Eilmeldung:

Schotten stimmen gegen Unabhängigkeit von Großbritannien

 
Wie hier in Aberdeen waren viele schottische Bürger in der Nacht damit beschäftigt, die Stimmen des Referendums auszuzählen.

ReferendumSchotten stimmen für Verbleib in Großbritannnien

Schottland bleibt Teil des Vereinigten Königreiches. Eine Mehrheit von rund 55 Prozent der Wähler hat sich gegen die Unabhängigkeit der Region entschieden. Die Befürworter der Abspaltung haben bereits ihre Niederlage eingeräumt. Sie konnten offenbar nicht genug Anhänger mobilisieren. Mehr

Der Vorsitzende der ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament, Graham Watson, vor blauem Hintergrund

Schottland-ReferendumWatson hält mehr Föderalismus für möglich

INTERVIEW Dass Schotttland britisch bleibt, findet der Schotte Graham Watson gut. Der Vorsitzende der Europäischen Liberalen und Demokraten (ALDE) im EU-Parlament sagte im DLF, jetzt seien auch fundamentale Wandlungen im politischen System Großbritanniens möglich - hin zu mehr Föderalismus. Mehr

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU)

Asylrechtsreform"Eine politische Verfolgung gibt es nicht"

INTERVIEW Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat die geplante Asylrechtsreform im DLF verteidigt. Es sei richtig, die westlichen Balkanstaaten zu sicheren Herkunftsländern zu erklären. Den Menschen dort gehe es zwar wirtschaftlich schlecht, "eine politische Verfolgung gibt es dort aber nicht". Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Schottland-Referendum Beispiellose Polarisierung

KOMMENTAR "Was bringt das ganze Theater?", fragt Thilo Kößler in seinem Kommentar. Sicher sei, dass nicht nur in Schottland ein politischer Scherbenhaufen entstehe. Vielmehr werde auch der Kitt, der die EU zusammenhalte, brüchig. Dabei könnten wir eine handlungsfähige EU verdammt gut gebrauchen. Mehr

 
 
 

Islamisten in Deutschland Rätselhafte Radikalisierung

Ein Berliner Ex-Rapper wird zum deutschen Propagandisten der Terrormiliz IS: So geschehen bei Denis Cuspert. In der Bundesrepublik gibt es keine umfassende Erforschung islamischer Radikalisierung - doch mit jedem deutschen Dschihadisten wird die Gefahr von Anschlägen hierzulande größer. Mehr

IS-Propaganda Neues Video aufgetaucht

Im Internet ist wieder ein Video veröffentlicht worden, das der Terrorgruppe IS zugerechnet werden dürfte. Es zeigt keine Enthauptung, sondern offenbar einen britischen Journalisten, der ankündigt, "die Wahrheit" über den IS mitzuteilen. Er wurde vor zwei Jahren in Syrien entführt. Mehr

 
 
 

Australien Entsetzen über geplante Terroranschläge

Im größten Anti-Terror-Einsatz in der Geschichte Australiens hat die Polizei heute 15 Verdächtige festgenommen, die Anschläge auf offener Straße verüben wollten. Es soll sich um Sympathisanten der Terrormiliz IS handeln. Gegen mindestens einen Verdächtigen wurde bereits Anklage erhoben. Mehr

 
 

Reihe Einheitscheck "Wenn du in den Westen kommst, ist das Gras viel grüner"

Vor 25 Jahren kam der Thüringer Udo Greiner-Pachter mit seiner Familie nach Baden-Württemberg und arbeitet seitdem in der Gießerei des Mercedes-Werks Mettingen bei Stuttgart. Statt Moskwitsch fährt der Thüringer nun einen Mercedes - und hat sich auch noch einen anderen schwäbischen Traum erfüllt. Mehr

Joachim Gauck In die Rolle gefunden

Als Joachim Gauck vor zweieinhalb Jahren als Bundespräsident antrat, übernahm er ein lädiertes Amt. Immer wieder betonte er, dass er seine Rolle als höchster Repräsentant Deutschlands erst finden müsste. Vorsichtig wuchs er in seine Aufgaben hinein - mit Erfolg. Mehr

 
 

Atommüll Umstrittene Exportpläne

Die 152 Castor-Behälter, die im Zwischenlager Jülich lagern, sollen womöglich in die USA gebracht werden. Denn in Jülich gilt das Gelände nicht als erdbebensicher. Allein: Laut Greenpeace wäre der Atommüll-Export illegal, und das gleich aus mehreren Gründen. Mehr

 

Wirtschaft

Online-Handel Zalando-Aktien sollen Eigenkapital mehr als verdoppeln

633 Millionen Euro will der Onlinehändler Zalando durch den Verkauf von Aktien einnehmen. Nicht einmal die Hälfte davon bringt das Unternehmen an Eigenkapital mit. Wer die neuen Aktien kauft, setzt auf die Zukunft des Unternehmens, das sich auf den europäischen Modemarkt fokussieren will. Mehr

