Politik

AfD zur Überwachung per Sprachassistent"Wir sehen orwellsche Verhältnisse"

Joana Cotar, AfD, spricht bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude  (picture alliance/Sina Schuldt/dpa)

Ermittlern sollte kein Zugriff auf Daten von Smartphone-Geräten gewährt werden, sagte AfD-Digitalpolitikerin Joana Cotar im Dlf - auch nicht zur Verbrechensbekämpfung. Solche Pläne seien ein "Angriff auf die Unverletzlichkeit der Wohnung". Der Staat schaffe sich so immer mehr Zugriffsmöglichkeiten auf die Bürger.Interview | 12.06.2019 | 23:16 Uhr

Beitrag hören

Mehr anzeigen

Empfehlungen