Bundeswehrsoldaten stehen an der geöffneten Ladefläche einer Transall-Tranportmaschine C-160 am Flughafen von Mazar-i-Sharif in Afghanistan.

Irak-HilfeBundesregierung bejaht Waffenlieferungen

Die Bundesregierung ist grundsätzlich bereit, den Kurden im Nordirak Waffen und Munition zu liefern. So soll die Terrormiliz Islamischer Staat bekämpft werden. Bisher hatte die Regierung nur die Lieferung von "nicht-tödlichen Rüstungsgütern" zugesagt. Mehr

Windräder stehen auf einem Feld bei Wormlage in der brandenburgischen Lausitz vor dem vom Sonnenuntergang rot gefärbten Abendhimmel.

BundesrechnungshofDeutsche Energiewende - schlecht geplant?

Der Bundesrechnungshof hat die Energiewende genauer unter die Lupe genommen. Er zieht laut eines Medienberichts ein negatives Fazit: Viele Maßnahmen seien unkoordiniert, überstürzt und auch schlecht geplant. Die Kritik zielt vor allem auf die Zeit der schwarz-gelben Koalition. Mehr

Israelische Polizisten untersuchen 2010 ein Auto, dass nahe jüdischer Siedlungen in der West Bank in eine Schießerei geraten war.

Finanzierung von AnschlägenJordanische Bank unter Terrorverdacht

Der jordanischen Arab Bank werfen fast 300 Kläger in den USA vor, Selbstmordattentäter finanziert zu haben. Die Bank spricht von mehreren Versehen. Auch andere Banken hoffen, nicht für ihre Schuldner haften zu müssen - der Richter hat sich allerdings schon erstaunlich eindeutig geäußert. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Doppelmord in Xiamen Deutscher in China zum Tode verurteilt

Einem deutschen Staatsbürger droht ihn China die Hinrichtung. Der 36-Jährige war wegen Doppelmordes an seiner ehemaligen Freundin und deren Lebensgefährten angeklagt. Ein chinesisches Gericht verurteilte ihn jetzt zum Tode. Die Bundesregierung will sich dafür einsetzen, dass das Urteil nicht vollstreckt wird. Mehr

Nahost-Konflikt "Eine Schande für Deutschland"

INTERVIEW Angesichts der gescheiterten Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern hat der Nahost-Experte Michael Lüders den Westen aufgefordert, mehr Druck auf die israelische Regierung auszuüben. Im Deutschlandfunk appellierte er vor allem an die Bundesregierung, ihre Politik gegenüber Israel zu überdenken. Mehr

 

Terror im Irak US-Journalist offenbar von IS-Miliz enthauptet

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach eigenen Angaben einen US-Journalisten getötet. In einem Internetvideo ist angeblich die Hinrichtung von James Foley zu sehen. Die Extremisten drohen jetzt, einen zweiten entführten US-Reporter zu töten. Die irakische Regierung bittet die Welt um Hilfe. Mehr

 
 
 
 
 

Digitale Agenda Drei Minister, ein Vorhaben

Breitbandausbau, IT-Sicherheit und die Digitalisierung mittelständischer Unternehmen: Es sind viele Aspekte, die die Bundesregierung mit ihrer Digitalen Agenda in Angriff nehmen will. Zu spät, meint die Opposition - doch gleich drei Minister erklären, warum jetzt alles besser werden soll. Mehr

 
 

Ausbildungsförderung Regierung beschließt mehr Bafög

Die Bundesregierung hat einer Reform der Ausbildungsförderung Bafög zugestimmt. Für Schüler und Studenten kann es damit ab Herbst 2016 mehr Geld geben - die erste Erhöhung seit sechs Jahren. Laut Regierung steigen die Beitragssätze um sieben Prozent. Je nach Rechnungsart kann der Anstieg jedoch weit geringer sein. Mehr

US-Rassismusdebatte "Obama ist kein Zauberer"

INTERVIEW Seit den Ereignissen in Ferguson streiten die Amerikaner wieder über Rassismus in ihrem Land. Die Kluft zwischen den Gruppen in der US-Gesellschaft sei geringer geworden, sagte der US-Politologe Jackson Janes im Deutschlandfunk. Obama sei die Personifizierung dessen. Aber viele seien auf der Strecke geblieben. Mehr

 
 
 

IDW-Studie "Bildungsmonitor ist zu einseitig"

INTERVIEW Inklusion oder die allgemeine Weiterbildung kommen im Bildungsmonitor des Instituts der Deutschen Wirtschaft überhaupt nicht vor, kritisierte Rosemarie Hein (Die Linke) im Deutschlandfunk. Auch die Schulqualität und Förderkompetenz würden sehr einseitig bewertet, sagte die Bildungsexpertin. Mehr

 

