Europa

Die PIS-Kampagne gegen GdanskEine Straßenbahn namens Danzig

Portrait von Aleksandra Dulkiewicz, Bürgermeisterin von Danzig (imago)

In den großen Städten Polens fehlt es der  PIS-Partei an politischem Rückhalt. In Gdansk ist die Opposition besonders stark. Sie wirft der regierenden Partei Homophobie, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus vor und besinnt sich dabei auch auf ihre deutschen Wurzeln. Heimatverrat, kontert die PIS.Das Feature | 29.09.2020 | 19:15 Uhr

Beitrag hören

Mehr anzeigen

Empfehlungen