Thema 

Eindämmung der Corona-Pandemie Mit der Zero-Covid-Strategie aus der Krise?

Auf leeren Bänken und Tischen an einem Spielplatz am Wuhleweg in Berlin-Köpenick liegt ein wenig Schnee (picture alliance/dpa/ Kira Hofmann)

Die Corona-Zahlen in Deutschland sind weiter hoch. Mediziner und Wissenschaftler fordern von der Politik deshalb eine Zero-Covid-Strategie – einen kurzen, harten Lockdown. Eine neue Initiative aus Deutschland will diese Maßnahmen sogar europaweit mit einer "Covid-Solidaritätsabgabe" für Vermögende finanzieren.

Corona-ImpfstoffeImpfrisiken im Faktencheck

RNA, Illustration (imago images / Science Photo Library)

Die Europäische Arzneimittelaufsicht EMA hat grünes Licht für die Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna gegeben. Die Nebenwirkungen seien gering im Vergleich zu den Vorteilen. Welche Nebenwirkungen sind bekannt? Was sollten Betroffene tun? Und wie überwacht die EMA den Impfprozess? Ein Überblick.

CoronakriseBund und Länder verlängern Lockdown bis Mitte Februar

Ein Schriftzug „Bleiben Sie gesund!“ steht am Theater am Aegi. Die Menschen in Deutschland müssen sich auf eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen und dem Lockdown bis Ende Januar einstellen. (picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

Angesichts der hohen Corona-Zahlen ist der Lockdown in Deutschland bis zum 14. Februar verlängert worden. Dies haben Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Landesregierenden in einer Videokonferenz beschlossen. In einigen Bereichen kommt es zu einer Verschärfung der bisherigen Maßnahmen.

Biden benennt SpitzenpositionenDas Regierungsteam des neuen US-Präsidenten

US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden sehen vom Balkon im Weißen Haus auf ein Feuerwerk zu seiner Amtseinführung.  (dpa-bildfunk / AP / Evan Vucci/)

Der neue US-Präsident Joe Biden hat bereits viele Schlüsselpositionen seiner Regierung benannt. Er setzt vor allem auf erfahrene Vertraute aus seiner Zeit als Vizepräsident – und auf Vielfalt.

Impfstart in DeutschlandWas Sie über die Corona-Impfung wissen müssen

Der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer. Eine Krankenschwester im UC Davis Medical Center in Sacramento, Kalifornien, zieht die Subsatnz aus einem Gläschen in eine Spritze. Zu sehen ist nur ihre mit einem blauen Handschuh geschützte Hand. (dpa/AP/Hector Amezcua)

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie geht in die entscheidende Phase: Die Impfungen gegen das Coronavirus haben in Deutschland begonnen. Wer kann sich wann und wo impfen lassen? Wie sicher sind die Impfstoffe? Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten und ist man danach immun? Ein Überblick.

Coronavirus in ZahlenWas die Neuinfektionen für die kommenden Wochen bedeuten

Die Entwicklung in Deutschland – eine Chronik (Deutschlandradio / Andrea Kampmann)

Eine Epidemie bedeutet ständig Veränderung. Die Situation ist im Fluss, doch wohin? Zahlen bieten Orientierung, aber sie verwirren auch. Ein Wert alleine wird der Dynamik nicht gerecht. Deshalb hier ein Überblick über Zahlen und Trends, für Deutschland und die Welt.

Schutz vor dem CoronavirusWas man über FFP2-Masken wissen muss

Winden Themenbild - kostenlose Ausgabe von FFP2-Masken der Bundesregierung ab dem 15.12.2020 in allen Apotheken an Menschen, Personen ¸ber 60 Jahre alt sowie an Menschen von Risikogruppen Themenbild - kostenlose Ausgabe von FFP2-Masken der Bundesregierung ab dem 15.12.2020 in allen Apotheken an Menschen, Personen ¸ber 60 Jahre alt sowie an Menschen von Risikogruppen Model release. Model release Vertrag liegt vor. Eine Rentnerin h‰lt nach der Ausgabe in der Apotheke drei neue FFP2-Masken in der Hand. Die ‰ltere Dame packt eine neue FFP2-Maske aus und zieht diese im Freien an um sich vor einer Infektion zu sch¸tzen. FFP2, FFP2 Masken, FFP2-Masken, Apotheke, kostenlose, kostenlos, ab 15.12., Aussen, Aussenaufnahme, Ausgabe, Maskenausg Copyright: xFleigx/xEibner-Pressefotox EP_dfg (imago images | Eibner)

Wissenschaftler fordern in der Corona-Pandemie schon lange das Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Raum. Der Bund unterstützt deshalb nun noch mehr Menschen aus Risikogruppen bei der Anschaffung. Schutz bieten aber auch FFP2-Masken nur, wenn sie richtig getragen werden.