Stasi-Check Zwischen Transparenz und Schlussstrich

Ehemalige Stasi-Spitzel sind immer noch politische Mandatsträger in den Kommunen. Im 25. Jahr des Mauerfalls fordert die Stasi-Landesbeauftragten von Sachsen-Anhalt zu einem erneuten Stasi-Check auf. Die Reaktionen reichen von Ablehnung bis Verständnis. Mehr

Wirtschaft

Elementarschadensversicherungen Das Risiko bestimmt die Kosten

Überall in Deutschland kommt es vermehrt zu Hochwasser und Starkregen. Dies und andere Schäden deckt nur eine Elementarzusatzversicherung für Gebäude und Hausrat ab. Doch nicht jeder wird versichert und die Lage bestimmt häufig den Preis der Versicherung. Mehr

 
 
 

Wissen

Zirkustiere Quälerei oder harmolser Spaß?

Affen, Elefanten und Raubtiere - für Zirkusfans ist es ein harmloser Spaß, wenn diese Tiere in der Manege ihre eintrainierten Kunststücke zeigen. Für Tierschützer ist das allerdings Tierquälerei. Sie fordern ein Verbot von Wildtieren im Zirkus. Mehr

 
 
 

Europa

Französische Präsidentenwahl 2017 Juppé geht ins Rennen um den Élysée-Palast

Er ist in Frankreich bekannt, beliebt und agiert im Moment eher aus dem Hintergrund: Alain Juppé. Der Politiker der konservativen UMP hat nun verkündet, dass er bei der nächsten Präsidentschaftswahl 2017 kandidieren will. Doch er müsste sich erst gegen Ex-Präsident und Parteikollege Sarkozy durchsetzen. Mehr

 
 
 

Kultur

Psychothriller Verlust und Gewalt im Maisfeld

Xavier Dolan hält gerne die Fäden in der Hand: Der 25-Jährige schreibt, dreht, produziert und spielt selbst in seinen Filmen mit. So auch in "Sag nicht, wer du bist", der nun in die deutschen Kinos kommt. Ein Thriller mit Hitchcock-Anleihen über zwei Männer, die nach einem Trauerfall nicht nur mit ihren Emotionen kämpfen. Mehr

 
 
 

Literatur

Victor Hugos "Der Mann mit dem lachen" Außenseiter wie Quasimodo und Esmeralda

40 Jahre nach dem "Glöckner von Notre Dame" schuf Victor Hugo abermals einen Roman, in dem es um ein Außenseiterpaar geht. "Der Mann mit dem Lachen" ist nun nach 145 Jahren erstmals wieder neu ins Deutsche übertragen worden. Das Unterfangen hat sich gelohnt, findet unser Rezensent. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Kontrollverlust im Netz "Der Netzwerkeffekt erschwert den Facebook-Ausstieg"

INTERVIEW Ein Netzwerk wird für den Einzelnen erst dann nützlich, wenn viele Leute an diesem teilnehmen - daher sei der Ausstieg aus Facebook auch so schwer, sagte der Blogger und Autor Michael Seemann im DLF. In seinem neuen Buch "Das neue Spiel" schreibt er auch über Kontrollverlust im Netz - aber auch über Kontrollgewinn. Mehr

 
 
 

Sport

Olympia Keine guten Aussichten

Berlin und Hamburg bereiten sich auf eine Bewerbung für Sommerspiele 2024 oder 2028 vor. Doch es regt sich Widerstand in der Bevölkerung. Und es gibt auch Kritik am derzeitigen Vorgehen des DOSB. Mehr

 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Mittwoch, 20. August 2014 12:50 Uhr

Themen sind die Bemühungen um eine Lösung im Ukraine-Konflikt und die Unruhen in der US-Stadt Ferguson, weil dort ein schwarzer Jugendlicher von einem Polizisten erschossen worden war. "Die unrealistischen Erwartungen an Obama", titelt die WASHINGTON POST.

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Ukraine-Krise

Junge Ukrainier auf dem Maidan in Kiew

Die Ukraine-Krise beherrscht seit langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen finden Sie hier.

Programmtipps

Zur Diskussion | 20.08.2014 19:15 Uhr Deutschland und die "Digitale Agenda"

Das Bundeskabinett verabschiedet seine "Digitale Agenda". Das "Hausaufgabenheft" soll eine Gesamtstrategie für die Digitalpolitik der Bundesregierung während dieser Legislaturperiode sein. Kann sie die Lösungen für die anstehenden Herausforderungen liefern? Mehr

 

Querköpfe | 20.08.2014 21:05 Uhr "Schnee von morgen"

Als Frank Lüdecke 1979 seine erste Kabarett-Truppe gründete, war er gerade mal 18 Jahre alt. "Phrasenmäher" hieß das Konsortium und hielt immerhin 16 Jahre, bevor sich Lüdecke als Solokünstler auf den Weg machte. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 21.08.2014 20:10 Uhr Die Macht der Bilder

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.