Die Nachrichten
Die Nachrichten

Die EU-Staaten wollen künftig im Fall zweifelhafter Handlungen härter gegen Russland vorgehen. Die Staats- und Regierungschefs haben bei ihrem Gipfeltreffen in Brüssel beschlossen, Strafmaßnahmen wie etwa Wirtschaftssanktionen ins Auge zu fassen. In einer gemeinsamen Erklärung der EU-Spitzen heißt es, es gebe die Notwendigkeit einer entschlossenen und koordinierten Reaktion auf jede weitere böswillige, rechtswidrige und disruptive Aktivität Russlands.

weitere Nachrichten
weitere Wissennachrichten
weitere Kulturnachrichten
weitere Sportnachrichten