Joe Bidens AmtseinführungEine Inauguration, die anders wird

Joe Biden hat während einer Rede auf einem Podium beide Hände erhoben. (AFP / Jim Watson)

Am 20. Januar wird Joe Biden als 46. Präsident der USA vereidigt. Normalerweise ist die Amtseinführung ein Festtag der Demokratie. Doch in diesem Jahr ist alles anders - nicht nur wegen der Corona-Pandemie. Ein Überblick.

Hintergründe und KonfliktlinienEskalation in Äthiopiens Tigray-Region

Ein Kämpfer der Amhara Special Forces auf seinem Posten in Dansha, Äthiopien (AFP/Eduardo Soteras)

Der Konflikt um die abtrünnige äthiopische Region Tigray ist schnell zu einem blutigen Krieg eskaliert. Die UN ist alarmiert: 2,3 Millionen Kinder, Frauen und Männer sind auf Hilfe angewiesen, es gibt Berichte über Massaker an der Zivilbevölkerung. Einblicke und Hintergründe.

CDU-ParteitagWer wird neuer Parteivorsitzender?

Die drei Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz Friedrich Merz, Armin Laschet (M) und Norbert Röttgen (l) stehen vor Beginn einer Diskussionsrunde im Konrad-Adenauer-Haus. Vor der Wahl des CDU Bundesvorsitzenden stellen sich die Kandidaten in der per Livestream übertragenen Diskussion erneut den Mitgliedern. (picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Am 16. Januar entscheidet die CDU bei einem digitalen Parteitag über einen neuen Parteivorsitzenden. Zur Wahl stehen Norbert Röttgen, Friedrich Merz und Armin Laschet, der zusammen mit Jens Spahn antritt. Die Coronakrise hat die Ausgangslage und Chancen der Kandidaten deutlich verändert.

Schule im LockdownDie Herausforderungen von Distanzunterricht

Distanzunterricht - derzeit für die allermeisten Schülerinnen und Schüler Alltag (picture alliance / Zoonar.com / Ruslan Olinchuk)

Bis Ende Januar sollen die Schulen bundesweit geschlossen bleiben. Doch die Probleme mit Distanzunterricht und Online-Lernen, die sich bereits während des ersten Lockdowns an den Schulen zeigten, sind längst nicht gelöst. Ein Überblick über Probleme und Perspektiven.

Mögliche Amtsenthebung TrumpWorum es beim zweiten Impeachment-Verfahren geht

US-Präsident Donald Trump von hinten vor einer US-Flagge (AP Photo/John Minchillo)

Nach dem Sturm auf das Kapitol hat das US-Repräsentantenhaus ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump auf den Weg gebracht. Jetzt wird die Anklage an den Senat überstellt. Doch der Ausgang des Verfahrens ist ungewiss. Ein Überblick über den Ablauf und die Erfolgschancen.

Hass im Netz Soziale Netzwerke nach dem Sturm aufs Kapitol

Ein wütend schauendes Emoticon bei Facebook wird mit einem Mauspfeil angeklickt. (imago images - Thomas Trutschel - photothek.de)

US-Präsident Donald Trump wird vorgeworfen, den Sturm auf das Kapitol mitverursacht zu haben – durch aggressive Social-Media-Rhetorik. Die Rufe nach mehr Kontrolle der Netzwerke werden lauter. Andererseits besteht die Gefahr, dass Privatkonzerne die Meinungsfreiheit einschränken. Ein Zwiespalt.

Pandemie-Bekämpfung in der WirtschaftWie viel Homeoffice ist nötig, wie viel möglich?

Schreibtisch mit Laptop, Telefon und mit Kopfhörern am Schreibtisch vor einem Fenster. (picture alliance / Mara Brandel)

Nach der Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar 2021 wird an die Wirtschaft appelliert, mehr Homeoffice-Arbeit zu ermöglichen. Doch wieviele Arbeitnehmer arbeiten überhaupt von zuhause aus? Und welche Gründe sprechen dafür, welche dagegen? Ein Überblick über die Debatte.

Biontech/Pfizer, Moderna und Co.Corona-Impfstoffe in der Übersicht

Mehrere Injektionsnadeln liegen in einem Halbkreis, das Foto ist künstlerisch verfremdet. (imago / Future Image)

Im Wettlauf um die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs melden immer weitere Unternehmen vielversprechende Ergebnisse. Die EU-Behörde EMA hat bisher drei Impfstoffe zugelassen - von Biontech/Pfizer und Moderna. Welche Impfstoff-Kandidaten sonst noch im Rennen sind und wie sie wirken - ein Überblick.

