möglich. Kritik kommt nicht nur von der Kirche. Mehr

Serie

Schrott neu denken – Elektrogeräte nachhaltig nutzen! Serie in Umwelt & Verbraucher, täglich ab 11:35 Uhr. Heute: Raubbau und Ausbeutung. Warum es keine fairen Handys gibt.

Wirtschaft

Lufthansa Kranich in der Klemme

Pilotenstreiks und Konkurrenz durch Billigflieger und Golf-Airlines: Die Lufthansa steht unter Druck. Allein die Streiks haben die Airline 170 Millionen Euro gekostet. Und alle Versuche, mit der Konkurrenz gleichzuziehen, scheiterten bisher. Denn die greift an wunden Punkten an. Mehr

 
 
 

Wissen

Bedrohung für Molche und Salamander "Der Pilz frisst Löcher in die Haut"

INTERVIEW Seit den 1980er-Jahren bedroht der ansteckende Chytridpilz die Amphibien dieser Welt. Nun berichten Forscher über eine neue Variante des Pilzes, der Molche und Salamander bedroht. Der Biologe Benedikt Schmidt erläutert die Risiken. Mehr

 
 
 
 
 

Europa

Ostukraine Nur eine Imitation von Wahlen

Genau eine Woche nach der ordentlichen Parlamentswahl in der Ukraine halten die Separatisten im Osten des Landes ihre eigenen Wahlen ab. Vergangenen Sonntag hatten sie noch die Abstimmung im Rest der Ukraine boykottiert. Vielen jungen, angehenden Politikern aus der Ostukraine bleibt nur der Wegzug. Mehr

 
 
 
 

Kultur

Bud Spencer Für immer die linke Hand des Teufels

Seinen Namen hat er nur, weil er sich mit seinem richtigen Namen nicht lächerlich machen wollte - und weil er Bier mag: Der Schauspieler Bud Spencer, der eigentlich Carlo Pedersoli heißt und nie ein Filmstar sein wollte. Die Rolle des mürrischen, aber gutherzigen Haudrauf ist er nicht mehr losgeworden. Nun wird er 85. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Grigori Kanowitsch Leben und Sterben eines litauischen Schtetls

In den 60er-Jahren herrschten in der westlichen Welt verklärende Vorurteile gegenüber dem Leben in einem jüdischem Schtetl. Der litauische Autor Grigori Kanowitsch räumte damit auf - in seinem Buch "Ewiger Sabbat", das nun in der Anderen Bibliothek neu übersetzt erschienen ist - mit leider mangelnder editorischer Sorgfalt. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Süßes oder Saures "Halloween ist wirklich sinnfrei"

INTERVIEW Halloween statt Reformation: Damit kommerzielle Feste den religiösen nicht den Rang ablaufen, müsse die Kirche "neue kreative Ideen finden". Die bayerische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler sagte im DLF, es sei nach dem Spuk im Mittelalter aber "albern, die Gespenster jetzt wieder aus der Kiste zu ziehen". Mehr

 
 
 
 

Sport

Anti-Doping Nachhilfestunde mit US-Chefermittler Tygart

Travis Tygart ist im Anti-Doping-Kampf eine Ikone, nicht erst seit er Ex-Radprofi Lance Armstrong zu Fall gebracht hat. Jetzt war der Chefermittler der US-amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA auf Stippvisite in Bonn, bei den deutschen Kollegen. Mehr

 
 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Freitag, 31. Oktober 2014 12:50 Uhr

Themen sind der Nahost-Konflikt, das Wahlergebnis in Tunesien und die Pkw-Maut in Deutschland. Zunächst der Blick nach Schweden, das trotz scharfer Kritik aus Israel Palästina als eigenständigen Staat anerkannt hat.

Reihen und Schwerpunkte

Digitale Studi-Tools Mit Campus & Karriere digital ins Studium

Literaturrecherche am Smartphone, digitaler Zettelkasten, oder Textverarbeitung in der Cloud. Online-Tools und Apps erleichtern den Studienalltag. Aber welche digitalen Werkzeuge sind wirklich nützlich? Mehr

 

Programmtipps

Klassik-Pop-et cetera | 01.11.2014 10:05 Uhr Die Komponistin Adriana Hölszky

Die Musik von Adriana Hölszky sei oft geradezu süffig zu hören, schrieb einmal ein Rezensent über das Schaffen einer der bekanntesten zeitgenössischen Komponistinnen. 1953 in Bukarest als Tochter deutsch-ungarischer Eltern geboren, lebt Adriana Hölsky seit Mitte der 70er Jahre in Deutschland. Mehr

 

Gesichter Europas | 01.11.2014 11:05 Uhr Tschechiens Revier im Umbruch

Ostrava ist eine Stadt der traurigen Rekorde: Nirgendwo in der Tschechischen Republik ist die Luft schmutziger als hier, nirgends schlägt der Strukturwandel härter zu. Und doch ist ausgerechnet hier die kulturelle Szene besonders lebendig und selbst in der Wirtschaft herrscht trotz der vielen schlechten Nachrichten Aufbruchsstimmung. Mehr

 

Markt und Medien | 01.11.2014 17:05 Uhr 60 Jahre ARD-Gemeinschaftsprogramm

Tagesschau, Stahlnetz, Das Halstuch, Tatort, Je später der Abend, Lindenstraße - die Liste der Sendungen, die das Erste Fernsehprogramm erfolgreich gezeigt hat und teilweise noch immer zeigt, ist lang. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.