Kultur

Ausstellung in ÖsterreichWarum Hitler zu Hitler wurde

Klassenfoto mit Adolf Hitler in der vierten Volksschulklasse (um 1899). (ÖNB Österreichische Nationalbibliothek)

Welche Rückschlüsse lassen Kindheit und Jugend eines späteren Diktators zu? Eine Ausstellung in Österreich spürt Adolf Hitlers "prägenden Jahren" 1889 bis 1914 nach. Die Schau frage, "wo das alles herkommt, was letztlich in den Zweiten Weltkrieg geführt hat", sagte Christian Rapp vom Haus der Geschichte Niederösterreich im Dlf.Kultur heute | 03.07.2020 | 17:35 Uhr

Beitrag hören

Giorgio Moroder zum 80.Papa Disco

Porträt der Disco Legende Giorgio Moroder in den 1970er Jahren mit rot getönter Brille und breiten Hemdkragen. (Globe Photos)

Das 17-Minuten-Monster "Love To Love You Baby", mit Gesang und 23 ins Mikrofon gestöhnten Orgasmen von Donna Summer, machte den Produzenten berühmt und die Sängerin zum Weltstar: Giorgio Moroder war entscheidend an Disco-Sound und Hitparaden der 70er- und 80er-Jahre beteiligt. Eine Hommage zum 80.Rock et cetera | 28.06.2020 | 15:05 Uhr

Beitrag hören

Die Großen von einstVerwaiste Innenstädte

ARCHIV - Das Warenhaus Karstadt am Berliner Hermannplatz auf einer Fotopostkarte um 1929, Schwarz-Weiß-Gesamtansicht von Südosten. (picture alliance / akg-images)

Über 60 Warenhäuser des Karstadt-Kaufhof-Konzerns sollen schließen, dazu eine noch unbekannte Zahl von Karstadt Sport Filialen. Das ist ein Drama für Tausende von Mitarbeitern, aber auch eine städtebauliche Frage. Wie geht man mit den Riesenflächen um, die oft in allerbester Lage frei werden? Kultur heute | 28.06.2020 | 17:30 Uhr

Beitrag hören

Urteil gegen Starregisseur SerebrennikowHaft und Haftung

Kirill Serebrennikow sitzt im Gerichtssaal. (Picture Alliance / dpa / Emile Ducke)

Proteste im Gericht, Petitionen weltweit, Solidaritätsbekunden in Deutschland - der Prozess wegen angeblicher Veruntreuung von Staatsgeldern gegen den russischen Regisseur Kirill Serebrennikow sorgte weltweit für Aufsehen. Nun fiel in Moskau das Urteil. Kultur heute | 26.06.2020 | 17:35 Uhr

Beitrag hören

Dystopie über den KlimawandelEuropa trocknet aus

Wolf Harlander (privat)

Auch in der Literatur wird man sich zunehmend der Dringlichkeit des Klimaschutzes bewusst. Autor Wolf Harlander hat mit dem Krimi „42 Grad“ eine eindringliche Dytopie geschrieben, in der Europa austrocknet. „Es ist längst schon Realität,“ sagte Harlander im Dlf.Corso | 26.06.2020 | 15:10 Uhr

Beitrag hören

TikTok-BoykottK-Pop-Fans gegen Trump

Donald Trump schaut traurig nach unten. (Imago / ZUMA Wire)

Donald Trump musste seine erste Wahlkampfveranstaltung vor vielen leeren Plätzen abhalten. Auch weil K-Pop-Fans auf TikTok dazu aufgerufen hatten, nicht hinzugehen. Eine Aktion, die viel damit zu tun hat, wie K-Pop-Fans ticken - aber auch mit der Geschichte der USA, erklärte die Journalistin Anh Tran im Dlf.Corso | 22.06.2020 | 15:00 Uhr

Beitrag hören

unleif RasmussenNatur- und Volkston

Collage mit einer CD von Sunleif Rasmussen. Darauf sind die CD und das Inlay mit einem Bild des Komponisten zu sehen. (Deutschlandradio / Frank Kämpfer)

Sunleif Rasmussen ist unter den skandinavischen Komponisten eine Ausnahmeerscheinung. Der gebürtige Färöer ist der erste Avantgardist auf der musikalischen Landkarte der Inselgruppe im Nordatlantik. Seine nunmehr sechste, beim Dänischen Label DACAPO erschienene CD bietet Kammermusik.Die neue Platte | 14.06.2020 | 09:10 Uhr

Vor 125 Jahren geborenSenkrechtstarter als Verleger: Paul Zsolnay

Nahaufnahme eines Stapels Bücher. (Eyeem / Apichet Chakreeyarut)

Obwohl Österreicher hat Paul Zsolnay das literarische Leben als Verleger in Deutschland geprägt. Er vermochte Autoren wie Heinrich Mann an sich zu binden, ihre Namen mit der Marke Zsolnay zu verschmelzen. Dass er so erfolgreich war, verdankte er auch seinem beträchtlichem Vermögen. Er konnte Unsummen für Werbung ausgeben.Kalenderblatt | 12.06.2020 | 09:05 Uhr

Biografie "Bowies Bücher"Ziggy Stardust - ein Bücherwurm

Sänger David Bowie während eines Konzerts in London - (imago/Photoshot)

In „Bowies Bücher“ durchsucht der britische Journalist John O’Connell die Lektüreliste des 2016 verstorbenen David Bowie nach autobiografischen Bezügen und Einflüssen. Bowie als Leser kennenzulernen, mache ihn menschlicher, sagte O’Connell im Dlf: „Der Thin White Duke wirkt weniger einschüchternd.“Corso | 11.06.2020 | 15:05 Uhr

Beitrag hören

Musik in der Corona-KriseDenn sie dürfen ja nichts tun...

Die Fotos von Zuschauern kleben an leeren Studiositzen. (picture alliance / Stefan Gregorowius)

Seit dem Verbot von Veranstaltungen Mitte März steht die Live-Musik-Szene quasi still: Was machen Musikerinnen und Musiker, Konzertveranstalter, Club-Betreiberinnen? Eine Bestandsaufnahme der Szene zwischen Antragsformularen, Videostreamings und gefühltem Hausarrest. Rock et cetera | 07.06.2020 | 15:05 Uhr

Beethovens fünfte SinfonieMit zwei Gesichtern

Der Dirigent Teodor Currentzis (picture alliance / Sputnik / Evgenya Novozhenina)

Zweimal Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 5. Doch die Klangergebnisse dieser beiden neuen CDs könnten unterschiedlicher kaum sein. Martin Haselböck setzt damit den Schlusspunkt seines "Resound Beethoven"-Projekts. Für Teodor Currentzis ist es der Start einer Gesamtaufnahme der Beethoven-Sinfonien.Die neue Platte | 07.06.2020 | 09:10 Uhr

Auszeichnung vor 240 JahrenBernhard Schott: Der Herr der Noten

Zwei Hände bewegen sich zügig über die Tastatur eines modernen Flügels (imago images / blickwinkel)

Der Schott-MUsikverlag ist seit 250 Jahren erfolgreich. Dessen Gründer Bernhard Schott erkannte schon früh die Zeichen der Zeit und produzierte Noten als Kupferstich für das musikbegeisterte Bürgertum. 1780 erhielt er für seine Kunst durch den Mainzer Kurfürsten eine besondere Auszeichnung.Kalenderblatt | 06.06.2020 | 09:05 Uhr

Mehr anzeigen

Empfehlungen