Kritik an Corona-ImpfstrategieKlagen über Impfstoff-Knappheit in Deutschland – was ist dran?

Anke Döring, Internistin im Städtischen Klinikum Dresden, hält im Impfzentrum für Mitarbeiter ein Injektionsfläschchen mit dem Impfstoff gegen Corona in den Händen. Am Montag haben die Corona-Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer im Städtischen Klinikum für medizinisches Personal in den Hochrisikobereichen und den Covid-19-Stationen begonnen. (dpa-Zentralbild)

Im Vergleich zu Ländern wie Großbritannien und Israel laufen die Corona-Impfungen in Deutschland eher schleppend. Immer wieder gibt es Kritik an der Impfstrategie sowie den Vorwurf, Deutschland und die Europäische Union hätten bei der Impfstoffbestellung versagt. Ein Überblick

LieferketteDer lange Weg des Weihnachtsbaums

Weihnachtliche Dekoration mit Sternen hängt an einem Tannenbaum  (Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Der Weihnachtsbaum kommt nicht einfach aus dem Wald um die Ecke. Seine Reise beginnt in Baumwipfeln in Georgien. Bis die Tannen festlich geschmückt in den Wohnzimmern stehen, vergehen bis zu zwölf Jahre.

EEG-Novelle 2021Was bringt die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes?

Windenergieanlagen sind am 04.09.2016 unter dunklen Gewitterwolken über dem Landkreis Oder-Spree nahe Sieversdorf (Brandenburg) zu sehen. (picture alliance/dpa - Patrick Pleul)

Bundestag und Bundesrat haben eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen und dabei feste Ziele für den Ausbau der Wind- und Solarenergie definiert. Von Opposition und Wirtschaftsverbänden kommt deutliche Kritik. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Reform.

BundeswehrWorum geht es im Streit um bewaffnete Drohnen?

Eine Drohne des Typs "Heron TP" der israelischen Armee, die die Bundeswehr anschaffen will - sie hat die Option bewaffnet und als Kampfdrohne eingesetzt zu werden (picture alliance/ AP Photo/ Ariel Schalit)

In der großen Koalition ist ein Streit um den Einsatz von bewaffneten Drohnen des Typs "Heron TP" bei der Bundeswehr entbrannt. SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hatte überraschend angekündigt, der Anschaffung nicht zuzustimmen. Worum es geht und welche Positionen es im Bundestag gibt - ein Überblick.

IntensivmedizinWas der Begriff Triage bedeutet

Mehrere Ärzte stehen in Schutzkleidung am Bett eines Intensivpatienten (picture alliance/dpa/Waltraud Grubitzsch)

Steigende Infektionszahlen, volle Intensivstationen: Verschlimmert sich die Corona-Lage, müssen Ärzte entscheiden, wem geholfen wird – und wem nicht. Sogenannte Triage-Systeme helfen ihnen dabei. Was genau bedeutet der Begriff und welche Richtlinien gelten? Ein Überblick.

Reform der FinanzkontrollenWie Fälle wie Wirecard künftig verhindert werden sollen

Informationsmaterial mit dem Logo der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin liegen auf einem Tisch (picture alliance/ dpa/ )

Die Bilanzfälschungen des Zahlungsdienstleisters Wirecard sind einer der größten Finanzskandale Deutschlands. In der Kritik stehen auch die Finanzaufsichtsbehörde BaFin und die Wirtschaftsprüfer. Mit einem neuen Gesetz will die Bundesregierung nun für mehr Kontrolle und Regulierung sorgen.

Kliniken in Corona-Zeiten Pflege an der Belastungsgrenze

Stabsunteroffizierin Sophie Wasiliga (l) und Stabsfeldwebel Rene Kühn, Soldaten des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Weißenfels aus Sachsen-Anhalt, kleiden sich auf der Corona-Station im Städtischen Klinikum mit Schutzkleidung ein.  (dpaq / picture alliance / Robert Michael )

Aktuell werden mehr als 4.600 an COVID-19 erkrankte Personen auf den Intensivstationen der Republik betreut - Tendenz: steigend. Wie können sich die gebeutelten Kliniken gegenseitig helfen? Sind die Engpässe hauptsächlich Corona-bedingt? Ein Überblick.

