Europa

Rumänien nach 1989Krieg gegen das Vergessen

Fahrgäste sitzen in einer Straßenbahn in Timișoara, die mit Fotos der Rumänischen Revolution 1989 beklebt ist  (AFP/ Daniel Mihailescu)

Vor 30 Jahren fiel in Rumänien die kommunistische Diktatur. Dabei war Staatschef Nicolae Ceaușescu gerade erst wieder im Amt bestätigt worden. Die Proteste begannen in Timișoara im Westen des Landes, wo der ehemalige Revolutionär Traian Orban heute mit einer Gedenkstätte gegen das Vergessen kämpft.Europa heute | 09.12.2019 | 09:10 Uhr

Beitrag hören

Johnson und Corbyn vor TV-DuellKampf um jede Stimme

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson (l.) und der Vorsitzende der britischen Labour-Party Jeremy Corbyn während eines TV-Duells im Vorfeld der Parlamentswahl (imago/Xinhua)

Da es in Großbritannien viele unentschlossenen Wähler gibt, ist der Ausgang der Unterhauswahl noch spannend. Denn in den Wahlkreisen können wenige Stimmen darüber entschieden, an wenn das Mandat fällt. So kurz vor der Wahl ist das zweite TV-Duell zwischen Johnson und Corbyn deshalb besonders wichtig.Informationen am Morgen | 06.12.2019 | 05:05 Uhr

Beitrag hören

Spionagevorwürfe gegen RusslandFreund oder Feind?

Der russische Präsident Vladimir Putin trifft Serbiens Präsident Aleksandar Vucic in Belgrad am 17. Januar 2019 (AFP/Andrej Isakovic)

Russland und Serbien pflegen eine enge Beziehung. Die könnte nun auf die Probe gestellt werden. Serbien wirft Russland Spionage vor. Es geht um geheime Geldübergaben in Belgrad. In Russland vermutet man, dass hinter dem Vorwurf andere Interessen stecken.Europa heute | 04.12.2019 | 09:10 Uhr

Beitrag hören

Strafvollzug in RusslandAus der Sicht des Systems

Sergej Bronnikow stemmt eine Kugelhantel in die Höhe (Deutschlandradio/ Gesine Dornblüth)

Sergej Bronnikow trainiert Häftlinge in russischen Strafkolonien im Stemmen von Kugelhanteln. Wie viele Mitarbeiter im Strafvollzug setzt er auf Disziplin. Manchen seiner Schüler hat das tatsächlich auf den richtigen Weg gebracht. Der Umgang mit Gefangenen in Russland steht dennoch in der Kritik.Europa heute | 29.11.2019 | 09:10 Uhr

Beitrag hören

Russische Ex-HäftlingeEntlassen, aber nicht frei

Der russische Ex-Häftling Sanja steht mit einer Holzkette mit Kreuz in der Hand vor einer Kirche in Tutajew (Deutschlandradio/ Gesine Dornblüth)

Die "Besserungskolonien" genannten russischen Gefängnisse sollen auch die Resozialisierung der Häftlinge unterstützen. Doch diesem Anspruch wird der Strafvollzug häufig nicht gerecht. Sanja wurde nach 23 Jahren aus einem Lager entlassen und sucht noch immer seinen Platz in der Gesellschaft. Europa heute | 28.11.2019 | 09:10 Uhr

Beitrag hören

EstlandDie Wende nach der Wende

Blick auf die Altstadt von Tallin in Estland (Imago/ McPbba)

Elektronische Verwaltung, eine innovative IT-Branche, eine besonders freie Presselandschaft – Estland galt lange als Musterknabe der osteuropäischen EU-Länder. Aber seit den Wahlen im Frühjahr regiert die rechtskonservative Partei Ekre mit. Die Negativschlagzeilen häufen sich.Gesichter Europas | 23.11.2019 | 11:05 Uhr

Mehr anzeigen

Empfehlungen