 
 
 

Wissen

Tierschutz Walfang wird eingeschränkt

Die Internationale Walfangkommission hat schärfere Regeln für die Jagd auf Wale beschlossen. Sie treffen vor allem Japan: Das Land muss Pläne für seinen umstrittenen "wissenschaftlichen Walfang" künftig vorab von der Kommission prüfen lassen. Mehr

 
 
 
 

Europa

Schottland "Schlussendlich entscheidet das Herz"

Die Schotten haben monatelang über ihre Unabhängigkeit diskutiert. Und doch sind sich kurz vor der Abstimmung viele noch nicht sicher, wofür sie stimmen werden. Auch Anhänger der Separatisten fürchten um eine ungewisse Zukunft. Mehr

 
 
 

Kultur

"Schoßgebete" im Kino Lavinia Wilson war ein Glücksgriff

Sönke Wortmann ist mit der Verfilmung von Charlotte Roches Roman "Schoßgebete" einer der besten deutschen Unterhaltungsfilme des Jahres gelungen. Das liegt auch an Hauptdarstellerin Lavinia Wilson: Sie serviert die Sprüche der Ich-Erzählerin so, dass dahinter deren Verletzlichkeit aufscheint. Mehr

 
 
 

Literatur

Verkehr Wut auf Stauchaos in Deutschland

Der Staat gibt zu wenig Geld aus für Straßen und den Autoverkehr - aber abgeben will er seine Zuständigkeit dafür auch nicht. Das beklagen zwei Autoren in einer Streitschrift zur deutschen Verkehrspolitik. Dabei ist das Buch "Deutschland im Stau" mit Schaum vor dem Mund geschrieben, findet Mirko Smiljanic. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Grundeinkommen "Einfach ein Vertrauensvorschuss"

Michael Bohmeyer kämpft für das bedingungslose Grundeinkommen. Er gründete einen Verein, sammelte Geld über Crowdfunding - und will ab sofort jeden Monat einer Person 1.000 Euro zur Verfügung stellen. Im DLF sagte er, mit ein bisschen Willen sei das Grundeinkommen auch politisch machbar. Mehr

 
 

Sport

Tour de France ARD prüft Live-Übertragung

Seit 2012 hatte das größte und schwerste Radrennen der Welt Pause im öffentlich-rechtlichen Fernsehen - jedenfalls live. Es kam nur in den Nachrichten vor. Der Grund: die vielen Dopingskandale im Radsport. Ab dem kommenden Jahr könnte es bei ARD und ZDF aber wieder Live-Bilder geben. Eine moralische Hürde scheint gefallen zu sein. Mehr

 
 
 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Ukraine-Krise

Die Ukraine-Krise beherrscht seit Langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Blick in die Zeitungen von morgen Donnerstag, 18. September 2014 23:10 Uhr

Australien steht heute im Mittelpunkt vieler Kommentare, wegen der Dschihadistengruppe Islamischer Staat.

Reihen und Schwerpunkte

Israel Serie: Die große Vielfalt religiösen Lebens

Der Staat Israel definiert sich als jüdischer Staat. Wesentliche religiöse Institutionen sind Staatsorgane. In einer Serie stellt "Tag für Tag" religiöse Gruppierungen vor, die weniger bekannt sind, aber gerade deshalb die große Vielfalt religiösen Lebens im Land widerspiegeln. Mehr

 

Programmtipps

Lebenszeit | 19.09.2014 10:10 Uhr Die Forderung der Jugend nach Respekt

Die Jugend von heute! Die hat – so schimpfte schon Sokrates – keinen Respekt mehr. Und im Jahr 2014? Da gibt es diese Kritik immer noch. Welcher Jugendliche steht für einen Älteren auf, lässt sich belehren? Mehr

 

Das Feature | 19.09.2014 20:10 Uhr Lin und Eberhard

Eberhard Rebling, Jahrgang 1912, Pianist, Musikwissenschaftler, Antinazi, emigriert 1936 nach Holland. In Den Haag trifft er die jüdische Revuetänzerin und Kommunistin Lin Jaldati und verliebt sich unsterblich. Durch Lin lernt Eberhard das jiddische Liedgut kennen. Mehr

 

Hörspiel | 20.09.2014 00:05 Uhr Rabenkinder

Robert und Ulrike Raab, Kinder aus wohlhabendem Haus, stehen mit Anfang 40 vor den Trümmern ihres beruflichen Lebens. Von ihrem reichen Vater ein Leben lang kurz gehalten, beschließen die Geschwister, den Juwelierladen des Vaters zu überfallen. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.