Debatte um Corona-MaßnahmenWarum ein "harter" Lockdown wahrscheinlicher wird

Leeres Ladengeschäft mit geschlossenen, türkisfarbenen Vorhängen im Schaufenster, in der Innenstadt von Tübingen. (imago images / Arnulf Hettrich)

Die Infektionszahlen in Deutschland steigen, die Todesfälle erreichen Rekordwerte. Der "Lockdown light" erzielt nicht das gewünschte Ergebnis. Die Wissenschaft rät schon lange zu schärferen Corona-Maßnahmen. Jetzt nimmt die Debatte über einen "harten" Lockdown Fahrt auf.

Corona-DemonstrationenWer marschiert da zusammen?

Teilnehmer sammeln sich in der Friedrichstraße zu einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen. (dpa)

Menschen mit Regenbogenfahnen, Reichsbürger, Identitäre, Impfkritiker und Ärzte: Die Gegner der Corona-Politik bilden ein breites Milieu ab. Und doch eint sie der Protest gegen die Beschränkungen durch die Corona-Maßnahmen. Wer steckt hinter den Protesten? Was verbindet die Demonstrierenden? Ein Überblick.

Pandemiebekämpfung im Ausland Wie andere Länder mit der Coronakrise umgehen

In der Tür eines Geschäftes hängt ein Schild mit der Aufschrift: "Nous sommes fermés" (imago / Zheng Huansong)

Deutschland verlängert den "Lockdown light", in Österreich und Belgien gelten Ausgangssperren, Teile Asiens kommen dagegen fast ohne Corona-Maßnahmen aus. Welche Strategien verfolgen andere Länder gegen die Corona-Pandemie? Bekommen sie das Virus unter Kontrolle und was könnte Deutschland daraus lernen?

Möglicher Brexit-VertragsbruchWarum das geplante britische Binnenmarktgesetz problematisch ist

Großbritannien, London: Die Fahnen der EU (oben) und von Großbritannien wehen vor dem Parlament in Westminster (picture alliance / Yui Mok )

Auch wenn das britische Oberhaus dem neuen Binnenhandelsgesetz der Regierung nicht zugestimmt hat - vom Tisch ist es nicht. Nach EU-Sicht widerspricht es jedoch Teilen des Brexit-Abkommens und untergräbt die Glaubwürdigkeit der Regierung von Boris Johnson.

EU und GroßbritannienDie Knackpunkte der Brexit-Verhandlungen

Die Flaggen Großbritannien und der Europäischen Union wehen im Wind. (picture alliance / Monika Skolimowska)

Bis kurz vor Ende der Übergangsfrist haben die EU und Großbritannien um eine Einigung im Brexitabkommen gerungen. Die Verhandlungen waren angespannt, einige Streitpunkte waren besonders hart umkämpft. Ein Überblick.

Großbritanniens EU-AustrittDer Brexit und seine Auswirkungen

Ein Mitarbeiter stellt am EU-Gebäude in Brüssel einen Union Jack neben die Flaggen der übrigen EU-Staaten. (AFP/John THYS)

Nach 47 Jahren Mitgliedschaft und vier Jahre nach dem Referendum hat Großbritannien am 31. Januar die Europäische Union verlassen. Doch noch immer gibt es einiges zu klären geben: Bis Ende des Jahres gilt eine Übergangsfrist, in der beide Seiten ihre Beziehungen neu aushandeln wollen.

Ausweg aus der Corona-PandemieImpfzentren: Wer wie und ab wann geimpft werden kann

Impfzentrum mit Blick aus dem VIP-Bereich in das Fortuna-Stadion und Hinweisschild "Oberarm freimachen" zur Vorbereitung der Patienten zur bevorstehenden Corona-Impfung (imago images / Political-Moments / )

Sobald ein Impfstoff gegen das Coronavirus in Europa zugelassen ist, sollen die ersten zentralen Impfungen in Deutschland beginnen. Dazu werden bundesweit Impfzentren eingerichtet. Wann geht es los? Reicht der Impfstoff? Wer wird zuerst geimpft und was kostet das? Ein Überblick.

Flucht über den AtlantikWie ist die Situation der Flüchtlinge auf den Kanaren?

Rund 500 Migranten aus einer Gruppe von 1334, die aus verschiedenen Booten gerettet wurden, warten darauf, vom Hafen von Arguineguin in die Notunterkünfte des Roten Kreuzes gebracht zu werden, wo sie vom spanischen Roten Kreuz und der nationalen Polizei in Mogan auf den spanischen Kanaren betreut werden Insel Gran Canaria am 20. November 2020.  (AFP / Desiree Martin )

Auf den Kanarischen Inseln harren derzeit Tausende Flüchtlinge aus, die über die Atlantikroute Richtung Europa aufgebrochen sind. Die spanische Regierung weigert sich, die Menschen von den Inseln auf das Festland zu lassen.

Mehr anzeigen